UCI Downhill World Cup Snowshoe – Alles was ihr wissen müsst

Der UCI Downhill World Cup geht in die nächste Runde. Ende Juli zeiht es die Racer zurück nach Snowshoe in den Vereinigten Staaten. Die Strecke mit den flachen und verblockten Steingärten hatte in den letzten Jahren für extrem spannenden Rennen gesorgt. Alle Infos zum Rennen gibt es hier.

Kaum ein Saison-Finale war so spannend wie das letzten Rennen 2022 in Snowshoe. Camille Balanche und Myriam Nicole dominierten die ganze Saison und kämpften um den Sieg im Gesamtklassement. Nachdem Nicole im Rennen stürzte und Höll mit einem sauberen Run überzeugen konnte, konnte sich die junge Österreicherin in ihrer ersten Elite Saison den Sieg des Gesamtklassements sichern.

Auch bei den Herren war es spannend. Loic Bruni war zurück und konnte sich auf der anspruchsvollen Strecke durchsetzen.

2022 findet nur ein Rennen auf der Strecke statt. Die Fahrer werden am Samstag an den Start gehen. Kann Vali Höll ihren Erfolg auf der Strecke in West Virginia fortführen, schafft Finn Iles seinen ersten Sieg in der Elite oder ist Amaury zurück?

UCI World Cup Snowshoe

Der aktuelle Stand des Gesamtklassements

Camille Balanche und Myriam Nicole scheinen in dieser Saison unschlagbar. Wenn Nicole nicht stürzt, ist sie auf den Strecken fast unschlagbar. Vali Höll hatte einen harten Start in die Saison und hatte mit Stürzen im Rennen zu kämpfen. In Andorra konnte sie jedoch mit einem sauberen Rennlauf glänzen und sich ihren ersten Sieg der Saison sichern.

DH Elite Women Top 5:

  1. Camille Balanche (SUI) 1085 Punkte
  2. Myriam Nicole (FRA) 905 Punkte
  3. Valentina Höll (AUT) 811 Punkte
  4. Eleonora Farina (ITA) 675 Punkte
  5. Monika Hrastnik (SLO) 583 Punkte

Bei den Herren dominiert Amaury Pierron das Feld. Der Franzose ist nach einer Verletzungspause zurück auf dem Podium und lässt sich die Gesamtführung nicht abnehmen. Der junge Kanadier Finn Iles zeigt sich 2022 extrem stark und konnte sich bei mehreren Rennen einen Platz auf dem Podium sichern.

DH Elite Men Top 5:

  1. Amaury Pierron (FRA) 930 Punkte
  2. Finn Iles (CAN) 666 Punkte
  3. Loris Vergier (FRA) 655 Punkte
  4. Matt Walker (GBR) 564 Punkte
  5. Danny Hart (GBR) 515 Punkte

UCI World Cup Snowshoe

Den Live Stream findet ihr wie immer auf www.redbull.com

Previous ArticleNext Article

Must Watch: Brandon Semenuk x Kade Edwards – Parallel II

Es braucht eine flowige Line außerhalb von Kamloops und zwei der stylischsten Athleten der Szene und man bekommt ein fantastisches Edit das ihr sehen müsst! Brandon Semenuk und Kade Edwards zeigen in Parallel II das sie nicht ohne Grund zu den besten der Welt gehören. 

Two riders, two interconnected tracks, and a second take on a timeless idea—welcome to Parallel II. Brandon Semenuk and Kade Edwards converge on a new course built outside of Kamloops, BC to deliver proximity riding and filming like never seen before.

Werbung

Werbung

Keep it Reel – Mitmachen und gewinnen bei der #bestbikereel-Challenge 

„Keep it Reel“ – lautet das Motto in Serfaus-Fiss-Ladis, wenn ab Juli 2022 die #bestbikereel-Challenge in die zweite Saison startet. Du und dein Buddy planen einen Besuch im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis oder auf den umliegenden Singletrails? Dann heißt es Smartphone oder GoPro ins Gepäck und jede Menge Content produzieren. Im Anschluss dein Highlight-Reel zusammenstellen, auf Insta laden, entsprechend vertaggen und schon sicherst du dir die Chance auf den Hauptgewinn – einen Kurzurlaub in der Bikeregion Serfaus-Fiss-Ladis! Wie dieser Traum vom Bike-Urlaub aussehen könnte, hat Filmer Marius Prell schonmal in Szene gesetzt:

