VIDEO: Graham Agassiz auf dem neuen YT Capra Alu Pro Modell

Yt Capra

Graham Agassiz gibt dem neuen YT Capra Alu Pro auf kanadischen Trails die Sporen. Der 31-jährige Freerider aus Kamloops, BC ist für seinen Style und viel Air-Time bekannt und nimmt an Contests wie der red Bull Rampage teil.

In ‚Full MetalGoat‘ sehen wir Aggy, bei seiner täglichen Routine und bei dem, was er am besten kann: schredden, senden, scrubben -egal wie die Bedingungen sind oder wie spät es ist. Bei seiner ersten Begegnung mit dem neuen Aluminium CAPRA beweist der Kanadier, dass das GOAT immer noch das Zeug zu GOOD TIMES ohne Ende hat. „Wir haben das Video an der Sunshine Coast in BC gedreht. Wir kämpften etwa zehn Tage lang mit Schnee und Regen, aber das sorgte für wirklich dynamische Seqenzen. Mein Lieblingstrail während der Produktion war Coastal Cruise, einer meiner All-Time-Favorites.“Momentan erholt sich Aggy noch von einer Beinverletzung. Wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung!

Graham Agassiz–Freeriding in Reinform

Werbung

Werbung

Agassiz wuchs in einem der spektakulärsten Mountainbike-Gebiete der Erde auf, aber es war die Fortsetzung der New World Disorder Videos, die Aggy dazu brachte, auf das Mountainbike zu steigen. Nachdem er bereits in die Zweiradwelt von BMX und Motocross eingetaucht war, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch das Mountainbike zu seinem Repertoire gehören würde. „Ich glaube, New World Disorder 5 war der Startschuss für mich. Rose Hill war der Ort, an dem ich mit dem Mountainbiken anfing. Ich lernte es, indemich einfach viele Dinge eigenständig ausprobierte, und gleichzeitig schaute ich zu Ridern wie Robbie Bourdon, John Cowan und Thomas Vanderham auf“, erklärt Aggy rückblickend. Für den 31-Jährigen ist das Mountainbike ein wesentlicher Bestandteil seines Lebens: „Ich fahre, weil es meine Flucht ist, es macht mich glücklich und ich lebe einfach im Moment. Es ist schwer zu erklären, aber Biken ist in gewisser Weise fast eine Therapie.“ Seine Leidenschaft hat ihn um die ganze Welt geführt, und seine Hingabe und Begeisterung sind der Grund, dass er sich ständig für die Weiterentwicklung des Sports einsetzt. „Meine beste Line? Schwer zu sagen. Es gab über die Jahre viele Lines, auf die ich wirklich stolz bin; Lines, die ich gebaut habe und Runs, die ich gezeigt habe, irgendwo in Utah bei der Rampage.“

Graham Agassiz
Aggy im legendären Coast-Gravity Park

Unsere Wurzeln liegen in der Gravity-und Freeride-Szene. Es schien nur richtig, dass das CAPRA im Video von Aggy vorgestellt wird. Wir sind begeistert, dass er jetzt ein Teil der YT-Familie ist und zu sehen, wie er unser neues Alu-Endurodurch Kanada jagt, ist fantastisch. Ich kann es kaum erwarten, mich mit ihm zu treffen, ein paar Runden zu drehen und ein paar Post-Ride-Biere mit ihm zu trinken. – Markus Flossmann, FounderYT Industries

Yt Capra

Das war das erste Mal, dass ich mit dem CAPRAgefahren bin, und ich habe mich sofort wohl gefühlt. Es fühlte sich an, als ob es Bestimmung wäre. Ein gutes Enduro muss vieles können. Ich bin ziemlich speziell, wenn es um das Setup des ganzen Bikes geht, aber da hat jeder seinen eigenen Vorstellungen. Ich fühle mich sehr wohl auf den neuen Bikes und freue mich darauf, auch auf meinem TUES und DECOY an meine Grenzen zu gehen, wenn ich wieder fit bin! – Graham Agassiz, YT Family member

 

 

Previous ArticleNext Article

VIDEO: Trail-Geballer mit Thomas Estaque

Wenn Thomas Estaque von einer Rennstrecke träumen würde, wie würde sie aussehen? Vor ein paar Wochen wurde die Erde Utahs noch fleißig umgegraben, um die bestmöglichen Lines für die Rampage-Fahrer zu schaffen.

In Ariège, Frankreich, haben PEF, Thomas Estaque und sein Team ihren eigenen Spielplatz gegraben. Das COMMENCAL Segment ist ihre Vision eines perfekten Tracks.

