TEST: Schwalbe Magic Mary Addix Ultra Soft – Reifen fürs Grobe

Über den perfekten Reifen lässt es sich streiten. Schwalbe präsentiert mit dem Magic Mary jedoch einen Kandidaten der ganz oben mitspielt und richtig viel potential im groben Gelände bei allen Wetterlagen beweist. Was uns an dem grobstolligen Mountainbike Reifen gefallen hat und wo er Schwächen aufweist, erfahrt ihr hier.

Ende der letzten Saison hat mich einer meiner Kollegen angesprochen und gefragt, ob ich nicht ein paar neue Reifen von Schwalbe brauche. Natürlich hab ich ja gesagt und kurz überlegt und nachgeforscht. Meine Wahl viel dann auf den Schwalbe Magic Mary Addix Ultra Soft. Warum? Ganze einfach – World Cup Racer Amaury Pierron ist verdammt schnell auf diesen Reifen.

Natürlich hat jeder von uns eine bevorzugte Reifenkombination. Zuvor war ich auf dem Continental Kaiser und Baron, oder Minion Assagai und DHF unterwegs. Deshalb fand ich die Idee ganz gut, einfach mal bei den Profis zu schauen was sie fahren und worauf sie siegen. Also her mit den Amaury Pierron Reifen und rauf auf mein Canyon Sender AL mit 27,5″ Laufrädern.

Werbung

Werbung

Canyon Sender

Schwalbe Magic Mary – kurz und knapp

  • Größe: 27,5″
  • Breite: 2,35
  • Mischung: Addix Ultra Soft
  • Karkasse: Super Gravity
  • Gewicht: 1280 g (Herstellerangaben)
  • Preise:  62,90 Euro

Natürlich gibt es den Magic Mary in weiteren Größen, Breiten und mit unterschiedlichen Karkassen. Mehr dazu findet ihr im Link am Ende des Artikels.

Schwalbe Magic Mary – First Look

Um ganz genau zu sein, handelt es sich bei unseren Testreifen um die Schwalbe Magic Mary Addix Ultra Soft EVO SG TLE 1.6 – 3,5. Dabei steht Addix Ultra Soft für die Gummimischung, EVO für die Evolution Line Qualität, SG für die Super Gravity Karkasse, TLE für die Snake Skin Aussenwand und die Zahlen 1.6 – 3.5 stehen für den Mindest-, bzw. Maximaldruck. Die Reifengröße ist 27,5″ x 2,35. Da es neben dieser Variante auch noch viele weitere Kombinationen mit noch mehr Kürzeln gibt, war ich schon ein bisschen froh, dass ich im Internet eine genaue Angabe zu den Reifen von Amaury gefunden habe. Und bevor ich es vergesse. Die farbigen Streifen auf den Schwalbe Reifen stehen für die Gummimischung. Im Falle des Addix Ultra Soft gibt es deshalb einen Lila Streifen.

Im Vergleich zu den Vorgängern soll der Magic Mary in der Addix Ultra Soft Variante robuster sein und einen reduzierten Rollwiderstand bieten. Die Snake Skin Aussenwände sollen dazu noch mehr Haltbarkeit und Schutz vor Schnitten im rauen Gelände bieten.

Magic Mary

Nachdem ich den Reifen auf meine Felgen gezogen hatte und auf ca 1,6 Bar an der Front und 1,8 Bar am Heck gepumpt hatte, ging es ein paar Tage später schon nach Schladming um dort die ersten Runden zu drehen. Leider spielte das Wetter an diesem Wochenende überhaupt nicht mit und so kam es, dass die Magic Mary direkt aufs äußerste getestet wurde. Die Sichtweite auf der Strecke war nämlich < 10m und die World Cup Downhill bestand quasi aus einem einzigen Bach, Wurzeln, Matsch und einer Prise Verzweiflung.

Obwohl ich am Ende des Tages komplett durchnässt, matschig, frustriert und häufiger am Boden als gewollt war, würde ich sagen, dass mir die neuen Reifen mit der Ultra Soft Mischung doch das ein oder andere mal den Ar*** gerettet haben. Aber Schladming war an diesem Wochenende kein gutes Beispiel für einen Test und deshalb ging es mit den Reifen noch auf die Hometrails.

