Liveübertragung: UCI Mountain Bike World Cup

Fort William – 31. Mai 2019 – Am Wochenende geht es wieder schnell bergab – und das mit voller Absicht. In Fort William (GBR) steht der zweite Downhill-Event des Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup 2019 auf dem Programm. Auch bei der 17. Austragung des Klassikers werden sich wieder Tausende Zuschauer an der legendären und extrem anspruchsvollen Rennstrecke einfinden. So unvorhersehbar wie das schottische Wetter wird auch der Rennausgang. Können Tahnée Seagrave (GBR) und Loic Bruni (FRA) ihre Siege aus Maribor wiederholen? Zu welcher Leistung ist Altmeister Greg Minnaar (RSA) fähig? Wie ist die Form des amtierenden Gesamtweltcupsiegers Amaury Pierron (FRA)? Kann Rachel Atherton (GBR) zurückschlagen? Gelingt der jungen Deutschen Nina Hoffmann der Sprung aufs Podium?

Die zweite Runde des Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup 2019 mit deutschem und englischem Kommentar live aus Fort William am 02. Juni ab 13:30 und on-demand jederzeit und überall verfügbar – nur auf Red Bull TV!


Bild zeigt Amaury Pierron | Photo by Nathan Hughes

Wie gewohnt, überträgt Red Bull TV den Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup live und on-demand neben dem englischen Stream auch mit deutschem Kommentar. Beim zweiten Weltcup-Stopp der Saison, am 02. Juni wird Guido Heuber die Downhill-Rennen mit dem ehemaligen Europameister und sechsfachen österreichischen Staatsmeister Markus Pekoll im deutschsprachigen Livestream begleiten. Die Übertragung des Finallaufs der Damen beginnt am Sonntag um 13:30 Uhr. Das Herren-Rennen wird ab 14:45 Uhr ausgestrahlt.

Werbung

Werbung


Bild zeigt Marine Cabirou | Photo by Nathan Hughes

Die Highspeed-Abfahrt in Fort William steht vor allem für Adrenalin und Ausdauer. Besonders letztgenanntes ist für die Fahrerinnen und Fahrer auf der mit rund 2.800 Metern längsten Strecke im Weltcup-Kalender gefragt. Um die Athleten immer wieder vor neue Herausforderungen zu stellen, wird die Strecke regelmäßig verändert, und so können sich Fahrer und Zuschauer auch in diesem Jahr auf einige Neuerungen freuen. Wem gelingt es, die schwierige, extrem lange Strecke am besten zu meistern?


Bild zeigt Loris Vergier | Photo by Nathan Hughes

Der Weltcup-Auftakt in Maribor begann mit einer faustdicken Überraschung. Altmeister Greg Minnaar qualifizierte sich nicht für den Finallauf. Nachdem der 37-Jährige aufgrund von Verletzungen in der Vorsaison seinen Status als „Protected Rider“ verlor, musste er im Qualifying einen Platz unter den Top 60 erreichen, um beim Rennen dabei sein zu dürfen. Ein Sturz auf der nassen, rutschigen Strecke verhinderte das vermeintlich obligatorische Unterfangen des 3-fachen Weltmeisters, 3-fachen Gesamtweltcupsiegers sowie 21-maligen Weltcupsiegers, und er verpasste die Qualifikation um 13/1000 Sekunden. Demzufolge wird der Veteran mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch nach Fort William reisen. Stolze sieben Mal fuhr er bereits auf der schottischen Strecke die schnellste Zeit. Kann Minnaar seinen Ausrutscher wieder gutmachen und in die Erfolgsspur zurückkehren?

 

Hinter ihren Erwartungen blieben beim Weltcup-Auftakt auch Amaury Pierron und Loris Vergier (beide FRA). Pierron belegte in Slowenien lediglich den siebten Platz. In der Vorsaison gewann der amtierende Gesamtweltcupsieger noch drei Weltcuprennen. Vergier fiel nach einem Sturz weit zurück. Doch der 22-Jährige zeigte im Vorjahr mit Platz zwei, dass mit ihm in Fort William zu rechnen ist. In Vallnord erreichte er zudem seinen ersten Weltcupsieg. Besser machte es deren französischer Landsmann Loic Bruni, der in Maribor gewann und das erste Ausrufezeichen der Saison setzte. Welchem der hochfavorisierten Franzosen gelingt in Fort William der beste Run?


