Bike Check und 10-Schnelle Fragen mit Fabio Schäfer

Fabio Schäfer

„Yo Leute was geht.“ Wir haben den Dirt Jumper des Gravity-Magazine Gründers unter die Lupe genommen und ihm 10-Schnelle Fragen gestellt. Sebatsian Marggraf hat für euch die Fotos gemacht.

Eigentlich muss ich euch ja nicht erklären wer Fabio Schäfer ist. Der Youtuber, Scrape Gear Gründer, Eisdielen Besitzer, Familienvater und Freerider hat euch bis 2018 mit einigem Content in unserem Magazin und auf unserem YouTube Channel versorgt. Ich bin mir auch sicher, dass einige von euch jetzt nicht ein schönes Fahrrad im Keller stehen haben würden, denn er hat mit seinen vielen Vlogs mit Sicherheit den ein oder anderen von uns zum Mountainbiken inspiriert.

Ich war mit Fabio zum testen des Corona-Umbaus im RadQuartier und fand, dass es mal wieder an der Zeit war, sein Fahrrad zu präsentieren. Das Canyon Stitched 720 gibt es jetzt schon seid 2015 und seitdem hat sich nicht viel an dem Slopestyler aus Koblenz verändert. Welche custom Parts Fabio fährt, seht ihr in unserem Check.

Rahmen und Anbauteile:

Werbung

Werbung

Rahmen: Canyon Stitched 720 Slopestyle
Farbe: Silber
Gabel: RockShox Pike 26 DJ mit „Erst mal Snacken“ Sticker
Dämpfer: RockShox Monarch RT3 Debon Air
Bremsen: Shimano Deore XT
Reifen: Continental Race King 26
Kurbel: Shimano Deore XT
Lenker: Canyon mit Sensus Swayze grips
Vorbau: Canyon G5
Sattel: Canyon mit Pivotal System

„RIDE AND DESTROY“ -100 Backflips in 1.44h – dieses Bike hat schon einiges mitgemacht.

Fabio hat sein Stitched schön clean mit schwarzen Anbauteilen versehen. Besonderes Augenmerk sollten wir auf den „Erst mal snacken“ Sticker an der Gabel werfen den es vor einiger Zeit im Gravity-Magazin gab.

Seit diesem Jahr fährt Fabio für Shimano und hat deshalb eine Deore XT Bremse und Kurbel verbaut.

 

Was fährst du lieber: Bikepark oder Trails?

Bikepark ohne Brechsand!!!

Fintnessstudio oder Gravel Bike?

Gravel Bike mit Workout danach. Und ohne Platten.

Welche Filme? New World Disorder oder Cranked?

Oh tatsächlich eher Cranked, da es mich mehr geprägt hat.

Eher eine leckere gesunde Mahlzeit oder was Süßes?

Eine leckere Mahlzeit. Ehm. Ein leckeres gesundes Eis von Hirnfrost!

Urban oder Dirtjumps?

Dirtjumps!

Downhill oder Enduro?

Downhill. Weil es irgendwie mehr Spaß macht – springen zum Beispiel. Die Strecke muss nur dazu passen. Aber man fährt natürlich häufiger mit dem Enduro.

Übernachtest du lieber in der Natur oder vorm Service Terminal einer Bank? (Anspielung auf sein Video mit Fritz Meinecke)

-lacht- viel lieber in der Natur

Wo bist du lieber? Deutschland oder Kanada?

-überlegt- Ja, Kanada

Foam-Pit oder Airbag?

Airbag

Pitbike oder E-Bike?

Pitbike

Fabio Schäfer

Wer mehr von Fabio sehen will, sollte seine Socialmedia-Accounts abchecken.

Instagram, Youtube

 

 

Previous ArticleNext Article

ABUS MODROP: Neuer Mountainbike-Helm für Trail-Abenteuer

Pressemitteilung: Mit dem komplett neuen Allround-Modell MODROP erweitern die Sicherheitsexperten von ABUS ihr Mountainbike-Helm-Portfolio. Der ABUS MODROP überzeugt mit hochwertiger Ausstattung, bestem Schutz, geringem Gewicht und ansprechenden Design-Varianten. Eine Wochenend-Tour mit der Familie, Bikeurlaub in Südtirol oder ein Alpencross mit den Bike-Buddies: Mit dem neuen Alleskönner ABUS MODROP ist man bestens gewappnet für jegliche Mountainbike-Abenteuer.

ABUS bietet den MODROP in acht modernen Design-Varianten für unterschiedlichste Geschmäcker. Aber nicht nur äußerlich weiß der Neuzugang zu überzeugen: Die Two-Shell-In-Mold-Konstruktion macht den Helm robust und sicher. Ein Vollring aus Kunstoff umschließt den Kopf und wird mittels Zoom-Ace-System individuell für die perfekte Passform justiert. In einer Aussparung zwischen Verstellsystem und Helmunterkante, dem PonytailOutlet können lange Haare oder ein Zopf  nach hinten durchgeführt werden und  schränken somit beim Fahren nicht die Sicht ein. Der Kinnriemen kann dank neu entwickeltem TriVider auf die Kopfform angepasst werden. Mit 310 Gramm (Größe S) ist der MODROP ein echtes Leichtgewicht und idealer Begleiter für lange Touren mit dem All-Mountain-Bike.

ABUS MODROP

Werbung

Werbung

Mountainbike-Profi Steffi Marth konnte den Helm in den vergangenen Monaten bereits testen und ist begeistert: „Der MODROP ist ein toller Helm – leicht und mit sehr guter Passform. Die schönen und vor allem einzigartigen Farben und Muster machen ihn zu etwas Besonderem.“

Acht Lufteinlässe und sechs Luftauslässe sorgen für optimale Belüftung. Zum Schutz vor Fliegen und Insekten sind die großen Öffnungen mit einem Netz versehen. Der stylische Visor ist höhenverstellbar und bei Bedarf findet darunter eine Goggle Platz.