Magic Mary

Die Magic Marry auf dem Trail

Ein paar Tage später war ich mit meinem Sender wieder unterwegs. Dieses mal ging es auf die Hometrails in Boppard die zwar etwas trockener waren, aber immer noch nicht perfekt. Trotz der rutschigen Wurzeln und schmierigen Schiefersektionen hatte ich immer die Kontrolle über mein Bike. Die Reifen krallen sich in den Boden und verfügen über ausgezeichneten Grip. Ging es mal in steilere Sektionen in denen man das Vorderrad ordentlich belasten musste und viel mit der Vorderradbremse arbeiten muss, glänzte die Mary in allen Punkten.

Der Magic Mary glänzt zwar auf nassem und rutschigen Untergrund, jedoch darf man keine Wunder auf rutschigen Wurzeln erwarten. Es gibt keinen Reifen der dort wirklich Grip findet.

Waren die Trails endlich mal trocken, reiht sich der Magic Mary in eine ähnliche Klasse wie Assagai, Kaiser und co. ein. Dem Magic Mary war es egal ob wir auf flowigen, ruppigen und schnellen Strecken unterwegs waren. Selbst auf den Brechsand Trails im Bike Park Winterberg hatten wir Grip und das Gefühl noch schneller fahren zu können. Kommt man mit etwas mehr Geschwindigkeit in eine Kurve, hält der Reifen stand und faltet sich auch bei geringerem Luftdruck nicht.

Magic Mary

Fazit zum Magic Mary Addix Ultra Soft

Der Magic Mary will ins Gelände und verleitet einen zu hohen Geschwindigkeiten. Die neue Gummimischung sticht vor allem bei nassen Konditionen heraus und bietet mit dem grobstolligen Profil Grip in jedem Terrain. Auch die Snake Skin Aussenwand hält harscheren Bedingungen statt und bietet ordentlich Haltbarkeit.

Auf den ersten Kilometern könnte man jedoch meinen, dass sich der Magic Mary recht schnell abnutzt. Aber auch nach einem halben Jahr in Parks und auf den Hometrails hat sich an dem Zustand nichts weiter verschlimmert und wir haben immer noch ordentlich Grip und Profil.

Ich wurde von meiner Amaury Pierron inspirierten Reifenwahl definitiv nicht enttäuscht. Grade bei schlechteren Wetterbedingungen punktet die weiche Gummimischung mit ordentlich Grip. Für mich ist der MTB Reifen von Schwalbe eine extrem gute Wahl für den Downhill Einsatz.

Kann man den Magic Mary auf dem Enduro fahren? Definitv. Ich würde dann jedoch beim Hinterrad auf einen anderen Reifen mit geringerem Rollwiderstand setzen um angenehmer bergauf fahren zu können.

Mehr zu Schwalbe und den Produkten erfahrt ihr auf: www.schwalbe.com

Previous ArticleNext Article

Enduro World Champion Jack Moir fährt für Monster Energy

Shark Attack Jack fährt für Monster Energy. Der Canyon Collective Racer räumte 2021 auf den Enduro Strecken der Welt ordentlich auf und darf sich nun über einen neuen Sponsor und custom Helm freuen.

Der Ex-Downhill World Cup Racer Jack Moir wechselte 2020 zur Enduro World Series und legt seitdem eine der steilsten Karrieren der  Enduro Geschichte hin. 2021 holte sich der Australier fast überall Gold und konnte sich den Sieg im Gesamtklassement sichern. Monster Energy nimmt Moir nun unter Vertrag und passend zum neuen Sponsorship gibt es einen neuen Helm.

Obwohl Jack 2021 seine erste vollständige EWS gefahren ist, schaffte er es am Ende der Saison mit einem Vorsprung von über 500 Punkten auf Richie Rude sich den World Champion Titel zu sichern. Auf Platz drei landete der Vorjahressieger Jesse Mellamed.

RacePosPts
Vittoria EWS Tweed Valley4400
Michelin EWS Loudenvielle 21520
Met EWS Val di Fassa Trentino 21520
Vittoria EWS La Thuile 12450
Vittoria EWS La Thuile 21520
Met EWS Val di Fassa Trentino 12450
Bluegrass EWS Finale presented by Vittoria1520
Michelin EWS Loudenvielle 11520
EWS Crans-Montana10340

YT präsentiert neue Capra und Jeffsy Varianten mit neuem Rockshox Flight Attendant

Passend zum Launch des Rockshox Flight Attendant präsentiert der Forchheimer Direktversender zwei neue Varianten der Capra und Jeffsy Modelle. Passend zum smarten Attendant werden die beiden Bikes mit einem kompletten Rockshox/Sram Paket versorgt und bleiben dem elektrischen Thema treu. 

