Fränkische Elite: Neues Capra und Decoy auf Factory Level

YT CAPRA ELITE

Nachdem YT Anfang des Jahres zwei Coil-Varianten vom Capra und Decoy, mit der neuen Fox 38, ihrem Portfolio hinzugefügt haben, wollen sie nun auch all jenen die Möglichkeiten bieten, die Luftfahrwerke bevorzugen, von der dickeren Gabel zu profitieren. Wer also nach High-End-Bikes sucht, auf hohe Geschwindigkeiten steht und das Gefühl haben will auf Factory-Level unterwegs zu sein, der sollte mal einen Blick auf die zwei neuen Boliden aus dem Hause YT werfen.  

Capra Elite 29

YT CAPRA Elite

Noch nicht lange her, da brachten die sympathischen Bayern mit dem Alu Capra Shred das erste Model mit der Fox 38 raus und nun gibts das Ganze in Carbon, mit Fox X2 Float Luftdämpfer und dem effizienten Sram Eagle Antrieb, mit 52er Kassette. Der YT Chef Markus Flossmann und seine Mitarbeiter wollen mit dem neuen Capra eine Rennmaschine mit neuerster Technologie bieten.

  • Rahmen: Carbon (M/L/XL/XXL)
  • Laufradgröße: 29″
  • Federweg: 170mm vorne und hinten
  • Farbe: Dark Slate
  • Gewicht: 14,9 KG / 32.8 LB
  • Preis: 5.999,00 €
YT CAPRA ELITE
Fox 38 Factory und Fox Float X2 Factory

Das Elite ist ab sofort erhältlich und kommt in nur einer Ausstattungsvariante. Die Federelemente auf Factory-Level bieten mit ihren 170mm Federweg definitiv einiges für den Downhill und der hochwertige Sram 12-Fach Antrieb mit 52 Zahn Kassette bietet einiges an potential im Uphill.

  • Federgabel: FOX 38 FLOAT FACTORY
  • Dämpfer: FOX FLOAT X2 FACTORY
  • Kurbelgarnitur: SRAM DESCENDANT CARBON
  • Schaltwerk: SRAM X01 EAGLE
  • Kassette: SRAM XG1295 EAGLE
  • Kettenführung: E13 TRS PLUS
  • Bremse: SRAM CODE RSC
  • Steuersatz: ACROS AZX-576
  • Vorbau: RENTHAL APEX 35
  • Lenker: RENTHAL FATBAR CARBON 35
  • Griffe: ODI ELITE MOTION V2.1
  • Sattelstütze: FOX TRANSFER FACTORY
  • Laufradsatz: E13 LG1 RACE EN CARBON
  • Reifen: MAXXIS ASSEGAI (vorne) / MINION DHR II (hinten)

Wenn ihr noch mehr über die Komponenten, Geometrie und Infos zum Capra Elite 29 haben wollt, findet ihr diese auch auf der Website von YT.

 

Decoy Elite

YT DECOY Elite

Beim neuen Decoy Elite verhält es sich wie beim Capra. Anfang des Jahres kam das E-Enduro mit Coil-Dämpfer und Fox 38 auf den Markt und nun bietet YT mit dem Elite ein Model mit  X2 Float Luft-Dämpfer.

  • Rahmen: Carbon (S/M/L/XL/XXL)
  • Laufradgröße: 29″ vorne, 27″ hinten
  • Federweg: 170mm vorne, 165mm hinten
  • Farbe: Dark Slate
  • Gewicht: 22,9 KG / 50,48 LB
  • Preis: 6.999,00 €
YT Decoy Elite
Im Decoy ist nun der neue Fox Float X2 Factory Dämpfer verbaut

Auch das Decoy Elite kommt in nur einer Ausstattungsvariante, 170mm vorne, 165mm hinten und 12-Fach Kassette. Der Antrieb mit 70Nm starkem E800 Motor kommt aus dem Hause Shimano. Für ein cleanes Aussehen wurde er Akku komplett im Rahmen integriert und soll mit 540Wh genug Power für eure nächste Enduro-Tour bieten. In den 80ern war der “Mullet” ein Haarschnitt, heute ist es die unterschiedliche Laufradgröße; Das E-Enduro der forcheimer Bikeschmiede hat 29″ vorne und 27″ hinten.

