Video: IT’S A VIBE mit Vali Höll

Vali Höll

Was wenn Daheim leckeres Eis wartet und du auf dem Weg noch schnell deine Lieblings Trails ballern kannst? Vali zeigt euch wie es geht und beweist in diesem Edit wie großartig die Region um Saalbach zum Mountainbiken ist.

Vali ist wohl das Nachwuchstalent im Downhill Worldcup der letzten Jahre und wird dieses Jahr Ihre erste “Saison” in der Elite-Frauen Kategorie fahren. In diesem Edit ist Vali von World Cup Strecken bis hin zu ihren Hometrails ums Spielberghaus unterwegs und zeigt uns die komplette Palette der YT Bikes. Egal ob Dirtlove, Izzo, Jeffsy, Tues oder Capra, Vali weiß was sie mit ihren YT-Boliden macht.

Mein Lieblings Bike ist das Jeffsy 29. Es ist unglaublich mit der Sram AXS und Eagle, das perfekte Bike zum bergauf und bergab fahren. – Vali Höll, 2018 & 2019 Junior World Champion

Vali Höll

Rider: @valihoell

Werbung

Photos by: @isacpaddock

https://www.yt-industries.com

Previous ArticleNext Article

VIDEO: Tomomi Nishikubo’s BIKE Pentathlon

Die Augen der internationalen Sportwelt ruhen derzeit auf Japan, der Heimat des Trialbike-Zauberers und YouTube-Stars Tomomi Nishikubo. Bei so viel geballter Sportpower direkt vor seiner Haustür lässt es sich der Ninja Rider nicht nehmen selbst die Sportschuhe zu schnüren. In seinem neuesten YouTube-Clip „BIKE Pentathlon“ tritt der 29-Jährige in seinem ganz persönlichen Fünfkampf an:

„Ich war schon immer ein riesiger Fan der großen internationalen Sportveranstaltungen und Festivals. Dieses Video, mein BIKE Pentathlon, ist meine Art, dies anzuerkennen. Es ist meine Hommage an den Sport – mit Augenzwinkern.“ – Tomomi Nishikubo

Werbung

Folge Tomomi auf Social Media:

Instagram: www.instagram.com/tomomi_nishikubo/
YouTube: www.youtube.com/user/TomomiNishikubo
TikTok: https://www.tiktok.com/@tomomi_nishikubo
Website: https://rasoulution.com/athletes/tomomi-nishikubo/

TEST: YT Capra Alu Pro – Spaßmaschine mit Top Preis/Leistung

Das YT Capra gehört zu einem der beliebtesten Enduro Bikes auf dem Markt. Mit dem AL Pro bieten die Forchheimer nun eine Alu Variante mit Top Ausstattung zum vernünftigen Preis an. Was das Ganze kann und wie es sich auf dem Trail verhält, erfahrt ihr hier.

Wer auf den heimischen Trails unterwegs ist, wird früher oder später über die Bikes des deutschen Direktversenders stolpern. Das Capra gehört seit seinem Release zu einem der wohl beliebtesten Räder der Szene und deshalb freuen wir uns sehr darüber das gute Stück endlich mal selbst testen zu können.

In diesem Artikel gehen wir nur kurz auf Ausstattung und Geometrie ein. Alles weitere findet ihr in unserem Test Video (siehe unten).

Werbung

YT Capra
Die Geometrie sorgt für viel Wendigkeit und Spaß auf dem Trail

Optik und Varianten

Wie es der Name schon sagt, handelt es sich bei unserem Testmodell um die Aluminium Variante des Capra. Das uns zur Verfügung gestellte Modell rollt auf 27,5″ Laufrädern und kommt in einem knalligen Blau. Neben der Alu Pro Variante gibt es aber auch noch das Base AL (Mehr dazu findet ihr hier).

Was uns direkt aufgefallen ist, ist der schlanke und schlichte Rahmen. Häufig unterscheiden sich die Aluminium Modelle von den Carbon Varianten in der Optik. Bei dem Capra Alu Pro kann man jedoch aus der Ferne keinen Unterschied feststellen.

Im Gegensatz zu dem kürzlich vorgestellten 2021 Capra Carbon, vermissen wir beim Capra AL Pro noch die Montagemöglichkeit für Flaschenhalter.