YT Industries hat mit den Capra und Jeffsy Modellen zwei der beliebtesten Mountainbikes des Markts geschaffen. Ist man auf den heimischen Trails unterwegs kommt man nicht um die unterschiedlichen Varianten herum. Vom 27,5″, 29″, Alu, Carbon, Rockschox- oder Fox-Fahrwerk ist alles dabei.

Passend zum Launch des neuen smarten Rockshox Flight Attendant gibt es nun jeweils ein neues Modell des Capra und Jeffsy.

Werbung

Werbung

Was ist Flight Attendant?

Entwickelt mit Hilfe tausender Trail-Kilometer auf der ganzen Welt, erkennt und analysiert das System jede Unebenheit, jede Neigung und jeden Pedaltritt über Module am hinteren Dämpfer, an der Gabel und einen Sensor in der Kurbel, und stellt die Fahrwerkseinstellung  automatisch auf eine offene, eine Pedal- oder eine Sperrposition. Alle Einstellungen, einschließlich der Möglichkeit, die offene oder gesperrte Position zu bevorzugen, können manuell über das Steuermodul an der Gabel oder über die SRAM AXS Mobile App vorgenommen werden.

Mehr zum Flight Attendant findet ihr in unserem Artikel: Rockshox präsentiert smartes Gabelsystem – und neues interessantes Feature

YT Capra

YT Capra Uncaged 6 – Das smarte Enduro-Monster

Erst dieses Jahr wurde das neue YT Capra vorgestellt. Dabei haben die Forchheimer die Geometrie und das Rahmendesign überarbeitet und den modernen Standards angepasst. Die größte Aufmerksamkeit bekam aber wohl der nun endlich vorhandene Platz für einen Flaschenhalter. Die neue Generation des Enduro-Bikes verfügt über eine verfeinerte Geometrie und Kinematik, individuell angepasst an die MX-und die 29er-Version. Speziell angefertigte Sitzstreben, Dämpfer-Yoke und die Endprogression sind auf die jeweilige Plattform individuell abgestimmt.

Das CAPRA 29 Uncaged 6 ist ein reines 29er, das als eine toughe, superschnelle Maschine für die technischsten Enduro-Trails und Rennstrecken der Welt beworben wird. Der Ultra-Modulus Carbonrahmen soll maximale Festigkeit und Steifigkeit bei minimalem Gewicht bieten. Die Performance, das dieses Bike zu bieten hat, wird durch die neueste elektronische SRAM RockShox Technologie unterstützt. Ausgestattet mit der RockShox ZEB Ultimate Flight Attendant Gabel mit 170 mm Federweg und dem RockShox Super Deluxe Ultimate Flight Attendant Dämpfer mit 165 mm Federweg soll sich der Rider auf das Wesentliche konzentrieren können: den Trail. Vervollständigt wird das AXS System durch die SRAM Reverb AXS Sattelstütze und den SRAM X01 Eagle AXS Antrieb. Passend dazu gibt es noch die Sram Code RSC Scheibenbremsen. Der Crankbrothers Synthesis Enduro Carbon I9 Hydra Laufradsatz und seine spezifische Laufradabstimmung für vorne und hinten, die vorne für mehr Laufruhe und hinten für mehr Steifigkeit sorgt, steigert die Trail-Performance der MAXXIS Assegai und MAXXIS Minion DHR II Reifen zusätzlich.

YT Capra

SizesSMLXLXXL
Top tube563mm586mm606mm629mm652mm
Reach427mm447mm467mm487mm507mm
Stack625mm634mm634mm643mm652mm
Seat tube length395mm420mm445mm470mm495mm
Chainstay438mm438mm438mm443mm443mm
Head tube angle64.2°/64.5°64.2°/64.5°64.2°/64.5°64.2°/64.5°64.2°/64.5°
Seat tube angle (eff)77.7° / 78.0°77.6° / 77.9°77.6° / 77.9°77.6° / 77.9°77.5° / 77.8°
Seat tube angle (act)71.3° / 71.5°71.3° / 71.5°71.3° / 71.5°71.3° / 71.5°71.3° / 71.5°
BB Drop mm27mm/22mm27mm/22mm27mm/22mm27mm/22mm27mm/22mm
Wheelbase1204mm1228mm1248mm1277mm1302mm
Head tube length100mm110mm110mm120mm130mm
BB Height349 / 354mm349 / 354mm349 / 354mm349 / 354mm349 / 354mm
Standover Height745 mm737 mm735 mm746 mm743 mm

Das Capra Uncaged 29 ist in der Farbe Machine Grey und für 8.999 € erhältlich.

