Eurobike 2022 bietet Action mit FMB Slopestyle Gold Event und Drop and Roll-Show

Wenn die Eurobike vom 13. bis 17. Juli dieses Jahr erstmals auf dem Frankfurter Messegelände ihre Pforten öffnet, ist neben spannenden Neuheiten aus der Bikewelt und Business-Talk auch wieder Action garantiert. Neben Danny MacAskill und der legendären Drop and Roll-Crew ist die Eurobike 2022 zum ersten Mal Gastgeber eines FMB Gold Events und heißt die Slopestyle-Weltelite in Frankfurt willkommen.

„Business in the front, party in the back.” So ähnlich wie die Kultfrisur der 80er handhabt es auch die Eurobike: Im Anschluss an die Business Days (13. bis 15. Juli), an denen nur das Fachpublikum Zutritt hat, läutet die Messe die Festival Days (16. – 17. Juli) ein, an denen sich alle Fahrradfans mit den neuesten Bike-Trends vertraut machen und ein umfangreiches Action-Programm genießen können.

Im Freigelände zwischen den Hallen 9 und 11 geht es im Rahmen der Eurobike Festival Days besonders hoch her. Hier findet am Samstag und Sonntag ein besonderes Highlight statt, wenn sich die besten MTB-Slopestyle-Fahrer der Welt auf dem rund 130 Meter langen Dirt-Kurs, gespickt mit vier Jumps und einem Hip-Feature, austoben. Nach dem Pre-Qualifying am Freitag, ist bereits für den Samstag mit dem Qualifying und besonders dem Best-Trick-Contest am späten Nachmittag Action garantiert. Das Finale folgt am Sonntagnachmittag, wenn die verbliebenen Finalisten um die Superstars Emil Johansson und Erik Fedko gegen 15 Uhr vom zehn Meter hohen Startturm aus auf den Kurs einsteigen. Neben Preisgeld, Ruhm und Ehre hat das Eurobike Gold Event noch einen ganz besonderen Gewinn in petto: eine Wildcard für den Red Bull District Ride im September in Nürnberg geht an den besten, noch nicht bereits qualifizierten, Rider.

Werbung

Werbung

Ein Slopestyler, der sich mit Wildcards für den Red Bull District Ride besonders gut auskennt, ist Erik Fedko, dessen internationale Karriere auf diese Weise 2017 in Nürnberg begann und der sich schon jetzt auf die Eurobike in Frankfurt freut: „Das ist nicht allzu weit entfernt von mir zu Hause und es gibt sehr viele Leute in der Gegend, die biken. Im Jahr 2017 habe ich bei einem Gold-Event in Spanien die Wildcard erhalten und bin so quasi in die Szene ‚gerutscht‘. Das war ein besonderes und tolles Erlebnis für mich. Nun zu hören, dass es auch in Frankfurt eine Wildcard gibt, empfinde ich als schöne Gelegenheit für die ganzen jungen Biker. Es gibt viel Nachwuchs in Deutschland und ich bin schon sehr gespannt zu sehen, wer sich die Wildcard holt.“

Eurobike 2022
Danny MacAskill in Action bei der Drop and Roll-Show (© Dave Mackison)

Das darf bei der Eurobike nicht fehlen: Die Auftritte von Trailbike-Superstar Danny MacAskill und seinem Team mit der Drop and Roll-Show sind fast schon Tradition auf der Fahrradmesse. Auch in Frankfurt begeistern die Biker am Samstag und Sonntag wieder mit spektakulären Balanceakten, Drops und Flips – mit am Start sind natürlich diverse Rampen, ein Lattenzaun und der berühmt-berüchtigte Gymnastikball. Die eingeübte Crew weiß genau, wie man das Publikum mitreißt und die ein oder andere Kinnlade nach unten klappen lässt. Die gute Nachricht für alle Spätaufsteher: Danny und Co. schwingen sich nachmittags nochmal für eine zweite Show aufs Bike. Während den Signing Sessions nach jeder Show nehmen sich die Drop and Roll-Stars außerdem Zeit für ihre Fans und stehen für Autogramme und Fotos bereit.

