YT präsentiert neue Capra und Jeffsy Varianten mit neuem Rockshox Flight Attendant

Passend zum Launch des Rockshox Flight Attendant präsentiert der Forchheimer Direktversender zwei neue Varianten der Capra und Jeffsy Modelle. Passend zum smarten Attendant werden die beiden Bikes mit einem kompletten Rockshox/Sram Paket versorgt und bleiben dem elektrischen Thema treu. 

YT Industries hat mit den Capra und Jeffsy Modellen zwei der beliebtesten Mountainbikes des Markts geschaffen. Ist man auf den heimischen Trails unterwegs kommt man nicht um die unterschiedlichen Varianten herum. Vom 27,5″, 29″, Alu, Carbon, Rockschox- oder Fox-Fahrwerk ist alles dabei.

Passend zum Launch des neuen smarten Rockshox Flight Attendant gibt es nun jeweils ein neues Modell des Capra und Jeffsy.

Werbung

Werbung

Was ist Flight Attendant?

Entwickelt mit Hilfe tausender Trail-Kilometer auf der ganzen Welt, erkennt und analysiert das System jede Unebenheit, jede Neigung und jeden Pedaltritt über Module am hinteren Dämpfer, an der Gabel und einen Sensor in der Kurbel, und stellt die Fahrwerkseinstellung  automatisch auf eine offene, eine Pedal- oder eine Sperrposition. Alle Einstellungen, einschließlich der Möglichkeit, die offene oder gesperrte Position zu bevorzugen, können manuell über das Steuermodul an der Gabel oder über die SRAM AXS Mobile App vorgenommen werden.

Mehr zum Flight Attendant findet ihr in unserem Artikel: Rockshox präsentiert smartes Gabelsystem – und neues interessantes Feature

YT Capra

YT Capra Uncaged 6 – Das smarte Enduro-Monster

Erst dieses Jahr wurde das neue YT Capra vorgestellt. Dabei haben die Forchheimer die Geometrie und das Rahmendesign überarbeitet und den modernen Standards angepasst. Die größte Aufmerksamkeit bekam aber wohl der nun endlich vorhandene Platz für einen Flaschenhalter. Die neue Generation des Enduro-Bikes verfügt über eine verfeinerte Geometrie und Kinematik, individuell angepasst an die MX-und die 29er-Version. Speziell angefertigte Sitzstreben, Dämpfer-Yoke und die Endprogression sind auf die jeweilige Plattform individuell abgestimmt.

Das CAPRA 29 Uncaged 6 ist ein reines 29er, das als eine toughe, superschnelle Maschine für die technischsten Enduro-Trails und Rennstrecken der Welt beworben wird. Der Ultra-Modulus Carbonrahmen soll maximale Festigkeit und Steifigkeit bei minimalem Gewicht bieten. Die Performance, das dieses Bike zu bieten hat, wird durch die neueste elektronische SRAM RockShox Technologie unterstützt. Ausgestattet mit der RockShox ZEB Ultimate Flight Attendant Gabel mit 170 mm Federweg und dem RockShox Super Deluxe Ultimate Flight Attendant Dämpfer mit 165 mm Federweg soll sich der Rider auf das Wesentliche konzentrieren können: den Trail. Vervollständigt wird das AXS System durch die SRAM Reverb AXS Sattelstütze und den SRAM X01 Eagle AXS Antrieb. Passend dazu gibt es noch die Sram Code RSC Scheibenbremsen. Der Crankbrothers Synthesis Enduro Carbon I9 Hydra Laufradsatz und seine spezifische Laufradabstimmung für vorne und hinten, die vorne für mehr Laufruhe und hinten für mehr Steifigkeit sorgt, steigert die Trail-Performance der MAXXIS Assegai und MAXXIS Minion DHR II Reifen zusätzlich.

