Shredding the local trails: Neues Video von Gabriel Wibmer

Gabriel Wibmer ist auf dem besten Weg, eine ähnliche Karriere wie sein berühmter Cousin Fabio einzuschlagen. Mit seinem amüsanten und actionreichen Clip “Late for School” erzielte Gabriel mehr als neun Millionen YouTube-Aufrufe. Jetzt legt der erst 18-Jährige mit einem neuen Clip nach – und verkündet zugleich die Partnerschaft mit AMS (All Mountain Style).

Für den Nachwuchs-Downhiller Gabriel Wibmer läuft es im Moment richtig rund. Mehr als neun Millionen YouTube-Views und die neue Partnerschaft mit All Mountain Style (AMS) ebnen den Weg für eine Profi-Laufbahn. Und genau da möchte Gabriel nach seinem Abitur im Sommer 2021 auch hin. Schon heute sitzt er nahezu jeden Tag auf seinem Bike und rockt die Local Trails in Osttirol. Mit seinem neuesten Video “Shredding the local trails” liefert der 18-Jährige erneut ein Beweis seines Könnens ab. Von Whips zu Tabletops, über einen No-Hander zum Backflip, der Osttiroler schüttelt auf seinen Local Trails am Fuße des Großglockners wieder einige spektakuläre Tricks aus dem Ärmel. Da macht sogar das Zuschauen richtig Laune 🙂

„Ich kenne AMS schon lange. Die zwei Gründer, Xavi und Carles sowie der Rest des Teams, machen echt coole Produkte. Videodrehs sind immer super und die zwei Tage haben extrem viel Spaß gemacht. Die Crew war super lässig und wusste genau, was sie will. Das macht es für mich als Rider einfach. Aber am besten war, dass ich einen Großteil der Abschnitte auf meinen Local Trails öfter fahren konnte. Da war sogar das Hochschieben nicht schlimm. Die Sprünge sind einfach geil. Wenn man die öfter hintereinander macht, kann man seine Grenzen immer mehr ausloten. Im Video sind einige lässige Tricks, die in einem Take im Kasten waren. Das hat den Dreh zusätzlich aufgewertet“ – Gabriel Wibmer

Foto (c) Richard Bos / RASOULUTION

Previous ArticleNext Article

auner Austrian Gravity Series 2021 mit vier Terminen

auner Austrian Gravity Series

Mit zwei kompletten Neuheiten im Downhill-Kalender startet die auner Austrian Gravity Series in die Saison 2021. Auf dem Programm stehen insgesamt vier Rennen, im Bikepark Lienz und der Bike Republic Sölden feiert die Serie Premiere. Ebenfalls Halt machen wird die Österreichische Downhill-Serie im Bikepark Königsberg sowie im Bikepark Semmering.

Die Strecken der auner Austrian Gravity Series sollen auch in der kommenden Saison wie gewohnt spannend sein, ohne dass Mutproben fällig werden. Der Veranstalter betont, dass die Abfahrtspisten bereits für Starter ab der U13 zu bewältigen sind. Wer bei einem auner Austrian Gravity Series Rennen an den Start geht, braucht also keine Angst vor mörderischen Strecken, einem überstrengen Reglement oder einem zu knappen Zeitplan haben. Die auner Austrian Gravity Series senkt somit die Hürde für den Einstieg in den Downhill-Rennsport. Eine familiär-entspannte Atmosphäre gibt es obendrein. Titelsponsor auner spendiert Preise für die Top 3 jeder Kategorie und nach dem Rennen gibt es außerdem gratis Fotos für alle Teilnehmer.

Der Auftakt zur auner Austrian Gravity Series findet an einem Wochenende mit der Downhill Staatsmeisterschaft statt. Im Bikepark Königsberg erfolgt am Samstag, den 29. Mai der Startschuss zur Serie 2021, am Sonntag wird auf der gleichen Strecke um die Meistertitel gefahren. Die Anmeldung zur auner Austrian Gravity Series 2021 öffnet Ende Februar.

auner Austrian Gravity Series: Termine und Austragungsorte

29.05.2021 – Bikepark Königsberg
11.07.2021 – Bikepark Semmering
25.07.2021 – Bikepark Lienz
23.08.2021 – Bike Republic Sölden

Web: www.facebook.com/AustrianGravitySeries

Foto: Friedrich-Simon-Kugi

VIDEO: Gabriel Wibmer – Best Of 2020

Gabriel Wibmer präsentiert seine Highlights aus 2020. Von Motocross Sessions, Downhill Rennen, über Trials-Action bis hin zu riesigen Gaps im Vorgarten. 

