High Five! GlemmRide Bike Festival geht in die Verlängerung

5 Tage, 5 Parties, 5 Gründe

Das GlemmRide Bike Festival feiert Fünfjähriges und lädt mit einem Tag Verlängerung wieder zum internationalen Bike und Party Gathering im SalzburgerLand. Von 03. – 07. Juli 2019 wird der Mountainbike Hot Spot der Alpen wieder zum Sammelplatz für Hobbybiker, Szene-Promis und Slopestyle-Stars.

Werbung

Werbung

Wer Saalbach Hinterglemm kennt weiß, dass man hier keinen klassischen Bikepark findet. Man findet eine Mountainbike Region á la Lässig. Rund ums GlemmRide Bike Festival erstrecken sich 400 km markierte Bikewege inklusive Single Trails, Downhill Tracks, eBike Routen und Enduro Touren für jeden Geschmack.

Für Saalbach und GlemmRide Neulinge haben wir fünf gute Gründe, warum ihr spätestens dieses Jahr unbedingt dabei sein solltet:

1. Der FMB Gold Slopestyle ist in seiner Art einzigartig.
Der Kurs startet auf der Terrasse der Party Location beim ‚Goaßstall‘, führt über klassische Slopestyle Elemente hin zum Balkon des 5-Sterne-Superior Hotels Alpine Palace und über dessen Pool hinunter ins Zentrum der Expo Area und über einen Rivergap-Jump direkt vor die Bühne bei der am Abend die Party steigt. Der Slopestyle mit Gold-Status lockt die internationale Mountainbike-Elite an den Start.

2. Die Parties sind legendär! Masters of What?
Fünf Tage lang steigt hier die Party. Neben Mountain Reggae Radio und anderen Live Bands sorgen auch die Masters of Dirt im ‚Goaßstall‘ für ausgelassene Stimmung.

3. Speed und Adrenalin ….
… ist am Sonntag beim Specialized Rookies Cup presented by IXS geboten. Hier zeigt der Nachwuchs wer das Talent zum zukünftigen Weltcup-Racer mitbringt.

4. Das Herzstück des Festivals: Die Expo-Area
Die Expo-Area mit über 50 Ausstellern befindet sich mitten im Festivalgeschehen. Direkt neben der Mainstage, den Party Locations, dem Downhill Track und dem Slopestyle Kurs bieten die Brands ihre Produkte zum Testen und Bestaunen an.

5. Lässigste Bikeregion Österreichs
Neben den zahlreichen Side-Events, die das GlemmRide Bike Festival zu bieten hat, befinden sich im umliegenden Gebiet 400 km markierte Bikewege, vier Seilbahnen mit Biketransport, 40 gemütliche Hütten und lässige Trails für alle Könnerstufen. Hardcore Downhiller machen ihre Laps auf der X-Line, Freerider freuen sich über den legendären Hacklbergtrail und Enduristen versuchen sich an der Big-5-Challenge. Familien bringen ihren Kleinen das Trailfahren am Kohlmais bei und Genießer erkunden die Region auf dem E-Bike.

In fünf Worten: Wir sehen uns beim GlemmRide!

Weitere Infos unter saalbach.com/glemmride
#glemmride

Previous ArticleNext Article

Du kannst helfen! Gemeinsam für mehr Trails in Deutschland!

Pressemitteilung Mountainbike Tourismusforum Deutschland e.V.: In gut zwei Wochen startet der 7. Mountainbike Kongress „GUTE WEGE“. Und eins steht schon vorher fest: unser geliebter Sport braucht mehr von ihnen – speziell in Deutschland. Doch wie gelingt das? Diese Frage bestimmt seit Jahren unser Handeln und eins zeigt sich immer wieder: eine zentrale Rolle spielt die lokale Bike-Community – und zu der gehörst auch Du.

Für die erfolgreiche Umsetzung und Realisierung von Trail-Projekten benötigt es auch auf lokaler Ebene das entsprechende Know-how und Netzwerk. Und genau hier wollen wir Dich in Zukunft mehr unterstützen. Mit dem Community-Ticket erhältst Du Zugang zum Mountainbike Kongress 2022. 

