Bike Kingdom Lenzerheide krönt sich mit überragender Auftaktsaison

Das Bike Kingdom Lenzerheide öffnete auf die Sommersaison 2020 seine Pforten mit einem Knall. „The Legend of Tommy G“ gab als spektakulärer, nicht immer ganz ernst gemeinter YouTube-Clip die Richtung vor: Ein Königreich für Biker sollte in Graubünden in der Schweiz entstehen. Doch im Jahr 2020 verläuft nichts wie geplant. Die verspätete Eröffnung wurde jedoch durch den Corona-bedingt einsetzenden Bike- und Mountainbike-Boom wieder ausgeglichen, so dass man im Bike Kingdom mit der Auftaktsaison mehr als zufrieden ist. Die Bike Kingdom App hat das Biken in Lenzerheide um eine virtuelle Dimension erweitert und trägt schon jetzt zur besseren Verteilung auf den Trails sowie zur Entflechtung von Wanderern und Bikern bei. Gleichwohl gibt es an dieser Stelle noch Verbesserungspotenzial.

Bereits die Verkündung des Bike Kingdom war ein voller Erfolg. Der von Anthill Films produzierte YouTube-Clip „The Legend of Tommy G“ erreichte bereits zwei Wochen nach Lancierung über eine Million Views auf allen Bike Kingdom Kanälen. Im Zuge der Neupositionierung wurde natürlich auch das Bike-Angebot ausgebaut. Neue Trails wie der „Top Fops“ Singletrail, der die June Hütte mit der Alp Fops verbindet oder der „Urdenfürggli Twister“, der in engen Kehren zur Mottahütte führt, sind nur zwei der Neuheiten, die in den sechs Regionen des Bike Kingdom warten. Hinzu kommen das ausgebaute Skill Center bei der Talstation Rothorn, neue Drops am Ende des Bikeparks und natürlich die Bike Kingdom App. Das Ergebnis: Die Ferienregion Lenzerheide verzeichnete im Sommer 2020 das größte Logiernächte-Wachstum im Vergleich zum Vorjahr im gesamten Kanton Graubünden (schweizweit auf Platz 3) und die Bergbahnen sprechen ebenfalls von einem Rekordsommer. Das Projekt „Bike Kingdom“ wurde außerdem für einen Milestone – den offiziellen Schweizer Tourismuspreis – nominiert.

Marc Schlüssel, Marketingleiter der Ferienregion Lenzerheide blickt höchst zufrieden auf diese spezielle erste Saison in einem sehr speziellen Jahr zurück: „Mit der Schaffung des Bike Kingdom gab die Ferienregion ihren treuen wie auch neuen Bike Fans eine eigene Identität. Unser Ziel, eben jene Positionierung zu schaffen, die uns stärker vom Markt differenziert und direkt ins Bikerherz trifft, ist uns gelungen.“ Ironischerweise halfen die Coronakrise und der damit einhergehende weltweite Bikeboom beim Launch: „Wir konnten mit dem Bike Kingdom im richtigen Moment – sprich Corona – die Positionierung von Lenzerheide im Thema Bike stärken und den Weg für eine erfolgreiche Entwicklung der Ferienregion bahnen.“

Die Bike Kingdom App erweitert das Königreich um eine digitale Dimension, die weit über bloße Routenplanung hinausgeht. So warten in der App eine Vielzahl unterschiedlicher Challenges, die über das gesamte Bike Kingdom verteilt sind und deren erfolgreiches Bestreiten königlich belohnt wird. Die App wurde bereits mehr als 43.000 heruntergeladen und wird im Durchschnitt täglich von 1.000 Bikern aktiv genutzt. Insgesamt wurden von den Gästen bereits mehr als 38.000 Trails aufgezeichnet, was für eine effektive Nutzung der App spricht. Auch zur Entflechtung und besseren Verteilung der Rider hat sich die App bewährt. Mittels der aufgezeichneten GPS-Daten können Hotspots, in denen gerade viel los ist, erkannt und Alternativen vorgeschlagen werden. Die App stellt sicher, dass sich die Mountainbiker besser und vor allem gleichmäßiger im Bike Kingdom verteilen und es weniger Aufeinandertreffen mit Wanderern gibt.

