Flowtrail Stromberg – Stadtrat verhandelt über geplanten Friedwald

Flowtrail Stromberg

In Stromberg soll ein Ruheforst entstehen und leider befindet sich die geeignete Fläche in dem Waldstück des beliebten Flowtrails. Muss der Trail nun weichen? Darüber wird noch im Stadtrat verhandelt.

Vor einigen Tagen fand eine Stadtratssitzung statt bei der das Thema behandelt wurde und an der die Mitglieder der Vereins als Zuschauer teilnehmen durften. Leider fand keine direkte Anhörung der Betreiber des Flowtrails statt.

Folgende Beschlüsse wurden zur Abstimmung gestellt und auch angenommen:

1) „Der Beschluss vom 5.5. wird aufgehoben (Waldflächen 9a und 8b)“ (Zitat aus dem    Protokoll der Sitzung des Stadtrates am 06.10.2020).

Bedeutet: In diesem Waldstück befinden sich gleich zwei Abschnitte des “Wildhog” Trails, die nun glücklicherweise nicht mehr betroffen sind.

2) „Der Stadtrat teilt das Ergebnis der Vorauswahl einer möglichen Fläche für einen Bestattungswald am unteren Ende des Stadtwaldes/P4.“ (Zitat aus dem Protokoll der Sitzung des Stadtrates am 06.10.2020).

Bedeutet: Der Flowtrail ist teilweise immer noch betroffen und muss vielleicht teilweise dem Friedwald weichen.

Die Betreiber Liesen folgendes in ihrer Pressemitteilung verlauten:

Im Gegensatz zum ersten Beschluss herrschte beim Zweiten große Uneinigkeit vor (acht Ja- Stimmen, fünf Gegenstimmen und sechs Enthaltungen). Die kritische öffentliche Betrachtung der Thematik wurde von Teilen des Stadtrates aufgegriffen und die Realisierbarkeit eines solchen Vorhabens ebenso wie die Wirtschaftlichkeit mehrfach offen in Frage gestellt. Unter anderem der Sprecher der CDU-Fraktion, Herr Stefan Link, zeigte kritische Punkte auf und bezeichnete das Projekt Bestattungswald als „Prestigeobjekt, das keine Zukunft in Stromberg hat“ (Zitat aus dem Protokoll der Sitzung des Stadtrates am 06.10.2020).

Zu dem im Protokoll angesprochenem Gesprächinhalt mit dem Vorsitzenden des Vereins, welches am 29.06.2020 stattgefunden hat, gibt es unterschiedliche Auffassungen, die es noch zu klären gilt.

Was heißt das nun für den Flowtrail Stromberg e.V.? Abschließend lässt sich diese Frage nicht beantworten. Seitens der Stadt wurde uns jedoch mit Blick auf die bevorstehende Bausaisson schriftlich mitgeteilt, dass der Flowtrail im Falle der Errichtung eines Bestattungswaldes betroffen sein wird. In erster Linie wäre der Rundkurs im Bereich zwischen Ende „Wildhog- Trail“ und Ende „No-Jokes Trail“ tangiert und müsste weichen. Ob sich weitere

Einschränkungen daraus ergeben würden können wir noch nicht einschätzen, müssen wir aber aufgrund der räumlichen Nähe befürchten. Weiterhin hat man uns darauf hingewiesen, dass die Parkplätze P3 und P4 dem Friedwald bzw. dem Schwimmbad zur Verfügung gestellt werden sollen. Eine Verlegung der Parkflächen für den Flowtrail habe der Stadtrat in Arbeit.page1image39496384

 „Wir sind froh, dass der Stadtrat das Thema so lebhaft diskutiert hat. Die jetzt betrachteten Flächen betreffen den Verein jedoch weiterhin. Entgegen der Aussagen, mit denen die Stadt im Nachgang unserer letzten Pressemitteilung zitiert wurde, befindet sie sich der geplante Friedwald nicht „in erheblicher Entfernung“ zum Flowtrail, sondern quert diesen an mehreren Stellen.“ – Sascha Marchert, Vorsitzender des Vereins

„Wir akzeptierenden im Stadtrat gefassten Entschluss. Wir bedauern jedoch, dass es nun Corona bedingt immer noch zu keinem Gespräch mit uns kam. Wir werden unabhängig davon aber alle Mitglieder des Stadtrates zu einem offenen Austausch mit dem Vereinsvorstand einladen. Wir erhoffen uns hier gute Gespräche zum weiteren Betrieb der Strecke, wie auch zu Möglichkeiten der Fortentwicklung unseres Vereins.“ – Nicole Hipp, stellvertretende Vorsitzende des Vereins

 

Previous ArticleNext Article

Specialized 2FO Roost – Die neuen Clipless und Flat-Pedal Schuhe der Kalifornier

Specialized 2FO Roost

Produktnews: Der kalifornische Hersteller Specialized bietet seinen Kunden schon seit einiger Zeit neben aufregenden Fahrrädern auch Bekleidung, Zubehör und Schuhe an. Mit dem neuen 2FO Roost bietet Specialized nun einen stylischen Flat und Clipless Schuh der nicht nur im Park und auf Trails was hermacht.

Specialized kombiniert beim neuen Roost ein strapazierfähiges Obermaterial aus Leder und Textil, eine gepolsterte Zwischensohle aus EVA-Schaumstoff und eine angenehme Passform, welche den Strapazen des täglichen Trail-Einsatzes standhalten sollen, ohne an Komfort und Stil abseits des Bikes zu verlieren. Zu guter Letzt soll die neue SlipNot™ST-Gummisohle unübertroffenen Flatpedal-Grip bei Action im Gelände bieten.

Wir konnten die neuen Schuhe des kalifornischen Herstellers leider noch nicht testen, finden aber, dass die Optik definitiv ein Schritt in die richtige Richtung ist und einiges hermacht. Vielleicht kommen wir in Zukunft an das ein oder andere Testmodell und können euch dann genaueres erzählen.

