Sieben Fragen an Fabio Wibmer – Was bedeutet Musik für dich?

Ein guter Actionclip braucht gute Musik. Nicht ohne Grund verbindet man ein bestimmtes Lied manchmal direkt mit dem entsprechenden Actionclip seines Lieblingsathleten. Vom Einzug der Songs in die persönlichen Lieblingsplaylists ganz zu schweigen. Aber ist diese Musik auch tatsächlich die Musik, die die Profis gerne hören? Und wie wird diese Musik ausgewählt? Auch im Leben des österreichischen MTB-Profis Fabio Wibmer nimmt Musik eine bedeutende Rolle ein. Anlässlich seiner Partnerschaft mit Teufel, für die Fabio künftig als Markenbotschafter tätig sein wird und die ihn mit Bluetooth Lautsprechern unterstützen, haben wir uns mit dem YouTube-Star über Musik unterhalten.

Fabio, in welchen Lebenslagen hörst Du Musik?

Für mich bedeutet Musik echt viel. Sei es beim Chillen daheim, beim Biken, im Auto… ich höre eigentlich immer Musik. Es gibt selten einen Ort, an dem ich keine Musik höre. Auch für die Content-Produktion bin ich immer auf der Suche nach neuen Songs. Coole Musik zu hören gefällt mir einfach und macht Spaß!

Wie wählst Du die Musik für Deine Actionclips aus? Worauf kommt es Dir besonders an?

Im Grunde hängt das ganz stark vom Actionclip selbst ab. Zuerst hat man eine Idee, dann schaut man wie man das Video aufbaut und anschließend versucht man die passende Musik dazu zu finden. Wenn es ein bisschen mehr Action sein soll, dann suche ich schnellere Musik. Wenn es ein bisschen ruhiger und langsamer sein muss, dann schau ich eher ein bisschen Richtung Indie-Songs.

Ich mag Musik, die sich parallel zum Video zu einem Höhepunkt hin steigert. Wenn es im Video einen krassen Trick gibt, soll der auch musikalisch untermalt werden. Danach kann es dann wieder etwas ruhiger weitergehen, bis Video und Musik sich dann beim nächsten Höhepunkt wieder treffen.

Ist die Musik aus Deinen Actionclips dieselbe Musik, die Du auch privat hörst?

Teilweise. Die Musik aus Wibmer‘s Law zum Beispiel höre ich wirklich gerne. Aber es kommt oft vor, dass sich die Songs aus den Actionclips schnell ausgehört haben, weil ich sie während Produktion und Schnitt einfach zu oft höre. Ich bin da insgesamt sehr offen – wenn mir der Song gefällt, spielt die Musikrichtung keine Rolle. Oft höre ich auch einfach Charts.

Wenn du auf dem Bike sitzt, ist Musik dein ständiger Begleiter. Spielst du immer dieselbe Playlist? 

Ja, Musik habe ich immer dabei, aber nicht immer dieselbe Playlist. Es kommt ganz darauf an. Bei meiner Indie-Playlist habe ich mir dummerweise gerade versehentlich alle Titel gelöscht. Die war ziemlich gechillt und hat eigentlich perfekt zum Trialbiken gepasst. Dann habe ich noch eine Playlist, in der ich eher Motivationsmusik habe, die ich sowohl beim Trialbiken als auch beim Mountainbiken höre.  

Wie hörst Du zu Hause Musik?

Ganz unterschiedlich ehrlich gesagt. Meistens schmeißen wir die Anlage bei uns an – eine von Teufel, ein 5.1 Surround System, das an den Fernseher angeschlossen ist. Die beschallt dann das ganze Haus ziemlich gut, was echt legendär ist. Wenn wir im Sommer mal eine Party draußen haben oder ich mich zur Entspannung draußen in die Sonne lege, dann kommt oft der coole Bluetooth-Speaker zum Einsatz. Der ist tragbar und hat außerdem eine richtig gute Soundqualität. Ansonsten am Computer mit kleineren Boxen.

Du bist als Bike-Profi und Influencer viel auf Reisen. Wie hörst du unterwegs Musik? 

Den Rockster Go, eine kleinere, tragbare Bluetooth-Box, habe ich eigentlich immer dabei. Die nimmt keinen Platz weg und macht einen guten Sound. Gerade wenn ich irgendwo hinfliegen muss oder wir mit dem Auto auf einem Roadtrip mit der ganzen Crew sind, ist Musik wichtig. Als wir jetzt zum Beispiel für mein neues Video einmal quer durch Frankreich gefahren sind, hatten wir die Teufel-Box immer dabei. 

Hast Du ein Lieblingslied? 

