Bike Kingdom Lenzerheide krönt sich mit überragender Auftaktsaison

Das Bike Kingdom Lenzerheide öffnete auf die Sommersaison 2020 seine Pforten mit einem Knall. „The Legend of Tommy G“ gab als spektakulärer, nicht immer ganz ernst gemeinter YouTube-Clip die Richtung vor: Ein Königreich für Biker sollte in Graubünden in der Schweiz entstehen. Doch im Jahr 2020 verläuft nichts wie geplant. Die verspätete Eröffnung wurde jedoch durch den Corona-bedingt einsetzenden Bike- und Mountainbike-Boom wieder ausgeglichen, so dass man im Bike Kingdom mit der Auftaktsaison mehr als zufrieden ist. Die Bike Kingdom App hat das Biken in Lenzerheide um eine virtuelle Dimension erweitert und trägt schon jetzt zur besseren Verteilung auf den Trails sowie zur Entflechtung von Wanderern und Bikern bei. Gleichwohl gibt es an dieser Stelle noch Verbesserungspotenzial.

Bereits die Verkündung des Bike Kingdom war ein voller Erfolg. Der von Anthill Films produzierte YouTube-Clip „The Legend of Tommy G“ erreichte bereits zwei Wochen nach Lancierung über eine Million Views auf allen Bike Kingdom Kanälen. Im Zuge der Neupositionierung wurde natürlich auch das Bike-Angebot ausgebaut. Neue Trails wie der „Top Fops“ Singletrail, der die June Hütte mit der Alp Fops verbindet oder der „Urdenfürggli Twister“, der in engen Kehren zur Mottahütte führt, sind nur zwei der Neuheiten, die in den sechs Regionen des Bike Kingdom warten. Hinzu kommen das ausgebaute Skill Center bei der Talstation Rothorn, neue Drops am Ende des Bikeparks und natürlich die Bike Kingdom App. Das Ergebnis: Die Ferienregion Lenzerheide verzeichnete im Sommer 2020 das größte Logiernächte-Wachstum im Vergleich zum Vorjahr im gesamten Kanton Graubünden (schweizweit auf Platz 3) und die Bergbahnen sprechen ebenfalls von einem Rekordsommer. Das Projekt „Bike Kingdom“ wurde außerdem für einen Milestone – den offiziellen Schweizer Tourismuspreis – nominiert.

Werbung

Werbung

Marc Schlüssel, Marketingleiter der Ferienregion Lenzerheide blickt höchst zufrieden auf diese spezielle erste Saison in einem sehr speziellen Jahr zurück: „Mit der Schaffung des Bike Kingdom gab die Ferienregion ihren treuen wie auch neuen Bike Fans eine eigene Identität. Unser Ziel, eben jene Positionierung zu schaffen, die uns stärker vom Markt differenziert und direkt ins Bikerherz trifft, ist uns gelungen.“ Ironischerweise halfen die Coronakrise und der damit einhergehende weltweite Bikeboom beim Launch: „Wir konnten mit dem Bike Kingdom im richtigen Moment – sprich Corona – die Positionierung von Lenzerheide im Thema Bike stärken und den Weg für eine erfolgreiche Entwicklung der Ferienregion bahnen.“

Die Bike Kingdom App erweitert das Königreich um eine digitale Dimension, die weit über bloße Routenplanung hinausgeht. So warten in der App eine Vielzahl unterschiedlicher Challenges, die über das gesamte Bike Kingdom verteilt sind und deren erfolgreiches Bestreiten königlich belohnt wird. Die App wurde bereits mehr als 43.000 heruntergeladen und wird im Durchschnitt täglich von 1.000 Bikern aktiv genutzt. Insgesamt wurden von den Gästen bereits mehr als 38.000 Trails aufgezeichnet, was für eine effektive Nutzung der App spricht. Auch zur Entflechtung und besseren Verteilung der Rider hat sich die App bewährt. Mittels der aufgezeichneten GPS-Daten können Hotspots, in denen gerade viel los ist, erkannt und Alternativen vorgeschlagen werden. Die App stellt sicher, dass sich die Mountainbiker besser und vor allem gleichmäßiger im Bike Kingdom verteilen und es weniger Aufeinandertreffen mit Wanderern gibt.

Der Einsatz der App zur Entflechtung kann dabei aber – genauso wie das Errichten der neuen Trails – nur als ein Schritt von vielen verstanden werden. Der Sommer 2020 hat Schwachstellen aufgezeigt, die zusätzlichen Handlungsbedarf erfordern. Für die nächste Saison werden weitere Entflechtungsmaßnahmen fertig gestellt.