Nach der erfolgreichen #bestbikereel-Challenge des letzten Jahres, mit über 120 kurzweiligen sowie rasanten Reel-Einreichungen, freut sich die Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis auch dieses Jahr wieder über jede Menge Insta-Gold und Banger-Edits aus der Mountainbike-Community. Der Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis bietet dir dabei eine abwechslungsreiche Spielwiese: Ob du auf der „Strada del Sole“ auf Airtime gehst, die North-Shore-Elemente oder den Hütten-Drop des „Hill Bill“ in Angriff nimmst oder einfach die Downhillstrecke shreddest – Möglichkeiten für gute Shots gibt es in Hülle und Fülle. Und natürlich kannst du auch klassische Singletrail-Action und das traumhafte Bergpanorama in Reels verarbeiten.

Werbung

Werbung

Auch Marius Prell ist begeistert von den vielfältigen Möglichkeiten in Serfaus-Fiss-Ladis, sowohl vor als auch hinter der Kamera: „Ich nehme ja meist die Perspektive hinter der Kamera ein und dafür findet man hier in Serfaus-Fiss-Ladis echt super viele abwechslungsreiche Plätze, um coolen Content zu produzieren. Das kann gleich unten der Landing Bag sein, ein fetter Wallride aber auch ein großer Drop oder die Singletrails hoch oben. Wenn man sich kurz Zeit nimmt, kann man dann meist recht fix noch einen neuen Blickwinkel entdecken, der den Unterschied zwischen einem guten und sehr guten Reel ausmacht. Auf dem Bike bin ich dann selbst eher noch Einsteiger, aber auch für mein Level finde ich hier zahlreiche passende Trails, die viel Spaß bringen.“

So kannst du mitmachen

Um an der Challenge teilzunehmen, poste einfach dein #bestbikereel auf Instagram, egal, ob dieses im Bikepark oder auf den Singletrails in Serfaus-Fiss-Ladis entstanden ist. Verwende dabei die Hashtags #bestbikereel und #serfausfissladis2022 und markiere den IG-Account @bikeparkserfausfissladis – schon bist du dabei.

Bei den Videobeiträgen geht es nicht ausschließlich um die krassesten Bike-Skills, sondern um das Gesamtpaket aus Action und Kreativität. Mitmachen kann jede(r) und für Inspiration und Tipps kannst du dir diesen kurzen Film von Fabio Wibmer’s Haus und Hof Filmer Marius Prell ansehen: https://youtu.be/H7V5mRLNQgY

Die Challenge läuft bis zum Ende der Sommersaison am 16. Oktober 2022. Um deine Chance zu erhöhen einen Preis abzusahnen, kannst du während dieser Zeit selbstverständlich auch mehrere Reels posten. Und solltest du es dieses Jahr aus unerklärlichen Gründen nicht nach Serfaus-Fiss-Ladis schaffen, dann kannst du auch gerne Throwbacks aus den letzten Jahren teilen.

Eine Jury, bestehend aus Bike-Filmer Marius Prell, Vertretern des Tourismusverbandes Serfaus-Fiss-Ladis und des Bikeparks Serfaus-Fiss-Ladis, wählt am Ende der Saison die glücklichen Gewinner aus.

Bikepark-Manager Christian Zangerl freut sich auch dieses Jahr wieder auf zahlreiche Einreichungen: „Ich freue mich schon jetzt auf die neuen Reels, weil ich echt mega beeindruckt war, wie viele hochkarätige Teilnehmer und vor allem auch Teilnehmerinnen wir in der letzten Saison hatten. Die Qualität der Reels und auch das fahrerische Niveau waren echt top! Auch dieses Jahr verlosen wir wieder zwei Übernachtungen für zwei Personen inklusive Tickets und ich wünsche allen, die mitmachen wollen – viel Spaß und Erfolg.“

Das gibt es zu gewinnen

Der Hauptgewinn beinhaltet zwei Übernachtungen mit Frühstück inklusive 2-Tages-All-Mountain-Bike-Tickets für zwei Personen für die Bikeregion Serfaus-Fiss-Ladis in der Sommersaison 2023.

Zudem können noch vier weitere Gewinne abgestaubt werden, zum Beispiel Reifen, Caps, Shirts, Jerseys und mehr.

Weitere Infos sowie die Teilnahmebedingungen findest du hier: www.bike-sfl.at/de/service/bike-challenge

Weitere Informationen zum Biken in Serfaus-Fiss-Ladis gibt es auf: www.bike-sfl.at. Details zur Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis sind zu finden unter www.serfaus-fiss-ladis.at.