YT Capra

YT Jeffsy Uncaged 6 – Der smarte kleinere Bruder

Das All-Mountain von YT, ist der beste Freund des Mountainbikers und zusammen mit der neuesten Entwicklung von RockShox wird es dich bei jedem Ride vom Trailhead bis ins Tal begeistern. Oder wie es ein berühmter Hollywood-Star einmal im Video zur Einführungskampagne „Friendship Redefined“ beschrieb: „Wahre Freunde wissen, was du denkst, noch bevor du es denkst, und nehmen jede deiner Bewegungen wahr. (…) YT – Industries

Das JEFFSY 29 Uncaged 6 hat einen Ultra-Modulus Carbonrahmen und ist mit der brandneuen RockShox Lyrik Ultimate Flight Attendant Gabel ausgestattet, die mit 150 mm Federweg jede Unebenheit auf dem Trail weg bügelt, während der neue RockShox Super Deluxe Ultimate Flight Attendant Dämpfer (ebenfalls 150 mm Federweg) für ein smoothes Fahrgefühl sorgt. Die SRAM Reverb AXS Sattelstütze und die SRAM XX1 Eagle AXS Schaltung komplettieren das AXS Paket. Da das JEFFSY auch für harte Enduro-Abenteuer geeignet sein soll, verfügtdie Uncaged 6 Version ebenfalls über den speziell abgestimmten Crankbrothers Synthesis Enduro Carbon I9 Hydra Laufradsatz – dieser erhöht die Stabilität, verbessert das Handling und soll mit den MAXXIS Minion DHF und DHR II Reifen ein Dreamteam für exzellente Trail-Performance bilden.

SizesSMLXLXXL
Top tube572 mm593 mm615 mm638 mm660 mm
Reach430 mm450 mm470 mm490 mm510 mm
Stack618 mm622 mm627 mm636 mm640 mm
Seat tube length400 mm415 mm435 mm460 mm485 mm
Chainstay435 mm435 mm435 mm440 mm440 mm
Head tube angle66°/66.5°66°/66.5°66°/66.5°66°/66.5°66°/66.5°
Seat tube angle (eff)77° / 77.5°77° / 77.5°77° / 77.5°77° / 77.5°77° / 77.5°
Seat tube angle (act)70.5° / 71°70.5° / 71°70.5° / 71°70.5° / 71°70.5° / 71°
BB Drop32 / 24 mm32 / 24 mm32 / 24 mm32 / 24 mm32 / 24 mm
Wheelbase1174 mm1196 mm1218 mm1247 mm1269 mm
Head tube length100 mm105 mm110 mm120 mm125 mm
BB Height344 / 352 mm344 / 352 mm344 / 352 mm344 / 352 mm344 / 352 mm
Standover Height676 mm684 mm697 mm711 mm726 mm

Das YT Jeffsy Uncaged 6 ist ebenfalls in der Farbe Machine Grey und für 8.999 € erhältlich.

Rockshox präsentiert smartes Gabelsystem – und neues interessantes Feature

Nachdem man in den letzten Wochen immer häufiger Spy-Shots sehen konnte, präsentiert Rockshox nun endlich das neuste elektrische Produkt – den Flight Attendant. Ein smartes System, dass sich automatisch den Begebenheiten anpasst um die für den Fahrer passende Fahrwerksabstimmung abzurufen. Aber nicht nur das ist neu, ein nicht-elektronisches Feature hat uns besonders gefreut.

Im World Cup und der Enduro World Series waren die kleinen Kästen an den Federelementen von Myriam Nicole und weiteren Athleten schon länger zu sehen. Nun ist es soweit und Rockshox präsentiert das neue smarte Gabelsystem – Flight Attendant.

Wir haben Flight Attendant auf die Bikes montiert und die Fahrer haben reihenweise die persönlichen Bestzeiten auf ihren Strecken gebrochen. Es macht dich definitiv schneller. – Joe Schoolcraft, Software Engineer

Was ist der Flight Attendant?

Der Flight Attendant ist ein smartes System, dass sich während deiner Fahrt um die Abstimmung der Gabel kümmern soll. Das System will die unterschiedlichen Begebenheiten und Untergründe aufgrund des am Rad gemessen Feedbacks so umsetzen, dass es dir immer das richtige Setup bietet. Dabei geht es aber nicht um einen Setup-Guide, sondern darum, dass der Attendant in den richtigen Momenten die Gabel und den Dämpfer lockt, härter stellt oder sobald es ruppig bergab geht die Federelemente öffnet und die volle Performance entfalten lässt.

Flight Attendant

Sram

Werbung

Werbung

Nein. Es ist kein Setup-Guide!