Die 30. Eurobike ist von Mittwoch, 13. Juli bis Sonntag, 17. Juli 2022 jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Publikumstage: Samstag und Sonntag. Weitere Informationen unter: www.eurobike.com. Tickets für die Festival Days gibt es hier: Tickets

Instagram: www.instagram.com/eurobike_show

Facebook: www.facebook.com/EUROBIKE.tradeshow

Titelbild: Erik Fedko (© Esben Zellner Olesen / Red Bull Content Pool)

Previous ArticleNext Article

UCI Downhill World Cup Snowshoe – Alles was ihr wissen müsst

Der UCI Downhill World Cup geht in die nächste Runde. Ende Juli zeiht es die Racer zurück nach Snowshoe in den Vereinigten Staaten. Die Strecke mit den flachen und verblockten Steingärten hatte in den letzten Jahren für extrem spannenden Rennen gesorgt. Alle Infos zum Rennen gibt es hier.

Kaum ein Saison-Finale war so spannend wie das letzten Rennen 2022 in Snowshoe. Camille Balanche und Myriam Nicole dominierten die ganze Saison und kämpften um den Sieg im Gesamtklassement. Nachdem Nicole im Rennen stürzte und Höll mit einem sauberen Run überzeugen konnte, konnte sich die junge Österreicherin in ihrer ersten Elite Saison den Sieg des Gesamtklassements sichern.

Auch bei den Herren war es spannend. Loic Bruni war zurück und konnte sich auf der anspruchsvollen Strecke durchsetzen.

2022 findet nur ein Rennen auf der Strecke statt. Die Fahrer werden am Samstag an den Start gehen. Kann Vali Höll ihren Erfolg auf der Strecke in West Virginia fortführen, schafft Finn Iles seinen ersten Sieg in der Elite oder ist Amaury zurück?

UCI World Cup Snowshoe

Der aktuelle Stand des Gesamtklassements

Camille Balanche und Myriam Nicole scheinen in dieser Saison unschlagbar. Wenn Nicole nicht stürzt, ist sie auf den Strecken fast unschlagbar. Vali Höll hatte einen harten Start in die Saison und hatte mit Stürzen im Rennen zu kämpfen. In Andorra konnte sie jedoch mit einem sauberen Rennlauf glänzen und sich ihren ersten Sieg der Saison sichern.

DH Elite Women Top 5:

  1. Camille Balanche (SUI) 1085 Punkte
  2. Myriam Nicole (FRA) 905 Punkte
  3. Valentina Höll (AUT) 811 Punkte
  4. Eleonora Farina (ITA) 675 Punkte
  5. Monika Hrastnik (SLO) 583 Punkte

Bei den Herren dominiert Amaury Pierron das Feld. Der Franzose ist nach einer Verletzungspause zurück auf dem Podium und lässt sich die Gesamtführung nicht abnehmen. Der junge Kanadier Finn Iles zeigt sich 2022 extrem stark und konnte sich bei mehreren Rennen einen Platz auf dem Podium sichern.

DH Elite Men Top 5:

  1. Amaury Pierron (FRA) 930 Punkte
  2. Finn Iles (CAN) 666 Punkte
  3. Loris Vergier (FRA) 655 Punkte
  4. Matt Walker (GBR) 564 Punkte
  5. Danny Hart (GBR) 515 Punkte

UCI World Cup Snowshoe

Den Live Stream findet ihr wie immer auf www.redbull.com

Must Watch: Brandon Semenuk x Kade Edwards – Parallel II

Es braucht eine flowige Line außerhalb von Kamloops und zwei der stylischsten Athleten der Szene und man bekommt ein fantastisches Edit das ihr sehen müsst! Brandon Semenuk und Kade Edwards zeigen in Parallel II das sie nicht ohne Grund zu den besten der Welt gehören. 

Two riders, two interconnected tracks, and a second take on a timeless idea—welcome to Parallel II. Brandon Semenuk and Kade Edwards converge on a new course built outside of Kamloops, BC to deliver proximity riding and filming like never seen before.

Werbung

Werbung

VIDEO: Winning Runs from Lenzerheide DH World Cup

Die vierte Runde des Downhill World Cup 2022 ist vorbei. Die Top Ten wurden wieder von den Commencal Athleten*innen dominiert, Finn Iles konnte sich erneut den zweite Platz sichern und Myriam Nicole ist zurück an der Spitze. 