  • Federgabel: FOX 38 FLOAT FACTORY E-BIKE
  • Dämpfer: FOX FLOAT X2 FACTORY
  • Motor: SHIMANO E8000 70Nm
  • Display: SHIMANO E7000
  • Akku: SMP YT CUSTOM 540Wh
  • Kurbelgarnitur: SHIMANO XT
  • Schaltwerk: SHIMANO XT
  • Kassette: SHIMANO XT
  • Kettenführung: E13 TRS PLUS E8000
  • Bremse: SRAM CODE RSC
  • Steuersatz: ACROS AZX-260 BLOCK LOCK
  • Vorbau: RENTHAL APEX 35
  • Lenker: RENTHAL FATBAR CARBON 35
  • Griffe: ODI ELITE MOTION V2.1
  • Sattelstütze: FOX TRANSFER FACTORY
  • Laufradsatz: CRANKBROTHERS SYNTHESIS E11
  • Reifen: MAXXIS ASSEGAI (vorne) / MINION DHR II (hinten)

Wenn ihr noch mehr über die Komponenten, Geometrie und Infos zum Decoy Elite haben wollt, findet ihr diese auch auf der Website von YT.

Previous ArticleNext Article

Santa Cruz Bronson – business in the front, party in the back

Acht Jahre nach dem Release des ersten Santa Cruz Bronson kommt nun die neuste Generation des Gravity Spaß-Bikes auf den Markt. Mit dem modernen MX Setup (29″ Vorne unfd 27,5″ Hinten), 150mm Federweg und einer potenten Geometrie verspricht das neue Free-Enduro der Kalifornier einiges an Abfahrts-Action.

Als Santa Cruz 2013 das ersten Bronson in die Welt hinaus ließ, rollte das potente Bike auf den damals neuen 27,5″ Laufrädern und sorgte für Aufregung in der Szene. Acht Jahre später kommt die neue Generation mit gemischten Reifengrößen daher und passt sich dem im Downhill etablierten Trend an. Schon seit der letzten Saison ist das SC Syndikate auf dem MX-Setup (Mullet, Mixed Wheelsize, Wie auch immer ihr es nennen wollt) unterwegs und feierte unter Fahrern wie Greg Minaar, Luca Shaw und Loris Vergier einige Erfolge.

Santa Cruz Bronson

Das Santa Cruz Bronson kurz und knapp

  • Rahmen: Carbon
  • Federweg: 160 vorne / 150 hinten
  • Laufradgröße: 29″/27,5″
  • Preis: 4.999 Euro – 11.499 Euro

Optik und Neuerungen

Über die Optik lässt sich wie immer streiten. In den letzten Jahren hat sich der Kalifornische Hersteller nicht immer nur Fans bei der Wahl der Farben gemacht. Bei den neuen Bronson Modellen dürfen wir dieses mal jedoch auf etwas dezentere Farbkombinationen setzen und haben die Wahl zwischen einem knalligen Gold/Gelb und einem Grün/Oliv mit blauem Logo.

Wie schon erwähnt ist der größte Unterschied zum Vorgängermodell die gemischte Laufradgröße. An der Front des Bronson rollt nun ein 29″ Laufrad und am Heck ein 650B. Die Vorteile dieser Kombination sind bekannt – Wenn an der Front das große Rad für Stabilität und gute Rolleigenschaften steht, sorgt der 27,5er am Heck für Spaß und Agilität in Kurven.