Der Flight Attendant kümmert sich ausschließlich um die Performance während der Fahrt und gibt keine Daten zum Setup der Gabel per App wieder. Wir persönlich finden das fast schon schade.

Dein langhubiges Enduro-Bike wird fit für längere Anstiege. Dein Trail-Bike wird so effizient wie ein Cross-Country Worldcup-Rad. Hole das Maximum an Energie aus jedem Pedaltritt, jeder Gewichtsverlagerung und jeder Feineinstellung, ohne sie zu verschwenden. Flight Attendant nutzt jedes Prozent deiner Leistung, optimiert dein Fahrwerk und maximiert die Performance deines Bikes während der Fahrt. Du fährst weiter, schneller und verbrauchst dabei weniger Energie. – Rockshox

Die verschiedenen Modi

Ich mach es mir hier jetzt so einfach wie möglich und zeige die unterschiedlichen Einstellmöglichkeiten und die Modi anhand von Auszügen aus der Pressemitteilung von Rockshox. Wer sich schon gefragt hat wie man bei dem neuen System die Compression/Druckstufe einstellt, wird das hier ebenfalls erfahren.

Im Auto-Modus entschlüsselt Flight Attendant jeden Input und sendet seine Befehle an die AXS-fähige Gabel und den Dämpfer, um sofort zu reagieren. Er übernimmt das Denken für dich. Dein Fahrwerk ist immer genau zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Position und schaltet automatisch zwischen den Druckstufenpositionen „Open“, „Pedal“ und „Lock“, bevor du auch nur einen Gedanken daran verschwendest.

Flight Attendant

Flight Attendant

Flight Attendant

Flight Attendant

Flight Attendant AXS Kompatibilität und App

Wie auch schon die anderen AXS Produkte ist auch der Flight Attendant über die AXS App bedienbar. Mit der Sram AXS App kannst du Einstellungen für dein gesamtes AXS-System vornehmen, Flight Attendant inklusive. Erstelle ein Bike-Profil, passe deine Controller an, überprüfe den Ladezustand des Akkus und aktualisiere die Firmware bei Bedarf direkt über dein Smartphone.

Das Flight Attendant System wir über drei Punkte gekoppelt. Die Gabel, der Dämpfer und der Sensor im Tretlager müssen immer miteinander gekoppelt sein damit das neue smarte System funktioniert.

Produkte und neues Gabel-Feature

Das ist der Dreh- und Angelpunkt. Das Flight Attendant-Controlmodul befindet sich an deiner Gabel, sammelt Daten von den Sensoren, analysiert Trail- und Fahrerinput und steuert deine Flight Attendant-Komponenten. Das Controlmodul befindet sich in Reichweite und macht es einfach, Einstellungen und Feinabstimmungen während der Fahrt vorzunehmen.

Flight Attendant Ultimate Gabeln

Rockshox präsentiert zum Launch gleich drei überarbeitete Gabel Varianten. Die Pike Ultimate Flight Attendant, Lyrik Ultimate Flight Attendant und die Zeb Ultimate Flight Attendant. Bei den drei Modellen wurde das Chassis und die Internals überarbeitet.

Die sogenannten Buttercups sind Pucks aus vibrationsreduzierendem Material mit niedriger Amplitude. Diese ButterCups sollen 20% der unerwünschten Vibrationen filtern, bevor sie deine Hände erreichen. Die goldenen Aufnahmen am Ende des Dämpfers und der Luftfeder halten zwei Gummipucks, die die hochfrequenten Vibrationen absorbieren, bevor sie durch die Gabel in den Lenker gelangen. ButterCups sollen die allgemeine Ermüdung der Hände und Arme reduzieren und dir ein besseres Gefühl und mehr Kontrolle auf dem Trail bieten.

Neu sind auch die 35mm Chassis bei Pike und Lyrik die durch optimierte Steifigkeit und Effiziens überzeugen sollen ohne dabei an Gewicht zuzulegen. Der elektronische Dämpfer Charger Flight Attendant verfügt über eine automatische 3-Positionen-Druckstufeneinstellung (Open/Pedal/Lock) mit 10 Klicks unabhängig einstellbarer Low Speed Druckstufe und 20 Klicks einstellbarer Zugstufe.

Flight Attendant
Die neuen Überdruckventile sind ein absolutes Highlight

Das eigentliche Highlight?

Die Features des neuen Flight Attendant sind durchaus interessant und dürften einige Kunden ansprechen. Der Einsatzbereich ist vor allem für Crosscountry Athleten spannend, aber das eigentlich Highlight sind die neuen Überdruckventile. Die Konkurrenz hat solche Ventile schon länger an den Tauchrohren verbaut und nun ist es auch endlich bei Rockshox so weit.

