TEST: Specialized Turbo Kenevo Expert – Downhill Bike mit integriertem Lift

Das Specialized Turbo Kenevo Expert – 180mm Downhillgabel, moderne Geometrie und ein 90Nm starker Motor. Kann das aggressive E-Mtb der Kalifornier*innen halten was es verspricht? Hier erfahrt ihr mehr.

Freeride- und Downhill-Bikes sind nicht dafür bekannt, dass sie gut bergauf fahren und werden fast immer im Park genutzt oder mit dem KFZ „geshuttlet“. Das Specialized Turbo Kenevo Expert füllt da eine Lücke: Bock auf Bike Park Feeling? – Rauf auf das 180mm Bike mit integriertem Motor und einem besonderen Fahrgefühl.

Specialized verbaut beim Kenevo gar nicht erst große 29″ Laufräder, sondern setzt auf 650B. Das soll sich natürlich auf das Fahrverhalten auswirken und unterstreicht den Freeride Charakter, den das Launch Video verstrahlt.

Specialized Turbo Kenevo

Optik und Features

Werbung

Werbung

Die Optik spricht natürlich für sich. Schaut euch die Kiste einfach mal an – Einfarbig, Coil Dämpfer, wuchtiger Alu-Rahmen und eine Rockshox Boxxer Downhillgabel. Da wirkt der Flaschenhalter mit integriertem Multitool schon fast fehl am Platz.

Das Multitool beinhaltet übrigens 3, 4, 5, 6, 8 mm Inbusschlüssel und einen T25 Torx. Zusätzlich ist unter der Headset Kappe noch ein Kettenschloss versteckt – da wurde ja fast schon an das Wichtigste gedacht. Dann nur noch den Ersatzschlauch/Salamis und Heber mit einem Strap ans Oberrohr schnallen und das Ballern kann beginnen.

Der Rahmen ist Specialized-typisch an der Dämpferaufnahme A-symmetrisch designed. Das soll für mehr Stabilität und Steifigkeit im vorderen Rahmen-Dreieck sorgen.

Damit die Kettenstrebe auch im härtesten Gelände vor Beschädigungen durch die Kette geschützt ist, haben die Kalifornier*innen einen dicken Kunststoff-/Gummi-Schutz verbaut, der das Rad auch etwas leiser macht.

Die Züge und Leitungen sind gekonnt im Rahmen verlegt und geben auch bei ruppigem Untergrund keine Geräusche von sich. Unserer Meinung nach sind Alu-Rahmen häufig etwas geräuscharmer und lassen das Klappern von Leitungen und Motor weniger laut durch das Material schallen.

Das uns zur Verfügung gestellte 2020er Modell kam in der Farbe Sage Green/Spruce, was schon fast an eine Militär-Farbe erinnert. Mittlerweile gibt es das Kenevo Expert 2022 nur noch mit Luftdämpfer und in den Farben Satin Doppio/Sand und Satin Olive Green/Oak.

Specialized Turbo Kenevo

Geometrie – 180mm Downhill Bike

Auf den ersten Blick sieht das Turbo Kenevo Expert zwar aus wie ein Downhill-Bike, lässt sich aber von den Geometrie-Daten weniger mit dem Specialized Demo vergleichen, sondern erinnert mehr an das Enduro.

Denn das Kenevo hat einen deutlich längeren Reach. Der liegt bei dem E-Bike bei 500mm in der Rahmengröße S4 und wird mit einer 442mm langen Kettenstrebe kombiniert. Dazu kommt ein flacher Lenkwinkel von 64,5° und ein Stack von 620mm. Der wirkt auf dem Papier zwar etwas niedrig, hilft aber bei der Kontrolle der langen Front.

