Charles Cole und die Story hinter FIVE TEN und adidas

Die Marke der Mutigen trifft adidas Outdoor

Vielen ist es bereits seit Jahren bekannt und manchen auch nicht, aber Five Ten gehört seit 2011 zu adidas. Was viele nicht wissen, Five Ten hat seinem Ursprung im Berg- und Klettersport. Die inzwischen deutsche Firma wurde 1985 von Charles Cole (rechts im Bild) zusammen mit seiner Familie gegründet. Der Betrag für die Aufnahme in den Großkonzern brachte Cole sage und schreibe 25 Millionen US-Dollar.

Bild zeigt Charles Cole und seine Familie

Was interessant ist, dass FIVE TEN damals aus der Not heraus entstanden ist. Cole war ein wagemutiger Kletterer und berühmt für seine waghalsigen Runouts und seinem grenzenlosem Vertrauen in windige Sicherungen beim Techno-Klettern. Doch als Cole die Route „Space“ VI 5.10 A4 am El Capitan fertigstellte und zurück im berühmten Camp 4 einkehrte, hing eine Nachricht für ihn am schwarzen Brett. Sein Vater hat einen Schlaganfall und Herzinfarkt erlitten. Auf einmal fehlte Cole und seiner Famile das Geld zum Leben wie er in einem Interview dem Adventure Sports Journal berichtete und somit sah er es nun als seine Aufgabe, dafür Sorge zu tragen, wozu sein Vater nun nicht mehr in der Lage war. Cole wollte selbst nie in der Kletterindustrie arbeiten – zu groß die Angst, den Spaß am Sport zu verlieren. Doch Cole hatte hier einfach seinen Spirit, seine Leideschaft und es war das einzige, wo er sich vielleicht besser auskannte als so manch anderer.

Bild zeigt eine 5:10 Kletterwand am Yosmite

 

Bild Zeigt Charles Cole am El Capitan 1980

Der Name Five Ten rührt vom Schwierigkeitsgrad 5:10, der dem der Extremanstiege in Yosmite entspricht, siehe Bild. Und Cole wusste, was ihm selbst als Extremkletterer fehlt und machte sich an die Arbeit. Er setzte sich in die Bibliothek des Kalifornischen Technologieinstitutes und las alles, was er finden konnte über Gummi. Zusammen mit Chemikern einer Gummiproduktion entwicklete er die uns allseits bekannte “Stealth Rubber” Gummimischung. Diese Mischung besohlt auf ein paar bequemen 10$ Tennisschuhen aus Polen legte den Grundstein für die Erfolgsgeschichte von Five Ten.

Bild zeigt die ersten Five Tennies

In den 90er Jahren erkannte dann auch die Mountainbike-Community, dass die Vorteile von Five Ten Performance Footwear über die Welt des Kletterns weit hinausgeht. Und somit kam es wie es kommen sollte. Ab 2000 war es dann soweit. Nachdem Five Ten erfuhr, dass berühmte Downhill Racer wie Chris Kovarik and Nathan Rennie auf die Five Ten Stealth Rubber Gummimischung vertrauen, begann die die Produktion im MTB-Sektor. 2002 gewann Sam Hill mit den Five Ten am Fuß den UCI World Cup. Seither dominiert die Marke den Schuhsektor der Fahrradindustrie.

Bild zeigt Max Kovarik mit seinen FIVE TEN

Dann im Jahr 2011 war es soweit – Five Ten wurde Teil des adidas Konzerns. Und viele denken mit hoher Sicherheit. Und wieder einmal hat ein großer Konzern eine nicht so große Firma geschluckt. Allerdings war Cole über das Angebot von Adidas damals mehr als erfreut – Zitat Cole: „Ich hatte in den letzten zehn Jahren Design-Ideen, die ich mir nicht leisten konnte. Mit adidas kann ich sie verwirklichen. Es war der perfekte Deal. Wir machen Dinge, die adidas nicht unter ihrem eigenen Namen tun kann, und sie brachten dringend benötigtes Kapital ein. Bei Five Ten gibt es eine Menge Innovationen. Wir arbeiten an einigen wirklich schönen und eleganten Lösungen für einige langjährige Designprobleme.“

Cole verstarb am 14. Juli 2018 im Alter von 63 Jahren.

Cahrles Cole – Erfinder, Pionier, Gründer von Five Ten, Ehemann und Vater von 3 Kindern

Dieses Jahr, 2019 wurde das adidas Five Ten Collaboration-Logo geboren, was ab sofort auf allen Neuentwicklungen der Five Ten Schuhe zu sehen ist.