Die Ausstattung 

Während die 29er Modelle mit 170mm Federweg auskommen, sorgt unser Testmodell auf 27,5″ Laufrädern mit 180mm Federweg für ordentlich Reserven. Die Federkomponenten kommen aus dem Hause Fox – an der Front arbeitet die 38 Float Performance Elite und am Heck der Float Dpx2 Performance Elite. Hier ist also das hochwertigste Fahrwerk der Kalifornier verbaut, dabei müssen wir lediglich auf die Kashima Beschichtung verzichten.

Beim Antrieb setzt YT auf Sram Komponenten. Geschaltet wird mit der GX Eagle, die mit einer hohen Bandbreite, 12-Fach Schaltung und 10-52T Übersetzung daher kommt.

Geometrie

DIe Geometrie des YT Capra AL Pro ist modern, aber nicht überfordernd. Das Capra gehört zu einem der Bikes bei denen man direkt weiß was Sache ist – Darauf setzen und wohlfühlen.

Der Reach von 455mm bei Größe L, ein Radstand von 1219mm und ein 65° Lenkwinkel wirken recht kurz bzw. steil, jedoch macht diese Geometrie das Capra extrem verspielt und poppig auf dem Trail. YT bietet aber von S – XXL weitere Größen an, sodass jeder sein passendes Bike finden sollte.

Fahrverhalten und Fazit

Wie schon erwähnt haben wir bei dem Capra eine relativ moderne Geometrie, die aber nicht so extrem und endurolastig ist wie bei vielen anderen Herstellern. Wer im Park oder auf dem Trail das Bike gerne schnell durch Kurven zirkeln möchte oder beim Springen das Rad quer stellt, der wird hier das passende Mountainbike gefunden haben.

Das Capra ist eher ein Enduro/Freeride Bike, dass vor allem auf gebauten Strecken glänzt, aber weniger auf den Einsatz in schnellen und anspruchsvollen Rennen setzt. Die Geometrie passt zum Gesamtkonzept und bietet das was YT ausmacht – Spaß auf dem Trail und dazu gibts auch noch ausgezeichnete Komponenten zu einem vernünftigen Preis.

Mehr Informationen und bewegte Bilder findet ihr im folgenden Test-Video.

Mehr Infromationen zu YT findet ihr unter: www.yt-industries.com

Serfaus-Fiss-Ladis präsentiert die #bestbikereel-Challenge

Nach dem einschlägigen Erfolg der letztjährigen #bestbikebanger-Challenge fordert die familienfreundliche Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis auf dem sonnigen Plateau hoch über dem oberen Tiroler Inntal ihre Bike-Gäste erneut heraus. Mit der #bestbikereel-Challenge – dem Contest um das beste Bike-Reel – besteht für die Saison 2021 nun erneut die Chance auf attraktive Gewinne. Mitmachen kann jeder, der einen Instagram-Account und ein Smartphone besitzt, sowie das 16. Lebensjahr vollendet hat. Gewertet werden dabei alle Videos aus dem Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis sowie auf den umliegenden Singletrails erstellten Clips, die mit den Hashtags #serfausfissladis und #bestbikereel gepostet werden und auf denen der Account @bikeparkserfausfissladis markiert wurde. Tipps für das perfekte Reel gibt’s von Fabio Wibmers Kameramann und Cutter Marius Prell, der schon an Projekten wie „Urban Freeride Lives 3“ und „Home Office“ beteiligt war.

In der Saison 2021 dreht sich alles in Serfaus-Fiss-Ladis um den besten Bike-Clip. Die #bestbikereel-Challenge wird auf Instagram ausgetragen und sucht nach dem besten Bike-Clip, oder genauer, dem besten Bike-Reel aus der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis. Dabei sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt – das üppige Streckenangebot des Bikeparks und des umliegenden Singletrail-Netzwerks bieten genau das richtige Maß an Abwechslung und ermöglichen diverse Ansätze der Videoerstellung in den verschiedensten Disziplinen.

Zur Einstimmung auf die Challenge gibt es Tipps und Tricks vom professionellen Filmer und Cutter Marius Prell, der im Video erklärt und veranschaulicht, wie man seinem #bestbikereel den letzten Schliff verleiht.