Ausstattung und Varianten

Bei der Ausstattung werden fast keine Wünsche offen gelassen. Während wir bei den Einstiegsmodellen auf Fox Float und Rockshox Lyrik Select Fahrwerke setzen können, gibts bei den High-End Varianten Ultimate und Factory Komponenten. Auch bei der Schaltung und Bremse haben wir bei den insgesamt Sieben unterschiedlichen Modellen die Wahl zwischen Sram NX, GX, X01, AXS und Shimano XT. Preislich wirkt sich das Ganze natürlich auf den Preis aus. Die günstigste Variante des Bronson ist ab einem Preis von 4.999 Euro erhältlich, kommt mit Carbon Rahmen und Sram NX Eagle und setzt auf das eine RockShox Lyrik Select. Danach wird es schnell teurer. Das High-End Modell mit XX1 Eagle AXS und Factory Komponenten ist für 11.499 Euro erhältlich.

Santa Cruz präsentiert am Bronson ganz stolz den neuen, hauseigenen Carbon Lenker. Das gute Stück kommt mit einem Rise von 35mm, einem backsweep von 8,5° und einem upsweep von 5°. Wer den Lenke gerne an sein bereits vorhandenes Bike schrauben mag, kann diesen Nachträglich bei Santa Cruz erwerben.

Bronson C RBronson C SBronson C XTBronson C XT RSVBronson CC X01Bronson CC X01 AXS RSVBronson CC XX1 AXS RSV

Santa Cruz Bronson

  • Rahmen: Carbon C MX 29” F 27.5” R
  • Dämpfer: FOX Float X Performance
  • Gabel: RockShox Lyrik Select, 160mm 29”
  • Kassette: SRAM NX Eagle, 12 spd
  • Bremse: SRAM G2 R
  • Preis: 4.999 Euro

Santa Cruz Bronson

  • Rahmen: Carbon C MX 29” F 27.5” R
  • Dämpfer: RockShox Super Deluxe Select+
  • Gabel: FOX 36 Float Performance, 160mm 29”
  • Kassette: SRAM GX Eagle, 12 spd
  • Bremse: SRAM Code R
  • Preis: 5.999 Euro

Santa Cruz Bronson

  • Rahmen: Carbon C MX 29” F 27.5” R
  • Dämpfer: RockShox Super Deluxe Select+
  • Gabel: FOX 36 Float Performance Elite, 160mm 29”
  • Kassette: Shimano XT M8100, 12spd
  • Bremse: Shimano XT 8120
  • Preis: 6.799 Euro

Santa Cruz Bronson

  • Rahmen: Carbon C MX 29” F 27.5” R
  • Dämpfer: RockShox Super Deluxe Select+
  • Gabel: FOX 36 Float Performance Elite, 160mm 29”
  • Kassette: Shimano XT M8100, 12spd
  • Bremse: Shimano XT 8120
  • Preis: 7.999 Euro

Santa Cruz Bronson

  • Rahmen: Carbon CC MX 29” F 27.5” R
  • Dämpfer: RockShox Super Deluxe Ultimate
  • Gabel: FOX 36 Float Factory, 160mm 29”
  • Kassette: SRAM X01 Eagle, 12spd
  • Bremse: SRAM Code RSC
  • Preis: 7.999 Euro

Santa Cruz Bronson

  • Rahmen: Carbon CC MX 29” F 27.5” R
  • Dämpfer: RockShox Super Deluxe Ultimate
  • Gabel: FOX 36 Float Factory, 160mm 29”
  • Kassette: SRAM X01 Eagle AXS, 12spd
  • Bremse: SRAM Code RSC
  • Preis: 9.999 Euro

Santa Cruz Bronson

  • Rahmen: Carbon CC MX 29” F 27.5” R
  • Dämpfer: RockShox Super Deluxe Ultimate
  • Gabel: FOX 36 Float Factory, 160mm 29”
  • Kassette: SRAM XX1 Eagle AXS, 12spd
  • Bremse: SRAM Code RSC
  • Preis: 11.499 Euro

Bronson

Geometrie für Spaß im Groben – 0.9° flacher und 15mm länger

Die Geometrie ist wie die Kombination der unterschiedlichen Laufradgrößen modern. Bei der Rahmengröße L haben wir einen Reach von 472mm, einem Radstand von 1249mm und einem Lenkwinkel von 64.5°. Wem das zu lang oder zu kurz ist, kann auf vier weitere Größen zurückgreifen. Das Santa Cruz Bronson ist in XS (hier jedoch als reines 27,5″ Modell) bis XL erhältlich.

