Das neue Canyon Torque – Freeride, Enduro, Bike Park, Downhill?

Lange haben wir gewartet, jetzt ist endlich da. Die Koblenzer gehen mit dem beliebten Freeride Bike in die nächste Runde. Das Canyon Torque hat eine ordentliche Modernisierung bekommen, es ist länger und flacher, aber bleibt sich treu und wird auch weiterhin neben den Twenty-Niner und Mullet Varianten als 27″ Modell auf den Trails unterwegs sein.

Wer in den letzten Wochen aufgepasst hat, wird das neue Torque schon bei der Red Bull Rampage und im neuen Tomas Lemoine Video gesehen haben. Immer wieder gab es was zu sehen, aber niemand wusste wann es die Details und das Rad endlich zu kaufen gibt. Nun ist es soweit. Canyon hat uns mit den Infos zum Release versorgt und hier findet ihr nun alles was es zum neuen Torque zu erzählen gibt.

Das Torque gehört schon seit Jahren zum Line Up des Koblenzer Direktversenders. Konstruiert für große Sprünge, steile Abfahrten und fette Drops, kam das Torque unter anderem mit Ausstattungs-Namen wie Dropzone und Whipzone auf den Markt. Nach ein paar Jahren Pause kam 2018 der Reboot und Canyon präsentierte den Freerider mit einer neuen Geometrie, 27,5″ Laufrädern, Carbon Hauptrahmen und Aluminium Hinterbau.

Werbung

Werbung

2022 geht es nun endlich in die nächste Runde und Canyon scheint dazu gelernt zu haben. Denn das Torque hat nun eine wirklich moderne Geometrie verpasst bekommen. Es ist länger, flacher und rollt auf 29″ Laufrädern. Das sollte Enduro Fans freuen, denn das Torque hat auch schon in der EWS einige Rennen hinter sich gebracht.

Wer aber eher zu den Park Rats gehört und nicht unbedingt 29″ braucht, der kann sich auf die Mullet, oder die 27,5″ Variante mit sogar 180mm Federweg freuen. Und falls ihr noch eine Doppelbrücke daheim liegen habt, die dürft ihr nun auch gerne auf euer Torque packen. Also irgendwie Back to the Roots, aber mit moderner Geometrie und tollen Komponenten. Freeride ist wohl doch nicht tot.

Canyon Torque
Tomas Lemoines Canyon Torque. Die extreme Farbkombination gibt es auch zu kaufen.

Starten wir wie immer mit der Optik. Hier hat sich auf den ersten Blick gar nicht so viel verändert. Natürlich fällt einem die aggressivere Geometrie und die Veränderung an der Dämpferaufhängung auf, ansonsten ist sich das Torque aber sehr treu geblieben. Farblich gibts natürlich wieder einiges geboten. Von den klassischen Canyon Schwarz und Weiß Modellen, gibts dieses Jahr aber auch ein schickes Gelb und Grün. Wer es richtig krachen lassen mag, sollte sich mal das Modell mit der Tomas Lemoine Signature Farbgebung anschauen. Hier knallt Pink, Türkis auf Lila mit gelben Decals, passend zum Stratos/Alien Style von Lemoine.

Passend zum Freeride und Enduro Charakter des Torque gibt es natürlich einen Mount für Flaschenhalter am Unterrohr und nun auch eine Möglichkeit um Tools unter dem Oberrohr zu befestigen. Dazu kommt ein Kunststoffschutz under dem Tretlager und ein Kettenstrebenschutz.

Neu sind auch die komplett innenverlegten Kabel und Leitungen. Die Vorgängermodelle setzten noch auf den Kabelkanal am Unterrohr der mit einer sehr langen Kunststoff Abdeckung versehen war. Das hatte zwar den Vorteil, dass man leicht an die Leitungen kam und das komplette Unterrohr vor Steinschlägen und ähnlichem geschützt war, jedoch sieht die neue Variante wesentlich schlichter und moderner aus.

Canyon Torque
Leider ist die Bike Park Saison schon vorbei. Wir hätten Bock auf ein Paar Runden mit dem Torque

Geometrie und Kinematik – flach und lang

Ja. Die Koblenzer sind nicht unbedingt dafür bekannt ihren Rädern die modernste Geometrie zu verpassen. Dafür fühlt man sich aber immer schnell auf einem Canyon wohl und vor allem für Einsteiger hat eine weniger überfordernde Geometrie Vorteile.