Werbung

Die Jury, bestehend aus Bike-Filmer Marius Prell, Vertretern des Tourismusverbandes und des Bikeparks Serfaus-Fiss-Ladis, wird am Ende der Sommersaison den Gewinner der #bestbikereel-Challenge bekannt geben. Der Sieger kann sich über zwei Übernachtungen mit Frühstück in Serfaus-Fiss-Ladis freuen, inklusive All-Mountain Rides Tickets für die Bikeregion Serfaus-Fiss-Ladis für eine Familie mit vier Personen für die Sommersaison 2022.

„Als ich gefragt wurde, ob ich bei der diesjährigen #bestbikereel-Challenge als Judge dabei sein möchte, habe ich mich natürlich sehr gefreut. Das Format finde ich absolut interessant und ich bin mir sicher, dass wir eine Menge guten Content zu sehen bekommen. Als Filmemacher achte ich natürlich besonders auf die Kameraführung und die generelle Qualität der Videoclips. Um dem einen oder anderen beim Filmen noch ein wenig unter die Arme zu greifen, haben wir im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis ein kleines Tutorial mit einfachen Tricks für bessere Videos gedreht. Ich freue mich schon jetzt, die ersten Clips zu sehen und drücke allen Teilnehmenden die Daumen!“ – Marius Prell

Antworten auf die wichtigsten Fragen gibt Marius uns hier im Interview:

Filmen mit dem Smartphone – Geht das?

Absolut. Die Smartphones heute haben krasse Fähigkeiten, was die integrierte Kamera angeht. Nutze Weitwinkel, wenn es Sinn macht. Übe gute Framings und die Kamera ruhig zu halten, das unterscheidet schon einen guten Einsteiger von demjenigen, dem man lieber keine Kamera in die Hand drücken will, haha.

Welche Tipps hast du für die richtige Positionierung beim Filmen?

Pauschal schwierig zu beantworten. Schau auf jeden Fall, dass dein “Protagonist” freigestellt ist, vor allem im Wald. Wenn man ihn/sie vor lauter Bäumen im Hintergrund oder wegen dem dunklen Jersey gar nicht mehr recht erkennen kann, ist der Shot schnell matschig. Man sollte also schauen, wie man das clean hinbekommt. Lösungen sind eine Frage des Framings, der Blende, die den Hintergrund unschärfer machen kann, der Kleidung, des Lichts etc.!

Wie erkenne ich interessante Objekte/ Szenerien?

Dein Favorite-Feature, ein schönes Panorama, eine Pfütze die reflektiert, der Train mit deinen Homies. Dein bester Shot liegt immer noch vor dir. Interessante Szenarien gibt es immer und überall, und jede Wetterlage hat jeweils neue in petto.
Eine bei Sonne langweilig aussehende Flow Line, gibt bei Nebel einfach die coolsten Szenarien ab und ist ein Muss zum Filmen. Das Wichtigste ist aber, vor allem Spaß dabei zu haben.

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, muss man mindestens 16 Jahre alt und im Besitz eines Instagram Accounts, sowie eines Smartphones sein. Wichtig ist außerdem, die Posts mit den Hashtags #bestbikereel und #serfausfissladis zu versehen und den Instagram-Account @bikeparkserfausfissladis direkt im Reel zu markieren (nicht in der Caption!). Schon ist man dabei!

Alle Postings innerhalb der Saison 2021 (12.06.21-17.10.21), die den obigen Anforderungen entsprechen, werden automatisch gewertet. Die perfekte Zeit, die geballte Urlaubseuphorie wieder einmal richtig auszuleben – mit einem wahlweise spannenden oder entspannenden Urlaub in der Bikeregion Serfaus-Fiss-Ladis.

Alle Informationen zur #bestbikereel-Challenge in Serfaus-Fiss-Ladis und den geltenden Teilnahmebedingungen findet ihr hier:

www.bike-sfl.at/de/service/bike-challenge

Weitere Informationen zum Biken in Serfaus-Fiss-Ladis gibt es auf: www.bike-sfl.at. Details zur Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis, den Vorkehrungen und Maßnahmen zur aktuellen Covid-Situation sowie zur SFL-Stornogarantie sind zu finden unter www.serfaus-fiss-ladis.at.