Bild zeigt Danny Heart | Photo by Nathan Hughes

Oder können die starken Briten ihren Heimvorteil nutzen? Danny Hart fuhr in Maribor auf Platz zwei und weist in Fort William eine zuversichtliche Bilanz auf: Viermal stand er auf dem Podium seit er 2012 in Schottland debütierte. Matt Walker war beim Saisonstart der schnellste in der Quali und komplettierte beim Rennen das Podium auf dem fünften Platz. Auch Laurie Greenland und Reece Wilson wollen mit dem heimischen Publikum im Rücken gute Ergebnisse einfahren.

 

Ebenfalls zu den Sieganwärtern gehören Aaron Gwin (USA) und Finn Iles (CAN). Gwin ist wie Minnaar einer der Altstars, die sich gegen die junge Garde erwehren müssen. 20 Weltcupsiege stehen bereits auf seinem Konto, damit ist der 31-Jährige nach Minnaar der zweiterfolgreichste Downhiller. Iles gehört zu den größten Talenten im Downhill-Sport. Dem 19-Jährigen fehlt lediglich die Konstanz zur absoluten Weltklasse.


Bild zeigt Rachel Atherton | Photo by Nathan Hughes

Während es bei den Männern ein breites Feld an Favoriten gibt, beschränkt sich die Anzahl von Sieganwärterinnen auf die großen Drei. Myriam Nicole (FRA), Tahnée Seagrave und Rachel Atherton (beide GBR) – sowie mit Abstrichen auf Tracey Hannah (AUS). Nicole jedoch erlitt in der Saisonvorbereitung einen Knöchelbruch und wird in Schottland nicht am Start stehen. Seagrave gewann den Auftakt in Maribor und reist selbstbewusst nach Fort William. Atherton landete mit weniger als einer Sekunde Rückstand auf dem zweiten Platz. Es war das erste Rennen auf einem Bike ihrer neuen Eigenmarke „Atherton Bikes“. Atherton oder Seagrave – wer triumphiert bei den Frauen? Mit Nina Hoffmann als Sechste und Sandra Rübesam auf Platz neun, waren die deutschen Farben in Maribor gleich doppelt in den Top 10 vertreten. Schafft eine der beiden Deutschen den Sprung auf das Podium?

 

Red Bull TV überträgt den Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup live und on-demand, jederzeit und überall verfügbar auf redbull.tv. Die Live-Übertragung startet am Sonntag, 28. April, um 12:30 Uhr. Weitere aktuelle Informationen und noch mehr actionreiche Unterhaltung rund um das Thema Mountainbike finden sich auf dem Red Bull Bike Channel auf redbull.tv/bike.

 

 

Der Mercedes-Benz UCI Downhill Mountain Bike World Cup – LIVE auf Red Bull TV:

(Replay der Live-Übertragung direkt nach den Rennen verfügbar)
Finale Fort William DHI Women – 02. Juni ab 13:30 live auf Red Bull TV

Finale Fort William DHI Men – 02. Juni ab 14:45 live auf Red Bull TV

Previous ArticleNext Article

Radon präsentiert neue Render Modelle – Carbon E-Bike mit neuer Bosch Technologie

Das beliebte Radon Render geht mit vorerst zwei Carbon Varianten ab 4.499 Euro, 160mm an der Front, 140mm am Heck und dem neuen Bosch Performance Line CX Motor in die nächste Runde. Hier erfahrt ihr kurz und knapp alles über das neue E-Mtb.

Wer sich ein bisschen mit den vorherigen Modellen des Bonner Versenders beschäftigt hat, wird sich an die fast durchweg guten Rezessionen erinnern können. Das Render wird als toller Allrounder zum tollen Preis geboten und kann auch auf den Trails glänzen. 2022 gehts nun mit zwei Varianten in die nächste Runde. Das Render 8.0 wird für 4.499 Euro und das Render 9.0 für 5.199 Euro erhältlich sein. Beide Modelle kommen mit Carbonrahmen, Bosch Performance Line CX Motor und vollintegrierter Powertube mit 625 Wh.

Optik und Features

Optisch hat sich an der Form des Rahmens erst mal nichts verändert. Markant sind jedoch die neuen Farbgebungen. Das 8.0 ist in einer Schwarz/Rot Kombination erhältlich, die nur vom knalligen Gelb der 9.0 Variante in den Schatten gestellt wird.

Werbung

Werbung

Radon E Bike

Unterhalb des Dämpfer befindet sich eine Möglichkeit, um einen Flaschenhalter zu montieren. Wer Schlauch und Tools mit nehmen möchte, muss diese mit einem Strap im Rahmen befestigen. Dafür ist am Render ausreichend Platz.