Der Kongress findet am 24. und 25. Mai virtuell statt. Sämtliche Inhalte können aber den gesamten Sommer über weiterhin abgerufen werden – es macht also nichts, falls Du an den beiden Tagen nicht live dabei sein kannst. 

Was erwartet Dich beim Kongress? 

Zum Start nähern wir uns mit erfahrenen Expertinnen und Experten aus der ganzen Welt einer Definition guter Bike-Infrastruktur. Wir suchen dabei nach Antworten auf die Fragen:

  • Was macht einen guten Trail aus?
  • Wie entstehen langfristig, nachhaltige Bike-Angebote?
  • Welche Modelle sichern Qualität und Weiterentwicklung?

Am Nachmittag vertiefen wir unser Wissen zu Angebotsentwicklung, Genehmigungsverfahren, Stakeholdermanagement und Trailbau. Außerdem schaffen wir den Raum für Vernetzung und den fachlichen Austausch.

Am zweiten Kongresstag beschäftigen wir uns intensiv mit den Projektphasen, die von der Idee zum Trail-Angebot führen. Wir beleuchten Ansätze und Methodiken im Besuchermanagement und schauen auf die Bedeutung der Wegepflege. Best Practices gibt es an diesen Tag nicht nur zum erfolgreichen Betrieb von Bike-Anlagen, sondern auch von Initiativen und Vereinen die bereits Erfolge erzielt haben. Dazu gehören unter anderem der MTB-Verein Saarbrücken, die MTB-Initiative Koblenz und Geländefahrrad-Aachen.

Wie bekommst Du das Ticket zum Community-Preis?

Wir wollen Dir und Deiner lokalen Community in Zukunft noch besser helfen, attraktive Trail-Angebote zu realisieren. Dafür brauchen wir Deine Hilfe. Verrate uns daher in drei kurzen Fragen, wo du bei der Realisierung von Trails noch Fragen hast, um dann im Anschluss einen Voucher zu erhalten, mit dem Du Dich beim Mountainbike-Kongress für € 70 statt 210 anmelden kannst. 

Die drei kurzen Fragen findest Du HIER. 

Voraussetzung ist nur, dass Du Mitglied in einem Bike-Verein (DIMB, DAV, lokaler MTB-Verein) bist.

Für weitere Informationen und das umfassende Programm des siebten deutschen Mountainbike Kongress besuch die offizielle Website unter www.kongress.bike. 

 

Saisonstart 2022 im Familien-Bikeparadies Serfaus-Fiss-Ladis

Frühlingshaftes Wetter und steigende Temperaturen deuten es schon an – nach einem erfolgreichen Winter ist es nun definitiv an der Zeit, die Stahlkanten gegen die Stollenreifen einzutauschen. Die Trail Crew in der vermutlich familienfreundlichsten Ferienregion Österreichs schwingt bereits intensiv die Schaufeln, um den Bikepark und das weitverzweigte Netz an Singletrails zum Saisonstart am 11. Juni wieder auf Vordermann zu bringen.

Nach den großen Investitionen der letzten Jahre ist das vielfältige Trail-Angebot von Serfaus-Fiss-Ladis inzwischen auf acht alpine Singletrails und neun actiongeladene Bikeparkstrecken angewachsen. Getreu dem Motto der Ferienregion „We are family!“ wurde bei der Planung auch immer ein besonderes Augenmerk auf die Einsteigerfreundlichkeit gelegt. Auf Einsteiger-Trails wie „Milky Way“, „Vuelta“ und „Morning Glory“ im Bikepark oder dem „Alpkopftrail“-Singletrail werden Beginner, Kinder und Familien spielerisch ans Mountainbiken und schwierigere Trails herangeführt. Doch auch eingefleischte Bikepark-Fans werden in Serfaus-Fiss-Ladis fündig und können es auf Strecken wie „Hill Bill“ oder der anspruchsvollen „Downhill“-Strecke ordentlich krachen lassen.