WHAT AN INSANE YEAR 2020! Definitely a lot ups and downs but in the end, it was an unforgetable year, that´s for sure!

Hope you guys like this video and enjoy!

Video: Crankbrothers X Fabio Wibmer: New Shoe Day

Der österreichische Bike- und YouTube-Star Fabio Wibmer ist bekannt für seine atemberaubenden Videos voll spektakulärer Action und filigranster Bike-Artistik. Während Fabio verschiedene Bikes für verschiedene Gelegenheiten nutzt, trägt er immer denselben Schuh. Egal ob große Sprünge mit dem Big Bike oder technisch anspruchsvolle Lines mit seinem Trial-Prototypen – Fabio hat immer seinen neuen Crankbrothers Signature Stamp Schuh am Fuß. Wie zufrieden Fabio mit seinem neuen Schuhwerk ist, zeigt er auf eindrucksvolle Weise im aktuellen YouTube-Video “Crankbrothers X Fabio Wibmer: New Shoe Day”.

Um seinen neuen Mountainbike-Schuh zu präsentieren, nimmt Fabio uns mit auf eine Runde durch seine Heimatstadt Innsbruck. Zum Kick-Off der Session geht’s – wie könnte es anders sein – auf den Landhausplatz. Danach beginnt eine wilde Urban-Trials-Tour mit Trial- und Mountainbike zu Fabios Lieblingsplätzen, bevor es zum nahegelegenen Crankworx-Gelände geht, wo er den Whip-Off-Jump einige Male springt. Nach einem unglaublich langen Manual, beendet Fabio den Ausflug schließlich mit seinem Signature Trick, dem Handlebar Ride. Mit wechselnden Locations, Bikes, Helmen und sogar Klamotten hat dieses Video nur zwei Konstanten: Fabio selbst und sein neuer Crankbrothers Stamp Lace White / Fabio Wibmer Edition Signature Schuh.

„Ich bin mega gestoked über den Schuh und finde es cool, dass es endlich einen komplett weißen Bike-Schuh gibt. Er ist ein totaler Allrounder. Wie man im Video sehen kann, benutze ich ihn zurzeit für alles, was man auf dem Bike machen kann.“ – Fabio Wibmer

Der Flat-Pedal-Schuh mit dem schlichten weißen Look fügt sich nahtlos in den Stil des 25-Jährigen ein. Als einer von vier Styles des kürzlich gelaunchten Crankbrothers Stamp Lace Modells verfügt der Fabio Signature-Schuh über eine spezielle Gummimischung mit hoher Reibung und garantiert optimalen Grip. Die Stollentiefe sorgt überdies für eine perfekte Aufnahme der Pins. Mit einer auf die Crankbrothers Stamp-Pedale abgestimmten Sohle ist der Schuh die erste Wahl für Fabios zukünftige Big Bike- und Trial-Abenteuer.

Mehr Infos zum Crankbrothers Stamp Lace White / Fabio Wibmer Edition Signature Schuh gibt es hier:

https://int.crankbrothers.com/collections/stamp-shoes/products/stamp-lace?variant=33098538844240

Die neuen Fabio Wibmer Signature Schuhe sind zusammen mit den anderen neuen Crankbrothers Mountainbike-Schuhen ab sofort im Bike- und Sportfachhandel erhältlich.