2FO Roost

Wenn du auf der Suche nach einem vielseitigen MTB-Schuh bist, der von heißen Runden im Park zu kalten Bieren an der Theke übergehen kann, dann suche nicht weiter. Der 2FO Roost bringt einen lässigen, entspannten Vibe mit der richtigen DNA, um auf dem Bike sendy zu werden. – Specialized

2fo roost

Clipless 2FO Roost

  • Body Geometry-Außensohle und Fußbett sind ergonomisch gestaltet undmedizinisch getestet. Sie begünstigen eine saubere vertikale Tretbewegung, wasLeistung sowie Wohlbefinden steigert und Verletzungen vorbeugt.
  • Steife Lollipop™ Innenplatte für ein leistungsstarkes Pedalieren und Off-Bike-Komfort•SlipNot™ FG Gummisohle für eine sichere Traktion auf jedem Terrain
  • Erweiterter Cleatschlitz (4 mm)
  • Das Obermaterial aus Kunstleder sorgt für Komfort und Langlebigkeit
  • Angenehm dämpfende EVA-Zwischensohle
  • Der Relaxed-Fit sorgt für ein ausgewogenes Pedalgefühl und Off-Bike-Komfort
  • Zweiloch-Cleat-System für alle gängigen Mountainbike-Pedalsysteme
  • Die Clipless Roost sind in zwei Farben erhältlich: Black/Gum und Taube
  • Gewicht/Schuh: ca. 367 g (Herstellerangaben)

Flat 2FO Roost

  • Body Geometry-Außensohle und Fußbett sind ergonomisch gestaltet undmedizinisch getestet. Sie begünstigen eine saubere vertikale Tretbewegung, wasLeistung sowie Wohlbefinden steigert und Verletzungen vorbeugt.
  • SlipNot™ ST Gummisohle für unübertroffenen Flatpedal-Grip
  • Das Obermaterial aus Leder und Textil mit zusätzlichem Schutz sorgt für Komfort undLanglebigkeit.
  • Die angenehm dämpfende EVA-Zwischensohle sorgt für hohen Tragekomfort undwirkt stoßabsorbierend.
  • Der Relaxed-Fit sorgt für ein ausgewogenes Pedalgefühl und Off-Bike-Komfort
  • Die Flat Pedal Roost Schuhe sind in zwei Farben erhältlich: Black/Slate und Oak Green/Black
  • Gewicht/Schuh: 360 g (Herstellerangaben)

Mehr Informationen zu den neuen 2FO Roost Schuhen findet ihr auch: www.specialized.com

Video: Oisin O’Callaghan – “One Dream”

Oisin O'Callaghan

Vor einem Jahr bewies sich Oisin O’Callaghan vor dem YT-Mob und wurde das neue Mitglied im Rennstall von Teambesitzer Martin Whiteley. 2020 wurde seine erste Junioren-Worldcup-Saison, doch keiner konnte mit solch beeindruckenden Resultaten rechnen . Der junge Oisin wurde in seiner ersten Downhill Worldcup Saison Weltmeister und ist der erste irische Träger des Regenbogen Jerseys.

Oisins O’Callaghan erzählt in “One Dream” seine Geschichte vom ersten Fahrrad, bis hin zum Sieg der Weltmeisterschaft in Leogang.

5. November 2020 – Forchheim: Vor einem Jahr wartete Oisin O’Callaghan gespannt darauf, ob er 2020 einer der beiden neuen Fahrer für den YT MOB werden würde. Mit seiner großartigen Performance bei der MOB World Tour 2019 hat Oisin bewiesen wie motiviert er ist und so Teambesitzer Martin Whiteley davon überzeugt, ihn ins Team zu holen. Dieses Jahr sollte seine erste Junioren-Worldcup-Saison der Kick-off in eine glänzende Zukunft seiner Downhill-Karriere sein. Aber keiner konnte ahnen, dass der 16-jährige eine echte Achterbahnfahrt erleben würde, bevor er am Ende seines ersten ‚großen‘ Rennens das Rainbow Jersey überziehen würde. Aber wer ist Oisin (sprich: Ush-een) und wie begann seine MTB-Geschichte? ‚One Dream‘ gewährt uns einen Blick hinter die Kulissen und außerdem haben wir mit dem jungen Iren über seinen erstaunlichen Start seiner jungen Karriere sprechen können.

 

Oisin, zunächst einmal: Herzlichen Glückwunsch! Wie waren die letzten Wochen für dich?
Die letzten Wochen waren für mich die verrückteste Zeit meines Lebens! Angefangen bei meinem ersten Rennen mit den Besten der Welt, bei dem ich einfach nur sehen wollte, wo ich im Vergleich zu den anderen stehe – und am Ende gewinne ich und werde Junioren-Weltmeister! Dann ging es weiter nach Slowenien zu den Runden 1 & 2 des World Cups und ich gewinne beide! Es war verrückt, aber auf eine gute Art und Weise. Davon habe ich geträumt, seit ich ein kleines Kind war. Diesen Traum jetzt zu leben, ist einfach unbeschreiblich.

Auch in ‚One Dream‘ sagst du, dass du schon als Kind davon geträumt hast, Weltmeister zu werden. Dieses Ziel hast du in deinem allerersten UCI-Rennen der Saison erreicht. Was waren deine Gedanken, als du an den Start gegangen bist?
Mein Ziel waren die Top 5. Das hätte ich schon krass gefunden und darüber wäre ich auch echt glücklich gewesen, schließlich war das mein erstes Rennen auf dem Level. Mir war es wichtig herauszufinden, wie gut ich im Vergleich zu den Junioren im zweiten Jahr bin, damit ich an einigen Dingen arbeiten kann, die ich für die nächsten Rennen noch verbessern muss.

Wusstest du zu diesem Zeitpunkt, dass du der erste irische Mountainbike-Fahrer überhaupt bist, der das Rainbow Jersey tragen darf? Wie war die Reaktion zu Hause in Irland?
Zu dem Zeitpunkt konnte ich nicht glauben, dass ich geschafft hatte, was ich geschafft hatte. Das habe ich erst begriffen, nachdem mir gesagt wurde, dass noch nie jemand aus Irland die Regenbogenstreifen getragen hat und ich Geschichte geschrieben habe. Die Leute zu Hause drehten durch, und ich bekam so viele Nachrichten, dass ich mein Telefon erstmal ausschalten musste. Jetzt freue ich mich riesig darauf, wieder nach Hause zu kommen und alle zu sehen.