Der Frontrahmen aus Carbon hat einen Verbindungssteg zwischen Ober- und Unterrohr, der sowohl als Designelement an einen Flügel erinnert, als auch in technischer Hinsicht die Steifigkeit erhöhen soll und gleichzeitig als Aufnahme für den Dämpfer fungiert. Die 625 Wh große Batterie sitzt integriert im Unterrohr in einer Patrone, die den wackelfreien Sitz gewährleisten soll und außerdem die intern verlegten Züge seitlich führt und somit für Klapperfreiheit sorgt. Eine abnehmbare Kunststoffklappe schließt das Unterrohr ab und ermöglicht bei Bedarf die Entnahme des Akkus. Für den Ladevorgang ist das jedoch nicht nötig, denn der Rahmen verfügt im Sitzrohr über eine externe Ladebuchse.

Das Render rollt übrigens auf 29″ Laufrädern auf denen Reifen mit einer Breite von bis zu 2,6″ montiert werden können. Der Hauptrahmen ist wie schon erwähnt aus Carbon, während der Hinterbau aus Aluminium gefertigt wird.

Geometrie – nicht mit dem Trend gegangen

Schauen wir uns die Geometrie an, fällt direkt auf, dass wir hier nicht unbedingt das modernste Mountainbike vor uns haben. Der Reach in der Größe XL kommt grade mal auf 473mm. Das ist zwar nicht unbedingt kurz, aber wesentlich kürzer als man es von einem modernen E-Mtb erwarten kann. Vergleichen wir die Geo mit dem vor wenigen Wochen vorgestellten Trek Rail Modellen wird der Unterschied schnell klar. Das Rail hat in der Größe XL einen Reach von bis zu 520mm.

Aber was für Auswirkungen hat das auf die Performance des Radon Render? Nicht unbedingt viel. Klar ist es nicht das modernste Rad auf dem Markt, aber gerade für Anfänger und Rider, die ein eher wendiges und kurzes Fahrrad bevorzugen, ist das Render interessant. Eine lange und flache Geometrie verlangt nämlich auch eine aktive Fahrweise und kann somit vor allem Neulinge im Sport gerne mal überfordern.

Das Render wird von Radon in die Bike-Kategorie All-Mountain und Enduro eingeordnet und passt mit seinem 160mm an der Front und 140mm am Heck vor allem in Erstere.

Radon Render – Komponenten und Ausstattung 

Vorerst wird es zwei neue Modelle des Bonner E-Mtb geben. Den Einstieg macht das Render 8.0 für 4.499 Euro mit Bosch Performance Line CX Motor der 4. Generation, Fox 36 Rhythm Federgabel, Fox Float X Performance EVOL LV Dämpfer und Maxxis Minion DHF und DHR II Reifen.

Darauf folgt das Render 9.0 ebenfalls mit Bosch Performance Line CX Motor und 625 Wh Akku. Weitere Komponenten sind die Fox 36 Performance FIT GRIP Federgabel, der Fox Float X Performance EVOL LV Dämpfer, Shimano XT Schaltung und Bremse und ein SUNringlé Düroc SD37 Expert Laufradsatz. Das Render 9.0 ist für 5.199 Euro erhältlich.

Die neuen RENDER Modelle 8.0 und 9.0 sind jetzt online und werden im April verfügbar sein. Neben den Einstiegsrädern werden drei weitere Modelle mit großem 750 Wh Akku und dem smarten System von Bosch folgen und das Lineup nach oben abrunden.

Unseren Test zum 2021 Radon Render 10.0 findet ihr hier: www.gravity-magazine.de

Weitere Informationen findet ihr auf: www.radon-bikes.de

NEWS: Freeride Legende Cam Zink ab 2022 auf Devinci Bikes unterwegs

Wenn man an Freeride denkt, kommt man schnell auf die gewagten Tricks und Sprünge von Cam Zink. Der Amerikaner hat mit seinen Rampage Läufen Geschichte geschrieben und sich in die Herzen der Szene eingebrannt. Heute verkündete Devinci, dass Zink ab sofort auf den Rädern des kanadischen Herstellers unterwegs sein wird. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cycles Devinci (@cyclesdevinci)

YT verkündet Pause für das YT Mob World Cup Team

YT verkündet im neusten Video, dass das World Cup Team eine Pause nimmt. Zuletzt waren David Trummer, Guy Johnston, Oisin O Callaghan und Dakotah Norton für den YT Mob an den Start gegangen. Was das nun für die Athleten bedeutet und ob sie die nächste Saison für andere Sponsoren, oder weiterhin für YT fahren, können wir noch nicht sagen.