Mehr zu Fabio Wibmer erfährst Du hier:
youtube.com/fabwibmer
instagram.com/wibmerfabio
facebook.com/wibmerfabio

Mehr zu Crankbrothers erfährst Du hier:
youtube.com/crankbrothers
instagram.com/crankbrothers
facebook.com/crankbrothers

Fotos: Hannes Berger

Die Drop & Roll Tour feiert die Weihnachtszeit mit neuem Street Video

Für alle Drop & Roll Fans gibt es ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk: den Release des Street Videos „Danny MacAskill and Duncan Shaw – A trip to the sea side – Drop and Roll“, in dem Danny MacAskill, Duncan Shaw und Nachwuchstalent Rory Semple gemeinsam die Rhyl Sea Front in North Wales erkunden. In einem Jahr, in dem Live-Shows mit Zuschauermassen undenkbar sind, muss die Drop & Roll-Crew umdenken und hat kurzerhand beschlossen, das Jahresende mit einem Team-Video zu zelebrieren. Die geballte Energie der Fahrer ist schon nach wenigen Sekunden spürbar. Mit hautnahen Follow-Lines und Drop & Roll typischer Finesse zaubert der Clip nicht nur den Trial-Fans ein Lächeln ins Gesicht.

Ursprünglich sollte das Projekt innerhalb eines Tages realisiert werden. Aufgrund der kurzen Wintertage und dem riesigen Potential der Rhyl Sea Front hat sich die Drop & Roll-Crew jedoch zu einem weiteren Drehtag entschieden. Danny und Duncan befinden sich bereits seit ein paar Monaten in Wales und haben sich immer wieder beim Schwelgen über die architektonischen Vorzüge der am Meer gelegenen Städte ertappt. Ein gemeinsamer Freund hat ihnen dann erste Bilder der Rhyl Sea Front gezeigt. Der Spot, der eine schier unendliche Anzahl an Lines und Trickmöglichkeiten zu bieten schien, festigte die Videoidee des Drop & Roll Teams. Begleitet werden Danny und Duncan dabei von Rory Semple, einem talentierten Nachwuchsfahrer, der schon jetzt mit einem immensen Tricklevel aufwarten kann und sich als Gastfahrer im Video beweisen darf.

Schon früher haben spektakuläre GoPro Follow-Lines von Danny und Duncan für Begeisterung gesorgt, und die Fans verlangen seither nach einer Zugabe. Nun gibt es, noch vor Weihnachten, mehr von den langersehnten Trains der zwei Bike-Virtuosen. Gerade jene Follow-Lines nahmen auch die meisten Versuche in Anspruch. Mit einem zweiten Fahrer, der die gleiche Line meistern muss, vervielfacht sich der Schwierigkeitsgrad, und das Timing wird zum Schlüssel. Man darf den Vordermann nicht aus dem Bild verlieren und muss gleichzeitig eine ruhige Kamerafahrt leisten. Den schwierigsten Trick im Video zeigt Danny MacAskill mit einem Frontflip von einem Treppenset.

Vor einiger Zeit filmten Duncan und ich bereits ein paar GoPro Follow-Lines zusammen. Seitdem ließ mich der Gedanke nicht mehr los, und ich war froh, dass wir für das Video ein paar richtig dicke Follow-Lines finden konnten!“ – Danny MacAskill

Das fünfeinhalb Minuten lange Video zeigt nicht nur die Trial-Kunst von seiner besten Seite, es transportiert auch ein Gefühl von Leidenschaft und Witz und bringt so den typischen MacAskill-Flair auf. Die Crew freut sich schon auf ähnliche Projekte im neuen Jahr!

Folge der Drop and Roll-Tour auf Social Media:

Facebook: https://www.facebook.com/dropandrollteam
Instagram: https://www.instagram.com/dropandrolltour/
Twitter: https://twitter.com/DropandRollTour
Website: https://dropandrolltour.com

Photos by Dave Mackison/ Rory Semple.

From Sea to Sky – Bike-Film feiert am Sonntag Onlinepremiere

Es ist Mitte Mai 2020. Zahlreiche Schutzmaßnahmen werden gelockert und Reisen ist, wenn auch unter Einhaltung wichtiger Hygiene-Auflagen, wieder möglich. Die beiden Bikeprofis Jasper Jauch und Monica Gasbichler machen sich auf den Weg durch Deutschland. Doch wie hat die Zwangspause ihr Leben und den Blick auf das scheinbar „Selbstverständliche“ verändert? „From Sea to Sky“ ist eine Reise zu den Wurzeln, zur Unbeschwertheit und der immerwährenden Konfrontation mit dem new Normal.