S2S3S4S5
Kurbellänge160mm160mm160mm160mm
Lenkerbreite800mm800mm800mm800mm
Vorbaulänge50mm50mm50mm50mm
Sattelbreite155mm143mm143mm143mm
Länge Sattelstütze120mm150mm180mm210mm
Stack602mm611mm620mm629mm
Reach450mm475mm500mm525mm
Steuerrohrlänge105mm115mm125mm135mm
Steuerrohrwinkel64.5°64.5°64.5°64.5°
Tretlagerhöhe351mm351mm351mm351mm
Tretlagerabsenkung8mm8mm8mm8mm
Nachlauf125mm125mm125mm125mm
Gabellänge (komplett)572mm572mm572mm572mm
Gabelversatz / Offset46mm46mm46mm46mm
Mitte Tretlager - Mitte V.-Achse780mm809mm838mm868mm
Kettenstreben-Länge454mm454mm454mm454mm
Radstand1234mm1263mm1292mm1322mm
Oberrohrlänge, horizontal578mm605mm632mm659mm
Überstandshöhe799mm799mm799mm799mm
Sitzrohrlänge400mm420mm440mm465mm
Sitzrohrwinkel78°78°78°78°

Specialized Turbo Kenevo – Komponenten und Ausstattung

Wie schon erwähnt, setzt Specialized bei den aktuellen Modellen auf Luftdämpfer. Unser Testmodell kam aber noch mit Rockshox Super Deluxe Coil Select. Dieser verfügt wie die Rockshox Boxxer Select RC Debonair über 180mm Federweg. Hier sollte also einiges an Reserven geboten werden.

Geschaltet wird mit der Sram X01 Eagle 12-Fach. Die Kassette verfügt über eine Abstufung von 10 auf 52 Zähne. Interessant am Antrieb ist die Praxis Carbon M30 Kurbelgarnitur mit 160mm. Häufig werden 170mm verbaut, die jedoch beim Pedalieren auf dem Trail hin und wieder ungewollten Kontakt von Pedal und Untergrund verursachen. Professionelle Enduro Racer verbauen mittlerweile sogar noch kürzere Kurbeln, um im anspruchsvollen Gelände besser in die Pedale treten zu können.

Specialized Turbo Kenevo

Die Bremsen sind ebenfalls von Sram: hier wird auf die SRAM Code RS gesetzt. Deren Vier-Kolben Sattel mit fetten 220mm Scheiben kombiniert wird. Chapeau Specialized, denn es gibt immer noch einige Hersteller die an ihren E-Mtbs Scheiben unter 200mm verbauen.

Specialized Butcher

Ein Punkt bei dem wir uns in der Redaktion jedoch nicht so einig waren, sind die hauseigenen Specialized Butcher Reifen. Zwar haben sich diese zu ihren Vorgängern um einiges verbessert und verfügen über ordentlich Grip. Jedoch haben schwerere Fahrer etwas Probleme den richtigen Reifendruck zu finden. Es kam nämlich hin und wieder vor, dass wir ordentlich Halt auf wurzeligen Trails hatten, sich die Reifen jedoch in gebauten Kurven gefaltet haben. Brapen macht zwar Spaß, kann aber in ungewollten Momenten für haarige Situationen sorgen.

DT Swiss

Die leichteren Fahrer sind jedoch sehr zufrieden mit dem Butcher Grid Gravity 2Bliss mit einer Breite von 2,6″. Gepaart werden diese mit Roval 27.5″ Alloy DH Felgen und einer DT Swiss 370 Nabe.

Das Specialized Turbo Kenevo Expert wiegt in der Rahmengröße S4 knapp unter 25kg.

Der Antrieb – Specialized Custom Motor

Unser Kenevo verfügte noch über den Specialized 2.1 Custom Motor mit RX Trail-Tuning. In den neueren Varianten ist schon das Specialized Turbo Full Power System 2.2 verbaut. Beide Varianten basieren aber auf dem Brose Drive S Mag mit 90Nm und werden von einen 700Wh Akku gespeist.

Der optisch größte Unterschied zu den 2022er Modellen liegt am „Display“. Bei unserem Modell ist das zwar auch im Oberrohr integriert, zeigt jedoch nur den Akkustand und welche Unterstützungsstufe verwendet wird. Die neuen Specialized MasterMind TCU Displays lassen sich nun per App individuell anpassen und verfügen über einen echten Display, der nun auch über mehr Informationen verfügt.

Das 2021 Specialized Turbo Kenevo Expert ist im Internet schon zwischen 6.500 und 7.500 Euro erhältlich. Wer sich für die neusten Modelle mit Luftdämpfer, neuem Motor, bunteren Farben und frischen Komponenten interessiert darf 9.400 Euro hinblättern – das lassen wir mal unkommentiert.