Oisin O'Callaghan

Letztes Jahr hast du an der YT MOB World Tour teilgenommen. Wenn du darauf zurückblickst, wo du damals warst und wo du heute bist, was hast du deiner Meinung nach am meisten verbessert? In welchen Bereichen hast du die größten Fortschritte gemacht, seitdem du dem YT MOB beigetreten bist?
Seitdem ich beim YT Mob bin, habe ich sehr an meiner Positionierung auf dem Bike gearbeitet, damit ich besser angreifen kann. Das ist etwas, das ich im Winter viel geübt habe, Woche für Woche. Ich glaube, das ist jetzt schon ganz gut, kann aber trotzdem auch noch besser werden.

Dieses Jahr war eine ziemliche Achterbahnfahrt, weil die Rennen nach und nach abgesagt wurden und dein erstes Jahr im Junioren-Weltcup immer wieder verschoben wurde. Wie hast du dich vorbereitet und was hat dir geholfen, nicht den Fokus zu verlieren?
Ich hatte mich mental darauf vorbereitet, dass die Rennen wegen COVID abgesagt werden würden, sodass es für mich kein großer Schock war. In diesem Sommer verbrachte ich meine gesamte Zeit in Europa, hauptsächlich in Morzine, wie ich es jeden Sommer tue, um fit zu bleiben – den Fokus habe ich zum Glück nie wirklich verloren.

In ‚One Dream‘ sehen wir dich und deine Freunde auf einem Trail, der während des Lockdowns gebaut wurde. Wie wichtig ist Trail Building für dich und für dein Zuhause in Irland?
Ich selbst baue gar nicht so viele Trails, aber ich helfe gerne anderen dabei. Beim ersten Lockdown musste ich raus und einen Trail bauen, sonst hätte ich nicht trainieren können. Ich denke auf jeden Fall, dass ich in diesem Winter noch ein bisschen mehr machen werde, denn ich finde es echt cool und entspannend, einen Trail mit viel Flow zu bauen. Es macht zudem einfach super viel Spaß, einen Trail zu fahren, den man selbst gebaut hat.

Du arbeitest viel mit einem lokalen Trail Center zusammen. Kannst du uns mehr über die Entwicklung erzählen und wie das Trail Center dich als Rider nach vorne gebracht hat?
Schon als ich noch ganz klein war, bin ich mit meinen Freunden hier hingefahren und habe einfach Spaß auf den Trails gehabt. In meinem Trail-Center hier vor Ort habe ich wahrscheinlich fast alle meine Skills gelernt.

Wo in der Welt fährst du am liebsten und welcher Race Track ist bis jetzt deine Lieblingsstrecke?
Sicherlich Morzine, weil es dort so viele und so unterschiedliche Trails gibt. Von den Race Tracks ist Lousã mein Favorit oder der ganz neue untere Abschnitt von Leogang.

Wie sehen deine nächsten Ziele aus, jetzt wo du bereits die Regenbogenstreifen trägst? Was motiviert den amtierenden Weltmeister?
Ich will den World Cup Overall gewinnen. Die Chance habe ich in Lousã ja leider verpasst, also werde ich nächstes Jahr noch mehr auf diesen Titel hinarbeiten. Meinen Titel als Junioren-Weltmeister im nächsten Jahr zu verteidigen, wäre auch ziemlich gut.

Alles Gute weiterhin Oisin!

YT-Industries im Interview mit Oisin

Oisin O'Callaghan

Mehr über Oisin erfahrt ihr hier: Instagram, YouTube, YT-Industries

Early Rider Helion X – Vollgefedertes Mountainbike für Kids

early rider helium

Bikepark-taugliche Fahrräder für Kinder? Der britische Kinderrad-Hersteller Early Rider hat in Zusammenarbeit mit der US Custom-Kinderradmarke Lil Shredder zwei neue Modelle für Kids ab 6 Jahren entwickelt. 

Mit dem Helix bringt Early Bird ein Bikepark-taugliches vollgefedertes Mountainbike für Kinder ab sechs Jahren auf den Markt. Der leichte Eingelenker-Rahmen besteht bei beiden Modellen aus einer Kombination von dreifach-konifiziertem 6061er und 6066er Aluminium mit einer CNC-gefrästen Dämpferschwinge, ist für das Nachrüsten von Teleskopstützen vorbereitet und kommt im Early Rider-typischen gebürsteten Finish. Die hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano sollen auch die jüngsten Shredder zum stoppen bringen und für genügend Grip sollen die grobstelligen 2.25″ Tanwall-Reifen von Vee Tires sorgen. Damit auch im Gelände oder beim Springen genügend Federweg da ist, wurden Beim X24 Federelemnte von RST mit 120mm an der Front und von DMN mit 100/125mm am Heck verbaut.

early rider helium

Mit 100mm Federweg vorne und 95mm hinten lässt sich das Hellion X20 dank eines auswechselbaren Ausfallendes auf ein 16“ Hinterrad umrüsten. Die Schaltung stammt aus dem Hause Shimano und ist beim X24 eine 11-fach und beim X20 eine 10-fach Schaltung.

Bei der 24“ Variante für Kids ab ca. 8 Jahren lässt sich der Federweg im Heck wahlweise auf 100mm oder 125mm anpassen, die RST F1RST Air Federgabel bietet 120mm. Mit einem Gesamtgewicht von 11,5kg kommt das Hellion X24 mit 1×11 Shimano Deore Kettenschaltung auf 2.499,00 EUR UVP. Das kleinere X20 ist ab einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.399,00 EUR erhältlich.

