Bike Check und 10-Schnelle Fragen mit Erik Fedko

Erik Fedko

Erik Fedko ist wohl DAS Nachwuchstalent in Deutschland. Durch seinen Durchbruch auf dem District Ride 2016 in Innsbruck wurde er weltweit bekannt und ist mittlerweile einer der besten Slopestyle Fahrer der Welt. Seid 2018 fährt Erik konstant unter den top 5 der Crankworx Elite.

Wir haben uns mit Erik über sein Rose Bike unterhalten und ihm im Anschluss 10-Schnelle Fragen gestellt. Sabastian Marggraf hat für euch das Fahrrad fotografiert.

Erik fährt seit 2019 für Rose Bikes und hat sein Custom the Bruce mit vielen interessanten Parts ausgestattet. Genau wie Jakub Vencl fährt er einen Trickstuff Hydraulikrotor, der ihm bei Contests mehr Spins ermöglicht.

Werbung

Werbung

Rahmen und Anbauteile:

Rahmen: Rose The Bruce in Größe M
Farbe: midnight green
Gabel: RockShox Pike DJ 26
Bremse: Sram Level
Felgen: Alex Rims Volar 2.7
Reifen: Continental Race Kings
Kurbel: Sram X01 Carbon
Lenker: Sram Descendant mit ODI Longneck Griffen
Vorbau: Sram Descendant 35ømm mit Trickstuff Trixer Hydraulikrotor
Pedale: Reverse black one

rose the bruce
Sram X01 Carbon Kurbel

 

Es war tatsächlich gar nicht so leicht Erik zu erwischen, da er non-stop auf dem Rad oder mit dem Skateboard unterwegs war. Am Ende des Tages hatte er dann zum Glück doch noch etwas Zeit für unseren Bike-Check und ein paar Fragen.

Bikepark oder Dirtjumps

Dirtjumps

Was war besser? Whistler oder Rotorua?

Whistler! Vom Ergebnis war zwar Rotorua besser, weil ich dort dritter geworden bin und in Whistler fünfter. Aber die Atmosphäre ist in Whistler einfach besser, Die Sprünge sind auch einfach größer und cooler zu fahren. Ist halt so einzigartig.
Rotorua ist auch vom Kurs her fast immer gleich gewesen, gab nur kleine Änderungen und in Whistler bauen sie jedes Jahr neu. Also definitiv Whistler.

Airbag oder Foam-Pit?

Airbag. Im Foam-Pit bleibt man beim Landen immer direkt Stecken und auf dem Airbag kann man nach links oder recht ausfahren. Und du fällst im schlimmsten Fall nicht direkt auf dein Rad.

Mit was würdest du eher Geld verdienen wollen? Contests oder Youtube?

Contests.

Was sind die besser Filme? New World Disorder oder Cranked?

New World Disorder.

Pitbike oder Motorcross?

Ohha. Schwere Frage. Eher Crosser!

Fully oder Hardtail?

Hardtail.

 Bowl oder Skatepark?

Skatepark.

Camping oder Hotel?

-lacht- Hotel

Was ist schlimmer? Casen oder Überspringen?

Ohha. kommt echt drauf an. Ich glaube Überspringen ist krasser.

Erik Fedko

Wenn ihr noch mehr von Erik sehen wollt, checkt doch mal seine Socialmedia-Accounts ab.

Instagram, YouTube, TikTok

 

Previous ArticleNext Article

VIDEO: Die drei besten Slopestyle Runs – Crankworx Innsbruck 2022

Der erste Halt der Cranwkorx Serie 2022 zog die Athleten wieder nach Mutters in der nähe von Innsbruck. Erik Fedko, Nicholi Rogatkin, Emil Johansson, Lukas Knopf und viele andere freuten sich über ein paar Neuerungen auf der Strecke. Am Ende konnte sich Emil den Sieg vor Fedko und Tim Bringer sichern. Die drei besten Läufe seht ihr hier.

The only European stop on the Crankworx World Tour, Crankworx Innsbruck brought the best-of-the-best to the foot of the Tyrolean Alps to kick off the season’s contests. With a beautiful day and no wind, the world’s top Slopestyle riders threw down some wild runs to maximise their scores and conquer this iconic Slopestyle course. With 6 wins to his name, the unbeaten Swede, Emil Johansson was the man to beat. But after 1 flawless run, he scored a record breaking 98, a first for the sport! The battle for 2nd place began as Erik Fedko and Timother Bringer racked up the points for a podium finish in Austria.