Downhill MTB delivers yet again with another spectacular day of racing at the 2022 Lenzerheide Mountain Bike World Cup.

Werbung

Werbung

News zum UCI DH World Cup Lenzerheide 2022

Der vierte Downhill World Cup der Saison steht vor der Tür. Für die Racer geht es in die Schweiz auf den berüchtigten Track in Lenzerheide. In diesem Jahr gibt es vor allem im oberen Teil der Strecke einige anspruchsvolle Neuerungen bevor es wieder auf die bekannten Bike Park Features geht. 

Der Startpunkt der Strecke liegt auf 1700 Höhenmetern. Somit ist der Track Lenzerheide der höchste im World Cup und zieht sich darauf über 2,2 Kilomter technische und extrem schnelle Passagen hinunter ins Ziel.

Spannend wird es beim Fahrerfeld. Favorit ist der World Cup Gesamtklassement Führende Amaury Pierron. Pierron ist aktuell auf einem ganz hohen Level unterwegs und dürfte keine Probleme auf dem Track haben.

Bei den Frauen könnte Camille Balanche große Chancen auf einen Sieg haben. Die Schweizerin ist mit der der Strecke vertraut und kennt ihr Tücken. Aber auch der Rest des weiblichen Fahrerfelds ist nicht zu unterschätzen – Myriam Nicole und Vali Höll lassen sich das Podium nicht ohne Kampf entgehen.

Doch ein Highlight wird die Rückkehr von Rachel Atherton sein. Die 6-Fache Weltmeisterin konnte in ihrer Karriere 39 mal Gold holen und kehrt nun nach zweijähriger Baby-Pause auf die Strecken zurück.

Wann und wo könnt ihr das Rennen sehen?

Den Live Stream findet ihr wie immer auf www.redbull.com

Weitere Informationen zum Event und Live Timing vom Qualifying und Rennen findet ihr auf www.uci.org

VIDEO: Downhill Course Preview Lenzerheide – Laurie Greenland

Es ist wieder soweit. Am Wochenende geht der Downhill World Cup 2022 in die vierte Runde. Santa Cruz Syndikate Athlet Laurie Greenland nimmt uns mit auf die teilweise neue Strecke in Lenzerheide. 

Some new, some old. Lenzerheide makes some changes as the 2022 UCI Downhill Mountain Bike World Cup enters round 4 here in Switzerland. We jump onboard with Santa Cruz Syndicate rider Laurie Greenland for a course preview to see what changes have been made here in the Alps.

Werbung

Werbung

Pro-Bike Check: 10 Custom Bikes vom Crankworx Innsbruck

Sebastian Marggraff war auch in diesem Jahr wieder in Innsbruck unterwegs und hat einige der schicksten Pro-Bikes für euch fotografiert. Von Custom Lackierungen, Leo-Optik, ungewöhnlichen Aufbauten und viel Gyro Technik sind viele spannende Details dabei. 

_______________________________________________

Erik Fedko – YT Dirtlove

Der ehemalige Neuling im Slopestyle gehört mittlerweile zu den größten der Welt. Erik Fedko und sein YT Dirtlove kamen mit einem extrem stylischen Run auf den zweiten Platz. Der Nordrhein-Westfale wechselte Anfang des Jahres von seinem langjährigen Sponsor Rose zum Forchheimer Direktversender YT.

Pro-Bike Check

Der Paintjob des Dirtlove ist markant und verdammt schick. Space Lackierung für den Airtime-Junkie. Erik mischt Sram Komponenten wie die Pike mit Title MTB Parts und Continenthal Reifen.

Zwar bietet Title MTB einen Gyro an, Fedko scheint aber trotzdem auf den Trickstuff Trixer zu setzen.

Georgia Astle – Devinci Wilson

Georgia Astle ist eine Ikone im Freeride Sport. Sie ist auf einem 27,5″ Devinci Wilson Carbon unterwegs dem sie ein 29″ Laufrad an der Front verpasst hat.