Beim Torque geht es aber nun doch in eine aggressive Richtung. Ähnlich wie beim Downhill Bike Sender wird es hier lang und flach. Schauen wir uns den Reach in der Größe L an, kommt dieser auf ganze 490mm. Das Vorgängermodell war da noch ganze 30mm kürzer. Auch der Lenkwinkel ist nun 1,5° flacher und kommt auf 63,5°/64°. Die Kettenstreben bleiben weiterhin verspielt kurz. In der 27,5″/Mullet Variante liegt diese bei 435mm und bei der 29″ Variante bei 440mm.

Der Federweg der Gabel ist übrigens Abhängig von der Wahl der Laufradgrößen. Wer auf 29″ oder Mullet setzt bekommt 170mm an der Front. Für die wendigen 27,5″ User gibts 180mm. Der Dämpfer bleibt unabhängig von der Laufradgröße bei 175mm.

Wenn es mit dem Torque in den letzten Jahren bergauf ging, wurde einem schnell klar, dass Canyon hier zu 90% Wert auf die Downhill Performance gelegt hat. Der Sitzwinkel lag bei 74° und wir nun dem Trend entsprechend steiler. Der effektive Winkel liegt bei ca. 78°.

Tripple Phase Suspension

Auch beim neuen Torque wird wieder auf die im dem World Cup erprobte Tripple Phase Suspension gesetzt. Dieses Fahrwerkdesign setzt sich aus vielen Punkten zusammen und sorgt dafür, dass das Fahrwerk in den ersten Millimetern des Federwegs besonders leicht anspricht um Traktion zu generieren. Sobald es in den mittleren Federweg steht das Fahrwerk wie eine Plattform. Dies soll ordentlich Geschwindigkeit generieren und auf Sprüngen ordentlich Pop bieten. Der progressive Verlauf der Federkennlinie zum Ende hin soll ein Durchschlagen des Dämpfers verhindern und eine ideale Ausnutzung der Federwegs-Reserven ermöglichen. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen soll die Kinematik nun wesentlich progressiver sein und dafür sorgen, dass das Fahrwerk härter gefahren werden kann und bei extremen Schlägen seltener durchschlagen kann.

Auch am Anti Squat wurde gefeilt. Durch das Sammeln von Daten und der Nutzung des ShapeShifters in der EWS, konnten diese Werte auch in der Entwicklung des Torques berücksichtigt. Das Thema „Effizienz beim Pedalieren“ bei einem Long-Travel Bike wie dem Torque ist durchaus zu beachten. Während sich die Anti-Squat-Werte auf den ersten Blick kaum verändert haben, soll die Erhöhung des Anti-Squat um den SAG-Punkt (bei 30 % Federwegs-Ausnutzung) einen großen Unterschied machen. Diese Erhöhung verbessert laut Canyon die gesamte Performance beim Pedalieren. Und dank der schnellen Abnahme des Anti-Squat nach dem SAG-Punkt sollen Canyons Ingenieure die negativen Auswirkungen des Pedalrückschlags auf dem Trail minimieren können.

Finale Ligure

Komponenten und Ausstattung

Typisch Canyon hat man auch bei den neuen Torque Modellen eine bunte Auswahl an Modellen. Von 650B, Twenty-Ninern, Mullet Carbon, oder Alu Varianten gibt es einiges an Auswahl. Wie auch schon vom Vorgängermodell gibt es dieses mal wieder eine Fabio Wibmer Signature Edition mit Öhlins Fahrwerk und Magura MT7 Scheibenbremsen.

Es ist übrigens nicht Möglich die Laufräder einfach zu tauschen und sich aus einem 29″ ein Mullet zu bauen. Das CF8 Mullet und das Fabio Wibmer Mullet verfügen über einen anderen Hinterbau und haben somit eine auf die gemischte Laufradgrößen angepasste Geometrie. Wer jedoch häufig im Bike Park unterwegs ist, kann sich laut Canyon auch eine Downhill Gabel an sein Torque montieren. Man sollte nur nicht die Montage von Fork Bumpern vergessern. Außerdem sollte die Höhe zwischen Achse und Gabelkrone beachtet werden und ggf. eine Verringerung des Federwegs auf 190 mm oder 180 mm in Erwägung gezogen werden, damit Lenkwinkel und Tretlager- höhe stimmen.

