VIDEO: Joe Breeden geht ans Limit!

Was machen Downhill Racer auf einem Trail-Bike? Sie gehen ans Limit. ODI Fahrer Joe Breeden zerstört auf seinem Polygon Siskiu Kurven, stellt das Bike quer und pushet es an die Grenzen.

Downhill Racer and ODI rider Joe Breeden is all business when he rides his DH bike. But when he gets a chance to jump on his Enduro rig, he enjoys the opportunity to let loose with creative lines and aggressive riding constantly pushing the bike to its absolute limits.

Previous ArticleNext Article

NEWS: Max Fredriksson 2021 auf Cannondale unterwegs

Der junge schwedische Slopestyler und YouTuber Max Fredriksson fährt ab 2021 für den Amerikanischen Hersteller Cannondale. Max verkündete heute die neue Partnerschaft in einem epischen Edit auf seinem YouTube Kanal. 

Max Fredriksson

NEWS: Das UR-Team ist ab 2021 auf NS Bikes unterwegs

Das UR Team mit Tracey und Michael Hannah, Sam Reynolds und Joe Breeden trennt sich von Polygon und geht ab 2021 mit NS Bikes an den Start. Mehr erfahrt ihr im neuen Video des Teams.

We are proud to announce our new partnership with @nsbikesco to form the new NS BIKES UR TEAM!

They have great bikes, passionate people and a little bit of craziness so we already feel right at home with NS bikes. We will get inspired by their motto “Stay True” and keep our team spirit high!

Let’s goooo!

Rundum perfektioniert – Emil Johansson und seine neuen Sensus Signature-Griffe

 

Der schwedische Slopestyle Profi Emil Johansson legt großen Wert aufs Detail. Speziell die Griffe sind für den 21-Jährigen der einzige direkte Kontaktpunkt mit dem Bike und somit essentiell für das Bike-Handling und das damit verbundene Gefühl. Über die Jahre hat der junge Schwede viele unterschiedliche Griffe getestet und es gab immer das ein oder andere, das ihn nicht wirklich überzeugte. Ein Grund hierfür war die schnelle Abnutzung der Griffe, denn die meisten Griffe eigneten sich meist nur für wenige Wochen. Sein Wunsch, sich auf dem Bike weiterzuentwickeln und an seine Grenzen zu gehen, bewegten die Nummer 1 im Slopestyle nun dazu, zusammen mit Sensus seine individuellen Griffe zu entwickeln. Emils Signature-Griffe sind mit dem klassischen Swayze Muster versehen, ausgearbeitet mit kleinen Details, die dem Slopestyle-Talent ein besseres Feeling, mehr Grip und eine längere Haltbarkeit garantieren und so für ihn nicht mehr wegzudenken sind. Die Griffe sind ab jetzt in den Farben Schwarz und Gum erhältlich:https://www.thesensus.com/shopgrips/emj

 

Wählerisch zu sein und auf Details zu achten, ist keine Schwäche, vor allem wenn es um Bike-Parts geht. Griffe sind einer der unerlässlichen Teile am Bike. Sie ermöglichen sicheres und kontrolliertes Fahren und haben Einfluss auf die Performance:

Die Griffe sind die einzigen direkten Kontaktpunkte, die ich mit meinem Bike habe. Andere Kontaktpunkte sind die Pedale und der Sattel, aber da sind jeweils Schuhe oder Kleidung dazwischen, was das Gefühl beeinträchtigt. Ich möchte die bestmöglichen Griffe fahren, um meine bestmögliche Performance abrufen zu können. Sie sollen solide, aber nicht zu hart sein, damit die Hände so gut wie möglich verschont bleiben. Ich verbringe etliche Stunden damit, mich an meinem Lenker und den Griffen festzuhalten und mir ist es sehr wichtig, dass sie sich gut anfühlen, ich mich auf dem Bike wohlfühle und meine volle Leistung abliefern kann. Mit vielen Tests und Anpassungen haben wir meine neuen Griffe entwickelt. Ich fahre die Grips schon seit einigen Monaten und es sind ohne Frage die besten, die ich je hatte. Ich kann es kaum erwarten, dass die Leute sie ausprobieren!“ – Emil Johansson

