Aaron Gwin begeistert Hobby-Shredder: „Ich sehe Biken jetzt mit anderen Augen!“

Aaron Gwin by Sebastian Sternemann

Shredden mit Aaron Gwin – für die zehn Teilnehmer des Aaron-Gwin-Racecamps erfüllte sich ein nicht für möglich gehaltener Bike-Traum. Zwei Tage lang machten die Hobby-Shredder mit der Downhill-Legende den Epic Bikepark Leogang unsicher. Neben Skill- und Techniktraining bekamen die Teilnehmer im Zuge des Camps auch einen Einblick darin, wie sich der fünfmalige Gesamtweltcupsieger auf Weltcuprennen vorbereitet und trainiert. Ein weiterer Schwerpunkt war der Track Walk: das Finden der schnellsten Line und die praktische Umsetzung des Geplanten auf der Strecke. Videoanalysen mit individuellem Feedback halfen den Teilnehmern dabei, durch die richtige Technik und Herangehensweise die eigene Selbstsicherheit zu erhöhen und den ultimativ zusätzlichen Speed herauszukitzeln.

Die Camp-Teilnehmer waren durchweg begeistert, wie auch der folgende Clip zeigt: Aaron-Gwin-Racecamp

Werbung

Mit Teilnehmern Elias Martin, Lukas Pachner und Michal Cermak haben wir uns im Anschluss an das Gwin-Camp unterhalten.

Aaron Gwin by Sebastian Sternemann

Wie hat Dir das Gwin-Camp gefallen?

Elias Martin: „Es war wahnsinnig interessant, für mich vor allem der Track Walk. Wie Aaron als Profi im Vergleich zu mir als Laie eine Strecke betrachtet und die richtigen Linien findet, hat mich sehr beeindruckt.“

Michal Cermak: „Die Stimmung war super, Aaron hat uns gezeigt, wie man die richtigen Linien findet und uns zu besseren Bikern gemacht. Es war perfekt.“

Lukas Pachner: „Sehr gut. Ich bin ohne Erwartungen hergekommen und wurde sehr positiv überrascht. Mit einem Topstar zu fahren, war eine absolute Bereicherung. Es hat mir voll getaugt und ich bin super happy, dass ich dabei sein konnte.“

Aaron Gwin Racecamp by Sebastian Sternemann

Inwiefern hast Du Dich durch das Gwin-Camp persönlich verbessert?

Elias: „Ich habe viele Fortschritte erzielt, die deutlichsten sehe ich in der Linienführung. Wie finde ich die richtige Line, wie fahre ich schneller in die Kurve und wie komme ich schneller wieder aus der Kurve raus, da konnte ich viel mitnehmen.“

Michal: „Ich sehe Biken jetzt mit anderen Augen. Aaron hat meinen Horizont erweitert. Ich habe mich vorher einfach viele Dinge gar nicht getraut. Er hat uns die Vorteile seiner Linienwahl erklärt und als ich die dann ausprobiert habe, hat sich für mich eine ganz neue Bike-Welt geöffnet.“

Aaron Gwin & Tristan Laib by Sebastian Sternemann

Wie war Aaron als Coach?

Michal: „Aaron war einfach nur sensationell. Er ist auf uns eingegangen, hat all unsere Fragen verständlich beantwortet und sehr viel erklärt.“

Lukas: „Er war sehr offen, hat sich um jeden einzelnen persönlich gekümmert und war extrem gut gelaunt. Mit uns zu fahren und uns zu zeigen, wie man richtig Mountainbike fährt, hat offensichtlich auch Aaron sehr viel Spaß gemacht.“

Aaron Gwin by Sebastian Sternemann

Was hat Dich in den vergangenen Tagen am meisten beeindruckt?

Elias: „Wie Aaron die Strecke runterbrettert, hat mich fasziniert. Der Speed und was er alles kann, ganz großen Respekt.“

Michal: „Aaron persönlich kennenzulernen, zu sehen wie schnell er fährt und auch zu erleben, was auf einem Bike alles möglich ist, war schon sehr beeindruckend.“

Aaron Gwin Racecamp by Sebastian Sternemann

Was hat Dir beim Gwin-Camp am besten gefallen?