Das Specialized Turbo Kenevo auf dem Trail

Starten wir wie immer mit dem Uphill. Der 90Nm Motor verfügt über drei Unterstützungsstufen, die eigentlich ausreichend sind. Der „ECO“ Modus lässt uns zum Beispiel angenehm bergauf klettern, bedarf aber etwas körperlicher Hilfe. Wird es etwas steiler schalten wir in die zweite Stufe – Mit dieser kommt man überall hoch, ohne groß ins Schwitzen zu kommen und zu viel Akku zu verbrauchen. Wollen wir wie auf einem Motorrad bergauf rasen oder über flache Trails schießen, schalten wir den Turbo an. Hier wird zwar viel Akku verbraucht, jedoch macht der 90Nm starke Motor eine Menge Spaß.

Sind wir mal in technischen Kletterpassagen unterwegs, kann es durchaus vorkommen, dass die Front steigt. Wer sich aber auf das Rad einlässt und sein Gewicht etwas weiter nach vorne verlagert, sollte überall hochkommen.

Specialized Turbo Kenevo

Bergab ist die Optik Programm. Wir haben hier tatsächlich ein motorisiertes Downhill-Bike unter uns. Die 180mm bügeln über jedes Hindernis und lassen uns extrem viel Spaß auf ruppigen und steilen Trails haben. Dazu kommt die lange und flache Geometrie, die viel Sicherheit generiert und zum schnell Fahren einlädt.

Manche Specialized Besitzer reden von einer Magie, oder einem besonderen Charakter, den die Bikes des kalifornischen Herstellers besitzen. Auf dem Kenevo haben wir diesen gefühlt, denn das Fahrwerksdesign und das Ansprechverhalten der Boxxer und des Coil-Dämpfers schlucken jeden Schlag gekonnt weg, bieten Traktion wie Grip und bieten dabei trotzdem genügend Pop für Sprünge und Jibs.

Auch die Wahl der 27,5″ Laufräder passt sehr gut zum Charakter des Kenevos. Denn dank ihnen haben wir auch Spaß auf flowigen Trails mit viel Kurven gehabt. Egal, ob auf unseren Hometrails am Geisskopf oder auf den steilen Strecken in Schladming – das Turbo Kenevo hat uns extrem viel Spaß gemacht. Einziger Nachteil – Der Preis. Bei anderen Herstellern bekommt man für über 9.000 Euro (2022 Modell) hochwertigere Komponenten und einen Carbonrahmen geboten.

Das Fazit zum Specialized Turbo Kenevo Expert

Wer das Geld hat, um sich das Downhill Bike mit integriertem Lift zu leisten, wird definitiv auf seine Kosten kommen. Die Specialized Magie ist auch in dem langhubigen E-Mtb vorhanden und wir durften selten ein so ausgewogenes Fahrwerk testen. Lang, flach, schnell und verdammt spaßig – Das trifft es beim Turbo Kenevo Expert mit dem 90Nm starken Specialized/Brose Motor wohl am besten.

Specialized Turbo Kenevo

Mehr Informationen gibts auf: www.specialized.com

 

 

Previous ArticleNext Article

NEWS: Tahnee Seagrave startet nicht in Fort William

Die britische World Cup Fahrerin hat auf ihrem Instagram Account verkündet, dass sie aufgrund eines schweren Sturzes vor wenigen Wochen unter den Nachwirkungen einer Hirnerschütterung leidet. Eine der Nebenwirkungen sind starke Angst zustände mir denen Seagrave zu kämpfen hat. Wir wünsche ihr eine gute Besserung!

It’s been a while since I logged on here… I won’t be racing the World Cup this weekend 😔 After having Covid I had a huge crash 3 weeks ago and suffered a concussion and I won’t be taking any risks when it comes to the 🧠

I feel it’s important to share that my main symptom wasn’t one I was aware of until now. I developed severe anxiety and I couldn’t help but notice this has been simmering for a while and the concussion was what made it boil over.