Finde uns auf:    Bild 1    Bild 2    Bild 3    sfltirol    @serfausfissladis

#bestbikereel #serfausfissladis #wearefamily #weilwirsgeniessen

#bikesfl #bikeparksfl #bikeschulesfl #gooddaysfl

Pictures: © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Andreas Kirschner

VIDEO: Red Bull Downhill World Cup Saison Vorschau

Das erste Rennen in Leogang steht kurz bevor und Red Bull zeigt uns was wir zu erwarten haben. In dem Vorschau auf die Saison kommen Athleten wie Loic Bruni, Greg Minaar und Myriam Nicole zu Wort und erzählen uns auf was sie sich am meisten freuen und vor wem sie Acht geben müssen.

Farewells of legends, injuries of top dogs, new faces on the podium, the longest ever off season ever… 2020 turned out to be a truly unique period for the sport of Downhill Mountain Bike racing.

Werbung

Half a year later, the world’s finest are gearing up for their first race of the new season that could prove to become one of the most exciting to date. The field of potential podium candidates is wider than ever & no one really knows how everything will turn out.

Brush up on your UCI World Cup Downhill Racing knowledge & get ready for the action to start in Leogang, Austria from June 11-13!

YT Izzo Core – Young Talent erweitert die Core Flotte

Ein Jahr nach der Premiere des kurzhubigen Trail-Bikes Izzo erweitert Young Talent ihre Core Palette um weitere Modelle. Das Izzo Core kommt in neuen Farbvarianten, Komponenten und weiteren spannenden Details. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Wer auf den heimischen Trails unterwegs ist, wird wohl kaum um die Bikes des Forchheimer Direktversenders herum kommen. YT hat sich in den letzten Jahren mehr als nur in der Szene etabliert und präsentiert mit dem Capra und Jeffsy zwei der beliebtesten Modelle des Mountainbike Sports.

Passend zum Jahrestag des Izzo kommen nun die neuen Core Varianten des Trail-Bikes auf den Markt. “Live Uncaged” gilt bei YT natürlich auch für ihre Bikes und da ist das Izzo, das nach der deutschen Redewendung “Is’ so” benannt ist, keine Ausnahme. Inspiriert vom japanischen Katana-Schwert soll sich das Izzo als das schärfste YT herausstellen, das sich durch seine Klettereffizienz und ein niedriges Gewicht auszeichnet, während es auch bei jeder Abfahrt immer Vollgas gibt. Jetzt frischt der Direktversender das Line-up auf und stellt die neuen Core-Modelle vor. Das Izzo ist ein dynamisches Alltags-Mountainbike mit 130 mm Federweg vorne und hinten, das Mountainbikern ein fettes Grinsen ins Gesicht zaubern soll.

YT IZZO

Neue Farben und Komponenten

Werbung

Das IZZO ist vorerst in drei verschiedenen Modellkategorien und Farbvarianten wie ‘Machine Grey’, ‘Assault Green’ und ‘Ice Grey’ erhältlich.

Der Ultra Modulus Carbon Rahmen des Izzo Core 4 soll die Performance steigern und an Gewicht sparen. YT verbaut hier die neue Fox 34 Float Factory mit Grip2 Dämpfer, die sich präzise einstellen lässt und die gewohnt Fox Leistung auf dem Trail verspricht. In Kombination mit dem Fox Float DPS Factory Dämpfer wirkt das Fahrwerk stimmig und dürfte für ein Grinsen bei der Abfahrt sorgen.

Bergauf hilf beim High-End Core Modell die Sram X01-Gruppe mit einer weiten Range von 520%. Kombiniert wird das Ganze mit der Sram G2 RSC-Scheibenbremse die bei dem leichten Trail-Bike mit ihren 4-Kolben Satteln für ordentlich Bremsleistung sorgen dürfte. Dazu gibt es noch leichte DT Swiss XMC 1501 Spline-Laufräder aus Carbon und Maxxis Forecaster-Reifen.

Neben dem Core 4 Modell gibt es noch zwei weitere Varianten, die ebenfalls auf einen Carbon Hauptrahmen setzen. Hier darf man zwischen einem Fox Performance Elite und Performance Fahrwerk und den günstigeren Varianten der oben genannten Sram Komponenten wählen.

