PM: EMIL – The Next Chapter

Kurz vor dem Beginn der Crankworx FMBA Slopestyle World Championship Saison in Rotorua, Neuseeland, ist der schwedische Slopestyle-Profi Emil Johansson bereit der Welt zu zeigen, dass er zur Weltspitze des Sports gehört und an seinen Sieg beim letztjährigen Red Bull Joyride anknüpfen kann. 

Vor ziemlich genau einem Jahr war der junge Schwede noch zum Zuschauen verdammt. Ein übler Sturz im Training machte einen Start in Rotorua und Emils geplantes SWC-Comeback nach langer Verletzungspause unmöglich. Beim Crankworx Innsbruck gelang dies dann umso beeindruckender: Mit einem sehr knappen zweiten Platz musste sich Emil nur Brett Rheeder geschlagen geben. Die sehr erfolgreiche Dokumentation „Every Mystery I‘ve Lived“ hat Emils langen Leidensweg und seine Rückkehr in den Sport bereits auf emotionalste Weise beleuchtet. Was seither passiert ist, zeigt nun „EMIL: The Next Chapter“: 

EMIL: Every Mystery I’ve Lived: The Next Chapter 

Bereits während eines Interviews beim Red Bull Joyride 2017 erkannte Slopestyle-Legende Brandon Semenuk, dass Emil „einer von den ganz Großen der Slopestyle Szene“ werden wird. Zwei Jahre später gewann Emil genau diesen Wettbewerb und geht als zweiter europäischer Sieger in die Geschichte ein. Mit seinem Sieg beim Red Bull Joyride 2019 verwies er Top-Fahrer wie Brett Rheeder (CAN), Dawid Godziek (POL) und Nicholi Rogatkin (USA) auf die Plätze und beendete seine Comeback Saison auf höchstem Niveau. 

„Während des letzten Sommers habe ich zu meinem ursprünglichen Level zurückgefunden und die Saison besser beendet als begonnen. Der Sieg beim Red Bull Joy Ride fühlt sich super an.“ 

Mit dem Start der Saison 2020 geht ein langer, steiniger Weg für den jungen Schweden zu Ende. Die Diagnose einer Autoimmunkrankheit und die Genesung von einer Rückenverletzung machten 2018 und 2019 zu physisch wie psychisch prägenden Jahren. 

„Bevor ich meine Diagnose erhalten habe, hatte ich keinen Plan, was los war. Was passiert mit mir, immer wieder und wieder? Wieso werde ich ständig krank und fühle mich schrecklich? Es ist unendlich schwer für mich gesund zu bleiben, während ich mich auf das Training konzentrieren möchte. Noch schwerer fällt es mir im Kopf einen Schritt zurückzugehen und mir grundlegende Gedanken um meine Zukunft zu machen, anstatt ständig Vollgas auf dem Bike zu geben.” 

Dennoch startet Emil mit erhobenem Kopf in die Saison 2020 und ist bereit der Welt zu zeigen, woran er in der Off-Season gearbeitet hat. 

“Ich habe viel auf dem Bike trainiert und die Zeit daheim ohne viel Reisen genossen. So konnte ich mich darauf konzentrieren gesund zu bleiben und mich optimal für die Saison vorbereiten“, sagt Johansson. 

„Aber ohne die volle Unterstützung meiner Ärzte Dr. Bachmann und Dr. Jacob sowie meines Trainers Lenz Westner, wäre ich wahrscheinlich nicht wieder dort, wo ich heute bin. Vielen Dank an euch!“ 

„EMIL: The Next Chapter“, nun auf Red Bull TV verfügbar, setzt genau an dem Punkt an, an dem wir zuletzt von Emil gehört haben: der Kampf gegen die Autoimmunkrankheit, Reha und sein Weg zurück zur Slopestyle-Weltspitze und alles, was damit verbunden ist – sowohl die physischen als auch die psychischen Herausforderungen. 

Folge Emil Johansson live bei den Slopestyle World Championships in Rotorua LIVE and on-demand auf Red Bull TV! 

Folge Emil Johansson hier: 

 https://www.facebook.com/johanssoemil/

https://www.instagram.com/johanssoemil/

http://www.rasoulution.com/en/Athletes/Emil-Johansson.html

Photos by ©Richard Bos/rasoulution; Saskia Dugon, Graeme Murray, Paris Gore, Scott Serfas / Red Bull Content Poo​​​​​​l  

 

Previous ArticleNext Article

NEWS: Remi Thirion verlässt nach 8 Jahren Commencal

Nach über 8 erfolgreichen Jahren verlässt World Cup Racer Remi Thirion den Rennstall. Der schnelle Franzose bestätigte seinen Abschied auf Instagram und wird die kommende Saison mit einem neuen Team an den Start gehen. Commencal bedankt sich für die letzten Jahre und hält einige der besten Momente im folgenden Video fest.