Early Rider Helion X24Early Rider Helion X20

Early_Rider_Hellion_X20_side

  • Rahmen: 24“ Fullsuspension, konifiziertes Aluminium, Disc,-only, gebürstet und lackiert
  • Farben: Alu raw, Moosntone (Anthrazit)
  • Gabel: RST F1RST 15 24“ Federgabel, 120mm Federweg, QR15 Steckachse
  • Dämpfer: DNM AO-38RC, 165x38mm, 100/125mm Federweg
  • Kurbel: Samox Direct Mount, 150mm Länge
  • Innenlager: Samox 24mm mit außenliegenden Lagerschalen
  • Vorderrad: CNC-gefräste Disc-Nabe für Straight-Pull Speichen, 24“ doppelwandige Aluminiumfelge, 28 Loch, Tubeless-ready, 15mm
  • Steckachse
  • Hinterrad: CNC-gefräste Disc-Nabe für Straight-Pull Speichen, 24“ doppelwandige Aluminiumfelge, 28 Loch, Tubeless-ready, 12x142mm Steckachse
  • Kette: KMC X11
  • Bremsen: Shimano Deore hydraulische Scheibenbremse, 160mm Bremsscheiben
  • Kettenblatt: Samox Direct Mount, 30 Z.
  • Kassette: Shimano Deore 11-fach, 11-51 Z.
  • Schaltwerk: Shimano Deore SGS 11-fach
  • Schalthebel: Shimano Deore 11-fach
  • Reifen: Vee Crown Gem 20×2.25” FB 72TPI Tanwall TR (vorne + hinten)
  • Steuersatz: 1-1/8“ Tapered ZS
  • Vorbau: Ritchey Aluminium, 35mm
  • Lenker: Ritchey Aluminium, 640x18mm
  • Griffe: Lock-On 115mm
  • Sattelstütze: Ritchey Aluminium, 30.9x225mm
  • Sattel: SDG Fly Junior
  • Sattelklemme: Promax QR, 34.9mm
  • Pedale: SDG Slater Plattformpedal, Kunststoff
  • Sitzhöhe: 70-83cm
  • Überstandshöhe: 63cm
  • Schrittlänge: 65cm+
  • Gewicht: 11,5kg
  • Alter: 8+ Jahre

Early_Rider_Hellion_X20_side

  • Rahmen: 20“ Fullsuspension, konifiziertes Aluminium, Disc,-only, gebürstet und lackiert
  • Farben: Alu raw, Moosntone (Anthrazit)
  • Gabel: RST Spex 20“ Federgabel, 100mm Federweg, QR15 Steckachse
  • Dämpfer: DNM AO-38RC, 152×25.4mm, 95mm Federweg
  • Kurbel: Samox Direct Mount, 127mm Länge
  • Innenlager: Samox 24mm mit außenliegenden Lagerschalen
  • Vorderrad: CNC-gefräste Disc-Nabe für Straight-Pull Speichen, 20“ doppelwandige Aluminiumfelge, 28 Loch, Tubeless-ready, 15mm Steckachse
  • Hinterrad: CNC-gefräste Disc-Nabe für Straight-Pull Speichen, 20“ doppelwandige Aluminiumfelge, 28 Loch, Tubeless-ready,
  • 12x142mm SteckachseKette: KMC X10
  • Bremsen: Shimano Deore hydraulische Scheibenbremse, 160mm Bremsscheiben
  • Kettenblatt: Samox Offset Narrow Wide, 30 Z.
  • Kassette: Sunrace CSMX0 10-fach, 11-36 Z.
  • Schaltwerk: Shimano Zee SS 10-fach
  • Schalthebel: Shimano Deore 10-fach
  • Reifen: Vee Crown Gem 20×2.25” FB 72TPI Tanwall TR (vorne + hinten)
  • Steuersatz: 1-1/8“ EC
  • Vorbau: Ritchey Aluminium, 35mm
  • Lenker: Ritchey Aluminium, 560x18mm
  • Griffe: Lock-On 115mm
  • Sattelstütze: Ritchey Aluminium, 30.9x225mm
  • Sattel: SDG Fly JR
  • Sattelklemme: Promax QR, 34.9mm
  • Pedale: SDG Slater Plattformpedal, Kunststoff
  • Sitzhöhe: 54-66cm
  • Überstandshöhe: 52cm
  • Schrittlänge: 53cm+
  • Gewicht: 10,15kg
  •  Alter: 6-8 Jahre

 

 

WEB: www.earlyrider.com

UCI World Cup DH Lousa Round 2 – Ergebnisse

Winner Red Bull Stream

Nur zwei Tage nach dem ersten World Cup in Lousa fand schon die nächste Runde statt und sorgte mit abwechslungsreichem Wetter für ein fast schon unfaires, aber trotzdem spannendes Rennen bei den Männern.

Die Frauen starteten noch bei fast perfekten Wetterbedingungen und kämpften um den Sieg und Punkte im Gesamtklassement. Nina Hoffman kam mit einem starken Lauf ins Ziel doch Marine Cabirou wollte sich nicht geschlagen geben und holte den Sieg.

Beim Rennen der Männer sorgte das schlechte Wetter mit starken Regenfällen ab der Hälfte des Events für ungleiche Bedingungen. Doch als die letzten Fünf Athleten an den Start gingen, wurde es nochmal spannend.

 