Auch abseits des Bikeparks kommen Mountainbiker in Serfaus-Fiss-Ladis dank des großen Singletrailnetzes nicht zu kurz. Neben dem legendären Frommestrail, der sich auf einer Länge von knapp neun Kilometern durch hochalpines Gelände und dichte Fichtenwälder schlängelt und dabei 1000 Tiefenmeter überwindet, wartet auch der in der Saison 2021 erweiterte, großteils naturbelassene Jochtrail mit seinem Rock Garden und North-Shore-Elementen auf Singletrail-Fans. Der blaue Högtrail wurde heuer im Rahmen der Great Trails Tirol 2022 Kampagne zum besten Trail der Kategorie „Familien-Trail“ gewählt als „nachwuchsgerechtes Trail-Erlebnis für sportlich aktive Familien. Herausforderung ohne Überforderung; Spaß- und Lernerlebnis. Gut erreichbar, Anbindung an Infrastruktur, hohe Sicherheitsstandards.“ Aber auf den 3,8 Kilometern von Högsee bis runter nach Serfaus kommen nicht nur Familien und Einsteiger auf ihre Kosten. Wurzelpassagen, überspringbare Wellen und spielerische North-Shore-Elemente zaubern auch erfahrenen Bikern ein Grinsen ins Gesicht.

Werbung

Werbung

© Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Andreas Kirschner

Bikepark-Manager Christian Zangerl freut sich bereits auf die neue Saison:

„Nach einem erfolgreichen Winter freuen wir uns jetzt wieder auf den Sommer. Die Trail Crew ist top-motiviert und hat bereits damit begonnen, die Strecken vom Schnee zu befreien und alles für die ersten Bike-Gäste bereit zu machen. Zudem freuen wir uns in diesem Jahr besonders darauf, unsere Events wieder veranstalten zu können.“

Neben Spaß, Action und Erholung für die ganze Familie steht auch in dieser Saison wieder ein breites Spektrum an Events, Camps, Workshops und Aktivitäten auf dem Menü, wie den legendären Early Rides, die den Frommestrail zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Fester Bestandteil des Serfaus-Fiss-Ladis Bike-Kalenders ist auch in diesem Jahr wieder das Propain Rookie Camp im August, bei dem sich rund die rund 50 namensgebenden Rookies und Next Gen Rider fünf Tage lang auf individuelle Coachings, das Üben von Wallrides, Drops und Jumps in Theorie und Praxis sowie wertvolle Tipps und Tricks der anwesenden Pro Rider freuen können.

Wer es eine Spur entspannter angehen möchte, ist in Serfaus-Fiss-Ladis natürlich genauso gut aufgehoben wie die adrenalinsuchenden Tiefenmetersammler. Gerade für Familien mit kleineren Kindern stellen die vielen Mountainbike-Touren auf dem sonnigen Hochplateau eine perfekte Alternative zum Shredden im Bikepark oder auf den Singletrails dar. Neben einer Vielzahl lohnender Strecken mit großartigem Panorama weiß das Tiroler Bikerevier auch mit der entsprechenden E-Mountainbike-Infrastruktur mit einem breit gestreuten Netz an Ladestationen oder Stromanschlüssen und mehreren Verleih-Möglichkeiten zu überzeugen. So werden auch zunächst beschwerlich erscheinende Touren zu einer lösbaren Aufgabe.

© Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Andreas Kirschner.jpeg

Zusätzlich geht nach dem überwältigenden Erfolg der Bike-Challenges der vergangenen beiden Jahre die #bestbikereel-Challenge in die nächste Runde. So werden einmal mehr alle Biker dazu aufgerufen, ihr bestes Video aus dem Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis oder den umliegenden Singletrails zu teilen und tolle Preise zu gewinnen. So funktionierts: Man lade ein cooles Reel vom Biken in Serfaus-Fiss-Ladis auf Instagram, verwende die Hashtags #bestbikereel sowie #serfausfissladis2022 und markiere den Bikepark-Account @bikeparkserfausfissladis. Schon ist man dabei. Die #bestbikereel-Challenge beginnt ab dem 1. Juli 2022 und läuft bis zum Ende der Sommersaison am 16. Oktober 2022.

Weitere Informationen zum Biken in Serfaus-Fiss-Ladis gibt es auf: www.bike-sfl.at. Details zur Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis sind zu finden unter www.serfaus-fiss-ladis.at.