Wir sind gespannt wohin es Remi in der kommenden Saison verschlägt. Mehr zum Bronze Weltmeister findet ihr hier: Instagram

From Sea to Sky – Bike-Film feiert am Sonntag Onlinepremiere

Es ist Mitte Mai 2020. Zahlreiche Schutzmaßnahmen werden gelockert und Reisen ist, wenn auch unter Einhaltung wichtiger Hygiene-Auflagen, wieder möglich. Die beiden Bikeprofis Jasper Jauch und Monica Gasbichler machen sich auf den Weg durch Deutschland. Doch wie hat die Zwangspause ihr Leben und den Blick auf das scheinbar „Selbstverständliche“ verändert? „From Sea to Sky“ ist eine Reise zu den Wurzeln, zur Unbeschwertheit und der immerwährenden Konfrontation mit dem new Normal.

Bis zur COVID-19-Pandemie und den daraus resultierenden Einschränkungen war Reisen gehörte das Reisen für Jasper Jauch und Monica Gasbichler zum Leben einfach mit dazu. Doch dann Zwang die Pandemie auch die beiden Bikeprofis zu einer Zwangspause. Nach den Lockerungen Mitte Mai wurde das reisen zwar wieder möglich, aber welche Nachwirkungen hat die ganze Geschichte? Sie fragen sich ob das Unterwegssein, dass ihr Leben bislang so sehr bestimmt hat, wirklich sinnstiftend ist. Was hat die Zwangspause mit ihnen gemacht und wie hat sich ihr Blickwinkel verändert?

„Eine Onlinepremiere und -veröffentlichung ist für uns in der aktuellen Situation der richtige Weg etwas Inspiration, Abenteuerlust und Zerstreuung zu teilen“ – Jasper Jauch

Jasper und Monica machen sich auf den Weg durch Deutschland. Es wird eine innere wie äußere Reise. Eine Reise zu den Wurzeln, zur Unbeschwertheit und der immerwährenden Konfrontation mit dem new Normal. Eine Reise von Nord nach Süd, vom Meer bis zu den Bergen – kurz: From Sea to Sky. Auf ihrem Trip besuchen sie fünf ganz unterschiedliche Bikereviere. Auf dem Programm stehen Jaspers Wurzeln im Deister bei Hannover, der Nationalpark Harz und MSB-X-Trail, der spektakuläre Unter Tage Besuch in Saalfeld, Regensburg sowie der Bikepark Samerberg im Chiemgau.

From Sea to Sky

Online-Premiere feiert der Bike-Film „From Sea to Sky“ am Sonntag, 20. Dezember auf dem YouTube-Kanal von Jasper Jauch unter https://youtu.be/dT0cBb5yWIM

Gravity Card feiert 2020 erfolgreichste Saison aller Zeiten

Biken ist beliebt wie nie zuvor! Nicht nur die steigenden Verkäufe der Fahrradhersteller bis hin zur Grenze ihrer Kapazität sind Indiz für den Zweiradboom. Auch die Gravity Card feiert dieses Jahr ihren Saisonabschluss mit einem neuen Besucherrekord. Ausschlaggebend für die neue Bestmarke mag zum einem das deutlich erweiterte Angebot einiger Bikeparks, wie zum Beispiel Schladming und Brandnertal sein, zum anderen aber auch die inhaltliche Erweiterung des Angebots hin zu mehr Enduro. Die Covid-19 Sonderregelung mit Rückgabe- und Erstattungsmöglichkeit wurde hingegen trotz verkürzter Saison kaum genutzt. In der kommenden Saison 2021 feiert die Gravity Card einen weiteren Neuzugang: das Kitzski Trails Areal, welches mit Strecken in allen Schwierigkeitsgraden zu überzeugen weiß und dabei das bereits bestehende und breit gefächerte Streckenangebot erneut aufwertet, wird die Nummer 22 im Verbund.

© Roland Haschka, Bikepark Schladming

Die Gravity Card blickt nicht nur auf einen neuen Besucherrekord, sondern auch auf die bisher meistverkauften Karten in einer Saison zurück. Die aufgrund der anhaltenden Pandemie eingeführte Corona-Sonderregelung bot Käufern der Gravity Card im Falle von Corona-bedingten Bikepark-Schließungen oder stark verspäteten Bikepark-Öffnungen eine gestaffelte Rückerstattung, diese Option wurde jedoch praktisch nicht in Anspruch genommen. Um auch die kommende Saison so flexibel wie möglich zu gestalten, wird diese Sonderregelung 2021 dennoch weiter Bestand haben.