Finde uns auf:    Bild 1    Bild 2    Bild 3    sfltirol    @serfausfissladis

#serfausfissladis #wearefamily #weilwirsgeniessen

#bikeschulesfl #bikesfl #bikeparksfl #gooddaysfl #propain

#bestbikereel #serfausfissladis2022

VIDEO: Winning Runs from Lenzerheide DH World Cup

Die vierte Runde des Downhill World Cup 2022 ist vorbei. Die Top Ten wurden wieder von den Commencal Athleten*innen dominiert, Finn Iles konnte sich erneut den zweite Platz sichern und Myriam Nicole ist zurück an der Spitze. 

Downhill MTB delivers yet again with another spectacular day of racing at the 2022 Lenzerheide Mountain Bike World Cup.

Werbung

Werbung

News zum UCI DH World Cup Lenzerheide 2022

Der vierte Downhill World Cup der Saison steht vor der Tür. Für die Racer geht es in die Schweiz auf den berüchtigten Track in Lenzerheide. In diesem Jahr gibt es vor allem im oberen Teil der Strecke einige anspruchsvolle Neuerungen bevor es wieder auf die bekannten Bike Park Features geht. 

Der Startpunkt der Strecke liegt auf 1700 Höhenmetern. Somit ist der Track Lenzerheide der höchste im World Cup und zieht sich darauf über 2,2 Kilomter technische und extrem schnelle Passagen hinunter ins Ziel.

Spannend wird es beim Fahrerfeld. Favorit ist der World Cup Gesamtklassement Führende Amaury Pierron. Pierron ist aktuell auf einem ganz hohen Level unterwegs und dürfte keine Probleme auf dem Track haben.

Bei den Frauen könnte Camille Balanche große Chancen auf einen Sieg haben. Die Schweizerin ist mit der der Strecke vertraut und kennt ihr Tücken. Aber auch der Rest des weiblichen Fahrerfelds ist nicht zu unterschätzen – Myriam Nicole und Vali Höll lassen sich das Podium nicht ohne Kampf entgehen.

Doch ein Highlight wird die Rückkehr von Rachel Atherton sein. Die 6-Fache Weltmeisterin konnte in ihrer Karriere 39 mal Gold holen und kehrt nun nach zweijähriger Baby-Pause auf die Strecken zurück.

Wann und wo könnt ihr das Rennen sehen?

Den Live Stream findet ihr wie immer auf www.redbull.com

Weitere Informationen zum Event und Live Timing vom Qualifying und Rennen findet ihr auf www.uci.org

VIDEO: Downhill Course Preview Lenzerheide – Laurie Greenland

Es ist wieder soweit. Am Wochenende geht der Downhill World Cup 2022 in die vierte Runde. Santa Cruz Syndikate Athlet Laurie Greenland nimmt uns mit auf die teilweise neue Strecke in Lenzerheide. 

Some new, some old. Lenzerheide makes some changes as the 2022 UCI Downhill Mountain Bike World Cup enters round 4 here in Switzerland. We jump onboard with Santa Cruz Syndicate rider Laurie Greenland for a course preview to see what changes have been made here in the Alps.

Werbung

Werbung

Whistler-Feeling in Deutschland – Das ist der Green Hill Bike Park

Mit etwas Glück, einem Traum und toller Unterstützung ist im Sauerland ein neuer Bike Park mit 11 neuen Strecken entstanden. Doch für den Bau wurde nicht irgendwer beauftragt – Der Green Hill wurde von kanadischen Profis gebaut, die unteranderem in Whistler Trails shapen. Wir waren vor Ort und konnten einen ersten Eindruck gewinnen.

Das Sauerland ist die Heimat eines der größten Parks Deutschlands. Neben Winterberg  bedient die Region mit Willingen ein großes Feld. Spaß für Shredder, Einsteigern und Freunde des Sports. Nun gesellt sich ein dritter Park dazu – Green Hill Bike Park. Mit 11 Strecken und knapp 14 Trail-Kilometern öffnet das neue Spaß-Mekka am 01.07. seine Pforten.

Zusammen mit Rocky Mountain und Poc wurde das Projekt innerhalb von wenigen Monaten verwirklicht. Im März 2022 begannen dann die Bauarbeiten und führten dazu, dass sich auf dem Hang im Kreis Schmallenberg ein großes Netz aus Grünen, Blauen, Roten und Schwarzen Strecken erstreckt die eine große Bandbreite an Leuten bedienen dürfte.