All great things must end, it’s time to pause the chapter with @The YT Mob as you know it. Over the years we’ve celebrated success with the Worlds best, developed #youngtalent and shared plenty of #goodtimes!

Werbung

Werbung

NEWS: Laurie Greenland und MS Mondraker gehen getrennte Wege

Laurie Greenland trennt sich nach sechs Jahren von seinem World Cup Rennstall MS Mondraker wie die folgende Pressemitteilung verlauten lässt.

Seit Laurie Greenland 2016 Teil des MS Mondraker Teams wurde, hat ihm Mondraker eine unglaubliche Anzahl an Platzierungen am Podium zu verdanken. Nach 6 Jahren enger Zusammenarbeit mit Mondraker und dem Team wird der Junioren-Weltmeister des Jahres 2015 für die nächste Saison neue Wege einschlagen.

Bereits 2016, in seiner allerersten Saison im MS Team konnte Greenland mit der Silbermedaille bei der UCI Downhill Weltmeisterschaft in Val di Sole ein Karriere Highlight erreichen. Dort trug er, hinter seinem Teamkollegen Danny Hart und vor Florent Payet, einen wichtigen Teil zum historischen Mondraker Dreifachsieg bei – dem ersten Podium bei UCI Downhill Weltmeisterschaften, bei dem eine Radmarke alle drei Medaillen gewinnen konnte.

Werbung

Werbung

Nach der WM-Silbermedaille 2016 gelangen Greenland mit seinem Mondraker Summum und Summum Carbon mehrere Weltcup Podest-Plätze. Neben Platz 4 in der Lenzerheide 2017, Platz 2 in Leogang 2018, Platz 2 in Val di Sole 2018, Platz 4 in Vallnord 2018 und Platz 3 in Les Gets 2019 gelang ihm 2019 in Val di Sole sein erster Weltcup-Sieg.

2021 stellte er abermals, mit einem 3. Platz beim Weltcup in Marburg und einem 5. in der Lenzerheide, sein fahrtechnisches Können unter Beweis.

Abseits des Weltcupgeschehens ließ der Brite mit Siegen beim IXS Europa Cup in Marburg 2018 und in Pila 2019 aufhorchen. Mit einem beeindruckenden 2. Platz beim extremen RedBull Hardline Downhillrennen stellte er seine unglaublichen Fähigkeiten am Bike eindrucksvoll zur Schau.

„Nichts währt ewig. Aber es waren 6 Jahre, emotionale Jahre, in denen wir mit Laurie mitgefiebert haben. Egal ob vor dem Fernseher oder noch besser Live an der Ziellinie zahlreicher Weltcups – mit der Stoppuhr stets im Blick. Laurie ist einer der Fahrer, die sich während ihrer Zeit bei Mondraker im Elite Feld behauptet haben und auch einen großen Teil zum Erfolg des MS Mondraker Teams beigetragen haben. Wir sind gemeinsam gewachsen und umso wichtiger, wir haben gemeinsam den Wettkampfspirit gelebt, was einen zusammenschweißt. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft – wir sehen uns in den Pits!“ – Miguel Pina, CEO Mondraker

Der 24-Jährige wird seine Karriere fortan mit einem anderen Team fortsetzen. Wir von Mondraker, jeder einzelne der Mondraker Familie, bedanken uns aus tiefstem Herzen für die unglaubliche gemeinsame Zeit, die Hingabe zum Sport, seinen Teamgeist und für die Podiums, die er uns geschenkt hat.

Weicon 13-teiliges Pflegeset + Verlosung

Es ist wieder kalt, nass und matschig auf den Trails und wir alle brauchen Reinigungsmittel um unsere geliebten Räder in Stand zu halten. Passend dazu gibt es ein 13-teiliges Pflegeset von Weicon mit Reiniger, Pflegespray, Ölen und Zubehör. Wir stellen euch die Produkte vor und am Ende des Artikels habt ihr die Chance das komplette Set zu gewinnen.

Schon seit 1947 produziert der deutsche Hersteller verschiedenste, teils hoch spezielle Artikel für die Industrie. Das Sortiment besteht aus über 400 Produkten die aus Klebstoffen, Hochleistungsmontagepasten und vielen weiteren Stoffen und Sprays. Seit einiger Zeit gehören auch Fahrradpflegemittel zum Sortiment.