Elias: „Das Beisammensein mit den anderen Camp-Teilnehmern. Wir waren alle ungefähr auf einem Niveau und wir haben uns gegenseitig gepusht.“

Lukas: „Die Landschaft um Leogang und der Bikepark sind extrem lässig. Ich bin privat öfter hier, weil mir die Location sehr gut gefällt. Essen und Unterkunft in der Riederalm waren überragend. Es war alles bestens organisiert.“

Elias Martin by Sebastian Sternemann

Wie lautet Dein Fazit?

Elias: „Ich habe mich auf jeden Fall um einiges verbessert. Es war echt eine coole Truppe, auch Aaron war super. Ich würde es definitiv nochmal machen.“

Michal: „Es hat Spaß gemacht und es war sehr hilfreich. Ich weiß, woran ich arbeiten muss und bin sicher, dass mich Aarons Tipps bei meinen Rennen voranbringen.“

Lukas: „Ich hoffe, ihr veranstaltet das Camp nächstes Jahr wieder und ich kann wieder dabei sein.“

Lukas Pachner by Sebastian Sternemann

Weitere aktuelle News, Termine und Informationen zu den Strecken des The Epic Bikepark Leogang gibt es auf bikepark-leogang.com, instagram.com/BikeparkLeogang oder facebook.com/BikeparkLeogang

Für einen „runden Rad-Urlaub” gibt es in Saalfelden Leogang spezielle Bike-Hotels wie den Salzburger Hof, Bio Hotel Rupertus, Hotel Bacher, Hotel Riederalm, Hotel Ritzenhof, Mama Thresl, Hotel Saliterhof, Hotel Forsthofalm und Hotel Der Löwe sowie kompetente Bike-Shops wie Sport Mitterer oder Sport 2000 Simon. Zur Verbesserung der eigenen Fähigkeiten, für geführte Touren oder für Fahrtechniktraining bietet die Bikeschule Elements Outdoorsports ein umfangreiches Angebot an. Eine Liste aller bikefreundlichen Unterkünfte in der Region Saalfelden Leogang befindet sich hier: saalfelden-leogang.com/de/region-erleben/biken/bikefreundliche-betriebe.

Weitere Informationen zur Region Saalfelden Leogang gibt es auf: saalfelden-leogang.com, instagram.com/Saalfelden_Leogang oder facebook.com/SaalfeldenLeogang

Aaron Gwin Racecamp by Sebastian Sternemann

Previous ArticleNext Article

VIDEO: Jack Moir and Dean Lucas – chilled Morzine laps

Enduro World Series Gesamtklassement Führer Jack Moir und World Cup Downhill Racer Dean Lucas machen Morzine unsicher. Die zwei Australier verbringen ihren Sommer zwischen den Rennen in den französischen Alpen und scheinen eine menge Spaß auf den extrem steilen Strecken zu haben.

Moi Moi TV – Ripping Pleney/Morzine with Dean Lucas. Track #2 is actually the steepest trail I’ve ever ridden I recon. Sick to be back with My Boi Donny. I was trying to keep up with Him on the trail rig…. Luckily He’s been on vacay in Amsterdam/Croatia for the last 3 weeks so He’s a little dusty haha. I’m sure You Guys will love the Gopro commentary haha. Like and subscribeeeeee ya sickos

Werbung

Red Bull Hardline 2021 – Ergebnisse

Eine etwas andere aber nicht weniger spannende Hardline ging zu Ende. Nachdem das Qualifying gestern ausgefallen ist, hatten die Racer heute nur einen Run um die beste Zeit zu fahren. Auch die Bedingungen waren anders als in den letzten Jahren – staubiger, größer, schneller und windiger. Hier gibt es die Ergebnisse.

Wie schon erwähnt hatten die Athleten dieses Jahr nur einen Rennlauf um die beste Zeit zu fahren. Jedoch hatte jeder eine Chance beim heutigen Rennen aufs Podium zu kommen. Das gemischte Fahrerfeld sorgte für spannende Situationen und zum Glück für nur wenige Stürze und Defekte.

Einen der heftigsten Stürze hatte der Brite Joe Smith der in dem technischen Stück nach dem großen Step Down in einen Stein einschlug und direkt wieder aufstehen konnte. Der Norweger Brage Vestavik schaffte es mit einem extrem loosen und schnellen Lauf auf den vierten Platz kurz hinter dem stylischen Kade Edwards. Zweiter wurde World Cup Racer Laurie Greenland der sich nur dem nun dreifachen Hardline Sieger Bernard Kerr geschlagen geben musste.