Auch der Preis scheint fair zu sein. Das Canyon Torque CF9 Top Modell ist für 5.799 Euro erhältlich und kommt mit Fox Factory Fahrwerk und Shimano XTR Komponenten. Wer etwas weniger ausgeben mag, sollte sich das Torque 5 anschauen. Hier gibts schon für 2.699 Euro eine Rockshox Zeb, Shimano Deore Komponenten und eine tolle Bereifung. Für uns klingt das recht fair und perfekt für den Einstieg in den Gravity-orientierten Sport.

Canyon Torque 5Canyon Torque 6Canyon Torque CF 7Canyon Torque CF 8Canyon Torque CF Fabio WibmerCanyon Torque CF9

Rahmen: Canyon Torque Al
Gabel: Rockshox Zeb Select
Dämpfer: Rockshox Super Deluxe Select
Schaltung: Shimano Deore (10-51Zähne)
Bremsen: Shimano Deore (203/203mm)
Laufräder: Raceface AR30, MT400
Reifen: Maxxis Assegai 2.5 Maxxgrip EXO+, Maxxis Minion DHRII 2.4 Maxxterra, DD
Laufradgröße: 650B, 29″
Gewicht: 16,4kg (Herstellerangaben)
Preis: 2.699 Euro

Canyon Torque

Rahmen: Canyon Torque AL
Gabel: Fox 38 Performance
Dämpfer: Fox Float X2 Performance
Schaltung: Shimano SLX
Bremsen: Shimano SLX (203/203mm)
Laufräder: DT Swiss FR2070
Reifen: Maxxis Assegai 2.5 Maxxgrip EXO+, Maxxis Minion DHRII 2.4 Maxxterra, DD 
Laufradgröße: 650B, 29″
Gewicht: 16,1kg (Herstellerangaben)
Preis: 3.199 Euro

Rahmen: Canyon Torque CF
Gabel: Rockshox Zeb Select+
Dämpfer: Rockshox Super Deluxe Select+
Schaltung: Sram GX (10-52 Zähne)
Bremsen: Sram Code R (200/200mm)
Laufräder: DT Swiss FR2070
Reifen: Maxxis Assegai 2.5 Maxxgrip EXO+, Maxxis Minion DHRII 2.4 Maxxterra, DD
Laufradgröße:
Gewicht: 15,5kg (Herstellerangaben)
Preis: 3.699 Euro

Canyon Torque

Rahmen: Canyon Torque CF
Gabel: Fox 38 Performance Elite
Dämpfer: Fox DHX2 Performance Elite
Schaltung: Shimano XT (10-51 Zähne)
Bremsen: Shimano XT (203/203mm)
Laufräder: DT Swiss FR560/350
Reifen: Maxxis Assegai 2.5 Maxxgrip EXO+, Maxxis Minion DHRII 2.4 Maxxterra, DD
Laufradgröße: Mullet
Gewicht: 15,8 kg (Herstellerangaben)
Preis: 4.499 Euro

Canyon Torque

Rahmen: Canyon Torque CF
Gabel: Öhlins RXF38
Dämpfer: Öhlins TTX22M
Schaltung: Sram X01 mit GX Kassette (10-52Zähne)
Bremsen: Magura MT7 (203/203mm)
Laufräder: DT Swiss Fr560/350
Reifen: Continental Baron 2.4 Apex, Continental Kaiser 2.4 Apex
Laufradgröße: Mullet
Gewicht: 15,6 kg (Herstellerangaben)
Preis: 5.499 Euro

Canyon Torque

Rahmen: Canyon Torque CF
Gabel: Fox 38 Factory
Dämpfer: Fox Float X2 Factory
Schaltung: Shimano XTR (10-51Zähne)
Bremsen: Shimano XTR (203/203mm)
Laufräder: DT Swiss Fr560/240EXP
Reifen: Maxxis Assegai 2.5 Maxxgrip EXO+, Maxxis Minion DHRII 2.4 Maxxterra, DD
Laufradgröße: 650B, 29″
Gewicht: 14,7 kg (Herstellerangaben)
Preis: 5.799 Euro