Eines meiner absoluten Lieblingslieder ist wahrscheinlich immer noch Numb/Encore von Jay-Z und Linkin Park. Das geht immer. Zur Zeit find ich E-Dubble ganz geil. Der hat ein paar coole Songs. Ansonsten ist auch The Seigeam Trenden bei uns im Haus. Deren Musik haben wir ja auch für unser neues Urban Freeride Lives 3 Video verwendet, das am 3. Dezember bei mir auf YouTube erscheint. Da könnt ihr euch dann selbst ein Bild machen. So stay tuned! 

Was Fabio sonst noch gerne für Musik hört, erfahrt ihr hier in einer seiner Lieblings-Playlists:

Link: https://open.spotify.com/playlist/5fA2Y1DfYjhSd8EdxaIfSV?si=zymHHMVVTpqhcSzlv3cPhQ

Mehr zu Fabio Wibmer erfährst Du hier:

youtube.com/fabwibmer

instagram.com/wibmerfabio

facebook.com/wibmerfabio

All photos by Hannes Berger

Previous ArticleNext Article

VIDEO: So sieht der Alltag eines World Cup Mechaniker aus

Währen wir alle durch die Medien einen guten Einblick in das Leben eines Athleten bekommen, wissen wir gar nicht so viel über die Menschen hinter den Kulissen des World Cups. Das Santa Cruz Syndikate zeigt uns den Alltag eines Mechaniker und nimmt uns mit in die Boxengasse. 

While it’s all guns blazing in the start hut, have you ever wondered what is going on in the pits? Don’t worry, we got you covered. Follow Tom Duncan as he goes through the motions of practice day. From getting some downtime to his 5th bolt check, and everything in between. There is “no job this man can’t do.”

VIDEO: Luca Shaw – Full Leogang POV

Santa Cruz Syndikate Fahrer Luca Shaw nimmt uns mit auf die World Cup Strecke in Leogang. Nachdem das Wetter sehr gemischt war und die Bedingungen schon fast an das Rennen im letzten Jahr erinnern, müssen sich die Fahrer auf ihre Linie konzentrieren. Wir sind gespannt was das Qualifying heute ergibt. 

Luca Shaw and Burgtec take you on a run down the 2021 Leogang WC course. After another day of mixed weather, the fresh bottom section was given a facelift to wind back the years – one year to be exact. No time like the present for getting those precision lines dialled.

Let’s see what tomorrow brings….

Serfaus-Fiss-Ladis präsentiert die #bestbikereel-Challenge

Nach dem einschlägigen Erfolg der letztjährigen #bestbikebanger-Challenge fordert die familienfreundliche Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis auf dem sonnigen Plateau hoch über dem oberen Tiroler Inntal ihre Bike-Gäste erneut heraus. Mit der #bestbikereel-Challenge – dem Contest um das beste Bike-Reel – besteht für die Saison 2021 nun erneut die Chance auf attraktive Gewinne. Mitmachen kann jeder, der einen Instagram-Account und ein Smartphone besitzt, sowie das 16. Lebensjahr vollendet hat. Gewertet werden dabei alle Videos aus dem Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis sowie auf den umliegenden Singletrails erstellten Clips, die mit den Hashtags #serfausfissladis und #bestbikereel gepostet werden und auf denen der Account @bikeparkserfausfissladis markiert wurde. Tipps für das perfekte Reel gibt’s von Fabio Wibmers Kameramann und Cutter Marius Prell, der schon an Projekten wie „Urban Freeride Lives 3“ und „Home Office“ beteiligt war.

In der Saison 2021 dreht sich alles in Serfaus-Fiss-Ladis um den besten Bike-Clip. Die #bestbikereel-Challenge wird auf Instagram ausgetragen und sucht nach dem besten Bike-Clip, oder genauer, dem besten Bike-Reel aus der Familienregion Serfaus-Fiss-Ladis. Dabei sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt – das üppige Streckenangebot des Bikeparks und des umliegenden Singletrail-Netzwerks bieten genau das richtige Maß an Abwechslung und ermöglichen diverse Ansätze der Videoerstellung in den verschiedensten Disziplinen.

Zur Einstimmung auf die Challenge gibt es Tipps und Tricks vom professionellen Filmer und Cutter Marius Prell, der im Video erklärt und veranschaulicht, wie man seinem #bestbikereel den letzten Schliff verleiht.

Die Jury, bestehend aus Bike-Filmer Marius Prell, Vertretern des Tourismusverbandes und des Bikeparks Serfaus-Fiss-Ladis, wird am Ende der Sommersaison den Gewinner der #bestbikereel-Challenge bekannt geben. Der Sieger kann sich über zwei Übernachtungen mit Frühstück in Serfaus-Fiss-Ladis freuen, inklusive All-Mountain Rides Tickets für die Bikeregion Serfaus-Fiss-Ladis für eine Familie mit vier Personen für die Sommersaison 2022.