Mit insgesamt 170 Trails und 21 Bikeparks und Enduro-Gebieten in sechs Ländern war das Gravity Card-Netzwerk in diesem Jahr so abwechslungsreich wie nie zuvor – schnelle Flowtrails, technische Downhillstrecken und fette Jumplines ließen die Gravity-Herzen höherschlagen. Das erweiterte Park-Angebot, wie die neuen Flow- und Jumptrails in den Bikeparks Brandnertal und Schladming schafften es, die Zahl der Bikepark-Besuche zu steigern.  Das insgesamt deutlich erweiterte Enduro-Angebot hat die Gravity Card darüber hinaus für eine neue Zielgruppe attraktiv gemacht.

© Michael Werlberger, Kitzski

© Michael Werlberger, Kitzski

 

 

 

 

 

 

Neu mit von der Partie für die kommende Saison ist das Bike Areal Kitzski, welches mit über 20 Kilometern feinsten Single Trails aufwarten kann. Die insgesamt vier verschiedenen Strecken „Fleckalm Trail“, „Bike Trail Hahnenkamm“, „Lisi Osl Trail“ und der „Gaisberg Trail“, die sich auf die Orte Kitzbühel und Kirchberg verteilen, sorgen für abwechslungsreichen Bike-Genuss für alle Alters- und Könnerstufen.

“Mit einem etwas verspäteten Start in die Saison war unser Hauptziel, nach Möglichkeit keine Verluste einzufahren. Mit Covid-19 Präventionskonzepten und Maßnahmen, wie unserer Rückerstattungs-Sonderregelung, wollten wir aber gleichzeitig den Besitzern der Card entgegenkommen. Dass wir unser Ziel nicht nur erreicht haben, sondern nun sogar die erfolgreichste Saison überhaupt feiern konnten, freut uns natürlich umso mehr. Uns bestätigt das auch, dass die ‚Ausbreitung‘ in Richtung Enduro der richtige Weg war. Mit dem Neuzugang und dem immer weiter ausgebauten Streckennetz der Parks sehen wir der kommenden Saison sehr positiv entgegen.” – Kornel Grundner, Sprecher der Gravity Parks

Mit dem Bike Areal Kitzski steigt im kommenden Jahr die Gesamtzahl der Bikeparks im Gravity Card-Netzwerk auf 22 an. Die Saisonkarte gilt vom 03.04.2021 bis zum 07.11.2021. Die Preise staffeln sich wie folgt:

Erwachsene: 519€
Jugendliche: 390€
Kinder: 252€

Gute Nachricht für alle, die ihren liebsten Mountainbikern noch etwas ganz Besonderes unter den Weihnachtsbaum legen oder sich selbst etwas gönnen möchten: Der Online-Verkauf der Gravity Card 2021 beginnt am 09.12.2020.

© Wayne Reich, Bike Republic Sölden

Alle teilnehmenden Bikeparks des Gravity Card-Verbundes gibt es hier:

The Epic Bikepark Leogang

Saalbach Hinterglemm

Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis

Schladming-Dachstein

Bike Kingdom Lenzerheide

Bikepark Brandnertal

Bike Republic Sölden

3 Länder Enduro Trails Reschenpass

Bad Kleinkirchheimer Flow Country Trail

Bikepark Innsbruck

Bikepark Tirol

Bikepark Winterberg

MTB-Zone Geisskopf

Bikepark Spicak

Bikepark Wurbauerkogl

Bikepark Semmering

Bike Park Kranjska Gora

Bike Park Krvavec

MTB-Zone Bikepark Willingen

MTB-Zone Bikepark Petzen

Bikepark Pohorje

Neu 2021: Bike Areal Kitzski

 

Für mehr Information zur GraVity Card: www.gravity-card.com
Facebook: facebook.com/gravitycard
Instagram: www.instagram.com/gravity_card

Das neue Pivot Mach 6 – 27.5″ für den Spaß

Pivot präsentiert das neue MACH 6; Enduro, Spaßmaschine und Bike Park Shredder. Obwohl die Ära der 29″ im vollen Gange ist, wird der neue langhubige Allrounder der Amerikaner nur als 27.5″ erhältlich sein. Das verspielte MACH 6 ist vom umkomplizierten Race Modell mit Marzocchi Bomber bis hin zum Factory Live Valve High End Boliden erhältlich. 