Der Einsatz der App zur Entflechtung kann dabei aber – genauso wie das Errichten der neuen Trails – nur als ein Schritt von vielen verstanden werden. Der Sommer 2020 hat Schwachstellen aufgezeigt, die zusätzlichen Handlungsbedarf erfordern. Für die nächste Saison werden weitere Entflechtungsmaßnahmen fertig gestellt.

Auch der testRIDE Event mit rund 2.000 Besuchern über drei Tage und das Bike Kingdom Feast mit Ehrengast Tommy G waren ein voller Erfolg. Beide Veranstaltungen fanden in kleinerem Rahmen als geplant statt und bestätigten die ausgearbeiteten Schutzkonzepte.

Alle Bike-Hungrigen, die von der laufenden Saison noch nicht genug haben, können im Bike Kingdom noch bis zum 25. Oktober 2020 die Trails bei bester Herbststimmung genießen. Mit der X-Calibur Quest wartet sogar noch ein ganz besonderer Leckerbissen zum Saisonende: Die 3.000ste Abfahrt über den Motta Express – übrigens ebenfalls einer der neuen Bike Kingdom Trails – wird mit einem Rocky Mountain Instinct BC Edition Full-Suspension-Bike belohnt.

#bikekingdom #bikekingdomlenzerheide

Für mehr Information zum Bike Kingdom Lenzerheide: 

Webseite: www.bikekingdom.ch
Facebook: www.facebook.com/bike.kingdom
Instagram: www.instagram.com/bike.kingdom

 

Fotocredits: © Egelmair Photography, Lukas Imhof, Sterling Lorence

Previous ArticleNext Article

Video: Korbinian Engstler’s insane POV: Bike-Republic Sölden

Korbinian Engstler ist wohl aktuell der bekannteste Newcomer der Szene und wurde durch seine super stylischen Jibs und Manuals auf TikTok und Instagram berühmt. In seinem neusten Video zeigt der junge Allgäuer wie man auf der Zaahe und Teäre Line in der Bike-Republic Sölden mit Stil unterwegs ist. Über Sieben Minuten extrem schnelle Action, Whips und Roosts. Viel Spaß beim anschauen. 

What an INSANE GoPro POV RUN down the Zaahe/Teäre line at Bike Republic Sölden. I had the pleasure to ride this line with Nikolaj from the BRS Team after the Bikepark closing! Thanks for that! – Korbinian Engstler

Hier findet ihr noch mehr Infos über Korbinian:

TikTok, Instagram 

 

Video: World Cup Winning Runs Round 2 Maribor

World Cup Maribor 2020

Die erste Hälfte dieser besonderen World Cup Saison ist vorbei. Von extrem matschigen Kurven über rutschige Wurzeln bis zu gefährlichen Stürzen war an diesem Wochenende in Maribor alles dabei. Doch durch die verbesserten Streckenbedingungen am Sonntag wurde das gestrige Rennen ein sehr spannendes und sorgte für frischen Wind auf dem Podium.

Nachdem Loris Vergier schon die erste Runde am Freitag gewann, holte er sich auch am gestrigen Renntag den Sieg und baute somit seine Führung im Gesamtklassement aus. Bei den Frauen sorgte Nina Hoffmann für Abwechslung auf dem Podium und holte den ersten World Cup Sieg einer deutschen Frau seit 25 Jahren.

Falls ihr mehr über die Ergebnisse der zweiten Runde in Maribor erfahren wollt, schaut doch einfach mal in unserer Zusammenfassung von gestern nach. Den Artikel findet ihr hier.

First half of the UCI Mountain Bike Downhill World Cup season 2020 is done and dusted. In contrast with round one on Friday, Sunday’s round two in Maribor, Slovenia, treated riders with an almost dry track, allowing higher speeds which resulted in tighter margins at the finish line. Nina Hoffmann celebrated her first ever World Cup win in the Women’s category. Marine Cabirou, Eleonora Farina, Myriam Nicole & Tracey Hannah completed the podium respectively.