YT Capra

SizesSMLXLXXL
Top tube563mm586mm606mm629mm652mm
Reach427mm447mm467mm487mm507mm
Stack625mm634mm634mm643mm652mm
Seat tube length395mm420mm445mm470mm495mm
Chainstay438mm438mm438mm443mm443mm
Head tube angle64.2°/64.5°64.2°/64.5°64.2°/64.5°64.2°/64.5°64.2°/64.5°
Seat tube angle (eff)77.7° / 78.0°77.6° / 77.9°77.6° / 77.9°77.6° / 77.9°77.5° / 77.8°
Seat tube angle (act)71.3° / 71.5°71.3° / 71.5°71.3° / 71.5°71.3° / 71.5°71.3° / 71.5°
BB Drop mm27mm/22mm27mm/22mm27mm/22mm27mm/22mm27mm/22mm
Wheelbase1204mm1228mm1248mm1277mm1302mm
Head tube length100mm110mm110mm120mm130mm
BB Height349 / 354mm349 / 354mm349 / 354mm349 / 354mm349 / 354mm
Standover Height745 mm737 mm735 mm746 mm743 mm

Das Capra Uncaged 29 ist in der Farbe Machine Grey und für 8.999 € erhältlich.

YT Capra

YT Jeffsy Uncaged 6 – Der smarte kleinere Bruder

Das All-Mountain von YT, ist der beste Freund des Mountainbikers und zusammen mit der neuesten Entwicklung von RockShox wird es dich bei jedem Ride vom Trailhead bis ins Tal begeistern. Oder wie es ein berühmter Hollywood-Star einmal im Video zur Einführungskampagne „Friendship Redefined“ beschrieb: „Wahre Freunde wissen, was du denkst, noch bevor du es denkst, und nehmen jede deiner Bewegungen wahr. (…) YT – Industries

Das JEFFSY 29 Uncaged 6 hat einen Ultra-Modulus Carbonrahmen und ist mit der brandneuen RockShox Lyrik Ultimate Flight Attendant Gabel ausgestattet, die mit 150 mm Federweg jede Unebenheit auf dem Trail weg bügelt, während der neue RockShox Super Deluxe Ultimate Flight Attendant Dämpfer (ebenfalls 150 mm Federweg) für ein smoothes Fahrgefühl sorgt. Die SRAM Reverb AXS Sattelstütze und die SRAM XX1 Eagle AXS Schaltung komplettieren das AXS Paket. Da das JEFFSY auch für harte Enduro-Abenteuer geeignet sein soll, verfügtdie Uncaged 6 Version ebenfalls über den speziell abgestimmten Crankbrothers Synthesis Enduro Carbon I9 Hydra Laufradsatz – dieser erhöht die Stabilität, verbessert das Handling und soll mit den MAXXIS Minion DHF und DHR II Reifen ein Dreamteam für exzellente Trail-Performance bilden.

SizesSMLXLXXL
Top tube572 mm593 mm615 mm638 mm660 mm
Reach430 mm450 mm470 mm490 mm510 mm
Stack618 mm622 mm627 mm636 mm640 mm
Seat tube length400 mm415 mm435 mm460 mm485 mm
Chainstay435 mm435 mm435 mm440 mm440 mm
Head tube angle66°/66.5°66°/66.5°66°/66.5°66°/66.5°66°/66.5°
Seat tube angle (eff)77° / 77.5°77° / 77.5°77° / 77.5°77° / 77.5°77° / 77.5°
Seat tube angle (act)70.5° / 71°70.5° / 71°70.5° / 71°70.5° / 71°70.5° / 71°
BB Drop32 / 24 mm32 / 24 mm32 / 24 mm32 / 24 mm32 / 24 mm
Wheelbase1174 mm1196 mm1218 mm1247 mm1269 mm
Head tube length100 mm105 mm110 mm120 mm125 mm
BB Height344 / 352 mm344 / 352 mm344 / 352 mm344 / 352 mm344 / 352 mm
Standover Height676 mm684 mm697 mm711 mm726 mm

Das YT Jeffsy Uncaged 6 ist ebenfalls in der Farbe Machine Grey und für 8.999 € erhältlich.

Previous ArticleNext Article

TEST: Specialized Trail-Bekleidung – so gut wie die Mountainbikes?

Specialized gehört zu den größten Marken der Szene. Mit ihren Mountainbikes dominieren sie den Markt und haben Erfolg im Downhill, Enduro und Freeride. Ausnahmsweise haben mal heute aber kein Bike der Kalifornier*innen getestet sondern uns die Trail-Bekleidung genauer angeschaut. Ob die Klamotten so gut sind wie die Räder, erfahrt ihr hier.