Ergebnisse Junior Männer

RankNrName / TeamSplit 1Split 2Split 3Split 4Time / Gap
1.n°6SILVA Dante596482:14.5462:52.2633:26.2394:00.349
2.n°7BANDEIRA Goncalo
MIRANDA FACTORY TEAM
59.690
+0.042
2:17.224
+2.678
2:54.480
+2.217
3:27.613
+1.374
4:01.688
+1.339
3.n°4CRAIK Ethan
GT FACTORY RACING
1:00.531
+0.883
2:17.269
+2.723
2:54.653
+2.390
3:28.794
+2.555
4:03.548
+3.199
4.n°22ELLIOTT James1:01.227
+1.579
2:17.641
+3.095
2:53.607
+1.344
3:28.275
+2.036
4:03.952
+3.603
5.n°2REIS Nuno
MIRANDA FACTORY TEAM
1:00.669
+1.021
2:17.223
+2.677
2:54.162
+1.899
3:28.654
+2.415
4:04.944
+4.595
6.n°8WILLIAMSON Luke
PROPAIN FACTORY RACING
1:01.494
+1.846
2:19.142
+4.596
2:56.729
+4.466
3:30.725
+4.486
4:05.550
+5.201
7.n°12SHERLOCK Seth
INTENSE FACTORY RACING
1:00.780
+1.132
2:17.806
+3.260
2:55.246
+2.983
3:29.839
+3.600
4:06.121
+5.772
8.n°43MENOYO BUSQUETS Pau1:01.195
+1.547
2:18.311
+3.765
2:56.602
+4.339
3:30.813
+4.574
4:06.431
+6.082
9.n°34LUFFMAN Dennis
CANYON COLLECTIVE FMD
1:01.206
+1.558
2:18.991
+4.445
2:56.532
+4.269
3:31.227
+4.988
4:06.954
+6.605
10.n°19ROGGE Antoine1:01.740
+2.092
2:19.228
+4.682
2:57.432
+5.169
3:31.647
+5.408
4:07.078
+6.729
11.n°9JOHNSTON Guy
THE YT MOB
1:02.093
+2.445
2:21.131
+6.585
3:00.402
+8.139
3:33.957
+7.718
4:08.755
+8.406
12.n°5GRICE Christopher
SPECIALIZED GRAVITY
1:01.761
+2.113
2:19.648
+5.102
2:58.317
+6.054
3:33.169
+6.930
4:09.658
+9.309
13.n°45WILLIAMS Preston1:01.733
+2.085
2:19.705
+5.159
2:58.972
+6.709
3:33.937
+7.698
4:09.774
+9.425
14.n°18MUMFORD Luke1:02.243
+2.595
2:21.070
+6.524
2:59.154
+6.891
3:34.291
+8.052
4:09.807
+9.458
15.n°50STROM Christopher1:01.688
+2.040
2:20.121
+5.575
2:59.451
+7.188
3:34.041
+7.802
4:10.674
+10.325
16.n°17JOHANSON Robert1:02.394
+2.746
2:21.538
+6.992
3:00.446
+8.183
3:35.521
+9.282
4:11.314
+10.965
17.n°39ERVIN Tyler1:01.983
+2.335
2:21.263
+6.717
3:01.136
+8.873
3:35.960
+9.721
4:11.735
+11.386
18.n°15GONZALEZ GRIMAU Adrian
IJ RACING
1:01.786
+2.138
2:20.692
+6.146
2:59.760
+7.497
3:35.127
+8.888
4:11.870
+11.521
19.n°28DOOLEY Austin1:02.114
+2.466
2:21.453
+6.907
3:01.142
+8.879
3:36.076
+9.837
4:11.881
+11.532
20.n°1O CALLAGHAN Oisin
THE YT MOB
59.956
+0.308
2:26.100
+11.554
3:03.906
+11.643
3:38.301
+12.062
4:13.891
+13.542
21.n°40ROSSIGNOL Eliot1:02.871
+3.223
2:22.944
+8.398
3:03.091
+10.828
3:39.028
+12.789
4:15.455
+15.106
22.n°10GARCIN Johan1:00.131
+0.483
2:18.662
+4.116
3:04.152
+11.889
3:39.593
+13.354
4:15.527
+15.178
23.n°32INIGUEZ Raphael1:03.973
+4.325
2:25.578
+11.032
3:06.529
+14.266
3:43.154
+16.915
4:21.432
+21.083
24.n°16AGUILAR OMODEO Pablo Andres1:05.479
+5.831
2:28.713
+14.167
3:10.273
+18.010
3:47.136
+20.897
4:25.243
+24.894
25.n°20CHAPELET Simon
RACE COMPANY
1:02.096
+2.448
2:39.384
+24.838
3:34.046
+41.783
4:19.929
+53.690
5:01.484
+1:01.135
26.n°3SLACK Dan1:01.188
+1.540
2:36.211
+21.665
3:32.861
+40.598
4:36.303
+1:10.064
5:35.050
+1:34.701

Ergebnisse Junior Frauen

RankNrName / TeamSplit 1Split 2Split 3Split 4Time / Gap
1.n°4CHAPPAZ Lauryne
DORVAL AM PRO RACE TEAM
1:11.2532:42.9563:31.2624:11.8564:52.591
2.n°8GONZALEZ GRIMAU Aina
IJ RACING
1:11.165
-0.088
2:45.301
+2.345
3:34.974
+3.712
4:15.053
+3.197
4:58.284
+5.693
3.n°2VAN DER VELDEN Siel1:12.515
+1.262
2:46.088
+3.132
3:36.121
+4.859
4:17.414
+5.558
4:58.762
+6.171
4.n°1PIERRINI Leona1:13.496
+2.243
2:47.651
+4.695
3:36.102
+4.840
4:17.169
+5.313
4:59.322
+6.731
5.n°3ERICKSON Ella1:13.441
+2.188
2:47.347
+4.391
3:39.032
+7.770
4:20.294
+8.438
5:03.721
+11.130