2007 gründete Chris Cocalis die Marke PIVOT mit dem Ziel die besten Fahrräder der Branche zu entwickeln. Mittlerweile macht das Unternehmen aus Phoenix in Arizona seinen Grundsätzen alle Ehre, hat Athleten wie Bernard Kerr, Ed Masters und Emilie Siegenthaler unter Vertrag, steht für hochwertige Mountainbikes und entwickelt sich stetig weiter.

Pivot Mach 6

Das neue MACH 6 soll das laufruhige Fahrverhalten des 29″ Firebird mitbringen und kombiniert das ganze mit verspielten 27.5″ um mehr Spaß auf dem Trail zu bieten. PIVOT will damit ein Mountainbike für jeden Bereich bieten; vom Bike Park, All-Mountain Einsatz bis hin zur Enduro Runde auf den Hometrails.Pivot Mach 6

Vertikales Dämpfer Design

Um für ein kompakteres Rahmendesign zu sorgen, verbauen die Amerikaner den Dämpfer stehend im Rahmen. Das sorgt für ein steiferes Rad, verbraucht weniger Material und spart somit Gewicht. Das ganze wurde für Luft und Coil-Dämpfer konzipiert und lässt ausreichend Platz um in jeder Rahmengröße eine große Trinkflasche zu verstauen.

Neben den zwei Farben Mint Relic und Stealth ist das MACH 6 in den Größen XS, SM, MD, LG erhältlich.

Pivot Mach 6
Das Pivot Tool Dock System ermöglicht das Verstauen von Werkzeugen und Ersatzteilen unter dem Oberrohr oder dem Rahmen.

Komponenten Auswahl ohne Ende

Bei der Ausstattung bieten die Amerikaner ganze 14 verschieden Modelle. Vom soliden Race Modell mit Marzocchi Bomber Dämpfer und Gabel, über die Team Varianten mit Fox Factory Live Valve Fahrwerk bis hin zur steifen Fox 38 bei den Pro Aufbauten, gibt es alle Varianten mit/oder Sram und Shimano Schaltung. Das ganze ist dann natürlich noch wahlweise mit Luft- oder Coil-Dämpfer verfügbar.

Hier die Details der einzelnen Modelle:

Pro XT/XTR - CoilPro XO1 - CoilPro XT/XTR - AirPro XO1 - AirPro XT/XTR - LivePro XO1 - LiveTeam XTR - CoilTeam XX1 AXS - CoilTeam XTR - AirTeam XX1 AXS - AirTeam XTR - LiveTeam XX1 AXS - LiveRace XTRace XO1

Pro XT/XTR - Coil
DämpferFox Factory DHX2
GabelFox Factory 38 27.5", 44mm offset, GRIP2 - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkShimano XTR SGS 12-Speed
SchaltungShimano XTR SGS 12-Speed
BremsenShimano XT M8120 4-Piston
KurbelRace Face Æffect R 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Factory 125mm (XS), 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteShimano XT M8100 10-51t
LaufräderDT Swiss XM1700 w/ DT Swiss 350 hub & 36t Star Ratchet 30mm - 27.5"
Laufrad UpgradeReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorShimano XT CenterLock - 203mm / Shimano XT CenterLock - 180mm
KetteShimano CN-M8100 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$7099 / $8599

Pro XO1 - Coil
DämpferFox Factory DHX2
GabelFox Factory 38 27.5", 44mm offset, GRIP2 - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkSram X01 Eagle 12-Speed
SchaltungSram X01 Eagle 12-Speed
BremsenSram CODE RSC 4-piston
KurbelSram X01 Eagle DUB 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Factory
125mm (XS), 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteSram XG-1275 10-52t
LaufräderDT Swiss XM1700 w/ DT Swiss 350 hub & 36t Star Ratchet 30mm - 27.5"
Laufrad UpgradeReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorSram Centerline CenterLock - 203mm / Sram Centerline CenterLock - 180mm
KetteSram X01 Eagle 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$7699 / $8999

Pro XT/XTR - Air
DämpferFox Factory Float X2
GabelFox Factory 36 27.5", 44mm offset, GRIP2 - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkShimano XTR SGS 12-Speed
SchaltungShimano XTR SGS 12-Speed
BremsenShimano XT M8120 4-Piston
KurbelRace Face Æffect R 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Factory 125mm (XS), 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteShimano XT M8100 10-51t
LaufräderDT Swiss XM1700 w/ DT Swiss 350 hub & 36t Star Ratchet 30mm - 27.5"
Laufrad UpgradeReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorShimano XT CenterLock - 203mm / Shimano XT CenterLock - 180mm
KetteShimano CN-M8100 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$6899 / $8199