„Emil ist in seiner ganz eigenen Liga. Dass wir nun die Chance hatten, seinen Signature-Grip zu kreieren und ihm seinen Traum-Griff zu verschaffen, spricht für sich selbst. Die Möglichkeit, den gleichen Grip wie Emil zu fahren, wird ihn zum begehrtesten Einkomponenten Griff auf dem Markt machen. Das erinnert mich an meine Zeit, als ich vor 10 Jahren meinen eigenen Traum-Griff entwickelt habe. Es ist perfekt.“ – Cam Zink, Sensus Gründer und Inhaber

 

Folge Emil auf Social Media:
Youtube: https://www.youtube.com/johanssonemil/
Instagram: https://www.instagram.com/johanssoemil/
Webseite: https://www.emilmtb.com

VIDEO: Kilian Bron – atemberaubende Aufnahmen in Kappadokien

Nach „Chasing Volcanoes”, „Our Tour de France“ und „Outdoor Synchrony”, begab sich Kilian Bron auf ein neues Abenteuer in die Türkei, ins Herz von Kappadokien! Zwei Wochen lang erkundete Kilian die einzigartige Landschaft der Region, auf der Suche nach der schmalsten Stelle, an der man die Steigeisen anlegen kann.

Ein Projekt, das in einer ganz besonderen Atmosphäre stattfindet und … vom Licht bestimmt wird. Ein Sonnenuntergang über den Schluchten, beleuchtete Heißluftballons und die dämmrige Atmosphäre des Nahen Ostens … taucht mit Kilian Bron, Pierre Henni, Pierre Dupont und JB Liautard in dieses farbenfrohe Abenteuer.

VIDEO: Yoann Barelli – Neues “Into The Gnar” Video mit Remy Metailler

Yooooooooooooo Everyone

Guess What, I’m back with some new episodes of “Into The Gnar” !!!!!

The goal this year is to have one episode dropping every month and to have a guest at every episode to make it more fun. Each episode will be Filmed by Alex Chapellier to make the whole series more professional and more enjoyable for you to watch.

For this episode we ride Hueso, double black diamond trail Squamish with some really cool features and have @Rémy Métailler with a surprise guest appearance hahaaaaaaaa !!!

Enjoy 🙂

auner Austrian Gravity Series 2021 mit vier Terminen

auner Austrian Gravity Series

Mit zwei kompletten Neuheiten im Downhill-Kalender startet die auner Austrian Gravity Series in die Saison 2021. Auf dem Programm stehen insgesamt vier Rennen, im Bikepark Lienz und der Bike Republic Sölden feiert die Serie Premiere. Ebenfalls Halt machen wird die Österreichische Downhill-Serie im Bikepark Königsberg sowie im Bikepark Semmering.

Die Strecken der auner Austrian Gravity Series sollen auch in der kommenden Saison wie gewohnt spannend sein, ohne dass Mutproben fällig werden. Der Veranstalter betont, dass die Abfahrtspisten bereits für Starter ab der U13 zu bewältigen sind. Wer bei einem auner Austrian Gravity Series Rennen an den Start geht, braucht also keine Angst vor mörderischen Strecken, einem überstrengen Reglement oder einem zu knappen Zeitplan haben. Die auner Austrian Gravity Series senkt somit die Hürde für den Einstieg in den Downhill-Rennsport. Eine familiär-entspannte Atmosphäre gibt es obendrein. Titelsponsor auner spendiert Preise für die Top 3 jeder Kategorie und nach dem Rennen gibt es außerdem gratis Fotos für alle Teilnehmer.

Der Auftakt zur auner Austrian Gravity Series findet an einem Wochenende mit der Downhill Staatsmeisterschaft statt. Im Bikepark Königsberg erfolgt am Samstag, den 29. Mai der Startschuss zur Serie 2021, am Sonntag wird auf der gleichen Strecke um die Meistertitel gefahren. Die Anmeldung zur auner Austrian Gravity Series 2021 öffnet Ende Februar.

auner Austrian Gravity Series: Termine und Austragungsorte

29.05.2021 – Bikepark Königsberg
11.07.2021 – Bikepark Semmering
25.07.2021 – Bikepark Lienz
23.08.2021 – Bike Republic Sölden

Web: www.facebook.com/AustrianGravitySeries

Foto: Friedrich-Simon-Kugi