Bis zur COVID-19-Pandemie und den daraus resultierenden Einschränkungen war Reisen gehörte das Reisen für Jasper Jauch und Monica Gasbichler zum Leben einfach mit dazu. Doch dann Zwang die Pandemie auch die beiden Bikeprofis zu einer Zwangspause. Nach den Lockerungen Mitte Mai wurde das reisen zwar wieder möglich, aber welche Nachwirkungen hat die ganze Geschichte? Sie fragen sich ob das Unterwegssein, dass ihr Leben bislang so sehr bestimmt hat, wirklich sinnstiftend ist. Was hat die Zwangspause mit ihnen gemacht und wie hat sich ihr Blickwinkel verändert?

„Eine Onlinepremiere und -veröffentlichung ist für uns in der aktuellen Situation der richtige Weg etwas Inspiration, Abenteuerlust und Zerstreuung zu teilen“ – Jasper Jauch

Jasper und Monica machen sich auf den Weg durch Deutschland. Es wird eine innere wie äußere Reise. Eine Reise zu den Wurzeln, zur Unbeschwertheit und der immerwährenden Konfrontation mit dem new Normal. Eine Reise von Nord nach Süd, vom Meer bis zu den Bergen – kurz: From Sea to Sky. Auf ihrem Trip besuchen sie fünf ganz unterschiedliche Bikereviere. Auf dem Programm stehen Jaspers Wurzeln im Deister bei Hannover, der Nationalpark Harz und MSB-X-Trail, der spektakuläre Unter Tage Besuch in Saalfeld, Regensburg sowie der Bikepark Samerberg im Chiemgau.

From Sea to Sky

Online-Premiere feiert der Bike-Film „From Sea to Sky“ am Sonntag, 20. Dezember auf dem YouTube-Kanal von Jasper Jauch unter https://youtu.be/dT0cBb5yWIM

Video: Gabriel Wibmer – Flipping out Downhill

Gravitation scheint in der Wibmer Familie nicht zu existieren. Der Cousin von Fabio Wibmer zeigt mal wieder, dass die Sehnsucht nach großen Sprüngen, Backflips und verrückten Tricks in seinem Blut liegen muss. 

HUGE JUMPS, FULL SPEED and even FLIPS.  That´s what a ,,normal” HOMETRAIL Lap looks like for me haha! – Gabriel Wibmer

Anstatt in herausfordernden Zeiten wie diesen Trübsal zu blasen und den Kopf hängen zu lassen, geht der 18-jährige Gabriel Wibmer lieber raus in die Natur. Er schnallt sich sein Downhill Bike aufs Quad, fährt den Berg hinterm Haus hoch und heizt seinen Home-Trail herunter. Mit einer Menge Action und von friedlichen Bergen umgeben, dreht der junge Ostiroler richtig auf und lotet seine Grenzen aus. Der spektakulärste Trick seines neuen Videos ist ein Backflip, für den er einen stehenden Baumstamm als Take-off benutzt.
© Stephan Wibmer

„Der Höhepunkt des Videos war defitiniv der Backflip am Baum. Es hat uns umso mehr gefreut, dass unser Plan aufgegangen ist, da wir anfangs nicht wirklich sicher waren, ob das mit einem Downhill Bike überhaupt möglich ist. Wir waren auch echt überrascht, wie gut es im Endeffekt funktioniert hat. Wir haben gerade einmal 25 Versuche gebraucht, was echt nicht die Welt ist bei so einem anspruchsvollen Trick. Anfangs fühlte es sich schon etwas komisch an, mit dem Bike direkt auf den Baum zu zufahren, um einen Backflip zu machen. Nach ein paar Versuchen waren wir schon sehr nah dran und wussten bald, dass es klappen wird. Ich hatte ein bis zwei Crashs, aber nichts Wildes und es ist immer witzig, so etwas auf Video zu haben.“ – Gabriel Wibmer

© Stephan Wibmer

Nach zwei Videos auf dem Trialbike hat Gabriel die Zeit auf seinem Big Bike ganz besonders genossen und freut sich extrem darüber, endlich auf seinem Local-Trail gefilmt zu haben:

Ich wollte schon lange ein Video auf meinem Home-Trail drehen und jetzt zu diesen Zeiten bot sich das natürlich perfekt an. Es war einfach super, draußen in der Natur zu sein, Spaß auf meinem Bike zu haben und ein paar coole Aufnahmen einzufangen.“

Gabriel Wibmer:
Facebook
Instagram
YouTube
TikTok