Pro XO1 - Air
DämpferFox Factory Float X2
GabelFox Factory 36 27.5", 44mm offset, GRIP2 - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkSram X01 Eagle 12-Speed
SchaltungSram X01 Eagle 12-Speed
BremsenSram CODE RSC 4-piston
KurbelSram X01 Eagle DUB 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Factory
125mm (XS), 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteSram XG-1275 10-52t
LaufräderDT Swiss XM1700 w/ DT Swiss 350 hub & 36t Star Ratchet 30mm - 27.5"
Laufrad UpgradeReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorSram Centerline CenterLock - 203mm / Sram Centerline CenterLock - 180mm
KetteSram X01 Eagle 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$7499 / $8799

Pro XT/XTR - Live
DämpferFox Factory Live Valve
GabelFox Factory Live 36 27.5", 44mm offset, FIT - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkShimano XTR SGS 12-Speed
SchaltungShimano XTR SGS 12-Speed
BremsenShimano XT M8120 4-Piston
KurbelRace Face Æffect R 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Factory 125mm (XS), 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteShimano XT M8100 10-51t
LaufräderDT Swiss XM1700 w/ DT Swiss 350 hub & 36t Star Ratchet 30mm - 27.5"
Laufrad UpgradeReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorShimano XT CenterLock - 203mm / Shimano XT CenterLock - 180mm
KetteShimano CN-M8100 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$8599 / $9899

Pro XO1 - Live
DämpferFox Factory Live Valve
GabelFox Factory Live 36 27.5", 44mm offset, FIT - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkSram X01 Eagle 12-Speed
SchaltungSram X01 Eagle 12-Speed
BremsenSram CODE RSC 4-piston
KurbelSram X01 Eagle DUB 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Factory
125mm (XS), 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteSram XG-1275 10-52t
LaufräderDT Swiss XM1700 w/ DT Swiss 350 hub & 36t Star Ratchet 30mm - 27.5"
Laufrad UpgradeReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorSram Centerline CenterLock - 203mm / Sram Centerline CenterLock - 180mm
KetteSram X01 Eagle 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$9199 / $10499

Team XTR - Coil
DämpferFox Factory DHX2
GabelFox Factory 38 27.5", 44mm offset, GRIP2 - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkShimano XTR SGS 12-Speed
SchaltungShimano XTR M9100 12-Speed
BremsenShimano XTR M9120 4-piston
KurbelRace Face Next R 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Factory 125mm (XS), 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteShimano XTR M9100 10-51t
LaufräderReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
Laufrad UpgradeNo Upgrade
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorShimano XTR CenterLock - 203mm / Shimano XTR CenterLock - 180mm
KetteShimano CN-M9100 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$9199

Team XX1 AXS - Coil
DämpferFox Factory DHX2
GabelFox Factory 38 27.5", 44mm offset, GRIP2 - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkSram XX1 Eagle AXS 12-Speed
SchaltungSram XX1 Eagle AXS 12-Speed
BremsenSram CODE RSC 4-piston
KurbelSram XX1 Eagle DUB SL 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeRock Shox Reverb AXS
100mm (XS) 125mm (SM), 150mm (MD), 170mm (LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteSram XG-1299 10-52t
LaufräderReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
Laufrad UpgradeNo Upgrade
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorSram Centerline CenterLock - 203mm / Sram Centerline CenterLock - 180mm
KetteSram XX1 Eagle 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$10599

Team XTR - Air
DämpferFox Factory Float X2
GabelFox Factory 36 27.5", 44mm offset, GRIP2 - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkShimano XTR SGS 12-Speed
SchaltungShimano XTR M9100 12-Speed
BremsenShimano XTR M9120 4-piston
KurbelRace Face Next R 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Factory 125mm (XS), 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteShimano XTR M9100 10-51t
LaufräderReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
Laufrad UpgradeNo Upgrade
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorShimano XTR CenterLock - 203mm / Shimano XTR CenterLock - 180mm
KetteShimano CN-M9100 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$8999