Wer nämlich viel und schnell im Gelände unterwegs ist und schonmal die Druckventile von anderen Herstellern verwendet hat, weiß wie gut dieses System funktioniert und wie sich die Gabel nach dem ablassen des Drucks anfühlt. Rockshox verbaut diese sogenannten Relief Valves jedoch vorerst nur in den neuen Ultimate Flight Attendant Gabeln. Wir müssen uns also noch etwas gedulden bis das System zum Standard wird.

Pressure Relief Valves (Überdruckventile) beseitigen unerwünschten Luftdruckaufbau in der Tauchrohreinheit, der durch Höhen- oder Temperaturschwankungen verursacht wird. Mit ein oder zwei Knopfdrücken sorgen die Ventile für ein erstklassiges Gabelgefühl. – Rockshox

Dämpfer und Tretlagersensoren

Der Hinterbaudämpfer misst und liest Echtzeit-Geländeeingaben und spielt eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung des ultimativen Flight Attendant-Fahrerlebnisses.

Der Super Deluxe Ultimate Flight Attendant ist so konstruiert, dass er die Balance zwischen Uphill-Fähigkeiten und bewährter Downhill-Performance hält. Die neue, elektronische 3-Positionen-RCT3-Dämpfung des Flight Attendant-Dämpfers soll dir beim Treten genauso viel Kontrolle wie bei den anspruchsvollen, extremen Abfahrten geben.

Pedaliersensor 

Der eingebaute Pedaliersensor der Kurbelgarnitur empfängt Pedalierdaten in Echtzeit und benachrichtigt dein Control Modul, sobald du in die Pedale trittst (oder aufhörst). Die neue XX1 und X01 Eagle Flight Attendant Carbon-Kurbelgarnitur soll Srams bisher leichteste, steifste und stabilste Kurbelgarnitur werden. Sie ist mit SRAM AXS und einem kleinen Pedalierungssensor ausgestattet, der die Eingaben des Fahrers in Echtzeit erfasst und das Flight Attendant Controlmodul benachrichtigt, sobald du dich bewegst.

Neue Controller für links

Das Flight Attendant System ist zwar über die Knöpfe an den Einheiten und über die App steuerbar, Rockshox bietet aber auch einen neuen linken AXS Controller an. Mit diesem lässt sich das System per Daumen am Lenker einstellen und gleichzeitig auch die Reverb Sattelstütze verwenden. Mit nur zwei Knöpfen kannst du zwischen verschiedenen Fahrwerkspositionen wechseln und den Override-Modus einschalten.

Flight Attendant

Mehr Informationen zu den neuen Rockshox Produkten findet ihr auf: www.sram.com

 

 

 

TEST: Alpina Rootage – So Enduro?

Safety First! Geht es um den Schutz beim Mountainbike, kommen wir nicht um das Tragen eines Helms herum. Warum auch. Die guten Teile werden immer stylischer, bequemer und sicherer und gehören zum Outfit eines Gravity orientierten Biker dazu. Alpina präsentiert mit dem Rootage einen modernen und komfortablen Helm den wir uns mal genauer angeschaut haben.

Fast jeder von uns hatte schon einmal einen schweren Sturz bei dem der Helm. schlimmeres vermeiden konnte. Damit wir so gut es geht geschützt sind und nach der Tour unbeschadet unser Bier, oder unsere Schorle genießen können wird viel an den Produkten gearbeitet, sie werden stetig weiterentwickelt und verbessert.

Alpina, ein bayerischer Hersteller von Brillen, Helmen und Protektoren nimmt sich dieser Sache ebenfalls schon sehr lange an und hat es sich auf die Fahne geschrieben mit innovativen Produkten und kompromisslosem Schutz zu überzeugen.

Werbung

Werbung

Wie sicher ein Helm ist sollte eigentlich das oberste Kriterium bei der Kaufentscheidung sein. Aber sind wir ganz ehrlich – wir wollen natürlich auch gut aussehen und deshalb hat bei manchen Käufen das Aussehen Vorrang. Umso besser wenn ein Hersteller alle Kriterien kombinieren kann, heißt – Tragekomfort, Sicherheit und Optik. Schafft es der Rootage alle diese Punkte erfolgreich zusammen zu bringen, um vorne mit zu mischen bei den Fancy Helmen von z.B. Fox, Troy Lee oder wie sie alle heißen?