YT Izzo Core 4YT Izzo Core 3Yt Izzo Core 2
  • Rahmen: Ultra Modulus Carbon Frame
  • Gabel: Fox 34 Float Performance Elite, 29″, Grip2
  • Dämpfer: Fox Float DPS Performance Elite, 3 Pos. Adjust
  • Schaltung: Sram GX Eagle, 12-Fach
  • Bremsen: Sram G2 R
  • Laufradsatz: DT Swiss M1900 Spline
  • Reifen: Maxxis Forecaster, 29″ x 2.35
  • Preis: 5.599 Euro

  • Rahmen: Ultra Modulus Carbon Frame
  • Gabel: Fox 34 Float Performance Elite, 29″, Grip2
  • Dämpfer: Fox Float DPS Performance Elite, 3 Pos. Adjust
  • Schaltung: Sram GX Eagle, 12-Fach
  • Bremsen: Sram G2 R
  • Laufradsatz: DT Swiss M1900 Spline
  • Reifen: Maxxis Forecaster, 29″ x 2.35
  • Preis: 4.299 Euro

  • Rahmen: Carbon Hybrid Frame
  • Gabel: Fox 34 Float Performance, 29″, Grip
  • Dämpfer: Fox Float DPS Performance, 3 Pos. Adjust
  • Schaltung: Sram NX Eagle, 12-Fach
  • Bremsen: Sram G2 R
  • Laufradsatz: DT Swiss M1900 Spline
  • Reifen: Maxxis Forecaster, 29″ x 2.35
  • Preis: 3.399 Euro

YT Izzo

Wir sind sehr zufrieden damit, wie das IZZO von der Mountainbike-Community aufgenommen wurde. Es sieht scharf aus und fühlt sich auch so an. Wenn du zu den Fahrern gehörst, die gerne lange Tage auf dem Sattel verbringen und auf großen Abenteuern Wert auf geringes Gewicht und Kletterfähigkeit legen, dann ist das IZZO das richtige Bike für dich. Und das Beste: Mit seiner YT DNA wird es dich auch bergab begeistern. – Markus Flossman, Founder & CVO

Mehr Informationen findet ihr unter www.yt-industries.com

⚡ Das neue YT Decoy MX und 29 – Vollblut-Enduro mit integriertem Shuttle ⚡

Vor wenigen Tagen präsentierte YT uns noch die neuen Capra und Jeffsy Modelle und schon kommt das nächste überarbeitete Bike der Forchheimer. Mit den neuen YT Decoy Core Modellen wird es neben dem reinen 29er und der Mullet Variante auch neue Features geben. Das elektrische Enduro soll nicht nur Spaß im Downhill generieren sondern auch im technischen Uphill für ein Grinsen im Gesicht sorgen.

Eins muss man der Entwicklung von YT lassen. Wer schon mal auf einem ihrer Räder saß, wird sich sehr wahrscheinlich direkt wohlgefühlt haben. Die Geometrie eines Jeffsy, Capra und Decoy ist zwar modern, aber nie überfordernd, nie extrem lang, oder extrem flach.

Aus diesem Grund hat sich wahrscheinlich ähnlich wie bei den letzte Woche erschienen Capra MX und 29 Modellen auch bei den neuen Decoy Core Modellen nicht zu viel verändert.

Yt Decoy
Freeride Legende Brett Tippie auf seinen Local Trails in British Columbia

Das YT Decoy – kurz und knapp

  • Rahmen: Ultra Modulus Carbon Frame / Carbon Hybrid Frame
  • Federweg: 170mm (MX), 150mm (29)
  • Laufräder: 29″ oder Mullet (29″ vorne, 27,5″ hinten)
  • Motor: Shimano EP8 85Nm
  • Akku: SMP YT Custom 540Wh
  • Gewicht: 21,7kg – 23,0kg (Herstellerangaben)
  • Preis: 5.299 Euro – 7.499 Euro

Die Geometrie

Werbung

An der Geometrie der beiden Decoy Varianten hat sich grundsätzlich nichts verändert. Wer einen wenigen und verspielten Freerider möchte, setzt auf das Decoy MX Core Modell mit 29″ vorne und 27,5″ hinten. Der recht kurze Reach von 429mm (Größe L) in Verbindung mit einem Radstand von 1235mm und einem Lenkwinkel 64,5° sollte das MX recht verspielt dastehen lassen. Im Vergleich zu einem modernen Enduro Bike ist der Reach zwar etwas kurz, aber hier kann man auch einfach aus den Größen S – XXL das passende Bike für sich finden.