Auch der testRIDE Event mit rund 2.000 Besuchern über drei Tage und das Bike Kingdom Feast mit Ehrengast Tommy G waren ein voller Erfolg. Beide Veranstaltungen fanden in kleinerem Rahmen als geplant statt und bestätigten die ausgearbeiteten Schutzkonzepte.

Alle Bike-Hungrigen, die von der laufenden Saison noch nicht genug haben, können im Bike Kingdom noch bis zum 25. Oktober 2020 die Trails bei bester Herbststimmung genießen. Mit der X-Calibur Quest wartet sogar noch ein ganz besonderer Leckerbissen zum Saisonende: Die 3.000ste Abfahrt über den Motta Express – übrigens ebenfalls einer der neuen Bike Kingdom Trails – wird mit einem Rocky Mountain Instinct BC Edition Full-Suspension-Bike belohnt.

#bikekingdom #bikekingdomlenzerheide

Für mehr Information zum Bike Kingdom Lenzerheide: 

Webseite: www.bikekingdom.ch
Facebook: www.facebook.com/bike.kingdom
Instagram: www.instagram.com/bike.kingdom

 

Fotocredits: © Egelmair Photography, Lukas Imhof, Sterling Lorence

Previous ArticleNext Article

Trailer: Tea & Biscuits 2 – Wild MTB loam, sends, carnage and snacks!

Der erste Tea & Biscuits Film war ein voller Erfolg und machte einiges anders als andere Mountainbike Filme. Weniger Hochglanz, mehr pure Action, Stürze, Loam, Dreck und viel zum Lachen. Am 17.06.2022 ist nun der Launch zum zweiten Tea & Biscuit Film. Hier gibt es schon einmal den Trailer.

Tea & Biscuits 2 is a very British international mountain bike film by Caldwell Visuals and Misspent Summers. T&B’s second serving is an even bigger portion of lo-fi blasting by the world’s greatest and most committed mountain bikers. The tea party puts the sport’s legends at the same table as a host of up-and-comers and underappreciated heroes. Tommy C is packing the biscuits for the official premieres tour, with three UK dates next week and the official world premiere at Enduro World Series Tweed Valley on 2 June (tickets sold out, sorry!). Check out the trailer now, get excited, then try to sit tight until the full online launch mid-June. If you can’t wait until then, check out the independent screenings info below. A huge thank you to T&B2 Presenting sponsors, OneUp Components and Propain Bicycles, for sharing our love for a good brew and biccies, and also to the Supporting Sponsors, GT Bicycles, Maxxis, Nukeproof, Rocky Mountain and Yeti Cycles, for ditching the decaf to make the film possible.

Werbung

Werbung

VIDEO: FIRST SENDS at Red Bull Formation

The first full day of riding is in the books and the ladies of Red Bull Formation 2022 are not holding back at all. After 3 intense days of digging, lines are finally ready to be hit! Two more days to come, we are hyped! 🔥 For more coverage check our Instagram, TikTok and Red Bull TV! Red Bull Formation is a first-of-its-kind invitational progression session that aims to pave the path for women in freeride mountain biking. The event returns for its third year from May 8-15 in Virgin, Utah, one of the most iconic landscapes for the freeride mountain biking movement.

Athletes pose for a group photo at Red Bull Formation in Virgin, Utah, USA on 15 May, 2022 // Re Wikstrom / Red Bull Content Pool // SI202205160016 // Usage for editorial use only //

Werbung

Werbung

Neu: YT Performance Wear Clothing

YT präsentiert neue Jerseys in unterschiedlichen Design. Vom Kurzarm Tech Jersey, bis hin zum Jersey für den Race Track sollte für jeden was dabei sein.

Pressemitteilung YT: Unsere Tech-Trikots sind aus superweichem, umweltfreundlichem drirelease® Jersey gefertigt, das Feuchtigkeit viermal schneller ableitet als Baumwolle und die Haut bei schweißtreibender Action um bis zu 4 Grad kühler hält – für überragenden Komfort. Diese Trikots sind die ideale Wahl, egal ob du eine Runde drehen oder einfach nur chillen willst.

Na los, sau dich ruhig richtig ein. Unsere Stoffe werden auch mit jeder Waschmaschine fertig und behalten dabei stets ihre Form..