Dank des Flip Chips lässt sich die Geometrie weiter anpassen. So lässt sich der SItzwinkel teilweise bis zu 1° steiler machen. Spannend ist auch, dass die Länge der Kettenstrebe abhängig von der Rahmengröße ist um somit jedem Fahrer das gleiche Fahrgefühl bieten zu können.

Auch die Aufhängung des Dämpfer wurde überarbeitet. Die neue Generation des VPP Dämpfer Designs soll nun bei einer längeren Einbaulänge mehr Hebelwirkung erlauben und trotzdem progressiv und linear bleiben. Dabei soll der Antisquat verringert werden und die Federung beim Pedalieren weniger wippen.

Insgesamt wirkt das neue Bronson durchdacht. Die Vorgänger Modell haben sich in den letzten Jahren mehr als nur in der Szene etabliert und mit den neuen gemischten Laufradsätzen geht Santa Cruz weiterhin in eine moderne Richtung.

Mehr Informationen findet ihr unter: www.santacruzbicycles.com

 

VIDEO: Jack Moir weiht sein neues Enduro Bike ein

Kurz bevor es für Jack Moir zur EWS nach Europa geht, testet er sein neues Canyon Strive Race Bike auf den heimischen Trails. Der junge Australier wird sich dieser Saison hauptsächlich auf die Enduro World Series konzentrieren, aber auch mit Sicherheit wieder bei einigen Downhill Rennen an den Start gehen. 

My new Canyon Strive Enduro World Series race bike copping a thrashing! Another Matt Staggs Visuals master piece that we filmed just before I flew out. This was My first proper rip at some good tracks on the new EWS race rig. Like and Subscribe so I can get Staggsy as My full time film Guy and you can watch quality videos all the time, not just me walking around with My iphone 😂. Cheers!

VIDEO: Red Bull Formation – Frauen-Power im Rampage Style

Jedes Jahr findet die Red Bull Rampage in der Wüste Utahs statt. Bei dem Event mit den besten Freeridern der Welt hat bis jetzt nur noch nie eine Frau teilgenommen. Formation beweist, dass die Szene extrem talentierte und hart arbeitende weibliche Freerider besitzt. Neben Crankworx Legenden wie Vae Varbeeck und Casey Brown sind aber auch einige neue Gesichter am Start. In Formation geht es nicht um den Wettkampf, sondern um den Zusammenhalt, bauen von neuen Lines und das überwinden der Angst vor neuen Features. 

Red Bull Formation MTB camp is a wrap for 2021 after a week of building and riding lines in the Utah desert.

From May 24, eight world-class female riders gathered to author a new era in the world of women’s freeride mountain biking. Crafting lines, sessioning hits and fuelling the progression, the week’s work culminated into a day of epic top-to-bottom lines. For the athletes it was time to go big one final time before this edition of Red Bull Formation concluded.

As the camp neared a close, one athlete walked away with an accolade: the Evolution in Action Award, presented by event sponsor Arc’teryx. While Formation is about collaboration rather than competition, athletes had the opportunity to vote for a participant that represents the values of Red Bull Formation: leading with a ‘rising tide’ mentality, pushing themselves to their full potential, but also lifting those around them with excellence on and off the course. Walking away with the award was none other than Hannah Bergmann.

We’d like to thank everyone involved in the development and implementation of Red Bull Formation and cannot wait to see this event grow in the future.

Riders:

  • Hannah Bergmann
  • Camila Nogueira
  • Casey Brown
  • Chelsea Kimball
  • Jess Blewitt
  • Samantha Soriano
  • Vaea Verbeeck
  • Vinny Armstrong

#Sauberwald – Zusammen aufräumen und der Natur helfen

Mountainbiken und die Natur gehen Hand in Hand. Wir sind auf unseren Hometrails und im Bike Park unterwegs und genießen und lieben es im freien zu sein. Passend zum World Bicycle Day können wir unserem Freund der Natur was zurückgeben. Wie das geht erfahrt ihr hier.