Das 29 Core setzt offensichtlich weniger auf ein verspieltes Handling, dafür aber mehr auf ein stabiles und laufruhiges Fahrverhalten im Allmountain Einsatz. Das beweist der doch recht moderne Reach mit 463mm (Größe L), die 485mm langen Kettenstreben und die 29″ Laufräder. Hier müssen wir zwar mit etwas weniger Federweg (150mm statt 170mm) klarkommen, haben aber andere Vorteile wie die laufruhe dank großer Laufräder und eine bessere Performance im Uphill dank steilerem Sitzwinkel.

YT Decoy MX Core

SizesSMLXLXXL
Top tube569 mm591 mm612 mm635 mm658 mm
Reach409 mm429 mm429 mm469 mm489 mm
Stack624 mm629 mm633 mm643 mm652 mm
Seat tube length400 mm420 mm445 mm470 mm495 mm
Chainstay442 mm442 mm442 mm442 mm442 mm
Head tube angle64.5°/65°64.5°/65°64.5°/65°64.5°/65°64.5°/65°
Seat tube angle (eff)75.5° / 76°75.5° / 76°75.5° / 76°75.5° / 76°75.5° / 76°
BB Drop mm (Low/High)R16/F32 R8/F24R16/F32 R8/F24R16/F32 R8/F24R16/F32 R8/F24R16/F32 R8/F24
Wheelbase1191 mm1213 mm1235 mm1259 mm1284 mm
Head tube length95 mm100 mm105 mm115 mm125 mm
BB Height344 / 352 mm344 / 352 mm344 / 352 mm344 / 352 mm344 / 352 mm
Standover Height752 mm738 mm724 mm714 mm702 mm

YT Decoy 29 Core

SizesSMLXLXXL
Top tube565 mm587 mm608 mm631 mm654 mm
Reach423 mm443 mm463 mm483 mm503 mm
Stack614 mm619 mm623 mm632 mm641 mm
Seat tube length400 mm420 mm445 mm470 mm495 mm
Chainstay458 mm458 mm458 mm458 mm458 mm
Head tube angle65.8°/66.3°65.8°/66.3°65.8°/66.3°65.8°/66.3°65.8°/66.3°
Seat tube angle (eff)77° / 77.5°77° / 77.5°77° / 77.5°77° / 77.5°77° / 77.5°
BB Drop38 / 32 mm38 / 32 mm38 / 32 mm38 / 32 mm38 / 32 mm
Wheelbase1197 mm1219 mm1241 mm1265 mm1289 mm
Head tube length95 mm100 mm105 mm115 mm125 mm
BB Height338 / 345 mm338 / 345 mm338 / 345 mm338 / 345 mm338 / 345 mm
Standover Height744 mm731 mm718 mm708 mm697 mm
Brett Tippie
Tippie in seinem Element

Die Varianten – Enduro Shuttle oder Allmountain E-Bike? 

Auch beim Decoy gibt es zwei Varianten mit unterschiedlichen Ausstattungsoptionen. Das MX Modell ist der Freerider und bietet mit seinen 170mm Federweg ordentlich Reserven im anspruchsvollen Gelände. Die Fox 38 an der Front und der X2 Dämpfer sorgen für ausreichend Steifigkeit und Performance wenn es zur Sache geht. Beim MX Core2 Modell wird eine Rockshox Zeb verbaut und am Heck arbeitet ein Super Deluxe Select. Wie es sich für ein modernes Freeride Bike fast schon gehört, befindet sich an der Front des MX ein 29″ Laufrad und am Heck ein 27,5″. Das soll die Rollperformance der großen Laufräder mit der Agilität der 650B kombinieren. Für den Grip sorgt die Assegai und Minion DHR Kombination von Maxxis mit EXO und Karkasse.

Die 29 Core Modelle sind wie der Namen schon sagt, reinrassige 29er. Hier müssen wir zwar auf etwas Federweg verzichten, bekommen dafür aber eine längere Geometrie für ein stabiles Fahrverhalten in steilem Gelände. An der Front arbeitet hier entweder die Fox 36, oder wie beim Core 2 Modell eine Rockshox Yari mit 150mm Federweg.