„Als ich gefragt wurde, ob ich bei der diesjährigen #bestbikereel-Challenge als Judge dabei sein möchte, habe ich mich natürlich sehr gefreut. Das Format finde ich absolut interessant und ich bin mir sicher, dass wir eine Menge guten Content zu sehen bekommen. Als Filmemacher achte ich natürlich besonders auf die Kameraführung und die generelle Qualität der Videoclips. Um dem einen oder anderen beim Filmen noch ein wenig unter die Arme zu greifen, haben wir im Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis ein kleines Tutorial mit einfachen Tricks für bessere Videos gedreht. Ich freue mich schon jetzt, die ersten Clips zu sehen und drücke allen Teilnehmenden die Daumen!“ – Marius Prell

Antworten auf die wichtigsten Fragen gibt Marius uns hier im Interview:

Filmen mit dem Smartphone – Geht das?

Absolut. Die Smartphones heute haben krasse Fähigkeiten, was die integrierte Kamera angeht. Nutze Weitwinkel, wenn es Sinn macht. Übe gute Framings und die Kamera ruhig zu halten, das unterscheidet schon einen guten Einsteiger von demjenigen, dem man lieber keine Kamera in die Hand drücken will, haha.

Welche Tipps hast du für die richtige Positionierung beim Filmen?

Pauschal schwierig zu beantworten. Schau auf jeden Fall, dass dein “Protagonist” freigestellt ist, vor allem im Wald. Wenn man ihn/sie vor lauter Bäumen im Hintergrund oder wegen dem dunklen Jersey gar nicht mehr recht erkennen kann, ist der Shot schnell matschig. Man sollte also schauen, wie man das clean hinbekommt. Lösungen sind eine Frage des Framings, der Blende, die den Hintergrund unschärfer machen kann, der Kleidung, des Lichts etc.!

Wie erkenne ich interessante Objekte/ Szenerien?

Dein Favorite-Feature, ein schönes Panorama, eine Pfütze die reflektiert, der Train mit deinen Homies. Dein bester Shot liegt immer noch vor dir. Interessante Szenarien gibt es immer und überall, und jede Wetterlage hat jeweils neue in petto.
Eine bei Sonne langweilig aussehende Flow Line, gibt bei Nebel einfach die coolsten Szenarien ab und ist ein Muss zum Filmen. Das Wichtigste ist aber, vor allem Spaß dabei zu haben.

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, muss man mindestens 16 Jahre alt und im Besitz eines Instagram Accounts, sowie eines Smartphones sein. Wichtig ist außerdem, die Posts mit den Hashtags #bestbikereel und #serfausfissladis zu versehen und den Instagram-Account @bikeparkserfausfissladis direkt im Reel zu markieren (nicht in der Caption!). Schon ist man dabei!

Alle Postings innerhalb der Saison 2021 (12.06.21-17.10.21), die den obigen Anforderungen entsprechen, werden automatisch gewertet. Die perfekte Zeit, die geballte Urlaubseuphorie wieder einmal richtig auszuleben – mit einem wahlweise spannenden oder entspannenden Urlaub in der Bikeregion Serfaus-Fiss-Ladis.

Alle Informationen zur #bestbikereel-Challenge in Serfaus-Fiss-Ladis und den geltenden Teilnahmebedingungen findet ihr hier:

www.bike-sfl.at/de/service/bike-challenge

Weitere Informationen zum Biken in Serfaus-Fiss-Ladis gibt es auf: www.bike-sfl.at. Details zur Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis, den Vorkehrungen und Maßnahmen zur aktuellen Covid-Situation sowie zur SFL-Stornogarantie sind zu finden unter www.serfaus-fiss-ladis.at.

Finde uns auf:    Bild 1    Bild 2    Bild 3    sfltirol    @serfausfissladis

#bestbikereel #serfausfissladis #wearefamily #weilwirsgeniessen

#bikesfl #bikeparksfl #bikeschulesfl #gooddaysfl

Pictures: © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Andreas Kirschner

VIDEO: FOX ist zurück in Leogang – Dialed Season 3

Am Wochenende ist es endlich wieder soweit – Der erste World Cup der Saison steht an und die Fahrer begeben sich auf die legendäre Strecke in Leogang. Während das Fox Team die Federelemente der Athleten vorbereiten, schauen sich diese die Veränderungen der Strecke an.

Nineyard – Fabio Wibmer launcht neues Klamotten Label

Fabio Wibmer präsentiert zusammen mit seinen Freunden Jan Röhricht und Hannes Berger die neue Marke Nineyard. Mit den sportlichen und Lifestyle Klamotten wollen die drei Bike- und Streetwear kombinieren. “Inspirierend, sportlich, stylisch, selbstbewusst und kreativ innovativ” so beschreibt sich das Trio hinter dem neuen Fashion-Brand. 