Loris Vergier won the race in Men’s category with another stellar performance, leaving Maribor with a perfect score of two gold medals. He was followed by his fellow Frenchman Loïc Bruni in second, Matt Walker (GBR) in third, Finn Iles in 4th and Troy Brosnan in 5th. – Red Bull

Maribor World Cup 2020
Nina Hoffmann feiert ihren Sieg beim UCI DH World Cup in Maribor 2020 // Bartek Wolinski/Red Bull Content Pool

Video: Luca Shaw – World Cup Maribor DH Track 2 Preview

Maribor Track preview

Für die zweite Runde des World Cups in Maribor wurden nur ein paar Veränderungen an der Strecke vorgenommen, sodass die Fahrer nur noch den heutigen Tag zum Trainieren und Erkunden der idealen Linie hatten. Luca Shaw vom Santa Cruz Syndikate zeigt uns die Strecke und dass sich an den matschigen Bodenverhältnissen nicht viel verändert hat.

A few modifications for the 2nd round out here at Maribor, with some more technical and tricky sections brought in to spice things up! – The Syndicate

5 Tipps für dein Wochenende

5 Tipps für dein Wochenende

Ihr wisst noch nicht was ihr am Wochenende machen sollt? Der Tag im Park war anstrengend, ihr seid durchnässt und wollt entspannen? Das Wetter ist schlecht und und die Klamotten noch Nass von der letzten Tour? Dann haben wir hier 5 Tipps für euer Wochenende. 

Natürlich kann man nicht den ganzen Tag auf dem Bike unterwegs sein und ist auch irgendwann einfach müde. Deshalb haben wir uns ein paar Gedanken gemacht und euch ein Paar Filme und Streams aufgelistet. Von Freeride Klassikern, über bildgewaltige Geschichten bis hin zur Dokumentation über unsere Erde, dürfte hier das ein oder andere Schmankerl für einen gemütlichen Filmabend dabei sein.

Tipp Nr. 1: UCI World Cup Maribor 2020

Das Jahr 2020 ist ja bekanntlich etwas anders. Die Welt stand plötzlich einer Pandemie gegenüber und viele Veranstaltungen und Events wurden abgesagt oder verschoben. Nachdem am letzten Wochenende nun doch noch die Weltmeisterschaft im Downhill in Leogang stattgefunden hatte werden nun an diesem Wochenende gleich zwei Rennen an einem Ort ausgetragen. Der UCI World Cup in Maribor will ein besonderer sein, denn am Freitag findet das erste Rennen statt und am Sonntag gehts in die zweite Runde auf der zweiten Strecke im slowenischen Bikepark Prohoje.

Den Link zum Live Stream findet ihr hier: www.redbull.com

Loic Bruni
Photo: Bartek Wolinski

Tipp Nr. 2: Deathgrip – Brendan Fairclough und Clay Porter

Es gibt mittlerweile viele Mountainbike Filme und deshalb ist es nicht immer leicht den richtigen oder einen besonderen zu erwähnen. Doch Deathgrip ist ganz klar einer unserer Favoriten, Der 2017 erschienene Freeride Film von Clay Porter und Brendan Fairclough wurde über vier Jahre lang an den schönsten Orten der Welt gedreht und ist dabei auch noch mit den besten der Szene besetzt. Falls ihr dieses Meisterwerk noch nicht gesehen habt, dann solltet ihr das unbedingt nachholen. Deathgrip wird auf den bekannten Streaming Plattformen angeboten.

Deathgrip
Brandon Semenuk und Brendan Fairclough in Deathgrip / Photo by:Sterling Lorence

Tipp Nr. 3: Motive – Die Passion für Mountainbiking

Und noch ein Mountainbike Film? Motive zeigt den sagenhaften Style und die progressive Herangehensweise von sechs MTB-Profis. Dylan Dunkerton, Curtis Robinson, Matty Miles, Finn Iles, Garret Mecham und Matt Hunter erzählen, was ihre Leidenschaft für den Sport immer weiter antreibt. Bei diesem Film passt einfach alles: Bildgewaltig, Landschaft, Skills und in dazu passender Soundtrack.