Team XX1 AXS - Air
DämpferFox Factory Float X2
GabelFox Factory 36 27.5", 44mm offset, GRIP2 - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkSram XX1 Eagle AXS 12-Speed
SchaltungSram XX1 Eagle AXS 12-Speed
BremsenSram CODE RSC 4-piston
KurbelSram XX1 Eagle DUB SL 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeRock Shox Reverb AXS
100mm (XS) 125mm (SM), 150mm (MD), 170mm (LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteSram XG-1299 10-52t
LaufräderReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
Laufrad UpgradeNo Upgrade
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorSram Centerline CenterLock - 203mm / Sram Centerline CenterLock - 180mm
KetteSram XX1 Eagle 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$10399

Team XTR - live
DämpferFox Factory Live Valve
GabelFox Factory Live 36 27.5", 44mm offset, FIT - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkShimano XTR SGS 12-Speed
SchaltungShimano XTR M9100 12-Speed
BremsenShimano XTR M9120 4-piston
KurbelRace Face Next R 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Factory 125mm (XS), 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteShimano XTR M9100 10-51t
LaufräderReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
Laufrad UpgradeNo Upgrade
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorShimano XTR CenterLock - 203mm / Shimano XTR CenterLock - 180mm
KetteShimano CN-M9100 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$10699

Team XX1 AXS - Live
DämpferFox Factory Live Valve
GabelFox Factory Live 36 27.5", 44mm offset, FIT - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkSram XX1 Eagle AXS 12-Speed
SchaltungSram XX1 Eagle AXS 12-Speed
BremsenSram CODE RSC 4-piston
KurbelSram XX1 Eagle DUB SL 32t
LenkerPhoenix Team Low Rise Carbon - 760mm (XS), 780mm (SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeRock Shox Reverb AXS
100mm (XS) 125mm (SM), 150mm (MD), 170mm (LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteSram XG-1299 10-52t
LaufräderReynolds Blacklabel Enduro Wide Trail w/ Industry Nine hub 34mm - 27.5"
Laufrad UpgradeNo Upgrade
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorSram Centerline CenterLock - 203mm / Sram Centerline CenterLock - 180mm
KetteSram XX1 Eagle 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$12099

RACE XT
DämpferMarzocchi Bomber CR
GabelMarzocchi Bomber Z1 36 27.5", 44mm offset, GRIP - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkShimano XT SGS 12-Speed
SchaltungShimano SLX M7100 12-Speed
BremsenShimano SLX M7120 4-piston
KurbelRace Face Ride 32t
LenkerPhoenix Race Low Rise Aluminum 780mm (XS-SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Performance 125mm (XS) 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteShimano SLX M7100 10-51t
LaufräderDT Swiss M1900 w/ DT Swiss 370 hub, 30mm -27.5”
Laufrad UpgradeKeine Upgrades
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorShimano SLX 6-bolt - 203mm / Shimano SLX 6-bolt - 180mm
KetteShimano CN-M7100 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$5599

RACE XO1
DämpferMarzocchi Bomber CR
GabelMarzocchi Bomber Z1 36 27.5", 44mm offset, GRIP - 160mm
SteuersatzPivot Semi-Sealed Cartridge
SchalwerkSram X01 Eagle 12-Speed
SchaltungSram GX Eagle 12-Speed
BremsenSram CODE R 4-piston
KurbelSram Descendant 7k Eagle DUB 32t
LenkerPhoenix Race Low Rise Aluminum 780mm (XS-SM), 800mm (MD-LG)
GriffePhoenix Factory Lock-On
VorbauPhoenix Team Enduro/Trail
SattestützeFox Transfer Performance
125mm (XS) 150mm (SM), 175mm (MD-LG)
SattelPhoenix WTB Volt Race (Medium Width)
KassetteSram XG-1275 10-52t
LaufräderDT Swiss M1900 w/ DT Swiss 370 hub, 30mm -27.5”
Laufrad UpgradeKein Upgrade
ReifenMaxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA Maxxis Assegai 27.5" x 2.5" WT, TR, 3C, EXO+, MAXXTERRA
RotorSram Centerline 6-bolt - 203mm / Sram Centerline 6-bolt - 180mm
KetteSram GX Eagle 12-Speed
GrößenXS - SM - MD - LG
Preis$5999

Pivot Mach 6

Aggressive Geo mit verspielten 27.5 Laufrädern

Die agressive Geometrie und die kleineren Laufräder sollen dir die Linie gewähren die du wählst. Der Hollow Core Carbon Rahmen bietet dir ausreichen Stabilität und Steifigkeit ohne dabei an Fahrspaß zu verlieren. Gepaart mit der dw-link Federung und dem vom Phoenix übernommenen Hinterbau Design kommt das MACH 6 auf 158mm Federweg.