The build is a 27.5” Carbon Devinci Wilson frame with a big ol 29” up front to keep the freeracer-feel alive.
Stacked with all of the volume spacers and all of the air pressure for a good time

Pro-Bike Check

Das blaue Devinci wirkte bei der extremen Hitze schon fast erfrischend und erinnert an einen kühlen Pool. Die Jungs und Mädels von Fresh Paints Of Whistler haben mit der Lackierung grandiose Arbeit geleistet.

Bas Van Steenbergen – Hyper MTB

Der King of Crankworx lässt sich natürlich kein Event entgehen und war auf seinem custom Hyper MTB beim Speed and Style und Pumptrack Rennen unterwegs.

Pro-Bike Check

Caroline Buchanan – Trek Ticket

Caroline Buchanan hat eine wahnsinnige Reputation – Sie ist achtfache Weltmeisterin im BMX, 2-fache Olypmische Athletin, gehört zu den bekanntesten Gesichtern des Freeride Sports und war die erste Frau die einen Front Flip bei einem Contest gestanden hat.

Pro-Bike Check

Auch in Innsbruck war Caroline wieder ganz vorne mit dabei. Beim Speed and Style wurde sie dritte, beim Dual Slalom kam sie auf den siebten Platz und beim Pumptrack Rennen schaffte sie es mit ihrem Trek Ticket in Holz Optik auf den zweiten Platz.

Peter Kaiser – Trek Ticket

Innsbruck Local Peter Kaiser war ebenfalls auf einem Custom Trek Ticket unterwegs. Der Dirt Jump und Slopestyle Athlet ist mittlerweile nicht mehr von den Crankworx Events wegzudenken.

Pro-Bike Check

Bei Spins und Whips darf natürlich kein Gyro fehlen. Peters Cockpit sieht extrem edel auf. Die silberne Chromag Vorbau und Lenker Kombination macht einiger her und passt extrem gut zur silbernen Gabelkrone.

Tom Isted – Wieso hat er keinen Rahmensponsor?

Ice-T sollte jedem bekannt sein. Der Freerider aus Cornwall ist auf den größten Freeride Events der Welt unterwegs und taucht regelmäßig in den Videos von Sam Pilgrim auf. Tom hat in Innsbruck am Whip-Off, Speed and Style und Slopestyle Contest teilgenommen.

Pro-Bike Check

Zwar hat der Brite aktuell keinen Rahmensponsor, ist aber auf seine weiteren Sponsoren wie Dharco, Srsuntour, Kenda und Abus stolz.

Kathi Kuypers – Trek Ticket

Schon wieder ein Ticket? Ja. Auch Kathi Kuypers ist auf dem beliebten Dirt-Jumper unterwegs und hat ebenfalls eine besondere Lackierung.

Pro-Bike Check

Mhh…. Pizza, Eiscreme und Burger

Lukas Schäfer – Custom Radon Swoop und Slush

Der Liebling der Fotografen und einer der stylischsten Freerider der Szene hat uns gleich zwei seiner Räder vorgestellt. Besonders spannend ist jedoch das Custom Radon Swoop mit Leo-Lackierung und Rockshox Boxxer. Das Freeride/Enduro Bike ist eigentlich nur mit einer 170mm Gabel an der Front erhältlich.

Pro-Bike Check

Da Lukas aber nicht nur beim Whip-Off gestartet ist, sondern auch beim Speed and Style und Dual Slalom Contest teilgenommen hat, war er auch auf seinem Radon Slush unterwegs.

Pro-Bike Check

Schlichtes Design, kleine Decals und Raw-Optik – Der Slush Rahmen ist so bei Radon erhältlich.

Vaea Verbeeck – Rocky Mountain Maiden

Die Queen of Crankworx kam mit ihrem Rocky Mountain DH-/Freeride-Bike direkt aus Utah nach Innsbruck und schaffte es beim Deuter Downhill vor einigen der schnellsten World Cup Racer auf den fünften Platz.

Pro-Bike Check

Leopold Erhardt – Kona Operator

Der Freestyle Mountainbiker und Shaper hat uns sein Kona Operator vorgestellt. Der Innsbruck Local gehört zur Shaper Crew des Events und hat es sich nicht nehmen lassen bei dem ein oder anderen Contest ein bisschen Air-Time zu schnuppern.

Pro-Bike Check

_______________________________________________

Fotos von: Sebastian Marggraff

_______________________________________________