ABUS MODROP

Für ein Plus an Sicherheit kann man zwischen zwei Upgrade-Varianten wählen: Der MODROP ist sowohl als MIPS- (drei Farben) als auch QUIN-Variante (zwei Farben) erhältlich. Sowohl die MIPS-Modelle als auch die sieben weiteren Designvarianten sind QUIN ready, können also nachträglich mit dem QUIN Crash-Sensor ausgestattet werden.

Kleiner Bruder MOTRIP

Für Rider, deren Fokus weniger auf technischen Features und mehr auf einer cleanen Optik liegt, ist der MOTRIP die passende Wahl. Der Helm kommt in sechs schlichten Farben. Wie beim MODROP sorgt das Zoom-Ace Verstellsystem mit Vollring auch hier für perfekte Passform und auch beim MOTRIP können Zopf oder lange Haare durch das PonytailOutlet nach hinten geführt werden. Der Visor ist verstellbar und macht bei Bedarf Platz für die Goggle.

Die zwei Neuheiten ABUS MODROP und ABUS MOTRIP sind ab sofort im Fachhandel erhätlich.

  • Größen: S (51 – 55 cm), M (54 – 58 cm), L (57 – 61 cm)
MODROP:
  • Gewicht: 310 g (S), 330 g (M), 360 g (L) (+5 g bei QUIN-Modellen, + 30 g bei MIPS-Modellen)
  • Sieben Farben: iced mint, pine green, velvet black, concrete grey, midnight blue, dusky camel, polar white
  • Drei Farben MIPS-Modelle: concrete grey, velvet black, metallic copper
  • Zwei Farben QUIN-Modelle: velvet black, polar white
MOTRIP:
  • Gewicht: 320 g (S), 340 g (M), 350 g (L)
  • Farben: shiny white, shiny black, pine green, iced mint, concrete grey, midnight blue

NEWS: Troy Brosnan bricht sich Knöchel bei Australischer Meisterschaft

Der wohl konstanteste Racer des World Cups hat sich am Wochenende bei der australischen Meisterschaft den Knöchel gebrochen. Brosnan postete den Sturz auf seinem Instagram Account. Eventuell wird eine Operation nötig sein. Der erste UCI World Cup der Saison findet am 26.03. statt. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Troy Brosnan (@troybrosnan)

VIDEO: Gabriel Wibmer – Late For School Behind The Scenes

Bike Action liegt bei den Wibmers in der Familie. Gabriel Wibmer präsentiert mit Late For School 2 ein Street und Freeride Edit, dass mit großen Gaps, Tricks und knappen Aktionen nur so geladen ist. Aber wie läuft so ein Dreh eigentlich ab? Hier gibts die Behind The Scenes.

Werbung

Werbung

VIDEO: Thomas Genom und Brook Macdonald ballern Trails und Drit Jumps

Zwei Disziplinen, zwei Athleten. Brook Macdonald und Thomas Genom sitzen zwar beide auf Mountainbikes, haben aber extrem unterschiedliche Stile. Der eine gehört zu den besten Downhill Racern der Welt und der andere macht Events wie Crankworx und die Red Bull Rampage unsicher. In Visionaries treffen beide aufeinander und reden über Verletzungen, die Liebe zum Sport und lassen es auf den Trails krachen.

See more of what matters…passion, family, drive, team, style, collaboration, life. 100% brings together some of our most iconic athletes across multiple sports to bring you Visionaries. Showcasing the commonalities and respect they have for one another through sport and conversation. The common denominator of these athletes is their drive to give 100% in everything they do. WE ARE VISIONARIES.

Werbung

Werbung

VIDEO: Trackside Entertainment mit Jack Moir

Enduro Meister Jack Moir konnte zwar nicht selbst am Thredbo Cannonball teilnehmen, versorgt aber dafür seine Fans mit Bildmaterial vom Streckenrand. Hier gibts viel zu lachen, Stürze und das ein oder andere Gesicht aus der Szene.

Werbung

Werbung

Moi Moi TV – Thredbo Cannonball downhill practice and seeding RAW. Day 1 at Cannonball festival was a belter! People were doing front flips where they shouldn’t be doing front flips, and the Groms were charging. MVP goes to Tom Lewis for sacking up and holding er wide, closely followed by Gribble (Shaved sunglass head Guy). Thanks Staggsy for the slowmo clip! Stay tuned for Flow motion cup, and pump track racing tomorrow!

Must Watch: Anton Thelander – Die Schöne und die hässlische Seite des Lebens

Auch wenn es in den sozialen Medien oft so wirkt, ist das Leben eines Profi-Athleten auch nicht nur ein Sahneschlecken. Anton Thelander erzählt in seinem neuen Video über seine Hochs und Tiefs. Das ganze wird stimmungsvoll in Szene gesetzt und mit wunderschönen Aufnahmen kombiniert.

Everyone, regardless of skill level or career experiences pressure in their lives and Anton Thelander was by no means exempt to this. As his life became about pursuing podiums, pressure took a sport he previously loved and turned it into something which brought him no happiness. His success began to come at the cost of his own personal wellbeing. Anton’s new mindfulness edit reflects on a journey that initially led him away from the sport and celebrates his return and rediscovery of all the things that are awesome within MTB. ‘Mindfulness’ acts as a homage to the moments that really matter and as a reminder to always focus on what makes you happy.

Werbung

Werbung