Finde uns auf:
#serfausfissladis #wearefamily #weilwirsgeniessen
#bikeschulesfl #bikesfl #bikeparksfl #gooddaysfl #propain
#bestbikereel #serfausfissladis2022

Titelbild: © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Christian Waldegger

VIDEO: Casey Brown – HONK IF YOU FREERIDE – Episode 1

Honk if you Freeride ist die neue Serie von Casey Brown. Zusammen mit ihren Freundinnen ist sie auf ihren Hometrails, kanadischen Freeride Lines und riesigen Sprüngen unterwegs. Dieses Video strahlt unfassbar viel gute Laune aus. 

A short film documenting a fun trip from Canada to Utah!

Werbung

Werbung

Nové Město bereit für packende Action: Gelingt Bec McConnell der Hattrick? Sichert sich Nino Schurter die Nummer 34?

Die ganze Action gibt es LIVE und on Demand auf Red Bull TV

Thomas Pidcock
©Bartek Wolinski

Nach dem Weltcup ist vor dem Weltcup. Die Reifenspuren auf der Albstädter Cross-Country-Strecke sind immer noch frisch, da steht bereits das nächste Mercedes-Benz UCI Mountainbike Weltcup Wochenende im tschechischen Nové Město vor der Tür. Mit spannenden Rennen, einem beachtlichen Comeback und einer großartigen Fortsetzung hat die Schwäbische Alp alles geliefert, was sich das Fanherz ersehnt hat und gleichzeitig die Vorfreude auf die nächsten Rennen in Nové Město gesteigert.

Zeitplan für das Live-Finale auf Red Bull TV:

Werbung

Werbung

XCC
Das Elite-Finale der Frauen findet am Freitag, 13. Mai, um 18:00 Uhr (MESZ) statt.

Das Elite-Finale der Herren findet am Freitag, 13. Mai, um 18:45 Uhr (MESZ) statt.

XCO
Das Elite-Finale der Frauen findet am Sonntag, 15. Mai, um 11:20 Uhr (MESZ) statt.

Das Elite-Finale der Herren findet am Sonntag, 15. Mai, um 15:20 Uhr (MESZ) statt.

Bei seinem Weltcup-Comeback in Albstadt zeigte der britische Allerkönner Tom Pidcock, dass man jederzeit mit ihm rechnen muss. Der Olympiasieger von Tokio fuhr direkt zum zweiten Weltcupsieg seiner Karriere im Elite-Wettbewerb und vereitelte gleichzeitig Nino Schurters Rekordjagd nach den meisten Einzelsiegen. In Nové Město dürfte sein Ziel sein, den Weltcup-Titel aus dem vergangenen Jahr zu bestätigen. Aber die Konkurrenz ist groß und die tschechische Rennstrecke hat in den letzten Jahren viele verschiedene Sieger – wie Simon Andreassen (DEN), Henrique Avancini (BRA), Milan Vader (NED) oder Mathieu van der Poel (NED) – hervorgebracht. Niemand hat auf der anspruchsvollen Strecke jedoch öfter gewonnen als der aktuelle Gesamtweltcupführende Nino Schurter, der am kommenden Wochenende die nächste Chance erhält Geschichte zu schreiben und seinen 34. Weltcup zu gewinnen.

Bei den Elite-Frauen war Nové Město in den letzten Rennen fest in französischer Hand, wobei Loana Lecomte und Pauline Ferrand-Prévot die beiden XCO-Wettbewerbe 2020 sowie im vergangenen Jahr unter sich aufteilten. In dieser Saison könnte sich jedoch vor allem eine australische Fahrerin aufmachen, die französische Dominanz zu brechen. Die Weltcup-Gesamtführende Rebecca „Bec“ McConnell fliegt derzeit von Sieg zu Sieg, nachdem sie nicht nur die ersten beiden XCO-Rennen in Petrópolis und Albstadt, sondern auch das jüngste XCC-Rennen gewonnen hat.