Werbung

Werbung

Unsere Tech Jerseys sind echte Nobrainer. Unkomplizierte Allrounder, die man immer und überall tragen kann. Diese Shirts haben das Potential, zur Lieblingsklamotte in deinem Kleiderschrank zu werden. Jerseys, die du auf dem Trail, beim täglichen Pendeln und auf der Après-Party trägst, in denen du dich frei und ungezwungen fühlst. Egal, ob du den Kicker des Jahrhunderts schaufelst, zu einem Bike Event fährst oder einfach nur mit deinen Freunden abhängst. Wir kümmern uns um deinen Style. Look good – feel cooler. Keine Kompromisse in Sachen Style und Performance.

YT Performance Wear

  • INTEGRIERTES BRILLENPUTZTUCH
  • NACH UNTEN VERLÄNGERTES RÜCKENTEIL FÜR PERFEKTEN SITZ WÄHREND DER FAHRT
  • COOLE OPTIK UND TOP-PERFORMANCE
  • LANGLEBIG UND PFLEGELEICHT

Tech Jerseys 

 

Asym, Crooked und Mid Logo Jerseys

 

Mehr Informationen findet ihr unter: www.yt-industries.com

Du kannst helfen! Gemeinsam für mehr Trails in Deutschland!

Pressemitteilung Mountainbike Tourismusforum Deutschland e.V.: In gut zwei Wochen startet der 7. Mountainbike Kongress „GUTE WEGE“. Und eins steht schon vorher fest: unser geliebter Sport braucht mehr von ihnen – speziell in Deutschland. Doch wie gelingt das? Diese Frage bestimmt seit Jahren unser Handeln und eins zeigt sich immer wieder: eine zentrale Rolle spielt die lokale Bike-Community – und zu der gehörst auch Du.

Für die erfolgreiche Umsetzung und Realisierung von Trail-Projekten benötigt es auch auf lokaler Ebene das entsprechende Know-how und Netzwerk. Und genau hier wollen wir Dich in Zukunft mehr unterstützen. Mit dem Community-Ticket erhältst Du Zugang zum Mountainbike Kongress 2022. 

Der Kongress findet am 24. und 25. Mai virtuell statt. Sämtliche Inhalte können aber den gesamten Sommer über weiterhin abgerufen werden – es macht also nichts, falls Du an den beiden Tagen nicht live dabei sein kannst. 

Was erwartet Dich beim Kongress? 

Zum Start nähern wir uns mit erfahrenen Expertinnen und Experten aus der ganzen Welt einer Definition guter Bike-Infrastruktur. Wir suchen dabei nach Antworten auf die Fragen:

  • Was macht einen guten Trail aus?
  • Wie entstehen langfristig, nachhaltige Bike-Angebote?
  • Welche Modelle sichern Qualität und Weiterentwicklung?

Am Nachmittag vertiefen wir unser Wissen zu Angebotsentwicklung, Genehmigungsverfahren, Stakeholdermanagement und Trailbau. Außerdem schaffen wir den Raum für Vernetzung und den fachlichen Austausch.

Am zweiten Kongresstag beschäftigen wir uns intensiv mit den Projektphasen, die von der Idee zum Trail-Angebot führen. Wir beleuchten Ansätze und Methodiken im Besuchermanagement und schauen auf die Bedeutung der Wegepflege. Best Practices gibt es an diesen Tag nicht nur zum erfolgreichen Betrieb von Bike-Anlagen, sondern auch von Initiativen und Vereinen die bereits Erfolge erzielt haben. Dazu gehören unter anderem der MTB-Verein Saarbrücken, die MTB-Initiative Koblenz und Geländefahrrad-Aachen.

Wie bekommst Du das Ticket zum Community-Preis?

Wir wollen Dir und Deiner lokalen Community in Zukunft noch besser helfen, attraktive Trail-Angebote zu realisieren. Dafür brauchen wir Deine Hilfe. Verrate uns daher in drei kurzen Fragen, wo du bei der Realisierung von Trails noch Fragen hast, um dann im Anschluss einen Voucher zu erhalten, mit dem Du Dich beim Mountainbike-Kongress für € 70 statt 210 anmelden kannst. 

Die drei kurzen Fragen findest Du HIER. 

Voraussetzung ist nur, dass Du Mitglied in einem Bike-Verein (DIMB, DAV, lokaler MTB-Verein) bist.

Für weitere Informationen und das umfassende Programm des siebten deutschen Mountainbike Kongress besuch die offizielle Website unter www.kongress.bike. 

 

VIDEO: Danny MacAskill ‘DO A WHEELIE’

Danny MacAskill hatte im letzten Jahr zum #WheeliewithDanny aufgerufen. Im neusten Edit mit Five Ten und Cut Media macht er genau das und rollt zusammen mit Freunden auf dem Hinterrad über Straßen, Trails und Hindernisse.