Ergebnisse Elite Männer

RankNrName / TeamSplit 1Split 2Split 3Split 4Time / Gap
1.n°4BRUNI Loic
SPECIALIZED GRAVITY
589352:12.7432:48.2573:20.8313:54.288
2.n°7MINNAAR Greg
SANTA CRUZ SYNDICATE
59.116
+0.181
2:12.452
-0.291
2:47.996
-0.261
3:20.961
+0.130
3:54.458
+0.170
3.n°2WALKER Matt
MADISON SARACEN FACTORY TEAM
58.802
-0.133
2:12.489
-0.254
2:48.350
+0.093
3:21.776
+0.945
3:55.703
+1.415
4.n°25EDMONDSON Jamie58.424
-0.511
2:13.384
+0.641
2:49.124
+0.867
3:21.952
+1.121
3:56.332
+2.044
5.n°26ATWILL Philip
CUBE GLOBAL SQUAD PROTECTED BY BLISS
58.237
-0.698
2:12.010
-0.733
2:47.676
-0.581
3:21.610
+0.779
3:56.353
+2.065
6.n°5BROSNAN Troy
CANYON COLLECTIVE FACTORY TEAM
59.591
+0.656
2:13.919
+1.176
2:49.663
+1.406
3:22.932
+2.101
3:56.726
+2.438
7.n°3DAPRELA Thibaut
COMMENCAL / MUC - OFF BY RIDING ADDICTION
58.821
-0.114
2:13.625
+0.882
2:49.353
+1.096
3:22.931
+2.100
3:56.967
+2.679
8.n°9SUAREZ ALONSO Angel
THE YT MOB
59.297
+0.362
2:12.863
+0.120
2:49.380
+1.123
3:22.697
+1.866
3:57.154
+2.866
9.n°15TRUMMER David
THE YT MOB
59.172
+0.237
2:13.007
+0.264
2:49.290
+1.033
3:22.521
+1.690
3:57.252
+2.964
10.n°29BREEDEN Joe
POLYGON UR
59.596
+0.661
2:13.314
+0.571
2:49.265
+1.008
3:23.421
+2.590
3:58.117
+3.829
11.n°33REVELLI Loris1:00.291
+1.356
2:14.485
+1.742
2:51.206
+2.949
3:24.425
+3.594
3:58.179
+3.891
12.n°42BRAYTON Adam
HOPE TECHNOLOGY
59.838
+0.903
2:13.658
+0.915
2:50.129
+1.872
3:23.312
+2.481
3:58.192
+3.904
13.n°17MAES Martin
GT FACTORY RACING
1:00.104
+1.169
2:14.997
+2.254
2:50.890
+2.633
3:24.441
+3.610
3:58.836
+4.548
14.n°21KOLB Andreas
GAMUX FACTORY RACING
59.915
+0.980
2:15.141
+2.398
2:51.349
+3.092
3:24.857
+4.026
3:59.374
+5.086
15.n°28KERR Bernard
PIVOT FACTORY RACING
1:00.097
+1.162
2:15.233
+2.490
2:51.231
+2.974
3:24.258
+3.427
3:59.490
+5.202
16.n°8ILES Finn
SPECIALIZED GRAVITY
59.416
+0.481
2:14.743
+2.000
2:51.171
+2.914
3:25.124
+4.293
3:59.562
+5.274
17.n°67LEVESQUE Dylan59.031
+0.096
2:13.722
+0.979
2:50.399
+2.142
3:24.219
+3.388
3:59.638
+5.350
18.n°10SHAW Luca
SANTA CRUZ SYNDICATE
1:00.700
+1.765
2:16.500
+3.757
2:52.482
+4.225
3:25.869
+5.038
3:59.862
+5.574
19.n°1VERGIER Loris
SANTA CRUZ SYNDICATE
59.667
+0.732
2:15.901
+3.158
2:51.902
+3.645
3:25.535
+4.704
4:00.102
+5.814
20.n°20COULANGES Benoit
DORVAL AM PRO RACE TEAM
59.540
+0.605
2:14.669
+1.926
2:51.163
+2.906
3:24.815
+3.984
4:00.230
+5.942
21.n°95LALY Thibault
MS MONDRAKER TEAM
59.359
+0.424
2:14.788
+2.045
2:51.883
+3.626
3:25.430
+4.599
4:00.259
+5.971
22.n°56ZWAR KVIST Benjamin
LUSTY HYPERFORMANCE RACING
1:00.299
+1.364
2:16.248
+3.505
2:52.703
+4.446
3:26.219
+5.388
4:00.305
+6.017
23.n°35READING Jack59.599
+0.664
2:14.153
+1.410
2:50.916
+2.659
3:25.373
+4.542
4:00.566
+6.278
24.n°55ZWAR Oliver
LUSTY HYPERFORMANCE RACING
1:00.548
+1.613
2:15.477
+2.734
2:52.089
+3.832
3:26.272
+5.441
4:00.585
+6.297
25.n°14PIERRON Baptiste
DORVAL AM PRO RACE TEAM
59.130
+0.195
2:14.071
+1.328
2:50.529
+2.272
3:24.900
+4.069
4:00.624
+6.336
26.n°32MULALLY Neko
INTENSE FACTORY RACING
57.922
-1.013
2:12.367
-0.376
2:50.907
+2.650
3:25.490
+4.659
4:00.896
+6.608
27.n°49FISCHBACH Johannes1:00.383
+1.448
2:15.965
+3.222
2:52.791
+4.534
3:26.373
+5.542
4:00.994
+6.706
28.n°22HANNAH Michael
POLYGON UR
59.941
+1.006
2:15.120
+2.377
2:52.235
+3.978
3:26.087
+5.256
4:01.127
+6.839
29.n°34A'HERN Kye
CANYON COLLECTIVE FACTORY TEAM
1:01.211
+2.276
2:17.128
+4.385
2:54.017
+5.760
3:27.739
+6.908
4:01.936
+7.648
30.n°13HART Danny
MADISON SARACEN FACTORY TEAM
1:00.428
+1.493
2:16.158
+3.415
2:53.433
+5.176
3:27.589
+6.758
4:02.078
+7.790
31.n°31VIGE Gaetan
CUBE GLOBAL SQUAD PROTECTED BY BLISS
58.963
+0.028
2:13.591
+0.848
2:49.206
+0.949
3:25.140
+4.309
4:02.113
+7.825
32.n°6THIRION Remi
COMMENCAL / MUC - OFF BY RIDING ADDICTION
1:00.568
+1.633
2:16.349
+3.606
2:52.800
+4.543
3:27.378
+6.547
4:02.148
+7.860
33.n°68GUTIERREZ VILLEGAS Rafael
IJ RACING
59.778
+0.843
2:14.836
+2.093
2:52.850
+4.593
3:26.869
+6.038
4:02.237
+7.949
34.n°40SEHNAL Stanislav
KELLYS FACTORY TEAM
1:00.344
+1.409
2:16.249
+3.506
2:53.294
+5.037
3:27.888
+7.057
4:02.260
+7.972
35.n°70POMBO Emanuel
MIRANDA FACTORY TEAM
1:00.411
+1.476
2:16.313
+3.570
2:53.209
+4.952
3:27.323
+6.492
4:02.780
+8.492
36.n°72CABIROU Rudy1:00.443
+1.508
2:16.036
+3.293
2:54.319
+6.062
3:28.093
+7.262
4:02.929
+8.641
37.n°44RUFFIN Thibaut
COMMENCAL / MUC - OFF BY RIDING ADDICTION
1:00.142
+1.207
2:16.517
+3.774
2:54.327
+6.070
3:27.972
+7.141
4:03.140
+8.852
38.n°51MASTERS Wyn
GT FACTORY RACING
59.851
+0.916
2:16.311
+3.568
2:52.707
+4.450
3:28.270
+7.439
4:03.196
+8.908
39.n°121CAROLI Jérôme1:00.463
+1.528
2:16.083
+3.340
2:53.148
+4.891
3:27.792
+6.961
4:03.230
+8.942
40.n°19ZABJEK Jure
UNIOR DEVINCI FACTORY RACING
1:00.114
+1.179
2:17.285
+4.542
2:54.244
+5.987
3:28.295
+7.464
4:03.241
+8.953
41.n°82KRAL Antonin
KELLYS FACTORY TEAM
1:01.848
+2.913
2:17.332
+4.589
2:54.470
+6.213
3:28.322
+7.491
4:03.455
+9.167
42.n°54MAURER Simon
ASSAULT RACING
1:01.165
+2.230
2:17.848
+5.105
2:55.318
+7.061
3:28.760
+7.929
4:03.471
+9.183
43.n°38PIERRON Antoine
TC CONCEPT
1:00.723
+1.788
2:17.589
+4.846
2:54.427
+6.170
3:28.161
+7.330
4:03.631
+9.343
44.n°12GWIN Aaron
INTENSE FACTORY RACING
59.910
+0.975
2:16.562
+3.819
2:54.095
+5.838
3:28.825
+7.994
4:03.802
+9.514
45.n°23WALLACE Mark
CANYON COLLECTIVE FACTORY TEAM
1:01.055
+2.120
2:17.949
+5.206
2:55.197
+6.940
3:29.181
+8.350
4:03.881
+9.593
46.n°47EDWARDS Kade
TREK FACTORY RACING DH
59.982
+1.047
2:15.005
+2.262
2:53.628
+5.371
3:27.995
+7.164
4:04.288
+10.000
47.n°60VERNON Taylor1:01.196
+2.261
2:17.461
+4.718
2:55.505
+7.248
3:29.670
+8.839
4:04.600
+10.312
48.n°65ATHERTON Gee
CONTINENTAL ATHERTON
59.936
+1.001
2:15.900
+3.157
2:54.413
+6.156
3:28.812
+7.981
4:04.703
+10.415
49.n°52MOLLOY Harry
FS RACING
1:01.094
+2.159
2:18.367
+5.624
2:56.943
+8.686
3:30.740
+9.909
4:05.865
+11.577
50.n°84VIEIRA Douglas1:01.602
+2.667
2:18.453
+5.710
2:57.212
+8.955
3:31.427
+10.596
4:06.369
+12.081
51.n°53WILLIAMSON Greg
COMMENCAL / 100%
1:00.012
+1.077
2:14.871
+2.128
2:59.361
+11.104
3:33.373
+12.542
4:07.975
+13.687
52.n°85GRANDY Silas
MIRANDA FACTORY TEAM
1:02.016
+3.081
2:20.257
+7.514
2:58.650
+10.393
3:33.630
+12.799
4:08.279
+13.991
53.n°78VIEIRA Roger1:01.742
+2.807
2:18.859
+6.116
2:57.603
+9.346
3:32.634
+11.803
4:08.467
+14.179
54.n°96LADEIRA Tiago
MIRANDA FACTORY TEAM
1:02.743
+3.808
2:22.278
+9.535
2:59.729
+11.472
3:34.725
+13.894
4:10.941
+16.653
55.n°27JONES Michael
MS MONDRAKER TEAM
59.317
+0.382
2:16.613
+3.870
2:55.166
+6.909
3:31.123
+10.292
4:12.842
+18.554
56.n°57RUFFIN Gaetan
COMMENCAL / MUC - OFF BY RIDING ADDICTION
1:02.501
+3.566
2:29.649
+16.906
3:08.999
+20.742
3:46.350
+25.519
4:24.722
+30.434
57.n°58INIGUEZ Matteo
TC CONCEPT
1:00.293
+1.358
2:17.066
+4.323
3:12.126
+23.869
3:48.865
+28.034
4:26.217
+31.929
58.n°109STEINER Julian1:25.018
+26.083
2:43.545
+30.802
3:22.769
+34.512
3:57.933
+37.102
4:33.571
+39.283
59.n°16NORTON Dakotah
UNIOR DEVINCI FACTORY RACING
58.903
-0.032
2:14.047
+1.304
2:50.623
+2.366
3:41.107
+20.276
4:49.756
+55.468
60.n°69FAIRCLOUGH Brendan
SCOTT DOWNHILL FACTORY
1:00.199
+1.264
2:31.640
+18.897
3:20.653
+32.396
4:12.634
+51.803
5:04.919
+1:10.631
61.n°18HATTON Charlie
CONTINENTAL ATHERTON
1:04.099
+5.164
2:44.083
+31.340
3:34.389
+46.132
4:24.022
+1:03.191
5:13.875
+1:19.587