Auch im XCC-Gesamtweltcup ist Rebecca McConnell auf den zweiten Platz vorgerückt, die Gesamtführende Pauline Ferrand-Prévot hat nur noch 50 Punkte Vorsprung. Bei den Männern führt weiterhin Alan Hatherly, dicht gefolgt von Nino Schurter.

Die dreimalige XCO-Weltmeisterin Pauline Ferrand-Prévot zieht ein positives Resümee aus Albstadt und freut sich bereits auf das Rennen in Tschechien: „Ich bin sehr zufrieden mit diesem ersten europäischen Weltcup-Rennen der Saison und mit meinem zweiten Platz im XCC nach dem Endspurt gegen Bec, aber auch mit meinem XCO-Rennen. Albstadt ist ein extrem körperlicher Kurs, der keine Gnade zeigt, wenn man nicht bei 100 Prozent ist. Es ist außerdem großartig zu sehen, dass sich die Arbeit an meiner Technik während der Off-Season auszahlt und ich mich besonders in den Downhill-Parts nochmal deutlich besser und sicherer fühle. Ich kann es kaum erwarten zu sehen, wie es auf der eher schroffen Strecke von Nové Mesto wird, mit der ich noch eine Rechnung offen habe.“

Die gesamte Saison 2022 des Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup gibt es wie immer live und kostenlos auf Red Bull TV. Noch mehr Bike-Action gibt es auf facebook.com/RedBullBike und youtube.com/RedBullBike.

Gamble Now – Trails Shredden und Gewinnen im Epic Bikepark Leogang  

Nach dem unglaublichen Erfolg des vergangenen Jahres schickt der Epic Bikepark Leogang seine Mountainbike-Gäste diese Saison erneut auf eine Schatzsuche durch das Pinzgauer Bike-Eldorado Saalfelden Leogang. Selbstverständlich haben sich auch die Partner des Bikeparks nicht lumpen lassen und die Schatztruhe bis zum Bersten gefüllt.

Wenn die größte Bikeregion Österreichs dieses Jahr in ihre 21. Saison startet und der Bikepark ab dem 7. Mai wieder zum Shredden auf „Hangman“, „Speedster“ oder „Hot Shots fired by GoPro“ einlädt, geht auch die „Gamble Now“-Schatzsuche in die zweite Runde. Der Ablauf des Treasure Hunts ähnelt dem des vergangenen Jahres – einziger Unterschied: Das Gewinnspiel streckt sich diesmal ab dem Bikepark Opening bis Ende August, also fast über die gesamte Saison. Die feierliche Preisübergabe findet beim BIKE Festival Saalfelden Leogang vom 16. bis 18. September statt.

Nachdenken, Shredden, Gewinnen – so geht‘s

Werbung

Werbung

Teilnehmen können im Prinzip alle, die Bock haben die Leoganger Lines & Trails zu shredden und sich nicht zu schade sind, vorher die Gehirnwindungen zu trainieren. Zum Mitmachen gilt es nämlich zunächst die grauen Zellen zu beanspruchen und die Emoji-Rätsel auf der Schatzkarte des Epic Bikepark Leogangs zu lösen, bevor im zweiten Schritt auch die Muskulatur gefordert wird. Hat man die gesuchten Lines & Trails auf der Karte identifiziert, heißt es: Helm auf, Protektoren an und ab in den Park. Auf den erratenen Strecken muss man nun die entsprechenden Schatzkartentafeln finden und über den QR Code an den Lösungsbuchstaben kommen. Alle Lösungsbuchstaben in der richtigen Reihenfolge ergeben das Lösungswort. Dieses muss zusammen mit der jeweiligen Bikeparkticket-, Gravity Card- oder Saisonkarten-Nummer auf der Gewinnspiel-Landingpage eingegeben werden. Abschicken und fertig!

Special Rätseltipp: Das Lösungswort ändert sich alle zwei Wochen (immer freitags). Wer also öfter im Epic Bikepark Leogang vorbeischaut, mehr Lösungsworte sammelt und online einreicht, hat eine höhere Chance auf den Gewinn!