13-Produkte für euer Fahrrad

Das komplette Set besteht aus insgesamt 13 Teilen. Vom Reiniger, Montagepaste bis hin zum Schwamm und Tools ist hier einiges an praktischen Utensilien für euer Rad enthalten. Das Set wird in einem großen wiederverschließbaren Eimer geliefert der auch als Putzeimer genutzt werden kann.

Werbung

Werbung

Der Weicon Fahrradreiniger wird am besten mit etwas lauwarmen Wasser in dem mitgelieferten Pumpsprüher gemischt und dann auf das Fahrrad gesprüht. Zum weiteren Reinigen gibt es einen Schwamm, Tools für die Reinigung der Kassette und ein Microfasertuch um dem sauberen Rad den letzten Glanz zu verleihen.

Einige der Reinigungsmittel können durchaus auch für Kleidung, Helme und Zubehör verwendet werden. Zum Beispiel ist der Multi-Schaum sehr praktisch für die Reinigung eurer Helme.

Weicon Fahrradreiniger

Weicon Fahrradreiniger 

Der Fahrradreiniger entfernt Schmutz, entfettet und eignet sich für alle Oberflächen aus Metall, Kunststoff, Gummi, Carbon und Aluminium – und soll hartnäckigen Schmutz, wie Öl, festgebackenen Schlamm,
Staub, Fett und Harz lösen.

Multi Schaum

Der Schaumreiniger soll hartnäckigen Schmutz, wie Insekten, Schmierflecken und Schmutzfilme, selbst von lackierten Oberflächen lösen. Vom Fahrradlicht über Lenker, Schaltung, Rahmen, Felgen, Speichen, Pedale, Sattel, Schutzblech bis hin zum Rücklicht. Der Multi-Schaum kann auch zur Reinigung des Zubehörs, wie Fahrradhelm, Kindersitz, Satteltaschen oder Fahrradanhänger genutzt werden und entfernt schonend Flecken aus Textilien.

Weicon Fahrradreiniger

Antriebsreiniger

Der Spezialreiniger ist universell einsetzbar und reinigt, entfettet und verdunstet völlig rückstandsfrei. Das Spray entfernt Schmutz von Fahrradketten, Kettenblättern, Zahnkränzen, Schaltwerk und Felgen usw.

Weicon Fahrradreiniger

Pflegespray

Mit diesem Pflegespray lässt sich das Fahrrad putzen, bis es wieder richtig glänzt! Das Spray ist Reiniger, Korrosionsschutz, Schmiermittel und Kontaktspray in einem Produkt und pflegt dank spezieller PTFE-Formel schonend und zuverlässig sämtliche Oberflächen am Rad.

Weicon Fahrradreiniger

Kettenöl

Das Kettenöl sorgt dank spezieller PTFE-Formel für extreme Leichtgängigkeit der Fahrradkette und anderer beweglicher Teile am Bike. Ideal zur Schmierung sowie zum Schützen vor Schmutz an Fahrradkette, Ritzel, Kassette, Schaltwerk und Co. Das weiße Öl soll eine einfache visuelle Kontrolle der geschmierten Bereiche ermöglichen.

Anti-Seize Paste

Anti-Seize High-Tech dient als Korrosionsschutz und Montagepaste für extrem beanspruchte Schraubverbindungen am Fahrrad. Mit der Paste können sich Schrauben nicht mehr festfressen und Pedale und Schnellspanner lassen sich bei Bedarf wieder sicher demontieren.

Weicon Lock

Mit Weiconlock AN 302-43 lassen sich sämtliche Schraubverbindungen am Fahrrad sichern. Ob auf Kopfsteinpflaster oder bei Downhill-Fahrten – die Schrauben rütteln sich nicht mehr los!

Weicon Fahrradreiniger

Zubehör

Das Zubehör des Weicon Set ist umfangreich. Pumpsprüher, Fasertuch, Reifenheber, Handschuhe, Schwamm und Zubehör zum Putzen der Kassette.

Weicon Pflegeset Verlosung

Nun zum spaßigen Teil. Ihr könnt das 13-teilige Pflegeset von Weicon gewinnen. Beantwortet uns einfach die folgende Frage und ihr habt die Chance alles was ihr für die matschige Saison braucht zu gewinnen. Teilnahmeschluss ist am 21.12.2021. Die Gewinner*innen werden von uns kontaktiert.

www.weicon.de