There is so so so much I would like to say about this topic and what I have been through in the past few months because it’s such a taboo subject, but I can’t find the words just yet so that will have to be another day…

Giving myself the space to heal right now and hopefully will be back sooner rather than later. Much love for now. X 🧠💞 – Tahnee Seagrave

Der Downhill Weltcup ist zurück in den schottischen Highlands

Der Downhill Weltcup ist zurück in den schottischen Highlands

Die ganze Action gibt es LIVE und on Demand auf Red Bull TV.

Fort William, Schottland, 17. Mai 2022 – Nach einer zweijährigen Pause geht die internationale Elite des Downhill-Rennsport endlich wieder in den schottischen Highlands an den Start, wenn der Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup 2022 für seinen zweiten Downhill-Stopp der Saison in Fort William gastiert.

Werbung

Werbung

Finn Iles beim  UCI DH World Cup in Lourdes, Frankreich ( Credit : Bartek Wolinski / Red Bull Content Pool )

Zeitplan für das Live-Finale auf Red Bull TV:

DH-Frauen
Das Elite-Finale der Frauen findet am Sonntag, 22. Mai, um 13:30 Uhr (MESZ) statt.

DH-Männer
Das Elite-Finale der Herren findet am Sonntag, 22. Mai, um 14:30 Uhr (MESZ) statt.

Die vergangenen beiden DH-Weltcups der Elite Herren in Fort William haben gezeigt, dass an Amaury Pierron (FRA) in der Nevis Range kein Weg vorbeiführt. Der Fort William-Sieger von 2018 und 2019 hat bereits Weltcupauftakt in Lourdes die Konkurrenz mit einer unglaublichen Leistung in die Schranken verwiesen und reist mit breiter Brust als Gesamtweltcupführender nach Schottland. Gleichwohl ist die Saison ist noch jung und Fahrer wie der Gesamtweltcupsieger von 2021 Loïc Bruni (FRA) oder der Kanadier Finn Iles, der beim letzten Weltcuprennen in Lourdes Zweiter wurde, werden alles geben, um Pierron zu stoppen. Auch die britischen Rider Danny Hart und Laurie Greenland mit ihren Podestplätzen 1 und 2 beim zweiten Stopp der British Nationals ihr Selbstvertrauen auf den schottischen Strecken demonstriert. Greenland könnte außerdem von der Erfahrung und dem Wissen seines Teamkollegen, des siebenmaligen Fort-William-Siegers und GOAT des Downhill-Sports, Greg Minnaar (RSA) profitieren.

Myriam Nicole  beam UCI DH World Cup in Lourdes, Frankreich. (Credit :  Bartek Wolinski / Red Bull Content Pool )

Der Elite-Frauenwettbewerb gibt den britischen Downhill-Fans Grund zur Hoffnung – mit Rachel Atherton Tahnée Seagrave haben jeweils zwei Lokalmatadoren die Rennen 2018 bzw. 2019 auf der legendären Strecke gewonnen. Da Rachels Rückkehr in den Downhill-Weltcup am kommenden Wochenende als eher unwahrscheinlich gilt, avanciert Tahnée zum klaren Publikumsliebling. Wenn es jedoch eine Lehre aus dem letztjährigen Gesamtweltcup gibt, dann die, dass eine gute Handvoll Fahrerinnen das Zeug zum großen Wurf haben. Tatsächlich werden neben Tahnée auch die Gesamtweltcupsiegerin von 2021 Vali Höll (AUT), die amtierende Weltmeisterin Myriam Nicole (FRA), die Lourdes-Siegerin Camille Balanche (SUI) und Nina Hoffmann (GER), die kürzlich zweiten Stopp der British Nationals der Damen in Fort William gewonnen hat, versuchen, ihrem Lebenslauf einen weiteren WM-Sieg hinzuzufügen.

Die gesamte Saison 2022 des Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup gibt es wie immer live und kostenlos auf Red Bull TV. Noch mehr Bike-Action gibt es auf facebook.com/RedBullBike und youtube.com/RedBullBike.