Werbung

Werbung

Seit den Dreharbeiten haben Thomas und das Team die Strecke überarbeitet, um sie für die gesamte Community zugänglich zu machen. Für diejenigen, die mitfahren wollen, den Beginn der Strecke findet ihr an diesen GPS-Koordinaten: 42.915732, 1.114997

Clemens Kaudela – Selfmade 2

Letztes Jahr hat Clemens Kaudela mit dem Projekt “Selfmade” für Furore gesorgt. Die Idee hinter diesem Projekt war ein Trainings Setup für Zuhause zu bauen, damit er all seine Tricks direkt vor der Haustüre perfektionieren kann. Natürlich immer nach dem Motto: go big!

Clemens Kaudela

Werbung

Werbung

Dieses Jahr hat er mit Selfmade 2.0 nachgelegt. Er meint: „Es ist Zeit neues verrücktes Zeug zu bauen.“ Inspiriert wurde das ganze von den FMX Jungs rund um Tyler Bereman. Auch dieses Mal haben ihn die Ruso Brüder Daniel und Elias wieder tatkräftig unterstützt.

Clemens Kaudela baute sich seinen ultimativen Spielplatz mit einem 8,5 Meter Drop, einer Quaterpipe und einer Scrub lab. In diesem Projekt wollte er zwei Features so kombinieren, dass die Quaterpipe auf der einen Seite ist und die Landung auf der Rückseite super steil geshaped, damit man beides machen kann: Quaterpipe und normale Jumps.

 

VIDEO: Noga Korem – Enduro Season 2021

Enduro World Series Fahrerin Noga Korem schaut auf ihre vergangene Saison zurück. Die Israeli schaffte es 2021 mit einer extrem konstanten Leistung auf dem fünften Platz im Gesamtklassement zu landen. In dem neuen Video von GT können wir in schönen Bewegtbildern nochmal auf die Saison zurückschauen. 

Winning an Enduro World Series doesn’t come easy. It takes a lot of talent but comes down to hundreds more aspects, some can be controlled, others just can’t.

Werbung

Werbung

It’s up to the rider that will put themself in the right headspace to ride the closest to the limit without hitting the ground. It’s the flow-state, a new dimension where everything just seems to work flawlessly. It’s that feeling of confidence that every racer seeks. It’s something that takes time to reach, it comes with trial and error, adaptation, and a little bit of luck.

It is a process, and we’re about to get started. Join Noga Korem, as she looks back at the start of her season and how she found her flow.

Must Watch: Tom Van Steenbergen – Wild West 2

Nach dem meisterhaften ersten Wild West Edit mit Tom Van Steenbergen präsentiert uns der Kanadier nun den zweiten Teil. Calvin Huth sorgte wieder für fantastische Aufnahmen und einen tollen Schnitt. Definitiv ein Must Watch. 

Tom Van Steenbergen lays It all on the line with ‘Wild West 2’ – a triumphant return from his award-winning debut edit in the series.

Werbung

Werbung

In September 2020 Tom Van Steenbergen took the internet by storm with his mind melting production Wild West, directed by Calvin Huth. 1 year on from his award winning edit, Tom returns with Wild West 2, once again pushing the limits of what is physically possible on a mountain bike.

“It’s so rad to be able to do another Wild West video. Calvin and Dan absolutely killed it. Seeing how much everyone improved their skills over the last year is sick. I can proudly say that this is the most technical and best riding I’ve ever done for a video, which was a big challenge after coming back from a femur break. I’m so pumped to finally share this one.“ – Tom Van Steenbergen

VIDEO: Garret Mechem – Viel Style in Whistler und Kamloops

Sobald sie konnten, verließen Garret Mechem und Derek McCuiston ihr Zuhause in Santa Cruz, Kalifornien, und fuhren direkt zur kanadischen Grenze. Mitten im Wettkampf für die Crankworx B.C. Summer Series fanden Garret und Derek Zeit, Videoclips zu sammeln und an zwei der kultigsten Freeride-Spots in British Columbia etwas Style zu zeigen: Whistler Bikepark und Kamloops Bike Ranch.

Garret und Derek: „Dieser einmonatige Trip hat unsere Sichtweise auf viele Dinge verändert. Woche für Woche von einem Ort zum anderen zu düsen, hat uns gezeigt, dass es unabhängig von der Situation oder den Bedingungen nicht viel gibt, was wir lieber tun würden. Es hat uns auch gezeigt, dass, egal ob Freeriden oder Rennen, wenn deine Mission darin besteht, eine geile Zeit zu haben, WAS IST DER UNTERSCHIED?“

Werbung

Werbung