1974 wurde Specialized in Kalifornien gegründet und ist nicht mehr aus dem Radsport wegzudenken. Im World Cup räumen Athleten wie Loic Bruni und Finn Illes ab, beim Darkfest ist Chelsea Kimball auf einem Demo in der Luft und in Kamloops macht Matt Hunter die Kurven unsicher. Die Marke steht für Qualität, Erfolg und gehobene Preise.

Bei unserem Field Trip vor wenigen Wochen hatten wir die neue Trail-Bekleidung aus dem Hause Specialized mit und konnten uns einen Eindruck machen. Vom Trail-Long Sleeve, über die Trail Regenjacke im Camo Look bis hin zur passenden Hose und dem euch vor wenigen Wochen vorgestellten Ambush Helm hatten wir alles dabei, was man für den nächsten Enduro Trip braucht.

Werbung

Werbung

Specialized

Unseren ersten Eindruck vom Specialized Ambush Helm findet ihr hier: FIRST RIDE: Der neue Specialized Ambush Trail/Enduro Helm. Den Test zu den Specialized 2FO Schuhen findet ihr hier: Test ein Jahr mit Specialized 2fo-Roost und DH Schuhe

Men’s Altered-Edition Trail Rain Jacket

Könnt ihr euch an die Szene aus Die Rückkehr der Jedi-Ritter erinnern, in der Leia auf Endor mit einem Poncho auf die Ewoks trifft? Genau an diesen erinnert mich die Trail Rain Jacket in Oak Green. Aber vielleicht liegt das auch nur an meiner ausgeprägten Fantasie.

Optisch ist der „Camo“ Look definitiv Geschmacksache, wirkt aber im Vergleich zu anderen Marken nicht ganz so aufdringlich und etwas dezenter. Was uns gefällt sind die fehlenden Specialized Logos. Somit ist die Jacke auch für Besitzer von anderen Marken interessant.

Auf der Brust befindet sich eine Tasche in der man das Smartphone, Tools, oder Ähnliches Verstauen kann. Die Kapuze verfügt über eine Art Visier und lässt sich mit Kordelzügen an die Kopf, oder Helmform anpassen.

Komfort und Verarbeitung

Specialized bewirbt die Trail Regenjacke als extrem atmungsaktiv und dehnbar. Für eine Jacke aus 100% Polyester ist diese auch verhältnismäßig gut belüftet, lässt einen aber bei höheren Temperaturen trotzdem ordentlich schwitzen, was bei leichten Trail Regenjacken aber leider fast immer so ist. Was den restlichen Komfort angeht, haben wir nichts auszusetzen. Die Jacke verfügt über einen angenehmen Stretch, der für ordentlich Bewegungsfreiheit auf den Trails sorgt.

Material und Preis:
  • Material: 100% Polyester
  • Größen: S – XXL
  • Preis: 170,00 Euro

Für eine Marken-Regenjacke ist der Preis der Men’s Altered-Edition Trail Rain Jacket absolut gerechtfertigt. Dazu kommt eine cleane Optik, ordentlich Bewegungsfreiheit und kein auffälliges Branding. Uns gefällt’s.

Latsch

Specialized

Men’s Altered-Edition Trail Long Sleeve Jersey

Im Vergleich zu den anderen Specialized Kleidungsstücken ist das Long Sleeve Jersey mit wesentlich mehr Branding und Logos versehen. Die uns zur Verfügung gestellte Smoke Variante hat ein ähnliches Muster wie die Trail Rain Jacket und kombiniert eine graue Front mit Schwarz. Specialized bietet das Jersey noch in einer etwas helleren Farbvariante an.

Auf der linken Brust ist das Logo der Kalifornier in weiß gedruckt und auf dem Ärmel befindet sich in großen Buchstaben der Markenname.

Komfort und Verarbeitung

Auch hier kann man sich nicht über den Tragekomfort beschweren. Die Stoffmischung liegt sehr angenehm auf der Haut und der Rundhalskragen passt zum lässigen Stil.

Die Kalifornier setzen beim Stoff auf ein besonderes Konzept. Das reflektierende MiniR®-Gewebe soll die Sonne reflektieren, kühl halten und besonders beständig sein.