Werbung

Werbung

Green Hill Bike Park

Der Park ist in zwei Zonen eingeteilt – Auf der linken Seite befindet sich die Rocky Mountain Area die von einsteigerfreundlichen Grünen und Blauen Strecken mit planiertem Boden und gebauten Kurven bis hin zur schwarzen Downhill-Strecke mit großen Sprüngen und massiven Drops für Spaß sorgt.

Auf der rechten Seite des Hangs befindet sich die POC Area mit flowigen Strecken, spaßigen Flow-Trails, Sprüngen in allen Größen und sehr fotogenen Features glänzt.

Green Hill Bike Park

Natürlich darf hier kein Lift fehlen. Im Gegensatz zu den zwei bekanntesten Parks der Region wird hier noch auf einen Schlepplift mit besonderer Einhängetechnik gesetzt, die den Uphill zwar leicht gestaltet, aber nicht ganz so gemütlich ist wie ein Sessellift.

Die zwei Schlepplifte führen direkt zum Einstieg am höchsten Punkt des Hangs von wo aus man einen tollen Blick über die Region hat, Snacks und Drinks bekommen wird und in die abwechslungsreichen Trails starten kann.

Tickets und Angebot

Damit der Park nicht zu Überlaufen ist, sind die Tickets pro Tag auf eine gewisse Anzahl limitiert. Wer hat auch schon Lust auf überfüllte Trails und lange Liftschlangen?!

Leider ist der Green Hill noch nicht in der Gravity Card beinhaltet. Ein Tagesticket ist jedoch verhältnismäßig günstig erhältlich – 30,00 Euro für 11 extrem spaßige und abwechslungsreiche Strecken erscheinen uns sehr fair.

Laps, Good Times und gutes Essen – unser ersten Eindruck

Wir durften ein paar Tage vor dem offiziellen Opening ein paar Runden auf den Trails am Green Hill drehen. Angefangen haben wir auf der extrem einsteigerfreundlichen grünen Strecke Moose Cruise die mit einer glatten Oberfläche und gebauten Kurven Neulingen und der ganzen Familie Spaß machen sollte. Danach ging es auf die sehr spaßige blaue Save Wimmons Strecke auf der man kleinere Tables, viel Flow und engere Kurven findet.

Wer es etwas ruppiger mag, wird auf den roten Strecken seinen Spaß haben. Hier ist der Untergrund etwas natürlicher, hier und da versteckt sich eine Wurzel und der Verlauf lädt zum spielen mit dem Rad ein.

Neben der blauen, grünen und roten Strecke befinden sich die schwarzen Downhill Strecken. Hier ist Kurventechnik gefragt. Die Steilen und natürlichen Turns führen auf teilweise sehr hohe Drops und gehen dann über die Table-Line zurück zum Lift – Hier werden Air-Time-Junkies auf ihre Kosten kommen.

Green Hill Bike Park

Auf der Poc Seite wird es sehr kanadisch – Flow, Air-Time und wunderschön gebaute Features laden zum Ballern und Spaßhaben ein. Angefangen mit dem unglaublich verspielten und flowigen Trail Pablo bis hin zur massiven Jump-Line Mile High Club. Hier kommt definitiv das Whistler-Feeling auf.

Wer sich jetzt fragt wo die Enduro Trails sind – die werden sehr wahrscheinlich in der kommenden Saison folgen – Denn gegenüber des Green Hill befindet sich ein weiterer Hang für den schon der ein oder andere Plan besteht. Auch der Lift könnte zukünftig ein Upgrade bekommen. Wir sind gespannt.

Aber nicht nur die Trails überzeugen auch der Gasthof im Tal überzeugt. Neben den Klassikern wie Schnitzel, Burger und Pommes gibt es hier auch schmackhafte alternativen wie Bowls und vegane und vegetarische Gerichte sowie ein Angebot à la carte. Uns hat es sehr gut geschmeckt.

Das Fazit zu unserem ersten Besuch

Es ist unmöglich ein zweites Whistler zu schaffen. Aber die extrem verspielten Trails und das große und abwechslungsreiche Angebot am Green Hill versprechen ein tolle Alternative für Anfänger, Shredder und Air-Time-Junkies. Wir werden definitiv nochmal vorbeischauen und sind gespannt was es in Zukunft noch neues auf dem grünen Hügel geben wird.

Green Hill Bike Park

Tickets findet ihr hier: www.greenhill-bikepark.de