Die gefüllte Schatztruhe

Damit sich die Mühen und Anstrengungen der Schatzsuche auch so richtig lohnen, haben der Epic Bikepark Leogang und seine Partner die Schatztruhe bis zum Bersten gefüllt. Neben einem SCOTT Gambler 920 Downhill-Bike kann sich der glückliche Gewinner oder die glückliche Gewinnerin über ein rund-um-sorglos Mountainbike-Paket freuen, das seines Gleichen sucht. Von Schuhen, Outfits, Taschen-Set, Protektoren, Sattel, Goggles bis hin zu Reifen und Bike Wash ist alles dabei. Kaum zu glauben, aber wahr: Beim Gamble Now-Gewinnspiel gilt „the winner takes it all“ – sprich: das komplette Epic Bike Package geht am Ende an eine einzige Person.

Hier die Gewinne des Epic Bike Package im Überblick:

  • 1x SCOTT Gambler 920
  • 1x Multicover Travel Set inkl. World Traveller 125, Wash Bag, Snow Gear Roller und Mission Pro 28 von EVOC
  • 2x Bike-Outfits von FOX (1x Damen, 1x Herren)
  • 1x Knieprotektoren und ein Xult Downhill Helm von IXS
  • 1x Armega Goggle Anti Fog Clear Lens und Armega Forecast Film System – Full Kit von 100%
  • 1x Bottle for Life Bundle von MUC-OFF
  • 1x GoPro HERO 10 Black inkl. SD-Card, Chesty & Handlebar Mount von GOPRO
  • 1x GRAVITA ALPACA X5 + ALPACA TOOL CARRIER und GRAVITA TENSOR Schuhe von FIZIK
  • 1x MAXXIS Assegai & Minion Reifen-Set

 

„Jahr für Jahr kommen Tausende Bike-Gäste nach Saalfelden Leogang, um sich im Epic Bikepark und auf den umliegenden Trails mit dem Mountainbike auszutoben. Diesen Besuchern wollen wir einerseits gerne etwas zurückgeben und andererseits gleichzeitig noch mehr bieten. Dass unser Gewinnspiel gut angenommen wird, hat sich bereits im vergangenen Jahr gezeigt, als wir in knapp zwei Monaten 360 Teilnehmer verzeichnen konnten. Nachdem wir in der letzten Saison zum 20-jährigen Jubiläum ein Custom Gambler unseres Partners SCOTT als Hauptpreis hatten, haben wir auch diesmal wieder ein Paket geschnürt, das den Namen „Epic“ wirklich verdient. Ich bin all unseren Partner überaus dankbar für ihre Unterstützung und wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg.“ – Kornel Grundner, Geschäftsführer der Leoganger Bergbahnen

Hier geht’s zum Gewinnspiel:
bikepark.saalfelden-leogang.com/de/gewinnspiel-2022
Weitere aktuelle News, Termine und Informationen zu den Strecken des Epic Bikepark Leogang gibt es auf bikepark-leogang.com, instagram.com/BikeparkLeogang oder facebook.com/BikeparkLeogang

Österreichs größte Bikeregion:

Längst treten die drei Orte Saalbach Hinterglemm, Saalfelden Leogang und Fieberbrunn im Winter gemeinsam als Skicircus auf. 2020 sind sie sich auch im Sommer nähergekommen und bieten Mountain- und Gravelbikern mit über 80 Kilometern Lines & Trails, 9 Bergbahnen auf 7 Berge, einem gemeinsamen Bike-Ticket und unlimitierten Schotter- und Asphaltkilometern schier unbegrenzte Möglichkeiten auf Zweirädern aller Genres.

Für einen „runden Rad-Urlaub“ gibt es in Saalfelden Leogang spezielle Bike-Hotels wie das Hotel Bacher, das Lebe Frei Hotel Der Löwe, das mama thresl, das Good Life Resort Riederalm, den Ritzenhof – Hotel und Spa am See, das Biohotel Rupertus, das Hotel Salzburgerhof, das Hotel Krallerhof, das Hotel Stockinggut und Hotel Puradies sowie kompetente Bike-Shops wie Sport Mitterer, Sport 2000 Simon, dem Bikepalast Saalfelden und der Bikepoint. Zur Verbesserung der eigenen Fähigkeiten, für geführte Touren oder für Fahrtechniktraining bieten die Bikeschule Elements Outdoorsports sowie die Bikeschule Le-Guide ein umfangreiches Angebot an. Eine Liste aller bikefreundlichen Unterkünfte in der Region Saalfelden Leogang befindet sich hier: saalfelden-leogang.com/de/region-erleben/biken/bikefreundliche-betriebe.