Material und Preis:
  • Material: 80% Polyester, 14% Baumwolle, 6% Elastan
  • Größen: S – XXL
  • Preis: 65,00 Euro

Das Men’s Altered-Edition Trail Long Sleeve Jersey wirkt sehr leicht, liegt angenehm am Körper und sieht sehr gut aus. Zwar sind hier die Specialized Brandings wesentlich auffälliger, wer aber Fan der Marke ist, wird hier ein echt tolles Jersey für einen super Preis bekommen.

Latsch

Specialized

Trail Pants

Bei der Trail Pant setzt Specialized auf etwas gedecktere Brandings. Wer also wert auf passende Marken legt und auf seinem Trek keine Specialized Klamotten tragen möchte, kann hier vielleicht noch ein Auge zudrücken. Das kleine Logo fällt zumindest kaum auf, was uns persönlich sehr gut gefällt. Die Trail Pant ist aktuell in Schwarz auf der Website von Specialized erhältlich.

Komfort und Verarbeitung

Was beim ersten Anziehen direkt auffällt, sind die sehr eng geschnittenen Beine. Mal schnell an und ausziehen ist hier nicht so leicht. Wer große Füße hat, kommt schwer durch den engen Bund am Knöchel. Sobald die Hose aber sitzt, liegt sie vor allem an den Beinen sehr angenehm eng an. Dank des elastischen Materials bleibt aber auch Platz um sogar DH Knieschoner unter der Trail Pant anzuziehen.

Der klassische MX-Schnallenverschluss macht einen soliden Eindruck und die beiden Taschen bieten Platz für Smartphones und Liftticket.

Material und Preis:
  • Hauptmaterial: 90% Nylon, 10% Elastan – Andere: 82% Nylon, 18% Elastan
  • Größen: 26 – 42
  • Preis: 120,00 Euro

Wenn es etwas zum bemängeln an der Specialized trail Pant gibt, dann sind es wahrscheinlich für viele die sehr engen Beine. Sobald die Hose sitzt, bietet sie aber ordentlich Komfort, sieht sehr gut aus und hat Platz für große Schoner – auch bei „breiteren“ Beinen. Der Preis ist für eine Lange Trail Hose von Specialized durchaus auch fair.

Specialized

Fazit: Specialized = schick, bequem und modern

Wer an Specialized denkt, denkt an tolle aber teure Fahrräder. Im Gegensatz ist die Sportswear der Kalifornier für einen markt-typischen Preis erhältlich und ist teilweise sogar günstiger als bei anderen Herstellern. Dazu kommt, dass Specialized auf ein schickes, schlichtes und modernes Design setzt, das definitiv heraussticht und viele Fans in der modernen Szene finden sollte. Auch die Batik/Camo Optik der Regenjacke und des Jerseys übertreibt nicht und passt sehr gut zum Image. Da Specialized teilweise auf sehr unauffälliges Branding setzt, sind die Produkte auch was für alle die auf anderen Marken die Trails unsicher machen.

Specialized

Mehr Infos findet ihr unter: www.specialized.com

Das neue Radon Deft – Mehr Federweg, smartes Bosch System und Factory Fahrwerk

Im Zuge des Bike Festivals in Riva hat der deutsche Hersteller das brandneue Radon Deft vorgestellt. Das 170mm Bike basiert auf einem Carbon Rahmen mit Alu-Hinterbau und integrierten Zügen, 29″ Laufrädern und dem neuen Bosch System. Wir haben das gute Stück an das Ufer des Gardasees entführt und uns optisch einen ersten Eindruck machen können. 

Wir sind dem kalten Bayerischen Wald entflohen und waren im Zuge des Riva Bike-Festivals am sonnigen Gardasee. Radon hat dort das neue 170mm Twenty-Niner Freeride E-MTB vorgestellt. Das Deft ist somit der große Bruder des Render – was über 160mm Federweg an der Front und 140mm am Heck verfügt.

Radon Deft

Optik und Features

Optisch macht das Deft einiges her. Die Kombination aus schwarzem Carbon-Rahmen, den goldenen Kashima Standrohren und den innenverlegten Zügen lassen das 170mm Bike edel dastehen. Dazu kommt das markante Dämpferdesign mit der Strebe im Hauptrahmen, wie wir es auch schon vom Radon Render kennen. Abhängig von den Modellvarianten verändert sich auch die Farbgebung. Das Deft 8.0 ist in Grün und das 9.0 ist in Weiß erhältlich.