Mit einem Tribut an John Cole wird adidas neben anderen coolen Modellen eine Edition auf den Markt bringen, die uns zurück in das Jahr 1985 und der Geburtsstunde von bringt. Der Five Tennie ist zwar kein MTB-Schuh, aber defintiv ein Schuh mit Geschichte, den es sich zu kaufen lohnt.

Previous ArticleNext Article

Video: Gee Atherton’s GoPro Course Preview: DH World Cup Lousa

Gee Atherton

Die letzten Zwei Rennen der World Cup Saison finden in Lousa, Portugal statt und Gee Atherton nimmt uns mit auf die erste Strecke des Rennwochenende. Die 2,5km lange Strecke hat von flachen Sprint-Sektionen, zerbombten Anlegern, über extrem steile und wurzelige Passagen einiges zu bieten und wird für ein spannendes Rennen am Freitag sorgen. 

The 2020 UCI MTB Downhill World Cup will conclude on the lush, green slopes above the picturesque town of Lousa. This Portuguese venue will host the World’s elite DH riders for the first time and the setting for the final two races of the season could not be better. The 2,5km long track includes everything needed for a world class downhill spectacle – from fast open sections, tight berms & loose loam to insanely steep sections full of roots, flat out pedalling sections and jump lines. – Red Bull

Mehr über Gee Atherton findet ihr hier: Instagram, YouTube, Atherton Bikes

Tomas Lemoine – Ein perfekter Tag

Tomas Lemoine sitzt mit reibendem Händen vor dem Lagerfeuer. Auf seiner Haut sind seine zahlreichen Tattoos zu sehen

Urlaub zu Hause? Aber nicht ohne Bike! In seinem neuen Videoclip A Perfect Day macht sich der französische Slopestyle-Star Tomas Lemoine, zusammen mit seiner Freundin Carla und seinem langjährigen Freund und Kameramann JC Pieri, auf zu einem Abenteuer durch Südfrankreich. Das Resultat ist ein 3 Minuten langes, emotions- und actionreiches Video, welches die Liebe zum Biken mit der wunderschönen Szenerie Südfrankreichs vereint:

Ein gemütliches Zusammensein vor den wärmenden Flammen des Lagerfeuers zusammen mit seinen Liebsten und Natur, soweit das Auge reicht. Bereits der Beginn von Lemoines neuem Video vermittelt das Gefühl von Freiheit in seiner reinsten Form. In den frühen Morgenstunden genießen der junge Franzose, Carla und Hund Rolly den Sonnenaufgang. Unter den wachsamen Augen des Vierbeiners pumpt Tomas noch schnell etwas Druck in seine Reifen, denn das weiche Licht der Morgensonne ist wie gemacht für dieses Projekt.

Tomas Lemoine springt in der kargen Landschaft mit seinem Bike von einem großen Kicker
Tomas Lemoine zeigt uns was er alles drauf hat auf seinem Bike © JC Pieri

Kurz darauf findet sich der junge Franzose auf der Spitze eines Bergrückens wieder. Ein kurzer Tritt in die Pedale und Tomas bahnt sich, leichtfüßig und mühelos wie eine Katze, seinen Weg in Richtung Tal. Carla und Rolly folgen gespannt der Show. Dabei ist der Mountainbike-Star wohl eher für sein großes Trick-Repertoire bekannt, als für seine Downhill-Skills. So wechselt er im zweiten Teil des Videos auf sein Freeride Bike und wirbelt kurz darauf mit hochkomplexen Tricks, wie einem 360 Inside Invert, durch den Wald. Ein Trick, den man auf einem gefederten Mountainbike nicht oft zu sehen bekommt.

Komplettiert wird das Video durch eine Skatepark-Session in der Bowl of Marseille. Mit hohen Airs und eleganten Tricks kommt zu Ende des Videos noch einmal der gewohnte Lil Moine Flair auf. Nach einem langen Tag auf dem Bike ist es höchste Zeit für einen erfrischenden Sprung ins Mittelmeer.