Optik

Was die Optik betrifft hat sicherlich jeder seine eigenen Vorstellungen, dieser Punkt lässt sich daher nur von euch selbst beurteilen.

Wir finden den Rootage jedenfalls in seiner Farb-/ und Formgebung optisch ansprechend. Die von uns getestete Variante nennt sich coffee-grey matt, für diejenigen die sich allerdings etwas mehr Farbe wünschen gibt es den Helm noch in der Farbkombi black-neon yellow oder in dirt blue matt zu kaufen.

Das wohl deutlichste Erkennungsmerkmal sind die eingearbeiteten Carbon Platten, welche dem Helm zusätzliche Widerstandsfähigkeit im Falle des Sturzes verleihen sollen, zu anderen sind es die 15 spitz umfassten und mit Polycarbonat verstärkten Lüftungsöffnungen welche für ein sehr markantes Auftreten sorgen.

Alpina Rootage

Technologie

Wie schon erwähnt hat die Carbo-Optik des Rootage auch eine Funktion. Die aus drei Lagen bestehende Aussenschale des Helms soll dank der eingearbeiteten Kohlefaserplatten bei einem Aufprall extra geschützt werden und mehr Sicherheit bieten. Auch die Lüftungsöffnungen sind verstärkt. Interessant ist hier, dass Alpina die Optik mit Sicherheit und Stabilität kombiniert.

Die Hauptschale des Rootage wird aus Hi-EPS-Material gefertigt in dem sich mikroskopisch kleine Luftkammern befinden die zur Sicherheit beitragen. Damit bei der Produktion etwas am Gewicht gespart werden kann, wird die Oberschale per Inmold-Fertigung thermisch mit dem Hi-EPS Material verbunden.

Alpina Rootage

Passform 

Die tatsächliche Passform können wir nur auf unseren Köpfen beurteilt, ob der Helm bei euch genauso gut sitzt, solltet ihr auf jeden Fall ausprobieren.

Aufgrund des Run Systems Ergo Flex könnt ihr den Helm mittels des gut zugänglichen und auch leicht bedienbaren Rädchens am Hinterkopf einstellen. Ein Pluspunkt ist hier auf jeden Fall, dass sich das Rädchen auch leicht mit Handschuhen einstellen lässt, diese Verstellung ist bei manch anderen Herstellern etwas fummeliger.

Durch verstellbare Gurtbänder kann der Rootage perfekt an jeden Kopf angepasst werden, verschlossen wir das ganze durch ein Gurtschloss mit Rastautomatik. Der Helm passt sich auch dank der antibakteriellen Polster der Kopfform sehr geschmeidig an, ohne irgendwo zu drücken, bequem ist er auf jeden Fall und das auch noch nach mehrstündiger Tour.

Alpina Rootage

Was macht den Alpina Rootage zum Enduro Helm?

Da viele Enduro Piloten mittlerweile die Goggle einer normalen Brille vorziehen sollte ein moderner Helm so ausgelegt sein, dass diese nicht verrutscht und während der Tretpassagen unter dem Schutzschild Platz findet ohne das Sichtfeld zu beeinträchtigen.

Beides wurde hier vorbildlich gelöst, der in den Helm integrierte Haken hält die Bänder der Goggle fest und so verrutschte auch im ruppigen Bikepark nichts, zum andern kann das Schild so weit nach hinten geneigt werden, um die Google problemlos aufzunehmen, ohne zu stören.

Der Rootage ist weit bis zum Nacken gezogen, um bestmöglichen Schutz bei Stürzen auf den Hinterkopf zu bieten, ein weiteres Kriterium, welches einen Enduro Helm ausmacht und auch hier sehr gut umgesetzt wurde.

Test

Da wir uns als Enduristen natürlich auch selbst und ohne Lift auf den Berg quälen, sollte der Helm uns gnädig sein und dafür sorgen, dass die schweißtreibende Hitze durch ausreichend Frischluft nach außen dringt. Hier können die vielen und intelligent platzierten Lüftungsöffnungen ebenfalls punkten, der Rootage verrichtet seinen Job gut und wir kamen ohne Hitzschlag und ausreichend gekühltem Kopf auch bei Sonnenschein oben an.

Der Ratschen Verschluss und die Anpassung der Bänder funktioniert zwar tadellos, allerdings ist ein solcher Verschluss unter den Enduro Helmen nicht mehr so gängig, die meisten verwenden hier Magnetverschlüsse für ein noch leichteres Öffnen und Schließen.