Bruni stylish auf den Sprüngen
Loic Bruni in Lousa, Portugal 2020 photo: Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool

Ergebnisse Elite Frauen

RankNrName / TeamSplit 1Split 2Split 3Split 4Time / Gap
1.n°1CABIROU Marine
SCOTT DOWNHILL FACTORY
1:05.5592:28.1453:08.1393:44.7444:23.362
2.n°3HOFFMANN Nina
NINA HOFFMANN RACING - STIF
1:06.105
+0.546
2:29.534
+1.389
3:11.254
+3.115
3:46.989
+2.245
4:25.064
+1.702
3.n°7SEAGRAVE Tahnee
CANYON COLLECTIVE FMD
1:04.843
-0.716
2:28.159
+0.014
3:10.110
+1.971
3:47.149
+2.405
4:25.771
+2.409
4.n°2NICOLE Myriam
COMMENCAL / MUC - OFF BY RIDING ADDICTION
1:04.885
-0.674
2:29.627
+1.482
3:12.429
+4.290
3:49.937
+5.193
4:28.344
+4.982
5.n°6HRASTNIK Monika
DORVAL AM PRO RACE TEAM
1:07.153
+1.594
2:31.168
+3.023
3:13.654
+5.515
3:50.935
+6.191
4:29.046
+5.684
6.n°8BALANCHE Camille
DORVAL AM PRO RACE TEAM
1:07.292
+1.733
2:32.135
+3.990
3:14.848
+6.709
3:52.391
+7.647
4:30.638
+7.276
7.n°12JOHNSET Mille
CONTINENTAL ATHERTON
1:08.061
+2.502
2:33.494
+5.349
3:16.644
+8.505
3:55.241
+10.497
4:33.652
+10.290
8.n°5HANNAH Tracey
POLYGON UR
1:05.627
+0.068
2:28.580
+0.435
3:10.414
+2.275
3:47.992
+3.248
4:43.258
+19.896
9.n°4FARINA Eleonora
MS MONDRAKER TEAM
1:08.062
+2.503
2:44.639
+16.494
3:28.239
+20.100
4:07.145
+22.401
4:47.192
+23.830

Marine Cabirou feiert ihren World Cup Sieg in Lousa, Portugal photo: Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool

 

Video: Wyn TV – Track Walk World Cup Lousa

Wyn TV

Das World Cup Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und die letzten zwei Rennen finden diese Woche im “trockenen” Lousa in Portugal statt. Wyn Masters ist wieder auf dem Track unterwegs und unterhält sich mit den Athleten über die neue Strecke und die perfekte Linienwahl.