Tomas Lemoine, seine Freundin Carla & ihr Hund Rolly schauen auf das offene Meer mit ihren beiden Bikes in der Hand
Tomas Lemoine, Carla und ihr Hund Rolly © JC Pieri

Dank dem detailreichen Skript von Filmer JC Pieri, konnte der Clip in nur zwei Tagen vollständig fertig gestellt werden. Das Resultat weicht dabei deutlich vom typischen Tomas Lemoine-Style ab, doch Tomas zeigte sich begeistert:

Das Video unterscheidet sich im Style deutlich von meinen letzten Projekten. Der Clip soll eine Geschichte erzählen, die alle meine Bikes mit einbezieht. Die Art und Weise, wie JC an seine Projekte herangeht, passte dabei einfach perfekt. Deshalb bin ich glücklich, dass wir dieses Projekt gemeinsam realisieren konnten.

Tomas Lemoine

Folge Tomas Lemoine auf Social Media:

Instagram: tomaslemoine
Facebook: TomasLemoineFanpage
YouTube: LIL MOINE

Folge JC Pieri auf Social Media:

Instagram: jcpieri
Facebook: jcpierivisual
YouTube: JC Pieri

Video: Bernard Kerr – der ultimative Track Walk

Bernard Kerr

Bernard Kerr nimmt uns in diesem fast 30 minütigen Video mit hinter die Kulissen eines World Cups und zeigt uns die komplette Strecke in Lousa. Beim Track Walk trifft er auf andere Athleten wie Brendog, Aaron Gwin und den Action-Sports Filmer Clay Porter. 

Wer Lust auf einen ausführlichen Track-Walk hat und etwas hinter die Kulissen eines UCI Rennen schauen will, sollte sich unbedingt die Videos von Bernard anschauen. Denn er zeigt nicht nur die perfekte Fassade eines World Cups, sondern ermöglicht tiefere Einblicke, spricht über Sponsoren und zeigt den Alltag eines Mountainbike-Profis auf sympathische Art und Weise.

Mehr über Bernard Kerr findet ihr hier: Instagram, YouTube, Pivot

 

Video: Wyn TV – Track Walk World Cup Lousa

Wyn TV

Das World Cup Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und die letzten zwei Rennen finden diese Woche im “trockenen” Lousa in Portugal statt. Wyn Masters ist wieder auf dem Track unterwegs und unterhält sich mit den Athleten über die neue Strecke und die perfekte Linienwahl.

Wyn Masters ist mittlerweile wohl eins der bekanntesten Gesichter des World Cups. Der sympathische Neuseeländer ist nicht nur durch seine Erfolge im Sport bekannt, sondern auch durch sein Engagement für die MTB-Szene. Seit einiger Zeit produziert er bei sämtlichen World Cups und EWS Rennen sein YouTube Format Wyn Tv bei dem er Athleten und Kollegen interviewt und einen großen Einblick in den Sport gewährt.

Mehr über Wyn findet ihr hier: Instagram, Wyn TV, GTbicycles

 

Alutech eFanes – CNC-Gefrästes Alu Monster

eFanes

Das neue Alutech eFanes wird Liebhabern von Aluminium, fetten Schweißnähten und deutscher Handwerkskunst einiges an Freude verursachen. Denn das norddeutsche Unternehmen präsentiert mit seinem ersten E-Bike ein CNC-gefrästes, aus zwei Hälften bestehendes und zusammengeschweißtes Mountainbike, dass unteranderem mit viel Federweg und einer beeindruckenden Optik punktet.

Über die Fertigung des eFanes

Der aus 6061er Aluminium bestehende Rahmen wird in zwei Hälften aus dem vollen Block gefräst. Dieser Fertigungsprozess findet in Deutschland statt. Der dabei entstehende Fräsabfall wird einerseits zur Produktion von Kleinfrästeilen weiter verwendet, andererseits zu 100% recycelt. Der ganze Fräsprozess braucht dabei zwischen sechs bis 24 Stunden, wobei hier schon an einer Optimierung gearbeitet wird.

E-MTB

Wenn die zwei Hälften fertiggestellt sind, werden sie unter der Verwendung eines Speizalschutzgases bei niedrigeren Temperaturen und einer Dauer von bis zu sechs Stunden zusammengeschweißt.

Alutech schafft mit diesen Prozessen eine Produktion mit geringen Stückzahlen, Fertigungen auf Anfrage und flexible Formgebungen. Die Materialstärken können dabei an die Kraftverläufe angepasst werden, was zu einer Gewichtsreduktion führt. Ein CNC gefräster eFanes Rahmen soll somit leichter als ein vergleichbarer Rahmen aus einem Rohrsatz sein.