Werbung

Werbung

Die Kabel sind intern verlegt, werden aber durch das Headset in den Rahmen geführt. Schaut schick aus, aber sorgt bei Vielschraubern für Mehraufwand. Passend zum harten Einsatz finden wir am Deft auch einiges an Frame Protection. Die Kettenstrebe ist mit einem großzügigen Strebenschutz aus Kunststoff versehen und im Bereich des Tretlagers befindet sich eine weitere Abdeckung.

Geometrie – DEFTiges Freeride E-Mtb

Das Deft wird als das neue Freeride E-Mtb von Radon beworben. Die 170mm Federweg, 29″ Laufrädern und der Reach von 485mm in der Rahmengröße XL sollten aber auch Enduro Fans Spaß machen.

Das Deft ist in drei Größen erhältlich – M, L und XL. Wer sich mit modernen Geometriedaten befasst hat, merkt, dass der Reach von 485mm in XL bei anderen Herstellern auch schon in der Rahmengröße L auftaucht. Das Deft ist trotzdem um einiges länger als das kurzhubige Radon Render. Für sehr große Fahrer könnte das Deft eventuell etwas zu klein ausfallen, Einsteiger und Freunde kürzerer Mountainbikes sollten jedoch auf ihre Kosten kommen.

Wendig dürfte das Deft jedoch nicht sein, denn die Kettenstrebe liegt bei fast 460mm in allen Rahmengrößen. Wir konnten das neue E-Mtb jedoch noch nicht auf Trails entführen. Der Lenkwinkel fällt recht sportlich aus und liegt bei flachen 64,6°.

 MLXL
Reach455 mm470 mm485 mm
Lenkwinkel64,6°64,6°64,6°
Sitzwinkel76°76°76°
Steuerrohr105 mm115 mm135 mm
Sattelrohr425 mm455 mm490 mm
Radstand1243 mm1262 mm1286 mm
Stack622 mm631 mm649 mm
Kettenstrebe459 mm459 mm459 mm

Radon Deft

Komponenten und Austtatung

Wir haben uns während des Bike Festivals in Riva das Top Modell von Radon für ein paar Fotos geschnappt. Beim Deft 10.0 setzt der deutsche Hersteller auf ein komplettes Factory Fahrwerk mit der Fox 38 an der Front und dem Float X2 am Heck – Beide mit 170mm Federweg.

Radon Deft

Gebremst wird mit der kraftvollen Magura MT7. Kombiniert wird diese mit 220mm Bremsscheiben, die das E-Mtb auch bei höheren Geschwindigkeiten gut unter Kontrolle halten sollte. Wir haben bisher nur gute Erfahrungen mit der Bremse aus Baden-Württemberg gemacht.

Das SRAM X01 Eagle Schaltwerk wird mit einer SRAM GX Eagle Kassette kombiniert. Natürlich 12-Fach und 10-52 Zähne. Die Kurbel stammt von e*thirteen und ist die e*spec Plus mit 165mm.

Zwar befand sich auf dem uns zur Verfügung gestellten Modell ein DT Swiss Laufradsatz, jedoch wird das Deft mit Newmen Felgen und Naben ausgeliefert. Der Newmen Evolution SL E.G.30 Laufradsatz wird mit Reifen von Maxxis kombiniert. An der Front rollt das Deft auf dem 2,5″ breiten Assegai, 3C, MaxxTerra, EXO+ und am Heck auf dem 2,4″ Minion DHR II, 3C, MaxxTerra, EXO+, TR. Eine tolle Kombination, die uns bisher nie im Stich gelassen hat.

Bei Griffen und Sattel setzt Radon auf den SDG Thrice und den SDG Bel Air V3. Der Lenker ist ein Race Face Turbine R mit einer Breite von 780mm und einem Rise von 35mm. Dieser wird mit einem Turbine Vorbau mit einer Länge von 40mm in der Rahmengröße M – L und einer Länge von 60mm beim XL Rahmen kombiniert.

Der Motor – Bosch Performance Line CX

Kommen wir zum Herzstück des Deft – dem neuen Bosch Smart System mit CX Motor der vierten Generation. Dieser verfügt über 85Nm welche euch mit bis zu 340% unterstützen und wird mit einem 750Wh Akku kombiniert.