Also um ganz ehrlich zu sein. Wir hatten nicht unbedingt mir so einer extremen Modernisierung des Canyon Torque gerechnet. Der sehr lange Reach und der flache Lenkwinkel dürfte das Torque zu einer Downhill-Maschine machen und in Verbindung mit 170 – 180 mm Federweg einiges an Reserven bieten. Außerdem gefallen uns die unterschiedlichen Varianten. Ob Mullet, 27,5″, oder 29″ – hier sollte für jeden was dabei sein. Schade ist nur, dass man zum Beispiel das Twenty-Niner nicht einfach auf Mullet umrüsten kann. Hier wäre für die Zukunft eine Alternative interessant. Weil das würde das Torque zu einer unglaublich vielseitige Plattform machen.

Canyon Torque
Thomas Genom und sein Torque mit Doppelbrücke. So ähnlich war das ganze auch schon bei der Rampage zu sehen

 

Previous ArticleNext Article

Crankbrothers Pump for Peace Schuhe – 20% für neue Pumptracks

Crankbrothers verkündet Partnerschaft mit Pump for Peace. Die bekannten Pumptrack-Bauer von Velosolutions engagieren sich mit diesem Projekt in armen Länder und bauen dort Tracks um mehr Menschen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten aufs Bike zu bringen. Passend zur Partnerschaft gibt es besondere Varianten der Mallet und Stamp Schuhe.

Pressemitteilung Crankbrothers: Wir freuen uns, heute unsere Partnerschaft mit Pump for Peace, dem gemeinnützigen Arm des weltweit renommierten Pumptrack-Bauers Velosolutions, bekannt zu geben, um dessen Mission zu unterstützen, Pumptracks in verarmten Regionen der Welt zu bauen und mehr Menschen aus allen Gesellschaftsschichten zu ermutigen, damit zu beginnen Rad zu fahren. Bei jedem Kauf dieser limitierten Mallet Lace- und Stamp Lace-Schuhe spenden wir 20 % des Erlöses an Pump for Peace und erwecken gemeinsam den Crankbrothers Pump Track an einem bald bekannt gegebenen Ort zum Leben. Verfolgen Sie die ganze Saison über unser Ziel, den Spaß am Pumptrack mit den weniger Glücklichen zu teilen, und helfen Sie uns, wenn Sie können, einen Schritt näher zu kommen, indem Sie Ihr eigenes Paar Mallet oder Stamp Lace, Pump for Peace Edition Schuhe kaufen. Ab sofort und den ganzen Sommer lang bei lokalen Händlern und online erhältlich.

Crankbrothers Mallet Lace Pump For Peace VK Preis: 159,99 Euro

Werbung

Werbung

Crankbrothers Stamp Lace Pump For Peace VK Preis: 139,99 Euro

Weitere Infos findet ihr unter: www.crankbrothers.com

Red Bull Formation – Frischer Freeride Wind in Utah

Vor gar nicht langer Zeit gab es kein offizielles Freeride Event bei dem Frauen eine Chance hatten teilzunehmen. Bis 2022 hat sich zum Glück einiges geändert. Bei Red Bull Formation sind die besten Freeride Frauen in den Klippen Utahs unterwegs, bauen sich neue Lines, springen unglaublich große Sprünge und haben dabei eine verdammt gute Zeit. 

what seemed impossible 4 years ago, has been more than achieved in the past few days! Red Bull Formation 2022 absolutely delivered. So many wild moments, these 3 runs are just a fraction of the insanity that went down!

Red Bull Formation
by Natalie Starr
Red Bull Formation
by Natalie Starr

Trailer: Tea & Biscuits 2 – Wild MTB loam, sends, carnage and snacks!

Der erste Tea & Biscuits Film war ein voller Erfolg und machte einiges anders als andere Mountainbike Filme. Weniger Hochglanz, mehr pure Action, Stürze, Loam, Dreck und viel zum Lachen. Am 17.06.2022 ist nun der Launch zum zweiten Tea & Biscuit Film. Hier gibt es schon einmal den Trailer.