Wyn Masters ist mittlerweile wohl eins der bekanntesten Gesichter des World Cups. Der sympathische Neuseeländer ist nicht nur durch seine Erfolge im Sport bekannt, sondern auch durch sein Engagement für die MTB-Szene. Seit einiger Zeit produziert er bei sämtlichen World Cups und EWS Rennen sein YouTube Format Wyn Tv bei dem er Athleten und Kollegen interviewt und einen großen Einblick in den Sport gewährt.

Mehr über Wyn findet ihr hier: Instagram, Wyn TV, GTbicycles

 

Alutech eFanes – CNC-Gefrästes Alu Monster

eFanes

Das neue Alutech eFanes wird Liebhabern von Aluminium, fetten Schweißnähten und deutscher Handwerkskunst einiges an Freude verursachen. Denn das norddeutsche Unternehmen präsentiert mit seinem ersten E-Bike ein CNC-gefrästes, aus zwei Hälften bestehendes und zusammengeschweißtes Mountainbike, dass unteranderem mit viel Federweg und einer beeindruckenden Optik punktet.

Über die Fertigung des eFanes

Der aus 6061er Aluminium bestehende Rahmen wird in zwei Hälften aus dem vollen Block gefräst. Dieser Fertigungsprozess findet in Deutschland statt. Der dabei entstehende Fräsabfall wird einerseits zur Produktion von Kleinfrästeilen weiter verwendet, andererseits zu 100% recycelt. Der ganze Fräsprozess braucht dabei zwischen sechs bis 24 Stunden, wobei hier schon an einer Optimierung gearbeitet wird.

E-MTB

Wenn die zwei Hälften fertiggestellt sind, werden sie unter der Verwendung eines Speizalschutzgases bei niedrigeren Temperaturen und einer Dauer von bis zu sechs Stunden zusammengeschweißt.

Alutech schafft mit diesen Prozessen eine Produktion mit geringen Stückzahlen, Fertigungen auf Anfrage und flexible Formgebungen. Die Materialstärken können dabei an die Kraftverläufe angepasst werden, was zu einer Gewichtsreduktion führt. Ein CNC gefräster eFanes Rahmen soll somit leichter als ein vergleichbarer Rahmen aus einem Rohrsatz sein.

Stolz ist das Unternehmen auch auf die Möglichkeiten die das Verfahren bietet, sowie, dass die Produktion in Deutschland stattfinden kann und wollen somit ein Zeichen setzten, dass die Herstellung von Rahmen und Teilen nicht im Ausland stattfinden muss.

Alutech eFanes

Die Komponenten und Spezifikationen

Das neue E-MTB der Schleswig-Holsteiner kommt mit 170mm Federweg, einer Fox 38 Float in der Front und einem Fox Float X2 Dämpfer im Heck. Geschaltet wird Dank Sram Eagle AXS elektronisch und für genügend Bremskraft soll die Sram Code RSC mit 203mm Scheiben sorgen.

Einsatzbereich:Enduro
Laufradgröße:275 / 29 (Mullet)
Modelljahr:2021
Versandgewicht:30,000 Kg
Artikelgewicht:21,150 kg / Stk
Farbe / Design:alu gebürstet - ohne Klarlack
Dämpfer:FOX Float X2 Kashima 230-65mm (170mm Federweg)
Gabel:FOX 38 Float / Grip2 / 29 / Kashima / 170mm / 1.5 / black
Steuersatz:Acros mit Lenkanschlag
Vorbau:TwinWorks CNC, 35mm, 5°, schwarz
Lenker:SQLab 30X Carbon high 12° backsweep
Griffe:SQLab 7OX medium
Sattelklemme:BikeYoke Squeezy 39mm
Sattelstütze:Bike Yoke Revive 185mm 34.9mm
Sattel:SQLab 60X
Schalthebel:SRAM XX1 Eagle AXS Controler / 12speed
Schaltwerk:SRAM XX1 Eagle AXS with battery cover / 12speed
Kettenführung:e*thirteen Typ EP8
Kurbelsatz:e*thirteen Typ EP8 carbon / 165mm / Kettenblatt 34Zähne
Kette:SRAM XX1 Eagle rainbow 12speed
Kassette:SRAM XX1 Eagle XG1299 12speed 10-52T Rainbow color
Bremsen:SRAM Code RSC 203/203mm
Laufräder:DT Swiss HXC / Carbon rim 30mm / front 29 15x110mm / rear 275 12x148mm
Bereifung:Maxxis Minion DHF 29x2,5 / Maxxis DHRII 27,5x2,6
Schläuche:Schwalbe SV19 40/62-584/635 (275/29x1.50-2.50)
Pedale:optional
Preis: 15.999,90 €

Die Kombination aus hohem Fertigungsstandard und premium Komponenten führt natürlich zu hohen Kosten. Somit kommt der CNC gefräste Alu-Bolide mit Fox Fahrwerk auf einen stolzen Preis von 15.999,90 €. 

eFanes

eFanes Geo

ML
A Reach450 mm480 mm
B Stack613 mm623 mm
C Oberrohr (Horizontal)596 mm625 mm
D Oberrohr (Parallel)575 mm602 mm
E Sitzrohrlänge435 mm450 mm
F Einbaulänge Dämpfer230x65 mm230x60 mm
G Sitzwinkel76,5°76,5°
H Sitzwinkel (Parallel)70,0°70,0°
I Kettenstrebe428,5 mm428,5 mm
J Radstand1214 mm1244 mm
K Länge Front785 mm815 mm
L Tretlagerhöhe*353 mm353 mm
M Überstandshöhe*718 mm723 mm
N Tretlagerabsenkung9 mm9 mm
O Lenkwinkel64°64°
P Nachlauf42 mm42 mm
Q Gabel Einbaulänge562 mm562 mm
R Steuerrohr Länge110 mm120mm
* VR: 29 x 2.5” / HR: 27.5 x 2.6“ | Front: 29 x 2.5” / Rear: 27.5 x 2.6”

Mehr Infos zum neuen Alutech eFanes findet ihr unter folgender Internet-Adresse:

www.alutech-cycles.com