YT Decoy 29 Core 4YT Decoy 29 Core 3YT Decoy 29 Core 2

  • Rahmen: Ultra Modulus Carbon Frame
  • Farben: Trooper White / Black Magic
  • Laufräder: 29″ Crankbrothers Synthesis Alu E-MTB I9 1/1
  • Gabel: FOX 36 Float Factory E-Bike+
  • Dämpfer: FOX Float DPS Factory
  • Bremsen: Sram Code RSC
  • Schaltung: Shimano XT
  • Motor: Shimano EP8 85Nm
  • Batterie: SMP YT Custom
  • Preis: 6.999 Euro

  • Rahmen: Carbon Hybrid Frame
  • Farben: Ice Green / Black Magic
  • Laufräder: 29″ Crankbrothers Synthesis Alu E-MTB
  • Gabel: FOX 36 Perf.Elite E-Bike+
  • Dämpfer: FOX Float DPS Perf. Eltite
  • Bremsen: Sram Code R
  • Schaltung: Shimano SLX
  • Motor: Shimano EP8 85Nm
  • Batterie: SMP YT Custom
  • Preis: 5.999 Euro

  • Rahmen: Carbon Hybrid Frame
  • Farben: Platinum Grey / Black Magic
  • Laufräder: 29″ Crankbrothers Synthesis Alu E-MTB
  • Gabel: Rockshox Yari RC
  • Dämpfer: Rockshox Deluxe Select
  • Bremsen: Sram Code R
  • Schaltung: Shimano Deore
  • Motor: Shimano EP8 85Nm
  • Batterie: SMP YT Custom
  • Preis: 5.299 Euro
YT Decoy MX Core 4YT Decoy MX Core 3YT Decoy MX Core 2

  • Rahmen: Ultra Modulus Carbon Frame
  • Farben: Trooper White / Black Magic
  • Laufräder: 29″ und 27,5″ Crankbrothers Synthesis Alu E-MTB I9 1/1
  • Gabel: FOX 38 Float Factory E-Bike+
  • Dämpfer: FOX Float X2 Factory
  • Bremsen: Sram Code RSC
  • Schaltung: Shimano XT
  • Motor: Shimano EP8 85Nm
  • Batterie: SMP YT Custom
  • Preis: 7.499 Euro

  • Rahmen: Carbon Hybrid Frame
  • Farben: Ice Green / Black Magic
  • Laufräder: 29″ und 27,5″ Crankbrothers Synthesis Alu E-MTB
  • Gabel: FOX 38 Perf.Elite E-Bike+
  • Dämpfer: FOX Float X Perf. Eltite
  • Bremsen: Sram Code R
  • Schaltung: Shimano SLX
  • Motor: Shimano EP8 85Nm
  • Batterie: SMP YT Custom
  • Preis: 6.499 Euro

  • Rahmen: Carbon Hybrid Frame
  • Farben: Platinum Grey / Black Magic
  • Laufräder: 29″ und 27,5″ Crankbrothers Synthesis Alu E-MTB
  • Gabel: Rockshox ZEB R
  • Dämpfer: Rockshox Super Deluxe Select
  • Bremsen: Sram Code R
  • Schaltung: Shimano Deore
  • Motor: Shimano EP8 85Nm
  • Batterie: SMP YT Custom
  • Preis: 5.799 Euro
[/su_column]

Wir hatten das YT Decoy Race Pro in der letzten Saision im Test und waren extrem begeistert. Das Mullet Bike bietet ein enormes Abfahrtspotential und macht vor allem auf flowigen und schnellen Strecken Spaß. Aber auch auf technischen Abfahrten und Sprüngen konnten wir damals einiges aus dem E-MTB rausholen und somit wurde es zu einem unserer Redaktion Favoriten. (Den Test zum Decoy Pro Race findet ihr auf unserer Schwesterseite: www.velomotion.de)

Mit den zwei neuen Core Varianten bietet der Direktversender aus Forchheim zwei spannende E-Mtbs an. Wer es gerne auf gebauten Strecken krachen lassen will und auf ordentlich Air-Time steht, sollte sich die MX Varianten anschauen. Wer lieber Touren mit steilen und anspruchsvollen Downhill Passagen fahren will, wird sich über die 29 Core Modelle freuen.

Mehr Informationen zu YT findet ihr auf: www.yt-industries.com