Mehr Infos zum MACH 6 und Pivot findet ihr auf: www.pivotcycles.com

 

Johny Salido – “Keep on Keeping on | Dreaming of Rampage”

©Juan Diego Taylor

Als der mexikanische Freerider Juan Diego „Johny“ Salido durch seinen zweiten Platz beim Marzocchi Proving Grounds im September 2019 eine Wildcard für die Red Bull Rampage erringt, ist er vollkommen überwältigt. Denn diese Wildcard ist die Eintrittskarte zu seinem größten Traum. Die Dokumentation „Keep on Keeping on | Dreaming of Rampage“ begleitet Johny auf seinem Trip zur Red Bull Rampage 2019 – von der Qualifikation bis zum Sturz vor dem Finale – und spiegelt eindrücklich wider, wie viel ihm dieses Event bedeutet. Die Dokumentation gibt es hier zu sehen:


In „Keep on Keeping on | Dreaming of Rampage“ wird schnell klar, dass Juan Diego Salido alias Johny Salido schon seit dem Kindesalter mit Herzblut fürs Mountainbiken lebt. Seit seinem neunten Lebensjahr genießt er jede Sekunde auf seinem Bike, hat in jungen Jahren mit Top-Platzierungen bei Contests überrascht und konnte es schließlich kaum fassen, dass sein Lebenstraum in Erfüllung gehen sollte: Als erster Mexikaner überhaupt konnte er sich im September 2019 mit einer Silber-Medaille beim Marzocchi Proving Grounds für die letztjährige Rampage qualifizieren. Auf die Teilnahme am jährlichen Treffen der besten Freerider der Welt im Zion National Park in Utah hat der 21-Jährige aus Guadalajara, Mexiko lange hingearbeitet: „Mein größter Traum war es schon immer, Seite an Seite mit den besten Ridern der Welt bei Red Bull Rampage zu fahren und dort als erster die mexikanische Flagge zu repräsentieren“.

Johny bei Red Bull Rampage 2019 ©Juan Diego Taylor

Schon einige Wochen vor dem Event machen sich Johny und seine Crew auf die Reise nach Utah, zum größten Freeride-Event der Welt. Die Vorfreude ist groß, die Stimmung ausgelassen.

Was Red Bull Rampage einzigartig macht: Die Rider, die am Event teilnehmen, sichten und bauen zusammen mit ihrem Team, bestehend aus maximal zwei Shapern und einem Kameramann, ihre eigene Line – so können sie sich auf ihrem Bike ganz individuell verwirklichen. Dafür haben sie einen Scouting-Tag, acht Tage zum eigentlichen Bau der Line plus zwei Erholungstage. Johny und seine Crew schuften hart und stellen dabei ihre Kreativität unter Beweis. Sie nutzen die verfügbare Zeit komplett aus, um die beste Line in den roten Sandstein zu meißeln.

Die Vorbereitungen für das große Event ©Juan Diego Taylor

Einen Tag vor dem Finale findet Johnys Traum der Rampage ein jähes Ende. Bei einem massiven Step-Down Backflip verletzt er sich schwer, gibt aber trotz großer Schmerzen nicht auf. Sein Team hingegen bemerkt schnell, dass etwas mit ihm nicht in Ordnung ist: „Johny ist irgendwie außergewöhnlich ruhig, gestern war er es nicht. Entweder ist er voll im Tunnel oder er macht sich Sorgen.“

Nach seinem ersten Übungs-Run am Finaltag bricht der 21-Jährige zusammen und wird direkt ins Krankenhaus eingeliefert. Im Zusammenhang mit seinem schweren Sturz hat er innere Blutungen erlitten, verursacht durch einen Milz-Riss. Somit ist sein Traum vorerst geplatzt – zumindest teilweise, denn er nimmt auch viel Positives mit. Johny ist Teil des Mega-Events gewesen, hat sich mit Top-Ridern ausgetauscht und seine eigene Line gebaut. Nur was er wirklich auf dem Bike draufhat, kann er am Finaltag der Rampage nicht mehr zeigen.

Der Titel der Dokumentation „Keep on Keeping on | Dreaming of Rampage“ macht deutlich, dass Johny Salido seinen Traum nicht aufgibt und weiterhin dafür kämpfen wird, dass dieser Wirklichkeit wird.