Bei einem der Tester saß der Helm zwar während des Tretens sehr angenehm und unauffällig, rutschte aber beim Downhill ist Gesicht und drückte auf die Brille. Dieses Verhalten liegt aber unteranderem auch an den unterschiedlichen Kopfformen. Generell empfehlen wir beim Kauf eines Helmes in den Fahrradladen um die Ecke zu gehen und einfach mal probe zu tragen. Das hilft nicht nur euch, sondern unterstützt auch die lokalen Geschäfte.

Fazit

Auf der Suche nach einem neuen Enduro Helm ist der Rootage sicherlich einen genaueren Blick wert, er überzeugt durch raffinierte Features und seine markante und zeitgenössische Optik. Auch die Verarbeitung der qualitativ hochwertigen Komponenten ist hier auf einem sehr hohen Niveau und konnte uns überzeugen.

Alles in allem ein gelungener Helm der unauffällig sowie leichtfüßig am Kopf sitzt, diesen kühl hält und optisch anspricht. Uns gefällt auch, dass Alpina mit den neuen Rootage Helmen, Ram Brillen und weiterem Zubehör weiter in die moderne Richtung geht und mit Athleten wie Geoff Gullevich und Lukas Schäfer spannende Gesichter für ihre Marke gefunden haben.

Preis

UVP 179,95 Euro

Mehr Informationen zu Alpina und den Produkten findet ihr unter: www.alpina-sports.com

NEWS: Brendan Fairclough sagt Teilnahme an Red Bull Rampage ab

Brendan Fairclough gehört zu den Stammgästen des größten Freeride Events der Szene. 2018 sorgte er mit seinem Canyon Gap Backflip für offene Münder und überzeugt in jedem Jahr mit noch verrückteren Lines. Nun muss sich der Brite Komplikationen seiner Verletzung im World Cup geschlagen geben und kann 2021 nicht an der Rampage teilnehmen.

Nachdem das Event im letzten Jahr aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnte, lag alle Hoffnung auf diesem Jahr. Vor wenigen Wochen stürzte Brendog jedoch beim World Cup in der Lenzerheide und zog sich einen 15cm langen Riss im Oberschenkelmuskel zu.

Nun gab Fairclough auf seinem Instagram Account bekannt, dass sich die Wunde infiziert hatte und er sich noch zwei weiteren Ops unterziehen musste bei denen zu einem das entzündete Gewebe entfernt wurde und eine Art Drainage gelegt wurde. Wir sind uns sicher, dass wir Brendog spätestens 2022 wieder auf den zerklüfteten Strecken in der Wüste Utahs sehen werden.

Werbung

Werbung

Red Bull Rampage findet am 15. Oktober statt und wieder auf der Red Bull Webseite zu sehen sein. Nachdem Fairclough nun abgesagt hat wird wahrscheinlich einer der folgenden Athleten nachrücken: Thomas Genon (BEL), Emil Johansson (SWE), Reed Boggs (USA), DJ Brandt (USA) oder Antoine Bizet (FRA).

Folgende Athleten stehen für die Rampage 2021 fest: Szymon Godziek (POL), Tyler McCaul  (USA), Ethan Nell (USA), Brett Rheeder (CAN), Brandon Semenuk (CAN), Carson Storch (USA), Kyle Strait  (USA), Vincent Tupin  (FRA), Tom Van Steenbergen (CAN) und die Wildcard Gewinner Andreu Lacondeguy (ES-CT), Jaxson Riddle (USA), Kurt Sorge (CAN), Brage Vestavik (NOR) und Rampage Legende Cam Zink (USA).

Brendan Fairlcough

VIDEO: Red Bull Sound Of Speed – Laurie Greenland

Man nehme einen der stylischsten World Cup Racer und baut ihm eine der flowigsten Jump Lines im Bike Park Wales und heraus kommt das neue „Sound Of Speed“ Video. Laurie Greenland zeigt in dem neuen Red Bull Video, dass er nicht nur schnell sondern auch extrem smooth auf dem Rad unterwegs ist. 

Laurie Greenland is a man who rarely shies away from a challenge, especially a MTB challenge. This year he teamed up with Duncan Ferris and the rest of the team from Bike Park Wales, where they’ve built an absolute 🔥 of a line named “Vanta”. Before the trail officially opened to the public (yes, you can hit these jumps IF you have the skill to do it), Laurie had his own time to test it… and that’s how the latest Sound of Speed episode was born.

Werbung

Werbung

Laurie’s trail is named „Vanta“ and is now open to ride at Bikepark Wales. The trail is graded „pro line“ and features mandatory features and large gap jumps so is suitable highly skilled and experienced riders only.