VIDEO: Les Gets World Cup Track Walk mit Bernard Kerr

Ich glaube, dass in den letzten Jahren kaum ein World Cup Track für so viel aufgeregte Gesichter gesorgt hat wie die neue Strecke in Les Gets. Bernard Kerr und die Pivot Gang waren auf dem steilen, wurzeligen und schnellen Meisterwerk der Franzosen unterwegs und haben sich den Track genauer angeschaut. Wir werden wohl am Wochenende ein richtig spannendes und anspruchsvolles Rennen sehen und können uns auf einige Virale Clips auf den Social-Media Accounts der Athleten freuen.

We arena LES GETS and the Track looks bloody amazing…also the good guys at Fox factory suspension give us a tune up before the big show here in France this week!

Werbung

Werbung

Enjoy the long and insightful track walk before the madness unfolds tomorrow and we’re all sliding down the steep wet french alps!

Previous ArticleNext Article

Alles über Red Bull Hardline 2022 – Jackson Goldstone gewinnt mit 18 Jahren

Sie vielen wie die fliegen an diesem Wochenende. Nicht nur Bernard Kerr hatte beim ausprobieren des 30m Double einen schweren Sturz, sondern auch George Brannigan, Kaos Seagrave und viele andere. Das härteste Downhill Rennen der Welt wurde aufgrund der Streckenänderungen in 2022 noch härter.

Am Ende war es der Jungspund aus Kanada der den Sieg holte. Mir 18 Jahren ist Jackson Goldstone der jüngste Sieger der Red Bull Hardline Geschichte und kam mit fast sieben Sekunden Vorsprung ins Ziel.

Red Bull Hardline

2022 war auch das erste Jahr in dem eine Frau an der Hardline teilnehmen durfte. Jess Blewitt beeindruckte das Fahrerfeld mit ihrem Mut und ihrem fahrerischen Können. Die junge Neuseeländerin konnte über die hälfte der massiven Features der Strecke abhacken, bevor sie stürzte und sich das Schlüsselbein brach. Sie wurde von den anderen Fahrern zum Rider of the week gewählt.

Walking away from this week incredibly proud of what I’ve achieved, regardless of the fact I ended it with a broken collarbone. I ticked off way more features than I think myself and others thought I would and came somewhat close to almost completing the full course. Hopefully next year I can return and get it done! – Jess Blewitt

Red Bull Hardline 2022 results
Werbung

Werbung

1. Jackson Goldstone (CAN) 2m 20.525s
2. Joe Smith (GBR) 2m 27.043s
3. Taylor Vernon (GBR) 2m 27.084s
4. Ronan Dunne (IRL) 2m 27.273s
5. Gee Atherton (GBR) 2m 28.356s
6. Sam Gale (GBR) 2m 28.902s
7. Jim Monro (GBR) 2m 28.930s
8. Harry Molloy (GBR) 2m 31.714s
9. Thibault Laly (FRA) 2m 31.767s
10. Florent Payet (FRA) 2m 37.436s

Red Bull Hardline
Freerider Vincent Tupin bewies puren Wahnsinn mit einem Suicide No-Hander über das riesige Roadgap

Ihr habt das Rennen verpasst oder wollt es nochmal sehen. Dann haben wir hier die Wiederholung der Red Bull Hardline 2022 für euch.

Mit nur 18 Jahren hat es der kanadische Junior World Cup Racer Jackson Goldstone geschafft das härteste Downhill Rennen der Welt zu gewinnen. Goldstone war die ganze Woche stark auf dem Rad, war der erste Fahrer der einen kompletten Lauf auf der Strecke machen konnte und das muss ihm extrem bei der Vorbereitung auf das Event geholfen haben. Im folgenden Video könnt ihr euch nochmal seinen Siegeslauf anschauen.

Bernard Kerr hat sich die ganze Woche um das Fahrerfeld gekümmert und war der erste, der sich an die massiven Doubles gewagt hat und dafür mit einem schweren Sturz bezahlen musste. Der dreifache Hardline Gewinner hat uns in seinen Youtube Videos mit hinter die Kulissen genommen, zeigt wie er seinen schweren 30m Sturz bewältigt und wie er es schafft im Qualifying auf Platz eins zu fahren. In seinem Finals Video ist es umso emotionaler zu sehen wie er im Rennlauf stürzt und mit seinen Gefühlen zu kämpfen hat.

Red Bull Hardline

VIDEO: Stylische Hometrail Action mit Ryan Howard – Lyrics

Es gibt fast nichts bessere wie die eigenen Hometrails bei perfekten Konditionen und mit neuen Parts zu shredden. R-Dog gibt zu seinem Lieblingslied Vollgas und holt alles aus der neuen Rockshox Lyrik raus. 