Werbung

Werbung

VIDEO: Style, Speed und massig Airtime mit Erik Fedko

In the leadup to Crankworx, Erik Fedko explores the riding spots near his hometown in Germany, and travels south towards the end destination of Innsbruck, Austria 🇦🇹 Whether he’s on the big bike or dirt jumper, Erik goes huge ☝️ Big tricks, steeze and #goodtimes are at the top of his agenda 🙌 In this video Erik demonstrates why he’s running the single crown fork on his DH bike 👀

Werbung

Werbung

NEWS: Loic Bruni bricht sich Schlüsselbein in Fort William

Superbruni verkündet auf Instagram, dass er beim Training in Fort William gestürzt ist und sich das Schlüsselbein gebrochen hat. Der Franzose hat in den vergangenen Jahren immer wieder Probleme mit der Strecke in Schottland gehabt und kann dieses Wochenende nicht auf eine Revanche hoffen. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SUPERBRUNI – MTB RIDER (@loicbruni29)

UCI Mountain Bike World Cup – Fort William – Alle Infos

Die längste Strecke der World Cup Saison wird nach drei Jahren wieder den Athleten*innen einiges abverlangen. Seit 2003 gehört die legendäre britische Strecke zum World Cup und hat für einige der legendärsten Szenen des Sports gesorgt. Wann und wo ihr die Rennen schauen könnt, erfahrt ihr hier.

Aber was macht Fort William eigentlich so legendär? Die 2,8km lange Strecke beginnt auf einem offenen Berghang. Im oberen Teil ist man dem Wetter und dem starken schottischen Wind ausgesetzt und muss das Rad über eine Kombination aus Steinen, Felsen und Holz Elementen bugsieren.

UCI World Cup Fort William
 

Nachdem man die massiven Steinfelder überlebt hat, geht es in den Wald. Im Gegensatz zu den letzten Jahren, geht es jedoch nicht mehr in die enge Waldsektion, sondern auf die alte Downhill Strecke. Diese besteht aus offenen Kurven in denen die Linienwahl entscheidend ist. Bis zum Rennen wird sich die Strecke in diesem Bereich extrem verändern.

UCI World Cup Fort William
 

An das Road Gap werden sich wieder einige Fahrer*innen ran tasten müssen. Danach geht es durch Anlieger zum berühmten Bach Gap und in die flache Sektion beim Oakley Wallride

Kurz Vor dem Ziel wartet der Motorway auf die Athleten*innen. Dieser besteht aus massiven Sprüngen und führt vorbei an den eskalierenden Zuschauern ins Ziel.

UCI World Cup Fort William

Wo kann ich das Rennen sehen?

Das Qualifying wird am Samstag stattfinden. Dort werden wieder die Startplätze für den UCI World Cup am Sonntag festgelegt. Ob der amtierende Champion Greg Minaar seinen Speed vom letzten Jahr aufrecht halten kann, bleibt abzuwarten.

Wer auch so gespannt ist wie wir, kann das Event am Sonntag den 22.05.2022 auf Red Bull TV schauen.

www.redbull.com

 

Red Bull Formation – Frischer Freeride Wind in Utah

Vor gar nicht langer Zeit gab es kein offizielles Freeride Event bei dem Frauen eine Chance hatten teilzunehmen. Bis 2022 hat sich zum Glück einiges geändert. Bei Red Bull Formation sind die besten Freeride Frauen in den Klippen Utahs unterwegs, bauen sich neue Lines, springen unglaublich große Sprünge und haben dabei eine verdammt gute Zeit. 

what seemed impossible 4 years ago, has been more than achieved in the past few days! Red Bull Formation 2022 absolutely delivered. So many wild moments, these 3 runs are just a fraction of the insanity that went down!

Red Bull Formation
by Natalie Starr
Red Bull Formation
by Natalie Starr

VIDEO: Emil Johansson – Triple Crown, Behind the Scenes of Crankworx Rotorua 2021

A behind the scenes look of Crankworx Rotorua, the last event of the 2021 season. We dealt with some of the most demanding conditions I’ve experienced leading up to a contest. Everyone went through 2 weeks in quarantine due to travel restrictions & the weather conditions gave us minimal practice, a lot was on the line with no room for error… I had the potential to claim the World Championship Overall as well as the Triple Crown Title. Ever since 2017 I’ve been looking to secure the World Champion title again… back in 2018 I missed the bigger part of the season due to illness & back pain… 2019 I got back on tour but a crash before the first stop of the season made it impossible for me to catch up with the points at the other events & I finished 4th in the overall… 2020 the overall title was cancelled due to pandemic.

Werbung

Werbung