Want to learn to #DoAWheelie like the master Danny MacAskill – Head to www.adidas.com/510day_danny_macaskill and get exclusive access to Danny’s ‘How To Wheelie’ tutorial. In the summer of 2021 Danny MacAskill put out a call to action to his 3.5 million social media fans asking them to #WheelieWithDanny. Riders and fans applied from around the world to feature alongside Danny in his latest project from adidas Five Ten and Cut Media. Join Danny MacAskill and a host of friends as he pushes the boundaries of the humble wheelie and learns a thing or two from friends old and new. Mountain biking has become more popular by the day and participation is currently at an all-time high for this amazing sport. However, you do not need a mountain or a bike park to get out and enjoy your bike. The wheelie is, for many, the first thing they will ever learn on a bike, but it can open the doors to an entire new world. Joining forces, adidas Five Ten and Danny MacAskill want to share their passion for cycling. In this latest collaboration they showcase how the humble wheelie has brought riders together from around the world in their love of bikes. Once again, Join the #DoAWheelie challenge, upload your best wheelie to social media and challenge your friends to try it too!

Werbung

Werbung

Das neue Radon Deft – Mehr Federweg, smartes Bosch System und Factory Fahrwerk

Im Zuge des Bike Festivals in Riva hat der deutsche Hersteller das brandneue Radon Deft vorgestellt. Das 170mm Bike basiert auf einem Carbon Rahmen mit Alu-Hinterbau und integrierten Zügen, 29″ Laufrädern und dem neuen Bosch System. Wir haben das gute Stück an das Ufer des Gardasees entführt und uns optisch einen ersten Eindruck machen können. 

Wir sind dem kalten Bayerischen Wald entflohen und waren im Zuge des Riva Bike-Festivals am sonnigen Gardasee. Radon hat dort das neue 170mm Twenty-Niner Freeride E-MTB vorgestellt. Das Deft ist somit der große Bruder des Render – was über 160mm Federweg an der Front und 140mm am Heck verfügt.

Radon Deft

Optik und Features

Optisch macht das Deft einiges her. Die Kombination aus schwarzem Carbon-Rahmen, den goldenen Kashima Standrohren und den innenverlegten Zügen lassen das 170mm Bike edel dastehen. Dazu kommt das markante Dämpferdesign mit der Strebe im Hauptrahmen, wie wir es auch schon vom Radon Render kennen. Abhängig von den Modellvarianten verändert sich auch die Farbgebung. Das Deft 8.0 ist in Grün und das 9.0 ist in Weiß erhältlich.

Werbung

Werbung

Die Kabel sind intern verlegt, werden aber durch das Headset in den Rahmen geführt. Schaut schick aus, aber sorgt bei Vielschraubern für Mehraufwand. Passend zum harten Einsatz finden wir am Deft auch einiges an Frame Protection. Die Kettenstrebe ist mit einem großzügigen Strebenschutz aus Kunststoff versehen und im Bereich des Tretlagers befindet sich eine weitere Abdeckung.

Geometrie – DEFTiges Freeride E-Mtb

Das Deft wird als das neue Freeride E-Mtb von Radon beworben. Die 170mm Federweg, 29″ Laufrädern und der Reach von 485mm in der Rahmengröße XL sollten aber auch Enduro Fans Spaß machen.

Das Deft ist in drei Größen erhältlich – M, L und XL. Wer sich mit modernen Geometriedaten befasst hat, merkt, dass der Reach von 485mm in XL bei anderen Herstellern auch schon in der Rahmengröße L auftaucht. Das Deft ist trotzdem um einiges länger als das kurzhubige Radon Render. Für sehr große Fahrer könnte das Deft eventuell etwas zu klein ausfallen, Einsteiger und Freunde kürzerer Mountainbikes sollten jedoch auf ihre Kosten kommen.

Wendig dürfte das Deft jedoch nicht sein, denn die Kettenstrebe liegt bei fast 460mm in allen Rahmengrößen. Wir konnten das neue E-Mtb jedoch noch nicht auf Trails entführen. Der Lenkwinkel fällt recht sportlich aus und liegt bei flachen 64,6°.