Tea & Biscuits 2 is a very British international mountain bike film by Caldwell Visuals and Misspent Summers. T&B’s second serving is an even bigger portion of lo-fi blasting by the world’s greatest and most committed mountain bikers. The tea party puts the sport’s legends at the same table as a host of up-and-comers and underappreciated heroes. Tommy C is packing the biscuits for the official premieres tour, with three UK dates next week and the official world premiere at Enduro World Series Tweed Valley on 2 June (tickets sold out, sorry!). Check out the trailer now, get excited, then try to sit tight until the full online launch mid-June. If you can’t wait until then, check out the independent screenings info below. A huge thank you to T&B2 Presenting sponsors, OneUp Components and Propain Bicycles, for sharing our love for a good brew and biccies, and also to the Supporting Sponsors, GT Bicycles, Maxxis, Nukeproof, Rocky Mountain and Yeti Cycles, for ditching the decaf to make the film possible.

Werbung

Werbung

VIDEO: FIRST SENDS at Red Bull Formation

The first full day of riding is in the books and the ladies of Red Bull Formation 2022 are not holding back at all. After 3 intense days of digging, lines are finally ready to be hit! Two more days to come, we are hyped! 🔥 For more coverage check our Instagram, TikTok and Red Bull TV! Red Bull Formation is a first-of-its-kind invitational progression session that aims to pave the path for women in freeride mountain biking. The event returns for its third year from May 8-15 in Virgin, Utah, one of the most iconic landscapes for the freeride mountain biking movement.

Athletes pose for a group photo at Red Bull Formation in Virgin, Utah, USA on 15 May, 2022 // Re Wikstrom / Red Bull Content Pool // SI202205160016 // Usage for editorial use only //

Werbung

Werbung

VIDEO: Emil Johansson – Triple Crown, Behind the Scenes of Crankworx Rotorua 2021

A behind the scenes look of Crankworx Rotorua, the last event of the 2021 season. We dealt with some of the most demanding conditions I’ve experienced leading up to a contest. Everyone went through 2 weeks in quarantine due to travel restrictions & the weather conditions gave us minimal practice, a lot was on the line with no room for error… I had the potential to claim the World Championship Overall as well as the Triple Crown Title. Ever since 2017 I’ve been looking to secure the World Champion title again… back in 2018 I missed the bigger part of the season due to illness & back pain… 2019 I got back on tour but a crash before the first stop of the season made it impossible for me to catch up with the points at the other events & I finished 4th in the overall… 2020 the overall title was cancelled due to pandemic.

Werbung

Werbung

Neu: YT Performance Wear Clothing

YT präsentiert neue Jerseys in unterschiedlichen Design. Vom Kurzarm Tech Jersey, bis hin zum Jersey für den Race Track sollte für jeden was dabei sein.

Pressemitteilung YT: Unsere Tech-Trikots sind aus superweichem, umweltfreundlichem drirelease® Jersey gefertigt, das Feuchtigkeit viermal schneller ableitet als Baumwolle und die Haut bei schweißtreibender Action um bis zu 4 Grad kühler hält – für überragenden Komfort. Diese Trikots sind die ideale Wahl, egal ob du eine Runde drehen oder einfach nur chillen willst.

Na los, sau dich ruhig richtig ein. Unsere Stoffe werden auch mit jeder Waschmaschine fertig und behalten dabei stets ihre Form..

Werbung

Werbung

Unsere Tech Jerseys sind echte Nobrainer. Unkomplizierte Allrounder, die man immer und überall tragen kann. Diese Shirts haben das Potential, zur Lieblingsklamotte in deinem Kleiderschrank zu werden. Jerseys, die du auf dem Trail, beim täglichen Pendeln und auf der Après-Party trägst, in denen du dich frei und ungezwungen fühlst. Egal, ob du den Kicker des Jahrhunderts schaufelst, zu einem Bike Event fährst oder einfach nur mit deinen Freunden abhängst. Wir kümmern uns um deinen Style. Look good – feel cooler. Keine Kompromisse in Sachen Style und Performance.

YT Performance Wear

  • INTEGRIERTES BRILLENPUTZTUCH
  • NACH UNTEN VERLÄNGERTES RÜCKENTEIL FÜR PERFEKTEN SITZ WÄHREND DER FAHRT
  • COOLE OPTIK UND TOP-PERFORMANCE
  • LANGLEBIG UND PFLEGELEICHT

Tech Jerseys 

 

Asym, Crooked und Mid Logo Jerseys

 

Mehr Informationen findet ihr unter: www.yt-industries.com