Die neue Marke feiert am 09. Juni 2021 ihre Premiere und launcht über den Sommer verteilt die neuen Kollektion. Neben dem wohl bekanntesten Fahrer der Szene sind auch seine Freunde Jan Röhricht und Hannes Berger mit am Start. Das Trio besteht aus drei ganz unterschiedlichen Typen, Menschen und Charakteren: da wäre zum einen Fabio Wibmer, international bekanntes Multitalent und Alleskönner der Mountainbike-Szene, dann Jan Röhricht, erfahrener Produkt-Designer mit Rider Passion und last but not least Hannes Berger – als Dritter im Bunde – Content-Spezialist mit Innovationsgeist.

Der Markenname Nineyard kommt nicht von ungefähr. Die amerikanische Redewendung “the whole nine yards” beschreibt die Bereitschaft, den Mut und den Willen, alles zu geben.

Wir haben das stylische und urbane an der Bike-Wear und das funktionale in der Street-Wear vermisst und haben genau das selber designt und entwickelt – Nineyard

Bei der Entstehung der Marke war es den drei Freunden extrem wichtig einen casual Look mit der Performance von Sportswear zu kombinieren. Dabei hat Fabio seine langjährige Erfahrungen als Athlet einfließen lassen und ist mit seinem Endprodukt extrem zufrieden.

Was wird es denn eigentlich geben?

Nineyard

MASKED STREET HOODIE

Mit Stolz präsentiert das Trio den MASKED STREET HOODIE und sogenannten Alleskönner. Die fixierbare Kapuze mit hochgezogenem Kragen und extra hohem Innenkragen soll Schutz vor Wind und Kälte an Kopf-, Hals und Nasenpartie bieten. Die wichtigsten Utensilien für unterwegs kann man hier in der aufgesetzter Bauchtasche und oberen verschließbaren Tasche verstauen. Damit man sich beim Sport ordentlich bewegen kann wir das ganze mit einem elastischen Rückensaum versehen.

Nineyard

NINEYARD Premium Tech Sweater
Der technische & atmungsaktive CREATE® Interlock Stoff und Atmungsschlitz mit Reißverchluss am oberen Rücken soll euch Bewegungsfreiheit durch seinen komfortablen Schnitt, die ergonomische Form im Schulterbereich und den verstellbaren Bund bieten. Auch an diesem diesem Sweater gibt es Bauchtaschen mit Reißverschluss für euer Equipment.
Nineyard
NINEYARD Stormshield Windbreaker Jacket
Der Nineyard Windbreaker Soll Style, Funktion und Schutz kombinieren. Das gute Stück ist atmungsaktiv und wasserabweisend. Das 4-Wege-Stretch Material soll dir die Freiheit, die du als Rider brauchst geben. Dazu kommen durchdachte Details, wie die Kapuze mit Helm Fi, erhöhtem Kragen und zwei seitlichen Taschen mit flexiblen Stauraum. Der obere Brust-, Rückenbereich und Kapuze mit tonalem reflective Aufdruck in ‘dry desert’ Optik sorgen für mehr Sicherheit. Die Reißverschlusstasche am Rücken, lässt die Jacke auch ganz schnell komplett in sich verstauen.
Nineyard
NINEYARD Classic Logo T-Shirt
Für die warmen Sommertage auf den Trails gibt es natürlich noch das Nineyard T-Shirt mit fettem Logo auf der Brust und den Ärmeln. Das gute Stück ist aus Baumwolle und lässig und bequem geschnitten.

Mehr Informationen zu Nineyard findet ihr auf: www.nineyard.world

VIDEO: Massive Air-Time und Krasse Tricks im Darkfest Highlights Video

Sam Reynolds präsentiert die Highlights des 2021 Darkfest. Das Event im südafrikanischen Städtchen Stellenbosch gehört zu den Ursprüngen der Big-Air Freeride Contests. Auch dieses Jahr sorgten die Fahrer wieder für einige Banger, offene Münder und extrem gefährliche Situationen. 

Ladies and Gentlemen here it is! Darkfest 2021 is a wrap and we are proud to present the official highlights edit! This had to be the best year yet, with the biggest freeride mtb dirt jumps in the world and the best riders sending crazier tricks than ever before on their downhill bikes. Massive double backflips, a world record 100ft frontflip and style for miles. Sit back, turn it up and enjoy the good times!!

Monster King of Darkness – Sam Hodgson

Kenda Best Trick – Bienve Aguado Alba

NS Stay True Award – Ike Klassen

Adidas 5 Ten Best Style – Szymon Godziek

Helfare Highest Air – Clemens Kaudela

Edited by Thomas Sandell