Weitere Informationen zur Region Saalfelden Leogang gibt es auf:

saalfelden-leogang.com, instagram.com/Saalfelden_Leogang oder facebook.com/SaalfeldenLeogang

TEST: Specialized Trail-Bekleidung – so gut wie die Mountainbikes?

Specialized gehört zu den größten Marken der Szene. Mit ihren Mountainbikes dominieren sie den Markt und haben Erfolg im Downhill, Enduro und Freeride. Ausnahmsweise haben mal heute aber kein Bike der Kalifornier*innen getestet sondern uns die Trail-Bekleidung genauer angeschaut. Ob die Klamotten so gut sind wie die Räder, erfahrt ihr hier.

1974 wurde Specialized in Kalifornien gegründet und ist nicht mehr aus dem Radsport wegzudenken. Im World Cup räumen Athleten wie Loic Bruni und Finn Illes ab, beim Darkfest ist Chelsea Kimball auf einem Demo in der Luft und in Kamloops macht Matt Hunter die Kurven unsicher. Die Marke steht für Qualität, Erfolg und gehobene Preise.

Bei unserem Field Trip vor wenigen Wochen hatten wir die neue Trail-Bekleidung aus dem Hause Specialized mit und konnten uns einen Eindruck machen. Vom Trail-Long Sleeve, über die Trail Regenjacke im Camo Look bis hin zur passenden Hose und dem euch vor wenigen Wochen vorgestellten Ambush Helm hatten wir alles dabei, was man für den nächsten Enduro Trip braucht.

Werbung

Werbung

Specialized

Unseren ersten Eindruck vom Specialized Ambush Helm findet ihr hier: FIRST RIDE: Der neue Specialized Ambush Trail/Enduro Helm. Den Test zu den Specialized 2FO Schuhen findet ihr hier: Test ein Jahr mit Specialized 2fo-Roost und DH Schuhe

Men’s Altered-Edition Trail Rain Jacket

Könnt ihr euch an die Szene aus Die Rückkehr der Jedi-Ritter erinnern, in der Leia auf Endor mit einem Poncho auf die Ewoks trifft? Genau an diesen erinnert mich die Trail Rain Jacket in Oak Green. Aber vielleicht liegt das auch nur an meiner ausgeprägten Fantasie.

Optisch ist der „Camo“ Look definitiv Geschmacksache, wirkt aber im Vergleich zu anderen Marken nicht ganz so aufdringlich und etwas dezenter. Was uns gefällt sind die fehlenden Specialized Logos. Somit ist die Jacke auch für Besitzer von anderen Marken interessant.

Auf der Brust befindet sich eine Tasche in der man das Smartphone, Tools, oder Ähnliches Verstauen kann. Die Kapuze verfügt über eine Art Visier und lässt sich mit Kordelzügen an die Kopf, oder Helmform anpassen.

Komfort und Verarbeitung

Specialized bewirbt die Trail Regenjacke als extrem atmungsaktiv und dehnbar. Für eine Jacke aus 100% Polyester ist diese auch verhältnismäßig gut belüftet, lässt einen aber bei höheren Temperaturen trotzdem ordentlich schwitzen, was bei leichten Trail Regenjacken aber leider fast immer so ist. Was den restlichen Komfort angeht, haben wir nichts auszusetzen. Die Jacke verfügt über einen angenehmen Stretch, der für ordentlich Bewegungsfreiheit auf den Trails sorgt.

Material und Preis:
  • Material: 100% Polyester
  • Größen: S – XXL
  • Preis: 170,00 Euro

Für eine Marken-Regenjacke ist der Preis der Men’s Altered-Edition Trail Rain Jacket absolut gerechtfertigt. Dazu kommt eine cleane Optik, ordentlich Bewegungsfreiheit und kein auffälliges Branding. Uns gefällt’s.