Für fast alle Bikerinnen und Biker ist das Natur- und Landschaftserlebnis eines der wichtigsten Motive beim Mountainbiken. Am 3.6. ist der UN World Bicycle Day, bei dem das Radfahren weltweit im Fokus steht.

Lasst uns diesen Tag, dieses Wochenende gemeinsam nutzen und unsere Aufmerksamkeit auf die Natur richten, denn hier erleben wir die bewegendsten Bike-Momente. Es ist Zeit, Danke zu sagen und etwas zurückzugeben. 

Deutschlandweit werden an diesem langen Wochenende (3. bis 6. Juni) Trails und Naturwege gepflegt, Naturräume von Unrat befreit und gemeinsam Institutionen unterstützt, die sich der Landschaftspflege widmen. Dieser MTB-Frühjahrsputz zum World Bicycle Day bildet den Auftakt der Aktion #Sauberwald. Damit will sich das Mountainbike Tourismusforum und die Deutsche Initiative Mountainbike zusammen mit euch über den ganzen Sommer für eure Freizeiträume engagieren.

Zusammen mit Tourismusverbänden und lokalen Vereinen könnt ihr der Welt zeigen, wie ihr als Bike Community und Szene für den Sport Verantwortung übernehmt und wertschätzend und verantwortungsbewusst mit unserer Umwelt umgeht.

Nur zusammen können wir einen Beitrag dazu leisten, die Natur, die wir so sehr schätzen, zu erhalten. Gemeinsam genutzte Naturräume benötigen gemeinsame Arbeit und Pflege. Lasst uns miteinander naturverträgliches Biken überregional sichtbarer machen und das Mountainbike als wesentlichen Bestandteil des World Bicycle Day etablieren.

Ihr wollt als Verein oder Region aktiv und Teil der Aktion #Sauberwald werden? Dann meldet Euch beim Mountainbike Tourismusforum und der Deutsche Initiative Mountainbike! Hier findet Ihr dazu alle notwendigen Informationen. Folgende Aktivitäten sind möglich:

  • Wege- und Trail-Pflege
  • Clean-Ups
  • Institutionen unterstützen, die Naturräume pflegen

Bitte stellt in jedem Fall sicher, dass die örtlichen Corona-Schutzverordnungen eingehalten und Abstände gewahrt werden. Eure Gesundheit steht stets im Vordergrund. Auch in Kleingruppen oder zu zweit kann schon viel bewegt werden. Die Natur wird es Euch danken! 

Mehr Informationen findet ihr unter: www.mountainbike-tourismusforum.de

YT Izzo Core – Young Talent erweitert die Core Flotte

Ein Jahr nach der Premiere des kurzhubigen Trail-Bikes Izzo erweitert Young Talent ihre Core Palette um weitere Modelle. Das Izzo Core kommt in neuen Farbvarianten, Komponenten und weiteren spannenden Details. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Wer auf den heimischen Trails unterwegs ist, wird wohl kaum um die Bikes des Forchheimer Direktversenders herum kommen. YT hat sich in den letzten Jahren mehr als nur in der Szene etabliert und präsentiert mit dem Capra und Jeffsy zwei der beliebtesten Modelle des Mountainbike Sports.

Passend zum Jahrestag des Izzo kommen nun die neuen Core Varianten des Trail-Bikes auf den Markt. “Live Uncaged” gilt bei YT natürlich auch für ihre Bikes und da ist das Izzo, das nach der deutschen Redewendung “Is’ so” benannt ist, keine Ausnahme. Inspiriert vom japanischen Katana-Schwert soll sich das Izzo als das schärfste YT herausstellen, das sich durch seine Klettereffizienz und ein niedriges Gewicht auszeichnet, während es auch bei jeder Abfahrt immer Vollgas gibt. Jetzt frischt der Direktversender das Line-up auf und stellt die neuen Core-Modelle vor. Das Izzo ist ein dynamisches Alltags-Mountainbike mit 130 mm Federweg vorne und hinten, das Mountainbikern ein fettes Grinsen ins Gesicht zaubern soll.