Motive wird hier gestreamt: www.redbull.com

Motive movie
Finn Iles im wunderschönen British Columbia

Tipp Nr. 4: David Attenborough – Mein Leben auf unserem Planeten

Um vom besten Sport der Welt mal abzuschalten empfehlen wir euch den neuen Film vom preisgekrönten Dokumentarfilmer David Attenborough. In dieser bildstarken Doku erzählt Attenborough von einschneidenden Momenten in seinem Leben und der Veränderung und Zerstörung der Erde durch den Menschen. David wurde mit einigen Preisen für seine Dokumentationen ausgezeichnet und zeigt hier spannend wie innerhalb seines Lebens die Orte die er bereiste gravierende Veränderung erlitten, durch industrielle Ausbeute und Bevölkerungswachstum. Den Film findet ihr auf Netflix.

Tipp Nr. 5: Geht verdammt nochmal Fahrradfahren.

Da euer Abendprogramm nun mit reichlich Filmmaterial und Streams gefüllt ist, könnt ihr ja einfach tagsüber im Park ein paar Laps mit euren Freunden drehen, oder erforscht das nächste Trailcenter. Wir wissen, dass das Wetter schlechter wird und der Herbst kalt und Nass ist, aber dafür gibts ja Pullis und Regenjacken. Außerdem werden die größten Abenteuer draußen erlebt und nicht auf der Couch.

Falls ihr nicht wissen solltet wo ihr den nächsten Park findet, checkt doch mal unseren Bikeparkfinder aus.

Den link findet ihr hier

5 Tipps
Amaury Pierron im Bikepark Lenzerheide, photo by: Bartek Wolinski

 

Video: Rémy Métailler Raw Squamish Edit

Rémy Métailler

Whistler Local Rémy Métailler ist in seinem neusten Raw-Edit auf den Trails in Squamish, BC unterwegs und zeigt einmal wieder was er als Freeride Content Creator und ehemaliger Red Bull Rampage Teilnehmer drauf hat. Rémy ist seit einigen Jahren nicht mehr aus den Gravity-Medien wegzudenken. Seine Edits aus dem Whistler Bikepark gehören zu den am häufigsten geschauten Edits der Szene und haben ihm unteranderem knapp 160.000 Abonnenten auf YouTube verschafft.

Rémy Métailler an einem typischen BC Rock-Slab

Rémy Métailler

 

UCI World Cup DH Maribor Race 1 – Stream

UCI Maribor

Der erste Renntag im Bikepark Pohorje Maribor steht an und die Elite Rennen werden natürlich wieder auf Red Bull TV übertragen. Der frisch gebackene Weltmeister Reece Wilson hat sich im Qualifying auf Platz 1 der Männer gesetzt und scheint seinen Erfolgskurs fortsetzen zu wollen. Doch die Konkurrenz ist stark und das letzte Rennwochenende in Leogang hat bewiesen, dass alles Möglich ist. Die Ergebnisse des Qualifying und die Startpositionen der Fahrer findet ihr hier.

UCI World Cup Maribor 2020 Live-Stream auf Red Bull TV

Elite Frauen Rennstart 12:30Uhr:

Das Rennen seht ihr hier

Elite Männer Rennstart 13:45Uhr:

Das Rennen seht ihr hier

Einen kleinen Vorgeschmack von der Strecke des UCI World Cups in Maribor bekommt ihr im Course-Preview vom zweifachen Weltmeister und Atherton-Bikes Gründer Gee Atherton.

A mixture of grass, roots, hard pack, loamy off cambers, natural gaps, big compressions, fast flat out sections & the world famous rock garden make the course in Maribor, Slovenia, one of the most exciting UCI Mountain Bike Downhill World Cup venues around. – Red Bull