Aktuelle Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup Gesamtwertung:

UCI Downhill MTB Weltcup Damen:

  1. Camille Balanche | SUI | 225 Punkte
  2. Myriam Nicole | FRA | 200 Punkte
  3. Valentina Höll | AUT | 175 Punkte
  4. Tahnée Seagrave | GBR | 170 Punkte
  5. Marine Cabirou | FRA | 126 Punkte

UCI Downhill MTB Weltcup Herren:

  1. Amaury Pierron | FRA | 230 Punkte
  2. Finn Iles | CAN | 200 Punkte
  3. Loïc Bruni | FRA | 190 Punkte
  4. Benoît Coulanges | FRA | 147 Punkte
  5. Luca Shaw | USA | 125 Punkte

Red Bull Formation – Frischer Freeride Wind in Utah

Vor gar nicht langer Zeit gab es kein offizielles Freeride Event bei dem Frauen eine Chance hatten teilzunehmen. Bis 2022 hat sich zum Glück einiges geändert. Bei Red Bull Formation sind die besten Freeride Frauen in den Klippen Utahs unterwegs, bauen sich neue Lines, springen unglaublich große Sprünge und haben dabei eine verdammt gute Zeit. 

what seemed impossible 4 years ago, has been more than achieved in the past few days! Red Bull Formation 2022 absolutely delivered. So many wild moments, these 3 runs are just a fraction of the insanity that went down!

Red Bull Formation
by Natalie Starr
Red Bull Formation
by Natalie Starr

Trailer: Tea & Biscuits 2 – Wild MTB loam, sends, carnage and snacks!

Der erste Tea & Biscuits Film war ein voller Erfolg und machte einiges anders als andere Mountainbike Filme. Weniger Hochglanz, mehr pure Action, Stürze, Loam, Dreck und viel zum Lachen. Am 17.06.2022 ist nun der Launch zum zweiten Tea & Biscuit Film. Hier gibt es schon einmal den Trailer.

Tea & Biscuits 2 is a very British international mountain bike film by Caldwell Visuals and Misspent Summers. T&B’s second serving is an even bigger portion of lo-fi blasting by the world’s greatest and most committed mountain bikers. The tea party puts the sport’s legends at the same table as a host of up-and-comers and underappreciated heroes. Tommy C is packing the biscuits for the official premieres tour, with three UK dates next week and the official world premiere at Enduro World Series Tweed Valley on 2 June (tickets sold out, sorry!). Check out the trailer now, get excited, then try to sit tight until the full online launch mid-June. If you can’t wait until then, check out the independent screenings info below. A huge thank you to T&B2 Presenting sponsors, OneUp Components and Propain Bicycles, for sharing our love for a good brew and biccies, and also to the Supporting Sponsors, GT Bicycles, Maxxis, Nukeproof, Rocky Mountain and Yeti Cycles, for ditching the decaf to make the film possible.

Werbung

Werbung

VIDEO: FIRST SENDS at Red Bull Formation

The first full day of riding is in the books and the ladies of Red Bull Formation 2022 are not holding back at all. After 3 intense days of digging, lines are finally ready to be hit! Two more days to come, we are hyped! 🔥 For more coverage check our Instagram, TikTok and Red Bull TV! Red Bull Formation is a first-of-its-kind invitational progression session that aims to pave the path for women in freeride mountain biking. The event returns for its third year from May 8-15 in Virgin, Utah, one of the most iconic landscapes for the freeride mountain biking movement.

Athletes pose for a group photo at Red Bull Formation in Virgin, Utah, USA on 15 May, 2022 // Re Wikstrom / Red Bull Content Pool // SI202205160016 // Usage for editorial use only //

Werbung

Werbung

VIDEO: Emil Johansson – Triple Crown, Behind the Scenes of Crankworx Rotorua 2021

A behind the scenes look of Crankworx Rotorua, the last event of the 2021 season. We dealt with some of the most demanding conditions I’ve experienced leading up to a contest. Everyone went through 2 weeks in quarantine due to travel restrictions & the weather conditions gave us minimal practice, a lot was on the line with no room for error… I had the potential to claim the World Championship Overall as well as the Triple Crown Title. Ever since 2017 I’ve been looking to secure the World Champion title again… back in 2018 I missed the bigger part of the season due to illness & back pain… 2019 I got back on tour but a crash before the first stop of the season made it impossible for me to catch up with the points at the other events & I finished 4th in the overall… 2020 the overall title was cancelled due to pandemic.

Werbung

Werbung