Werbung

Kerr stand an diesem Renntag mit Sicherheit unter Druck. Er war der erste der die Strecke Probefahren durfte, zeigte den Athleten im Training die neuen Features und stürzte hart am Freitag Mittag. Bernard stand seit seiner ersten Teilnahme an der Red Bull Hardline immer auf dem Podium und siegte 2016, 2019 und nun auch 2021 beim dem härtesten Rennen der Welt im Dyfi Valley.

Ergebnisse Red Bull Hardline 2021

  • 1: Bernard Kerr
  • 2: Laurie Greenland
  • 3: Kade Edwards
  • 4: Brage Vestavik
  • 5: Brendan Fairclough

Red Bull Hardline Live-Stream – 25.07.2021 15:OO Uhr mit Moderator Jasper Jauch

Das härteste Rennen der Welt ist 2021 zurück. Nachdem die Athleten mit neuen Features, Wetter und Stürzen zu kämpfen hatten, dürfen wir uns auf ein spannendes Event freuen. Den Link zum Event findet ihr hier.

Die Kreation von Dan Atherton im Dyfi Valley wird von Jahr zu Jahr anspruchsvoller. 2021 sind einige Features länger, höher und schneller und verlangen den Racern einiges an Mut und Können ab. Wer sich in den letzten Tagen auf Instagram und Youtube umgeschaut hat, wird wahrscheinlich die viralen Clips von Johannes Fischbachs Sturz, Lewis Buchanan “Ausweichsversuch” und Geaorge Brannigans Purzelbaum am höchsten Drop der Hardline Geschichte gesehen haben. Kaum ein Event verlangt der Elite der Szene so viel ab wie Red Bull Hardline.

Wer sich das Event Live anschauen mag, sollte heute um 15:00 auf Redbull.com vorbeischauen. Dort findet ihr den Live-Stream kommentiert von Youtuber und Podcaster Jasper Jauch.

Werbung

HIer gehts zum Live Stream: www.redbull.com

photo by Dinas Mawydd

VIDEO: Remy Metailler geht steil auf neuen Trails in Kimberley, BC.

Squamish Freeracer Remy Metailler ist aktuell auf einer Tour durch British Columbia und nimmt uns in seinen Videos mit auf die anspruchsvollen Trails. Die kleine Stadt in den Kootenay Rockies bietet neben seinem beliebten Wintersport Angebot auch eine Vielfalt an Mountainbike Trails und weiteren Aktivitäten. 

Once again a new trail for us to discover! Short visit in Kimberley but we will ride some more next time! Click here to support my channel and help me to do more edits like this!

Werbung

VIDEO: Johannes Fischbach – Red Bull Hardline VLOGS 1 – 3, Training, First Hits und Crash

World Cup Racer Johannes Fischbach wurde zur Red Bull Hardline eingeladen und nimmt uns in seinen Vlogs mit hinter die Kulissen und auf die Strecke. In den ersten Vlogs sehen wir wie sich die Fahrer an die massiven und gefährlichen Features ran tasten und trainieren. In Vlog Nr 3 geht es ums Qualifying und den extremen Sturz von Johannes kurz vor dem Ziel. Zum Glück ist ihm fast nichts passiert, jedoch kann er beim heutigen Rennen aufgrund eines gebrochenen Rahmens nicht an den Start gehen.

Werbung

VIDEO: Red Bull Hardline – First Hits und Interviews

Gestern war es soweit und die Athleten der 2021 Hardline durften zum ersten mal auf den Kurs. Dabei tasteten sie sich Abschnitt für Abschnitt die Strecke nach unten und sorgten direkt mit richtig viel Air-Time für virale Clips. World Champ Reece Wilson moderiert das ganze und stellt sich dabei besser an wie beim Bach-Gap in Les Gets. 😉

The most daring of the best Mountain Bikers on the planet have gathered in Wales for an MTB race second to none. The Red Bull Hardline course is so demanding even the most skilled need some time to get it dialled in and that’s exactly what they have been up to recently. Get to load down of all the action that happened above the Dyfi Valley, presented to you by BFGoodrich and none other than the current downhill MTB World Champion Reece Wilson.

Werbung