Johny und seine Crew @Juan Diego Taylor

Johny Salido:
Facebook:  JuanDiegoSalido
Instagram: johnysalido
YouTube:   Johny Salido

Freeride Fiesta:
Instagram: freeridefiesta

Tomomi Nishikubo – Ride to Survive



Tomomi Nishikubo ist ein Virtuose auf zwei Rädern. In seinen Filmprojekten geht der Japaner Obstacles auf seine eigene Art und Weise an und ist ein Garant für kreative Action. In seinem neuesten Coup „Ride to Survive“, findet sich Tomomi gestrandet auf einer einsamen Insel wieder. Ebenfalls auf der Insel angespült: Sein Trials Bike! Eine trickreiche, adrenalingeladene Jagd durch den Dschungel beginnt. Das Video besticht durch kreative und technisch anspruchsvolle Lines und findet seinen Höhepunkt mit einem World‘s First auf dem Trials Bike – ein Frontflip herunter von einer Slackline.

Tomomi hockt oberkörperfrei in den Baumkronen mit seinem Bike
Tomomi und sein Bike in den Baumkronen © Naoki Morita

Das Videos beginnt mit dem langsam wieder zu sich kommenden Tomomi, der halb von Wasser bedeckt an einem einsamen steinigen Strand angespült wurde. Nach einem kurzen Lagecheck und dem vergeblichen Versuch, ein Lagerfeuer zu entzünden, stößt der Japaner auf den einzig anderen Inselbewohner: sein Trials Bike. Ein paar kräftige Tritte in die Pedale und Tomomi ist wieder ganz in seinem Element. Der japanische Bike-Ninja nutzt sein Rad auf eine Art und Weise, die MacGyver stolz machen würde: Egal, ob Fische mit dem Hinterrad zu angeln oder Bananen von einem Baum zu pflücken gilt, sein Trials Bike ist das Hilfsmittel der Wahl. Mit technischer Finesse zeigt Tomomi Trials Riding auf höchstem Niveau in einem ungewohnten Terrain und begeistert mit Tricks wie einem Tire Tap to Frontflip von einer Slackline.

Tomomi macht einen Wheelie auf einer Slackline im Wald
Tomomi auf der Slackline © Naoki Morita

Der Front Flip von der Slackline ist wohl der schwierigste Trick im Video. Diese Kombination hat noch niemand zuvor gewagt, deshalb gab es keinerlei Tipps oder ein Beispiel, an dem ich mich orientieren konnte. Ich versuchte, den Bewegungsablauf auf der Slackline immer wieder im Kopf durch zu gehen. Wir benötigten im Anschluss einen vollen Tag, um das Setup vorzubereiten und zu testen. Am nächsten Tag habe ich den Trick dann gestanden!

Tomomi Nishikubo

Am Ende des 7:51 Minuten langen Videoclips erklimmt Tomomi den höchsten Punkt der Insel und erspäht eine Fähre am Horizont. Nach erfolgreich bestandenem Trials-Survival-Camp ist es für Tomomi nun an der Zeit, wieder in die Zivilisation zurück zu kehren und so baut er kurzerhand ein improvisiertes Floß. Mit einem kraftvollen Backflip an Bord nimmt der Japaner Fahrt auf in Richtung Sonnenuntergang.

Tomomi macht während eines atemberaubenden Sonnenuntergangs einen Backflip am Strand Richtung Meer
Tomomi macht einen Backflip am Strand © Naoki Morita

Die Dreharbeiten haben einen Großteil des Sommers in Anspruch genommen, da der Japaner alle Hindernisse aus dem Video zusammen mit der Hilfe einiger Freunde selbst geplant und gebaut hat. Begleitet wurde er von den Filmemachern Daisuke Yamasaki & Jidai Malakar, sowie Fotograf Naoki Morita. Die mitunter anspruchsvollen Dreharbeiten verlangten besonders Tomomi einiges ab, gestalteten sich aufgrund des ausgezeichneten Teamspirits aber dennoch angenehm, so Tomomi: „Das Angeln mit dem Hinterrad war eindeutig mein Lieblingspart. Mit der Angelschnur habe ich sogar tatsächlich einen Fisch gefangen, der leckerste, den ich je gegessen habe!“

Tomomi wird von seinem Fotografen gefilmt, wie er mit einer Scheibenbremse einen Baumstamm schnitzt
Tomomi schnitzt einen Baumstamm © Naoki Morita

Für alle, die schon gespannt auf Neues von Tomomi warten, gibt es in wenigen Wochen eine umfangreiche BTS Episode zu „Ride to Survive“, welche exklusive Eindrücke in die Dreharbeiten bietet.

Folge Tomomi auf Social Media:

Instagram: www.instagram.com/tomomi_nishikubo/
YouTube: www.youtube.com/user/TomomiNishikubo
TikTok: https://www.tiktok.com/@tomomi_nishikubo
Website: https://rasoulution.com/athletes/tomomi-nishikubo/