Bosch

Über das Display könnt ihr von der Geschwindigkeit, Akkustand bis hin zur Unterstützungsstufe alle wichtigen Angaben zeigen lassen. Ihr könnt euch eure Modi übrigens selbst konfigurieren und mit der eBike Flow App anpassen.

Bosch

Der Controller verfügt ebenfalls über eine LED Anzeige, die euch den Akkustand und den Modus anzeigt. Geladen wird das Deft im Bereich des Tretlagers. Der Anschluss befindet sich unter einer leicht zu öffnenden Kappe die dicht abschließt.

Preise und Modelle

Das Radon Deft ist in drei Varianten erhältlich. Der Einstieg macht das 8.0 mit Fox Performance Fahrwerk und Shimano XT Komponenten für 5.199 Euro. Das 9.0 verfügt über ein Fox Performance Elite Fahrwerk, das den Factory Komponenten im Top-Modell nicht spürbar nachsteht. Obendrauf gibt’s ein SRAM GX Eagle Schaltwerk, einen SUNringlé Düroc Laufradsatz und ist erhältlich für 5.999 Euro.

Die Spitze macht das oben vorgestellte 10.0 mit Factory Fahrwerk, Magura MT7 und Newmen Evolution Laufradsatz für 6.799 Euro. Alle Modelle kommen mit Carbon Hauptrahmen und Alu-Hinterbau.

Unsere Gedanken zum Radon Deft

Auf dem Papier macht das Deft einen soliden Eindruck. Das Top Modell verfügt über eine tolle und potente Ausstattung zum fairen Preis. Die Geometrie ist weniger progressiv als wir es von einem Bike mit so viel Federweg erwartet hätten. Nicht falsch verstehen: Wer Ballern will, findet mit dem Deft sicherlich einen passenden Untersatz, aktive Fahrer hätten sich aber vielleicht einen etwas längeren Hauptrahmen gewünscht.

Ein Test zu dem brandneue Freeride-Monster wird in den nächsten Wochen folgen. Wir freuen uns auf ein paar Runden auf dem E-Freeride Bike.

Radon Deft

Mehr Infos findet ihr unter: www.radon-bikes.de

Must Watch: North Shore Betty – man ist niemals zu alt!

Betty Birrell ist seit über 30 Jahren auf den anspruchsvollen Trails am North Shore unterwegs. Patagonia begleitet die 73-jährige und erzählt von ihrer Mountainbike Leidenschaft, ihrem spannenden Leben und zeigt, dass man nie zu alt ist um Abenteuer zu erleben.

After nearly 30 years on the harrowing and hallowed trails of British Columbia’s North Shore Mountains, Betty Birrell still thinks life is one big playground—and that you’re never too old to send.

Die ganze Story findet ihr auf: www.patagonia.com

VIDEO: Take a Lap with Martin Maes

Martin Maes kam schon zwischen Fahrrädern zur Welt. Er wuchs zwischen ihnen auf, lernte zwischen ihnen und lebte zwischen ihnen. Kein Wunder, dass aus diesem Jungen eines der größten Talente der MTB- und Enduro-Welt wurde. Schon früh hat er seine ersten großen Rennen gewonnen. Mit der Geburt seiner Tochter hat er jetzt nochmal einen ganz neuen Blick auf die Bike-Rennen gewonnen. Dabei hat er sich die Werte bewahrt, die dieser Sport ihn gelehrt hat. Mit „Take A Lap“ drehen wir eine Runde mit Martin Maes, um mehr über ihn zu erfahren.

 

Neue YT Capra Core 2 Alu Modelle

Pressemitteilung YT: Wenn es um hammerharte EnduroMountainbikes geht, kann man sich darauf verlassen, dass YT Industries die perfekte Maschine für den Job hat. Die Gravity Experten haben dem Lineup des legendären Enduros CAPRA eine weitere AluminiumVariante hinzugefügt. Das CAPRA Core 2 verfügt über die gleichen Rahmendetails, die gleiche Geometrie und das gleiche kinematische Konzept wie die neueste Generation des CAPRA aus Carbon, die 2021 herausgebracht wurde.