 MLXL
Reach455 mm470 mm485 mm
Lenkwinkel64,6°64,6°64,6°
Sitzwinkel76°76°76°
Steuerrohr105 mm115 mm135 mm
Sattelrohr425 mm455 mm490 mm
Radstand1243 mm1262 mm1286 mm
Stack622 mm631 mm649 mm
Kettenstrebe459 mm459 mm459 mm

Radon Deft

Komponenten und Austtatung

Wir haben uns während des Bike Festivals in Riva das Top Modell von Radon für ein paar Fotos geschnappt. Beim Deft 10.0 setzt der deutsche Hersteller auf ein komplettes Factory Fahrwerk mit der Fox 38 an der Front und dem Float X2 am Heck – Beide mit 170mm Federweg.

Radon Deft

Gebremst wird mit der kraftvollen Magura MT7. Kombiniert wird diese mit 220mm Bremsscheiben, die das E-Mtb auch bei höheren Geschwindigkeiten gut unter Kontrolle halten sollte. Wir haben bisher nur gute Erfahrungen mit der Bremse aus Baden-Württemberg gemacht.

Das SRAM X01 Eagle Schaltwerk wird mit einer SRAM GX Eagle Kassette kombiniert. Natürlich 12-Fach und 10-52 Zähne. Die Kurbel stammt von e*thirteen und ist die e*spec Plus mit 165mm.

Zwar befand sich auf dem uns zur Verfügung gestellten Modell ein DT Swiss Laufradsatz, jedoch wird das Deft mit Newmen Felgen und Naben ausgeliefert. Der Newmen Evolution SL E.G.30 Laufradsatz wird mit Reifen von Maxxis kombiniert. An der Front rollt das Deft auf dem 2,5″ breiten Assegai, 3C, MaxxTerra, EXO+ und am Heck auf dem 2,4″ Minion DHR II, 3C, MaxxTerra, EXO+, TR. Eine tolle Kombination, die uns bisher nie im Stich gelassen hat.

Bei Griffen und Sattel setzt Radon auf den SDG Thrice und den SDG Bel Air V3. Der Lenker ist ein Race Face Turbine R mit einer Breite von 780mm und einem Rise von 35mm. Dieser wird mit einem Turbine Vorbau mit einer Länge von 40mm in der Rahmengröße M – L und einer Länge von 60mm beim XL Rahmen kombiniert.

Der Motor – Bosch Performance Line CX

Kommen wir zum Herzstück des Deft – dem neuen Bosch Smart System mit CX Motor der vierten Generation. Dieser verfügt über 85Nm welche euch mit bis zu 340% unterstützen und wird mit einem 750Wh Akku kombiniert.

Bosch

Über das Display könnt ihr von der Geschwindigkeit, Akkustand bis hin zur Unterstützungsstufe alle wichtigen Angaben zeigen lassen. Ihr könnt euch eure Modi übrigens selbst konfigurieren und mit der eBike Flow App anpassen.

Bosch

Der Controller verfügt ebenfalls über eine LED Anzeige, die euch den Akkustand und den Modus anzeigt. Geladen wird das Deft im Bereich des Tretlagers. Der Anschluss befindet sich unter einer leicht zu öffnenden Kappe die dicht abschließt.

Preise und Modelle

Das Radon Deft ist in drei Varianten erhältlich. Der Einstieg macht das 8.0 mit Fox Performance Fahrwerk und Shimano XT Komponenten für 5.199 Euro. Das 9.0 verfügt über ein Fox Performance Elite Fahrwerk, das den Factory Komponenten im Top-Modell nicht spürbar nachsteht. Obendrauf gibt’s ein SRAM GX Eagle Schaltwerk, einen SUNringlé Düroc Laufradsatz und ist erhältlich für 5.999 Euro.

Die Spitze macht das oben vorgestellte 10.0 mit Factory Fahrwerk, Magura MT7 und Newmen Evolution Laufradsatz für 6.799 Euro. Alle Modelle kommen mit Carbon Hauptrahmen und Alu-Hinterbau.

Unsere Gedanken zum Radon Deft

Auf dem Papier macht das Deft einen soliden Eindruck. Das Top Modell verfügt über eine tolle und potente Ausstattung zum fairen Preis. Die Geometrie ist weniger progressiv als wir es von einem Bike mit so viel Federweg erwartet hätten. Nicht falsch verstehen: Wer Ballern will, findet mit dem Deft sicherlich einen passenden Untersatz, aktive Fahrer hätten sich aber vielleicht einen etwas längeren Hauptrahmen gewünscht.

Ein Test zu dem brandneue Freeride-Monster wird in den nächsten Wochen folgen. Wir freuen uns auf ein paar Runden auf dem E-Freeride Bike.

Radon Deft

Mehr Infos findet ihr unter: www.radon-bikes.de