YT IZZO

Neue Farben und Komponenten

Das IZZO ist vorerst in drei verschiedenen Modellkategorien und Farbvarianten wie ‘Machine Grey’, ‘Assault Green’ und ‘Ice Grey’ erhältlich.

Der Ultra Modulus Carbon Rahmen des Izzo Core 4 soll die Performance steigern und an Gewicht sparen. YT verbaut hier die neue Fox 34 Float Factory mit Grip2 Dämpfer, die sich präzise einstellen lässt und die gewohnt Fox Leistung auf dem Trail verspricht. In Kombination mit dem Fox Float DPS Factory Dämpfer wirkt das Fahrwerk stimmig und dürfte für ein Grinsen bei der Abfahrt sorgen.

Bergauf hilf beim High-End Core Modell die Sram X01-Gruppe mit einer weiten Range von 520%. Kombiniert wird das Ganze mit der Sram G2 RSC-Scheibenbremse die bei dem leichten Trail-Bike mit ihren 4-Kolben Satteln für ordentlich Bremsleistung sorgen dürfte. Dazu gibt es noch leichte DT Swiss XMC 1501 Spline-Laufräder aus Carbon und Maxxis Forecaster-Reifen.

Neben dem Core 4 Modell gibt es noch zwei weitere Varianten, die ebenfalls auf einen Carbon Hauptrahmen setzen. Hier darf man zwischen einem Fox Performance Elite und Performance Fahrwerk und den günstigeren Varianten der oben genannten Sram Komponenten wählen.

YT Izzo Core 4YT Izzo Core 3Yt Izzo Core 2
  • Rahmen: Ultra Modulus Carbon Frame
  • Gabel: Fox 34 Float Performance Elite, 29″, Grip2
  • Dämpfer: Fox Float DPS Performance Elite, 3 Pos. Adjust
  • Schaltung: Sram GX Eagle, 12-Fach
  • Bremsen: Sram G2 R
  • Laufradsatz: DT Swiss M1900 Spline
  • Reifen: Maxxis Forecaster, 29″ x 2.35
  • Preis: 5.599 Euro

  • Rahmen: Ultra Modulus Carbon Frame
  • Gabel: Fox 34 Float Performance Elite, 29″, Grip2
  • Dämpfer: Fox Float DPS Performance Elite, 3 Pos. Adjust
  • Schaltung: Sram GX Eagle, 12-Fach
  • Bremsen: Sram G2 R
  • Laufradsatz: DT Swiss M1900 Spline
  • Reifen: Maxxis Forecaster, 29″ x 2.35
  • Preis: 4.299 Euro

  • Rahmen: Carbon Hybrid Frame
  • Gabel: Fox 34 Float Performance, 29″, Grip
  • Dämpfer: Fox Float DPS Performance, 3 Pos. Adjust
  • Schaltung: Sram NX Eagle, 12-Fach
  • Bremsen: Sram G2 R
  • Laufradsatz: DT Swiss M1900 Spline
  • Reifen: Maxxis Forecaster, 29″ x 2.35
  • Preis: 3.399 Euro

YT Izzo

Wir sind sehr zufrieden damit, wie das IZZO von der Mountainbike-Community aufgenommen wurde. Es sieht scharf aus und fühlt sich auch so an. Wenn du zu den Fahrern gehörst, die gerne lange Tage auf dem Sattel verbringen und auf großen Abenteuern Wert auf geringes Gewicht und Kletterfähigkeit legen, dann ist das IZZO das richtige Bike für dich. Und das Beste: Mit seiner YT DNA wird es dich auch bergab begeistern. – Markus Flossman, Founder & CVO

Mehr Informationen findet ihr unter www.yt-industries.com