YT Capra Core 2

Nachdem die neuste Evolutionsstufe des CAPRA durch Modelle wie dem Core 4, Core 3 und Uncaged 6 mit einem Carbonrahmen als Herzstück vorgestellt wurde und das CAPRA Uncaged 9 bereits in limitierter Auflage die neue Aluminium-Rahmens vorweggenommen hat, folgt nun das CAPRA Core 2. Egal, ob man die größten Drops auf Party-Laps im Bikepark sendet oder zu ganztägigen Enduro-Abenteuern in technischem Gelände aufbricht, das CAPRA Core 2 bringt den Fahrer bequem auf den Berg und überwindet jede Herausforderung, die der Trail auf dem Weg zurück ins Tal bereithält. Wie bei den Carbonvarianten des CAPRA gibt es auch das CAPRA Core 2 in zwei Ausführungen – als 29 Zoll-Bike und als MX-Bike.

YT Capra Core 2

GEOMETRIE & RAHMEN

Wie sein Pendant aus Carbon wurde auch das CAPRA aus hydrogeformtem Aluminium für zwei unterschiedliche Einsatzbereiche entwickelt. Die Designer und Ingenieure haben speziell angefertigte Sitzstreben und eine angepasste Federungskinematik entwickelt – kürzere Sitzstreben und eine größere Endprogression für die MX-Version stehen längeren Sitzstreben und einer leicht reduzierten Progression der 29er-Variante gegenüber. Beide Rahmen besitzen im Vergleich zum preisgekrönten Vorgängermodell einen steileren Sitzwinkel, einen flacheren Lenkwinkel und einen längeren Reach. Somit sitzt der Rider mehr im Zentrum des Bikes, was sich positiv auf die Tretkinematik und die Federungseigenschaften auswirkt, welche an sich deutlich verbessert wurden.

Die Aluminiumversion des CAPRA verfügt über eine asymmetrische Kettenstrebe, die das Verhältnis zwischen Gewicht und Steifigkeit verbessert. Das neue CAPRA Core 2 wird für Rider rund um den Globus in fünf verschiedenen Größen von S bis XXL erhältlich sein. Die 29-Zoll-Version bietet vorn 170 mm und hinten 165 mm Federweg und ist damit die schnellste Option auf dem Trail, mit großartigen Rolleigenschaften und einem satten Fahrgefühl.

Die MX-Variante bietet mit einem 29-Zoll-Laufrad vorn und einem 27,5-Zoll-Laufrad hinten das Beste aus beiden Welten, was perfekt für die Rider ist, die die Verspieltheit des kleineren Hinterrads schätzen, wenn sie damit durch den Bikepark heizen.

YT Capra Core 2

SPEC

Core 2 steht für einen High-Performance-Rahmen aus Aluminium in Kombination mit Komponenten, die sowohl Einsteigern als auch erfahrenen Mountainbikern sehr gute Leistung und Effizienz bieten. Um auch die anspruchsvollsten Trails zu meistern, ist das CAPRA Core 2 mit der FOX 38 Float Performance-Gabel ausgestattet. Die verbesserte GRIP-Kartusche sorgt für eine gleichmäßige Dämpfung und erhöht die Haltbarkeit, so dass der Fahrer immer das Optimum aus seinen 170 mm Federweg herausholen kann. Vervollständigt wird das Fahrwerkspaket durch den neuen FOX Float X Performance-Dämpfer mit 170 mm oder 165 mm Federweg, je nach Laufradgröße.

Der SRAM NX-Antrieb ermöglicht präzise Schaltvorgänge und die SRAM Code R-Bremsen mit 200 mm Centerline-Rotoren vorn und hinten sorgen für die nötige Bremskraft und Modulation.

Ein Highlight ist sicherlich der Crankbrothers Synthesis Enduro Alloy-Laufradsatz, der durch seine spezielle Abstimmung hinten mehr Steifigkeit und vorn mehr Nachgiebigkeit bietet und die MAXXIS DHRII und MAXXIS Assegai über Wurzeln und Felsen trägt. Diese Ziege ist bereit für alle Shredder da draußen, die auf der Suche nach einem leistungsstarken und langlebigen Rahmen mit hochwertigen Komponenten sind, um auf jedem Trail jede Menge Good Times zu erleben.

Das Capra MX und 29 Core 2 ist ab 3.199 Euro erhältlich.

YT Capra Core 2

Weitere Informationen findet ihr unter: www.yt-industries.com