Everyone has that song. That song that makes you pick up and go. Where you’re the hero and this is your anthem. When asked what would be his song, any song, R-Dog smiled and said, „Run Horse Run“ by Charley Crockett. Watch our latest video: „Lyrics featuring Ryan Howard“ as he shreds on an all-new Lyrik Ultimate and Super Deluxe Ultimate on his favorite trail, to his favorite song.

Werbung

Werbung

Ergebnisse: DH WC Snowshoe 2022 – Pierron, Kerr und Kolb dominieren

Die Schlammschlacht in West Virginia ist vollbracht. Das Rennen in Snowshoe sorgte mit den extremen Bedingungen für ein spannendes Finale und frischen Wind auf dem Podium. Bernard Kerr konnte nach 15 Jahren im World Cup sein bestes Ergebnis einfahren und musste sich nur knapp Amaury Pierron geschlagen geben. 

Die beliebte Strecke im Pocahontas County schlängelt sich über 2,1 Kilometer den Snowshoe Mountain 474 Höhenmeter den Hang hinunter. 2022 spielte nur das Wetter nicht mit und sorgte für extrem rutschige Bedingungen mit denen die Racer kämpfen mussten. Nicht nur die flachen Steinfelder machten dem ein oder anderen Spitzenkandidaten einen Strich durch die Rechnung, auch die eingefahrenen Rinnen in den High-Speed Sektionen wurden immer tückischer.

Ergebnisse Junior Frauen

1. Gracey Hemstreet
2. Aimi Kenyon
3. Izabela Yankova
4. Jenna Hastings
5. Valentina Roa Sanchez

Ergebnisse Junior Männer

1. Jackson Goldstone
2. Tegan Cruz
3. Sebastian Holguin Villa
4. Lachlan Stevens-McNab
5. Ryan Pinkerton

Ergebnisse Elite Frauen

Eins muss man ganz klar sagen. Das gute Wetter verbesserte die Streckenbedingungen über den Tag. Die Junior Athleten hatten eine rutschigere Strecke als die Elite. Aber auch  die Frauen mussten mit wesentlich anspruchsvolleren Sektion kämpfen als die Elite Männer. Myriam Nicole konnte sich mit einem unglaublichen Lauf und trotz Sturz den zweiten Platz sichern. Camille Balanche scheint es technisch und rutschig zu mögen und holte sich auch in Snowshoe den Sieg.

1. Camille Balanche
2. Myriam Nicole
3. Nina Hoffmann
4. Vali Höll
5. Monika Hrastnik

Ergebnisse Elite Männer

Bei den Herren kam es zu frischen Wind auf dem Podium. Zwar landete der Österreicher Andreas Kolb zum vierten mal in Folge auf dem Treppchen, arbeitete sich aber auf Position drei vor. Ein emotionales Highlight war Bernard Kerrs zweiter Platz hinter Amaury Pierron. Kerr schaffte mit nur 0.4 Sekunden Rückstand sein bestes World Cup Ergebnis. Der 31-Jährige ist nicht nur Racer, sondern versorgt das Internet mit regelmäßige Vlogs und managet das Pivot Factory Racing Team.

1. Amaury Pierron
2. Bernard Kerr
3. Andreas Kolb
4. Ronan Dunne
5. Greg Minnaar

Die Wiederholung des Rennen könnt ihr hier schauen: www.redbull.com

 

Must Watch: Brandon Semenuk x Kade Edwards – Parallel II

Es braucht eine flowige Line außerhalb von Kamloops und zwei der stylischsten Athleten der Szene und man bekommt ein fantastisches Edit das ihr sehen müsst! Brandon Semenuk und Kade Edwards zeigen in Parallel II das sie nicht ohne Grund zu den besten der Welt gehören. 

Two riders, two interconnected tracks, and a second take on a timeless idea—welcome to Parallel II. Brandon Semenuk and Kade Edwards converge on a new course built outside of Kamloops, BC to deliver proximity riding and filming like never seen before.

Werbung

Werbung

VIDEO: Winning Runs from Lenzerheide DH World Cup

Die vierte Runde des Downhill World Cup 2022 ist vorbei. Die Top Ten wurden wieder von den Commencal Athleten*innen dominiert, Finn Iles konnte sich erneut den zweite Platz sichern und Myriam Nicole ist zurück an der Spitze. 

Downhill MTB delivers yet again with another spectacular day of racing at the 2022 Lenzerheide Mountain Bike World Cup.

Werbung

Werbung

VIDEO: Downhill Course Preview Lenzerheide – Laurie Greenland

Es ist wieder soweit. Am Wochenende geht der Downhill World Cup 2022 in die vierte Runde. Santa Cruz Syndikate Athlet Laurie Greenland nimmt uns mit auf die teilweise neue Strecke in Lenzerheide. 

Some new, some old. Lenzerheide makes some changes as the 2022 UCI Downhill Mountain Bike World Cup enters round 4 here in Switzerland. We jump onboard with Santa Cruz Syndicate rider Laurie Greenland for a course preview to see what changes have been made here in the Alps.

Werbung

Werbung