Latsch

Specialized

Men’s Altered-Edition Trail Long Sleeve Jersey

Im Vergleich zu den anderen Specialized Kleidungsstücken ist das Long Sleeve Jersey mit wesentlich mehr Branding und Logos versehen. Die uns zur Verfügung gestellte Smoke Variante hat ein ähnliches Muster wie die Trail Rain Jacket und kombiniert eine graue Front mit Schwarz. Specialized bietet das Jersey noch in einer etwas helleren Farbvariante an.

Auf der linken Brust ist das Logo der Kalifornier in weiß gedruckt und auf dem Ärmel befindet sich in großen Buchstaben der Markenname.

Komfort und Verarbeitung

Auch hier kann man sich nicht über den Tragekomfort beschweren. Die Stoffmischung liegt sehr angenehm auf der Haut und der Rundhalskragen passt zum lässigen Stil.

Die Kalifornier setzen beim Stoff auf ein besonderes Konzept. Das reflektierende MiniR®-Gewebe soll die Sonne reflektieren, kühl halten und besonders beständig sein.

Material und Preis:
  • Material: 80% Polyester, 14% Baumwolle, 6% Elastan
  • Größen: S – XXL
  • Preis: 65,00 Euro

Das Men’s Altered-Edition Trail Long Sleeve Jersey wirkt sehr leicht, liegt angenehm am Körper und sieht sehr gut aus. Zwar sind hier die Specialized Brandings wesentlich auffälliger, wer aber Fan der Marke ist, wird hier ein echt tolles Jersey für einen super Preis bekommen.

Latsch

Specialized

Trail Pants

Bei der Trail Pant setzt Specialized auf etwas gedecktere Brandings. Wer also wert auf passende Marken legt und auf seinem Trek keine Specialized Klamotten tragen möchte, kann hier vielleicht noch ein Auge zudrücken. Das kleine Logo fällt zumindest kaum auf, was uns persönlich sehr gut gefällt. Die Trail Pant ist aktuell in Schwarz auf der Website von Specialized erhältlich.

Komfort und Verarbeitung

Was beim ersten Anziehen direkt auffällt, sind die sehr eng geschnittenen Beine. Mal schnell an und ausziehen ist hier nicht so leicht. Wer große Füße hat, kommt schwer durch den engen Bund am Knöchel. Sobald die Hose aber sitzt, liegt sie vor allem an den Beinen sehr angenehm eng an. Dank des elastischen Materials bleibt aber auch Platz um sogar DH Knieschoner unter der Trail Pant anzuziehen.

Der klassische MX-Schnallenverschluss macht einen soliden Eindruck und die beiden Taschen bieten Platz für Smartphones und Liftticket.

Material und Preis:
  • Hauptmaterial: 90% Nylon, 10% Elastan – Andere: 82% Nylon, 18% Elastan
  • Größen: 26 – 42
  • Preis: 120,00 Euro

Wenn es etwas zum bemängeln an der Specialized trail Pant gibt, dann sind es wahrscheinlich für viele die sehr engen Beine. Sobald die Hose sitzt, bietet sie aber ordentlich Komfort, sieht sehr gut aus und hat Platz für große Schoner – auch bei „breiteren“ Beinen. Der Preis ist für eine Lange Trail Hose von Specialized durchaus auch fair.

Specialized

Fazit: Specialized = schick, bequem und modern

Wer an Specialized denkt, denkt an tolle aber teure Fahrräder. Im Gegensatz ist die Sportswear der Kalifornier für einen markt-typischen Preis erhältlich und ist teilweise sogar günstiger als bei anderen Herstellern. Dazu kommt, dass Specialized auf ein schickes, schlichtes und modernes Design setzt, das definitiv heraussticht und viele Fans in der modernen Szene finden sollte. Auch die Batik/Camo Optik der Regenjacke und des Jerseys übertreibt nicht und passt sehr gut zum Image. Da Specialized teilweise auf sehr unauffälliges Branding setzt, sind die Produkte auch was für alle die auf anderen Marken die Trails unsicher machen.

Specialized

Mehr Infos findet ihr unter: www.specialized.com