Stolz ist das Unternehmen auch auf die Möglichkeiten die das Verfahren bietet, sowie, dass die Produktion in Deutschland stattfinden kann und wollen somit ein Zeichen setzten, dass die Herstellung von Rahmen und Teilen nicht im Ausland stattfinden muss.

Alutech eFanes

Die Komponenten und Spezifikationen

Das neue E-MTB der Schleswig-Holsteiner kommt mit 170mm Federweg, einer Fox 38 Float in der Front und einem Fox Float X2 Dämpfer im Heck. Geschaltet wird Dank Sram Eagle AXS elektronisch und für genügend Bremskraft soll die Sram Code RSC mit 203mm Scheiben sorgen.

Einsatzbereich:Enduro
Laufradgröße:275 / 29 (Mullet)
Modelljahr:2021
Versandgewicht:30,000 Kg
Artikelgewicht:21,150 kg / Stk
Farbe / Design:alu gebürstet - ohne Klarlack
Dämpfer:FOX Float X2 Kashima 230-65mm (170mm Federweg)
Gabel:FOX 38 Float / Grip2 / 29 / Kashima / 170mm / 1.5 / black
Steuersatz:Acros mit Lenkanschlag
Vorbau:TwinWorks CNC, 35mm, 5°, schwarz
Lenker:SQLab 30X Carbon high 12° backsweep
Griffe:SQLab 7OX medium
Sattelklemme:BikeYoke Squeezy 39mm
Sattelstütze:Bike Yoke Revive 185mm 34.9mm
Sattel:SQLab 60X
Schalthebel:SRAM XX1 Eagle AXS Controler / 12speed
Schaltwerk:SRAM XX1 Eagle AXS with battery cover / 12speed
Kettenführung:e*thirteen Typ EP8
Kurbelsatz:e*thirteen Typ EP8 carbon / 165mm / Kettenblatt 34Zähne
Kette:SRAM XX1 Eagle rainbow 12speed
Kassette:SRAM XX1 Eagle XG1299 12speed 10-52T Rainbow color
Bremsen:SRAM Code RSC 203/203mm
Laufräder:DT Swiss HXC / Carbon rim 30mm / front 29 15x110mm / rear 275 12x148mm
Bereifung:Maxxis Minion DHF 29x2,5 / Maxxis DHRII 27,5x2,6
Schläuche:Schwalbe SV19 40/62-584/635 (275/29x1.50-2.50)
Pedale:optional
Preis: 15.999,90 €

Die Kombination aus hohem Fertigungsstandard und premium Komponenten führt natürlich zu hohen Kosten. Somit kommt der CNC gefräste Alu-Bolide mit Fox Fahrwerk auf einen stolzen Preis von 15.999,90 €. 

eFanes

eFanes Geo

ML
A Reach450 mm480 mm
B Stack613 mm623 mm
C Oberrohr (Horizontal)596 mm625 mm
D Oberrohr (Parallel)575 mm602 mm
E Sitzrohrlänge435 mm450 mm
F Einbaulänge Dämpfer230x65 mm230x60 mm
G Sitzwinkel76,5°76,5°
H Sitzwinkel (Parallel)70,0°70,0°
I Kettenstrebe428,5 mm428,5 mm
J Radstand1214 mm1244 mm
K Länge Front785 mm815 mm
L Tretlagerhöhe*353 mm353 mm
M Überstandshöhe*718 mm723 mm
N Tretlagerabsenkung9 mm9 mm
O Lenkwinkel64°64°
P Nachlauf42 mm42 mm
Q Gabel Einbaulänge562 mm562 mm
R Steuerrohr Länge110 mm120mm
* VR: 29 x 2.5” / HR: 27.5 x 2.6“ | Front: 29 x 2.5” / Rear: 27.5 x 2.6”

Mehr Infos zum neuen Alutech eFanes findet ihr unter folgender Internet-Adresse:

www.alutech-cycles.com

 

Video: Die ultimative Brandon Semenuk RAW 100 Compilation

Brandon Semenuk

Vor gut einer Woche kam der neueste Teil der RAW 100 Serie von Brandon Semenuk raus. Nun gibt es von Red Bull eine Compilation des Kanadiers in der alle Teile von Utah, Kalifornien bis British Columbia dabei sind. Style, Tricks und spektakuläre Aufnahmen garantiert! 

Brandon Semenuk and RAW 100… enough said. Watch the ultimate Brandon Semenuk compilation that follows the Canadian freeride mountain biker along his epic RAW 100 MTB sessions across California, Utah and British Columbia. – Red Bull